Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.11.2019 17:28



Hier geht es zum Streaming: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Benutzeravatar
Labrador Nelson
Beiträge: 13
Registriert: 18.02.2018 01:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von Labrador Nelson » 20.11.2019 00:23

Ach, Jörg, ich find deine Videos echt spitze! :Hüpf:
??????????? -??????????

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2314
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von Spiritflare82 » 20.11.2019 11:33

Fallen Order nimmt sich klar das Fromsoft Kampfsystem als Vorbild und leider wirkt es mehr gewollt als gekonnt. Dem Spiel hätte ein Arkham Kampfsystem besser gestanden.

Am schlimmsten sind die Hitboxen...
Beispiel:


dazu kommt input lag und allgemeine Animationsprobleme die es manchmal schwer machen zu erkennen was da abläuft
ich finde nicht das die Entwickler sich das "gut angeschaut" haben, sondern eher einen auf Fromsoft machen wollten ohne das ganze auch umsetzen zu können. Hab das Spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchgespielt und es hat mich echt Nerven gekostet-nicht weils so schwer war sondern einfach weils ungenau ist.

Am Ende ists mehr "Sekiro für arme" als was vernünftiges. Warum? weils verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt, wie soll man ein Spiel machen mit einem anspruchsvollen Kampfsystem was aber eine Storyschwierigkeit bietet...das passt nicht unter einen Hut
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 20.11.2019 11:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8980
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von 4P|T@xtchef » 20.11.2019 12:23

Jup, das stimmt: Die Bewegungsabläufe sind weniger präzise, das Kampffeedback ebenso. Nur können derartige Videos mit einzelnen Situationen nicht das komplette Erlebnis, vor allem nicht die viel häufigeren und besseren Duelle gegen humanoide Feinde abbilden. Aber für ein Star Wars, das sich ja zwingend an die breite Masse richten muss, sind die Nahkämpfe gelungen. Zwischen gut gemacht (Star Wars), sehr gut gemacht (The Surge 2) und ausgezeichnet gemacht (Sekiro) liegen ja zwei qualitative Klassen in unserer Einschätzung.;)
Zuletzt geändert von 4P|T@xtchef am 20.11.2019 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
bushdOc666
Beiträge: 17
Registriert: 17.04.2015 11:42
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von bushdOc666 » 20.11.2019 13:18

Ich kann Wertung & Einschätzung nur bestätigen. Star Wars Jedi: Fallen Order macht richtig Spaß, obwohl es nicht dieses geniale und präzise Kampfsystem von Dark Souls / Sekiro hat. Dafür atmet es ein dichtes Star Wars Feeling aus, was es schon lange nicht mehr als Spiel gegeben hat. Das Kind in mir, welches Die Rückkehr der Jedi-Ritter mit 5 Jahren im Kino gesehen hat, ist auf jeden Fall voll der Freude. :)

Benutzeravatar
Nekropolis
Beiträge: 69
Registriert: 19.10.2018 14:41
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von Nekropolis » 20.11.2019 23:30

Spiritflare82 hat geschrieben:
20.11.2019 11:33
Fallen Order nimmt sich klar das Fromsoft Kampfsystem als Vorbild und leider wirkt es mehr gewollt als gekonnt. Dem Spiel hätte ein Arkham Kampfsystem besser gestanden.

Am schlimmsten sind die Hitboxen...
Beispiel:


dazu kommt input lag und allgemeine Animationsprobleme die es manchmal schwer machen zu erkennen was da abläuft
ich finde nicht das die Entwickler sich das "gut angeschaut" haben, sondern eher einen auf Fromsoft machen wollten ohne das ganze auch umsetzen zu können. Hab das Spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchgespielt und es hat mich echt Nerven gekostet-nicht weils so schwer war sondern einfach weils ungenau ist.

Am Ende ists mehr "Sekiro für arme" als was vernünftiges. Warum? weils verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt, wie soll man ein Spiel machen mit einem anspruchsvollen Kampfsystem was aber eine Storyschwierigkeit bietet...das passt nicht unter einen Hut
Wie oft willst du denselben Rant eigentlich noch wiederholen? Sachliche Kritik zum Spiel gibt es genügend (siehe auch Jörgs Einordnung der jeweiligen Wertungen inkl. "The Surge 2" und "Sekiro"), da braucht es nun wahrlich keinen flamenden Papageien, der sich ein 20-sekündiges Videoschnipselchen (!) auserkoren hat, das die ansonsten recht dünne Argumentation stützen soll. Ich nehm' dir den Ärger einfach nicht ab, sorry, und ich bin weder EA- noch "Star Wars"-Fanboy. Dass es in dem Segment bessere Spiele bzw. Titel gibt, die diese Art von Kampfsystem besser implementiert haben, ist quasi unstreitbar, aber so furchtbar schlecht stellt sich "Jedi Fallen Order" nun auch nicht an.

Respawn Entertainment hat hier gute (!) Arbeit geleistet, die handwerklich sicherlich noch ausbaufähig ist. Ich persönlich vermute, dass EA und Disney nach dem Desaster mit dem eingestampften Spiel (u.A.) relativ "zügig" ein repräsentatives Produkt sehen wollten, das den sich in der Abwärtsspirale befindlichen Ruf der Marke (siehe "Battlefront 2" z.B.) aufbessern sollte - und genau das ist dem Entwickler hiermit auch gelungen. In Zukunft darf es aber gerne mehr Feinschliff sein, ja.
Zuletzt geändert von Nekropolis am 20.11.2019 23:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Solon25
Beiträge: 3784
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von Solon25 » 21.11.2019 09:00

Ich beisse mir grade an
Spoiler
Show
Malicos
im 3. SG die Zähne aus. Dabei habe ich folgendes beobachtet:

Ich bin direkt in die Offensive gegangen und habe ihm die Ausdauer mit etwa 10 Hieben weg geschlagen. Komme genau 1 mal zum zuschlagen, er springt zurück und von einem zum nächsten Augenblick ist seine Ausdauer wieder komplett voll.

