Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von 4P|BOT2 »

Easy Lee
Beiträge: 5288
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Easy Lee »

Doch, es stimmt schon, weil Nintendo stark vom Saubermann-Image lebt. Das wird durch so eine App auf jeden Fall angekratzt. Auf der anderen Seite hat der eShovel-Shop schon seinen Teil dazu beigetragen, dass man Nintendo mittlerweile ebenso mit Ramsch assoziiert, wie andere mobile Plattformen. Auch wenn es hier die Dritthersteller-Software ist, die dieses Bild erzeugt.
Benutzeravatar
Raskir
LVL 2
17/99
7%
Beiträge: 10670
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Raskir »

Schöner Kommentar, wenn auch ein wenig brav. Aber das ist wohl deine Art, ruhig und höflich. Aber dennoch bestimmt, mir hats gefallen.

Inhaltlich gibt es wenig zu ergänzen, ich stimme mit ein und hoffe Nintendo dreht ein paar Gänge zurück. Diesen Makel haben schon so viele, dabei brauchen sie es doch nicht.

Aber ein mario kart ohne mp, das sowas überhaupt erlaubt ist :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things
ChrisJumper
Beiträge: 9478
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von ChrisJumper »

Ja. Ich finde das auch schade. Mich ekelt das auch ein wenig an weil ich da ebenfalls zu hohe Erwartungen habe, auch moralische. Aber wie ein gewisser Entwickler Anfang des Jahrhunderts sagte: Dumb Fu.. - Die kaufen das so. Die stehen da drauf.

Klar auch von dem nutzen dieser Programme können langfristig schädliche Nebenwirkungen entstehen, aber das ist dann irgendwo im Rahmen des normalen. Genau wie Cola, Fastfood, zu wenig Bewegung oder andere Sammel-Karten oder Spielsachen. Dafür wurde auch sehr oft viel Geld ausgegeben. Heutzutage ist da mehr Digital.

Wirklich bedenklicher als die Mechanismen der Ingametransaktionen, finde ich an den Apps eigentlich nur, das sie sehr Flach im Anspruch sind und fast keine Lernkurve bieten. Meisten so gestaltet sind das man Videos sieht und Animationen und Fenster zum weg klicken. So sehr das Kinder sich für etwas komplexeres fast schon gar nicht mehr lang genug konzentrieren können.

Es ist wohl immer so und war wohl auch schon immer so. Wenn man als Außenstehender das Problem erkannt hat, kann man da sich immer wieder nur an den Kopf fassen. Aber jede Generation muss wohl selber lernen mit ihren eigenen Herausforderungen umzugehen.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 847
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von xKepler-186f »

MTX und Glücksspiel sind keine Modeerscheinungen, mit der wir, insgesamt wohl eher älteren, Spielerschaft nichts anfangen können und es akzeptieren müssen. Das sind Systeme die wir alle zusammen ablehnen müssten. Da spielt das Alter oder die Generation keine Rolle.

Gerade bei Spielen, die an Kinder gerichtet sind, dürften solche abartigen Geschäftsmodelle nicht anbieten.

Guter Kommentar, aber meiner Meinung nach auch zu zahm.
Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 273
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von darkchild »

The way to go. Bald gibt's nur noch Free-2-Play, Games-as-a-Service, Streaming und Abo-Modelle. Einzig die Enthusiasten und Retro-Fans werden das klassische Gaming noch etwas am Leben halten können. Ich find' Mario Kart Tour auch noch nicht mal per sé richtig scheiße, es ist auch hier eher die Angst davor, dass auch Nintendo jetzt anfängt, dass zu machen, was alle mehr oder weniger machen. Und das betrachte ich mit Ernüchterung, da das Verhältnis bei mir von gekauften Retail-Vollpreisspielen bzw. Download-Indies auf der Switch im Vergleich zu anderen Plattformen mittlerweile irgendwo bei 80 / 20 liegen müsste. Einzig die Sony-Exclusives sowie nächstes Jahr Cyberpunk retten das Ganze so ein wenig.

