Resident Evil Village: Video-Epilog

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Kainé21
Beiträge: 113
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Kainé21 »

instantmaxx hat geschrieben: 14.05.2021 17:49 Steam "Äußerst positiv"

ich versteh Jörg voll und ganz in seinen Aussagen, aber es zeigt sich mal wieder, wie extrem irreführend subjektive Einzelwertungen von sog. Fachmagazinen sein können.

über kurz oder lang werden jedenfalls Seiten wie 4players oder GS nicht mehr wirklich ernst genommen, das anachronistische Bewertungssystem muss angepasst werden
ok, weil eine mehrheit was anderes sagt, muss die minderheit verschwinden. funktioniert das bei dir auch bei anderen formen von minderheiten so? :ugly:
Zuletzt geändert von Kainé21 am 14.05.2021 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Master Chief 1978
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 2841
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Master Chief 1978 »

Also ich finde auch das es eines der schlechtesten Resis überhaupt ist. Allerdings bin ich auch so etwas wie ein Spezial gelagerter Sonderfall, denn bis Resi 8 kam war für mich Teil 4 der schlechteste.

Teil 8 hat für mich erstmal das Problem das mich Ethan null interessiert, mich interessiert auch seine Familie null. Guter Job Capcom! Die Story ist eigentlich kaum vorhanden und dann auch noch uninteressant und viele Charaktere bleiben wie Ethan erschreckend blass. Ich als Fan der ersten Stunde habe nur weitergespielt wiel ich endlich wissen woillte was es nun mit Chris auf sich hat.

Ja die Atmosphäre ist gut aber wirklich toll war als Schuplatz nur das Schloss und Gruselig war das spiel auch null. Ja auch das Puppenhaus gibt mir null Chills! Ich hatte einfach noch nie Angst vor Puppen, egal wie Creepy die daher kommen.

So und jetzt kommts, ich hatte mit dem letzten Drittel des Spiels am meisten Spaß, weil da endlich mal die Story etwas in gang kam, leider war es dann auch schon Ruck zuck vorbei. Oder auch zum Glück denn wie gesagt fand ich alles bis auf das Schloß und das letzte Drittel extrem Öde.
Ich habe 11 Stund 20 Minuten gebraucht, Erfolg für die Komplette Erkundung bekommen auf Normal und würde dem ganzen mit Ach und Krach ne 70 geben.

Kann ich jetzt bitte ein Revelations 3 kriegen? Oder ein Code Veronica Remake? Danke Capcom.

Ach ja und natürlich kann ich Jörgs Eindruck und Fazit zum Spiel nachvollziehen, ich verstehe auch das man das Puppenhaus Toll finden kann und das letze drittel zum Abkotzen so ist das nicht. Also alles in allem ein nicht so tolles Resi.
Bild

instantmaxx
LVL 2
86/99
85%
Beiträge: 5
Registriert: 12.03.2021 12:55
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von instantmaxx »

Kainé21 hat geschrieben: 14.05.2021 19:19
instantmaxx hat geschrieben: 14.05.2021 17:49 Steam "Äußerst positiv"

ich versteh Jörg voll und ganz in seinen Aussagen, aber es zeigt sich mal wieder, wie extrem irreführend subjektive Einzelwertungen von sog. Fachmagazinen sein können.

über kurz oder lang werden jedenfalls Seiten wie 4players oder GS nicht mehr wirklich ernst genommen, das anachronistische Bewertungssystem muss angepasst werden
ok, weil eine mehrheit was anderes sagt, muss die minderheit verschwinden. funktioniert das bei dir auch bei anderen formen von minderheiten so? :ugly:
hä, auf welchen Planeten lebst du so

ich hab, geschrieben, der Test ist irreführend, weil das Bewertungssystem Schrott ist/nicht mehr in die heutige Zeit passt

von verschwinden hab ich nix geschrieben
Benutzeravatar
CidVicious
Beiträge: 51
Registriert: 08.12.2016 16:23
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von CidVicious »

Ich sehe das Problem nicht darin, dass eine Rezension sich nicht mit der Meinung der meisten Spieler deckt, sondern in der Launenhaftigkeit, die in diesem Review und der Wertung zum Ausdruck kommt. Ein Magazin, das sowohl den Vorgänger als auch das Remake des dritten Teils deutlich besser bewertet hat, obwohl die genannten Kritikpunkte dort ebenfalls und stellenweise schwerwiegender bzw. auffälliger waren, kann ich bei der Besprechung dieser Reihe einfach nicht mehr ernst nehmen. Gerade von "Veteranen", die sich nicht erst seit gestern mit einem Franchise auseinandersetzen, erwarte ich mehr. Das ist für mich nicht Kritisch. Ehrlich. Subjektiv., sondern mit dem falschen Fuß aufgestanden.
Zuletzt geändert von CidVicious am 15.05.2021 16:47, insgesamt 2-mal geändert.
Vitex
Beiträge: 12
Registriert: 30.12.2014 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Vitex »

CidVicious hat geschrieben: 15.05.2021 16:06 Ich sehe das Problem nicht darin, dass eine Rezension sich nicht mit der Meinung der meisten Spieler deckt, sondern in der Launenhaftigkeit, die in diesem Review und der Wertung zum Ausdruck kommt. Ein Magazin, das sowohl den Vorgänger als auch das Remake des dritten Teils deutlich besser bewertet hat, obwohl die genannten Kritikpunkte dort ebenfalls und stellenweise schwerwiegender bzw. auffälliger waren, kann ich bei der Besprechung dieser Reihe einfach nicht mehr ernst nehmen. Gerade von "Veteranen", die sich nicht erst seit gestern mit einem Franchise auseinandersetzen, erwarte ich mehr. Das ist für mich nicht Kritisch. Ehrlich. Subjektiv., sondern mit dem falschen Fuß aufgestanden.
Also ich hab jetzt schon 43h drin versenkt. Schon 3x durch, mittlerweile im vierten Anlauf und finds klar als eins der besten Resis überhaupt. Einem Kollegen gehts genauso.
Die 88% der Gamestar finde ich ziemlich korrekt, genau wie der Test. Diesen Test hier kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Ist bei 4 players aber keine Seltenheit solche Ausrutscher, deswegen werde ich hier nie pur Abonnent.
Warum sollte ich Geld für ein Magazin ausgeben, das mir einige meiner Lieblingsspiele schlecht reden will?
Etwas mehr Objektivität wäre da angebracht.