Mir schlägt er die Ausdauer in 4 Schlägen runter. Wobei ich beim 4. Schlag noch Rest Ausdauer habe, aber trotzdem Schaden nehme.

Ausweichen schön und gut, nur was soll man machen wenn man nur 1m wegrollen kann und er einen 3-4m Angriffssprung hat?

Jetzt bin ich kurz davor für diesen Kampf die Schwierigkeit 1 runter zu stellen. Da bleibt ein fader Beigeschmack zurück und wundert sich nicht mehr weshalb die Jedi Jäger Einheiten durch zuschlagen kaum Schaden nehmen. Woher soll man da den Spielspaß nehmen wenn es nicht gut ausbalanciert ist?
Bild

slasher82
Beiträge: 747
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von slasher82 » 21.11.2019 17:53

schönes Video, mir hat Fallen Order richtig Spass gemacht, fand's auf Jedi Grandmaster auch richtig schön fordernd (dabei jederzeit fair, jeder der zahlreichen Tode war nachvollziehbar), dagegen war Sekiro fast schon ein Spaziergang (bevor hier die FS-Fanboys beleidigt sind: die andere Grade sind weniger anspruchsvoll / leichter als die FromSoftwareSpiele)

Benutzeravatar
Das Miez
Beiträge: 6241
Registriert: 23.03.2015 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von Das Miez » 22.11.2019 00:59

Solon25 hat geschrieben:
21.11.2019 09:00
Ich beisse mir grade an
Spoiler
Show
Malicos
im 3. SG die Zähne aus. Dabei habe ich folgendes beobachtet:

Ich bin direkt in die Offensive gegangen und habe ihm die Ausdauer mit etwa 10 Hieben weg geschlagen. Komme genau 1 mal zum zuschlagen, er springt zurück und von einem zum nächsten Augenblick ist seine Ausdauer wieder komplett voll.

Mir schlägt er die Ausdauer in 4 Schlägen runter. Wobei ich beim 4. Schlag noch Rest Ausdauer habe, aber trotzdem Schaden nehme.

Ausweichen schön und gut, nur was soll man machen wenn man nur 1m wegrollen kann und er einen 3-4m Angriffssprung hat?

Jetzt bin ich kurz davor für diesen Kampf die Schwierigkeit 1 runter zu stellen. Da bleibt ein fader Beigeschmack zurück und wundert sich nicht mehr weshalb die Jedi Jäger Einheiten durch zuschlagen kaum Schaden nehmen. Woher soll man da den Spielspaß nehmen wenn es nicht gut ausbalanciert ist?
War schon schön knackig; hatte den Kampf auch nur knapp auf dem 3. Schwierigkeitsgrad bewältigt.

Man kann aber recht gut Druck aufbauen:

- Hinsprinten + Sprintangriff verwenden
- Angriffstaste gedrückt halten für den Schwertwechsel-Move
- kurze Kombo hinterher und seine Ausdauer ist verbraucht
- Spezialangriffe für extra Schaden, Kombo, ...

Und nicht zu vergessen: Ein aufgeladener Machtschub bläst rund 1/3 der gegnerischen Ausdauer weg. Geht auch direkt mehrmals hintereinander.
Zuletzt geändert von Das Miez am 22.11.2019 01:00, insgesamt 1-mal geändert.

papapischu
Beiträge: 16
Registriert: 20.07.2007 21:10
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order: Epilog

Beitrag von papapischu » 24.11.2019 02:41

4P|T@xtchef hat geschrieben:
20.11.2019 12:23
Jup, das stimmt: Die Bewegungsabläufe sind weniger präzise, das Kampffeedback ebenso. Nur können derartige Videos mit einzelnen Situationen nicht das komplette Erlebnis, vor allem nicht die viel häufigeren und besseren Duelle gegen humanoide Feinde abbilden. Aber für ein Star Wars, das sich ja zwingend an die breite Masse richten muss, sind die Nahkämpfe gelungen. Zwischen gut gemacht (Star Wars), sehr gut gemacht (The Surge 2) und ausgezeichnet gemacht (Sekiro) liegen ja zwei qualitative Klassen in unserer Einschätzung.;)
Finde zwar das Sekiro Kampfsystem gut nur ein wenig langweilig, aber für mich Jörg ist das The Surge 2 Kampfsystem am motivierensten. Leider fand ich Sekiro nur Mittelmass die Bosse waren der Hammer aber das Spiel selbst war immer das selbe abwehren, Kontern,weg springen und von vorn. Wie gesagt Jörg, geschmäcker sind halt verschieden. Ich freue mich schon auf Jedi Fallen Order nur hast Du im Test geschrieben das die XBox X Probleme in Sachen Performance hat, sind die mit dem zweiten Patch behoben? Jetzt noch ein wenig Schleimerei, das erste was ich mir jeden Morgen zum Kaffee reinziehe ist um 6:00 Uhr, 4players und das seit 9 Jahren, ist "leider" oder Gott sei Dank war wobei ich mit Deinen Retro-Bewertungen nicht ganz so konform bin. Aber im Deutschsprachigen Raum das beste Gamingmagazin. Liebe Grüße Matthias

Antworten