Wobei ich Free-to-Play auch vom Grundsatz und vor allem je nach Spiel nicht von vornherein ablehnen würde, WENN die allermeisten Spiele nicht darauf ausgelegt wären, einem (vor allem Menschen, die eben empfänglicher dafür sind) die Kohle durch entsprechende Anreize und Belohnungs-Trigger massenhaft aus der Tasche zu ziehen zu wollen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Beiträge: 125
Registriert: 21.04.2014 12:27
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx »

Tja, Nintendo sind halt auch alles nur geldgeile Mäuler! Man kann einfach kein Mobile Game mehr spielen. Mobile Games sind tot. Die Firmen sind leider zu gierig, die Geschäftsmodelle zum Geldverdienen zu asozial und nur noch penetranter Abfuck!
tschoukah
Beiträge: 64
Registriert: 12.11.2008 21:49
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von tschoukah »

Der Chris hat geschrieben: 30.09.2019 19:00 Dadurch kann man Nintendo als Unternehmen natürlich nicht freisprechen, aber dass es in einem kapitalistischen Konstrukt mit Aktionären im Nacken sehr schwierig wird solche Märkte zu ignorieren, dürfte allerdings auch klar sein.
Natürlich verstehe ich das Börsen-Argument irgendwie. Gleichzeitig ist Nintendo auch ein riesiger Konzern mit zich Möglichkeiten, den Mobile Markt an eine Tochtergesellschaft abzudrücken. Da kann man dann schon als Konzern abwägen, ob man ausgerechnet mit Mario als erfolgreichster und ikonischtster Marke in einen Freemium-Markt vorstoßen muss, der dermaßen überladen ist mit Mikrotransaktionen. Hier wird doch dezidiert mit der Assoziation zu Nintendo und deren Werten geworben. Wie Jan schon richtig sagt, konnten sich Eltern die letzten Jahrzehnte fast blind darauf verlassen, dass man ein Mario-Spiel bedenkenlos seinem Kind geben kann. Ob man sich da mal nicht mehr kaputt macht als aufbaut....
Benutzeravatar
sabienchen.banned
LVL 5
809/999
61%
Beiträge: 11352
Registriert: 03.11.2012 18:37
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von sabienchen.banned »

..haha ... ImageSchaden wegen MTs in MobileGames... Schön wärs. ...^.^''
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild
Benutzeravatar
Dennisdinho
Beiträge: 574
Registriert: 26.03.2017 18:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Dennisdinho »

Schadet sich Nintendo mit dem Mobile-Ableger Mario Kart Tour für Smartphones selbst?
Ja!
"Wer am Mobiltelefon spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3811
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Krulemuk »

Auch wenn ich nicht jeden Vergleich im Kommentar zustimmen kann, kann ich mich der Grundaussage zu 100% anschließen. Nintendo verliert mit solch aggressiven Mechaniken, die Kunden (Kindern) auf vielen Ebenen zu Mikrotransaktionen verleiten, deutlich an Reputation - auch bei mir persönlich.

Ich hätte nichts dagegen, wenn sie wie Square ihre alten Klassiker auf dem Smartphone mit monetarisieren - ein Phantom Hourglass würde sich da z.B. anbieten. 20€ nimmt Square soviel ich weiß für ein restauriertes FF6. Den einarmigen Banditen sollten sie anderen überlassen. Das schadet ihren Marken zu sehr.
godsinhisheaven
Beiträge: 357
Registriert: 16.07.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von godsinhisheaven »

Ich verstehe überhaupt nicht wo das Problem ist. Lasst doch den Handyspielern ihr kostenloses Mario Kart… Alle freuen sich drüber außer ein paar Konsolenmiesepetern mit Vollpreisansprüchen. Wer sich sich Sorgen um Nintendos Ruf macht kann sich die Bewertungen in den entsprechenden Stores angucken...
Bild
Bild
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13801
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Todesglubsch »

Imageschaden? Vielleicht.
Schaden beim Umsatz? Wohl kaum.

Denn sind wir ehrlich: Nintendo könnte reihenweise Abzock-Spielchen auf den Smartphones rauslassen - die meisten werden sich trotzdem auf das nächste Mario und Zelda auf den Hauptkonsolen stürzen. "Solange die Spiele klassisch sind, ist doch alles in Butter!"
und die Mobile-Gemeinde, tzk, ich glaube nicht, dass die so ne große "Bindung" an einen Videospielhersteller haben, als dass da wirklich irgendein Imageschaden entstehen kann, der Auswirkungen hat.

Was mich halt irrititiert ist, dass Nintendo selbst am Anfang behauptet hat, man wolle auf Mikrotransaktionen verzichten, die zu sehr ins Spielgeschehen (o.ä.) eingreifen. Aber genau das ist doch bei Mario Kart Tour der Fall, oder?
Astorek86
Beiträge: 1957
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Astorek86 »

Leider kann ich mir das Video im Moment nicht ansehen, aber eine bittere Ironie ist doch auch, dass Nintendo es mit "alten" Monetarisierungsmethoden durchaus probiert hatte (Super Mario Run, einmalig 10€ für das komplette Spiel) und zum Dank mit Reviews bombardiert wurde, die ihnen Betrug vorwarfen, weil eben nicht von Anfang an der Geldhammer gezeigt wurde...

Aus Marketingsicht sollen bei Nintendo die Handyspiele niemals die Konsolenspiele ersetzen, sondern höchstens als "Anreger" für die Konsolenspiele dienen. Nintendo will am Handymarkt garnicht erst mit ähnlichen Qualitäten aufwarten wie auf den Konsolen...

Rufschädigend? Aber sicher... Nintendo galt eigentlich als perfekter Einstieg für jüngere Kinder, die mal Videospiele mit einer gewissen Tiefe spielen wollen, aber trotzdem auch kindgerecht gestaltet sind. Spätestens bei ihren Handyablegern gilt das nicht mehr...

EDIT:
ronny_83 hat geschrieben: 01.10.2019 13:22Sie wollen nicht drauf verzichten. Sie balancieren die Spiele so, dass die MTA im Spiel nicht zu aggressiv eingreifen und die Spieler möglichst auch ohne Echtgeld weit kommen können. Das Balancieren kann aber auch erst im Nachhinein passieren, wenn Beschwerden auftreten.

Quelle
Das ist Marketingsprech, jede Firma (auch EA) behauptet das. Natürlich balancieren sie, wenn es zuviel negatives Feedback gibt, sie loten die Grenzen aber spätestens bei Mario Kart Tour so richtig aus mit ihrem Abo-Modell für 200cc-Geschwindigkeit...
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13801
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Mario Kart Tour: Kommentar: Imageschaden für Nintendo?

Beitrag von Todesglubsch »

ronny_83 hat geschrieben: 01.10.2019 13:36 Wie viel Gewäsch das ist, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf dem Handy spiele. Allerdings sind mir nicht viele Beispiele bekannt, wo der Publisher tatsächlich die Spiele (im Nachhinein) so einstellt, dass er lieber auf Gewinne verzichtet und die Kundschaft möglichst kostenlos spielen kann. Und das auch offen nach außen trägt. Mir sind größtenteils nur Beispiele bekannt, wo sich der Publisher für das Modell rechtfertigt und die aggressiven MTA schön redet.
Naja, bisher hat auch Nintendo noch nichts "eingestellt". Vielmehr tasten sie sich mit jedem Spiel weiter voran und versuchen auszulotsen was sie machen können. Aber nachträglich angepasst wurde da bisher nichts.

...zumindest nicht im Mobile-Sektor. Auf den Heimkonsolen gab's dank EA ja viele Anpassungen.
Antworten