Aber die Gamestar wiederum hat Resi 1 und 0 Remake dafür wieder ähnlich bewertet wie hier Resi 8. Und diese beiden Teile sind in meinen Augen sehr gute Resis, auch heute noch.
Daran sieht man wie verschieden die Geschmäcker und Ansichten sind. Man muss deshalb immer vergleichen und sich dann seine eigene Meinung bilden.
Im Schnitt hat 4players nach meinem Geschmack die meisten Fehlwertungen überhaupt. Andere Leser wiederum sehen sich hier bestätigt in ihrem Geschmack. Gemessen an den durchschnittlichen Wertungen und den Spielermeinungen ist die 4players Meinung aber klar eine Nische, die aber auch erlaubt sein muss.
Kainé21
Beiträge: 113
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Kainé21 »

Vitex hat geschrieben: 15.05.2021 22:27 Warum sollte ich Geld für ein Magazin ausgeben, das mir einige meiner Lieblingsspiele schlecht reden will?
Etwas mehr Objektivität wäre da angebracht.
Die Ironie dieser beiden Sätze direkt hintereinander ist wirklich absolut grandios.

"ich will nicht, dass mir jemand meine SUBJEKTIVE meinung über ein spiel madig redet, wie wäre es denn mal mit OBJEKTIVITÄT???"

Fang doch bei dir an mit der Objektivität ...
instantmaxx hat geschrieben: 15.05.2021 15:43 hä, auf welchen Planeten lebst du so

ich hab, geschrieben, der Test ist irreführend, weil das Bewertungssystem Schrott ist/nicht mehr in die heutige Zeit passt

von verschwinden hab ich nix geschrieben
Soweit sich nichts geändert hat, lebe ich auf der Erde! Sind sie denn auch ein Erdling?
Ja, du schriebst nichts von "verschwinden" und mein Beitrag dazu mag äußerst überspitzt gewesen sein, aber das Anpassen der Wertung käme in dem Fall ja mitunter einem Verschwinden nahe.

Wobei ich einen Vergleich zw. Einzelwertung eines Redakteurs in Prozent und Bewertungen von zahllosen Steam-Usern innerhalb einer "empfohlen / nicht empfohlen"-Skala, die daraus 1 Wort von 8 ausspuckt (äußerst negativ, sehr negativ, negativ. größtenteils negativ, ausgeglichen, größtenteils positiv. positiv, sehr positiv, äußerst positiv) jetzt nicht unbedingt zielführend finde, weil das meiner Meinung nach 2 unterschiedliche paar Schuhe sind.
Zuletzt geändert von Kainé21 am 15.05.2021 23:26, insgesamt 4-mal geändert.
Vitex
Beiträge: 12
Registriert: 30.12.2014 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Vitex »

Kainé21 hat geschrieben: 15.05.2021 23:13
Vitex hat geschrieben: 15.05.2021 22:27 Warum sollte ich Geld für ein Magazin ausgeben, das mir einige meiner Lieblingsspiele schlecht reden will?
Etwas mehr Objektivität wäre da angebracht.
Die Ironie dieser beiden Sätze direkt hintereinander ist wirklich absolut grandios.

"ich will nicht, dass mir jemand meine SUBJEKTIVE meinung über ein spiel madig redet, wie wäre es denn mal mit OBJEKTIVITÄT???"

Fang doch bei dir an mit der Objektivität ...
instantmaxx hat geschrieben: 15.05.2021 15:43 hä, auf welchen Planeten lebst du so

ich hab, geschrieben, der Test ist irreführend, weil das Bewertungssystem Schrott ist/nicht mehr in die heutige Zeit passt

von verschwinden hab ich nix geschrieben
Soweit sich nichts geändert hat, lebe ich auf der Erde! Sind sie denn auch ein Erdling?
Ja, du schriebst nichts von "verschwinden" und mein Beitrag dazu mag äußerst überspitzt gewesen sein, aber das Anpassen der Wertung käme in dem Fall ja mitunter einem Verschwinden nahe.

Wobei ich einen Vergleich zw. Einzelwertung eines Redakteurs in Prozent und Bewertungen von zahllosen Steam-Usern innerhalb einer "empfohlen / nicht empfohlen"-Skala, die daraus 1 Wort von 8 ausspuckt (äußerst negativ, sehr negativ, negativ. größtenteils negativ, ausgeglichen, größtenteils positiv. positiv, sehr positiv, äußerst positiv) jetzt nicht unbedingt zielführend finde, weil das meiner Meinung nach 2 unterschiedliche paar Schuhe sind.
Haha, ja da hast du wohl recht. Betrachte den letzten Satz als gestrichen. Liest sich wirklich sau komisch. Gemeint war natürlich das diese von mir gemeinten Lieblingsspiele objektiv gesehen besser sind als hier bewertet. Subjektiv gesehen sind die Bewertungen natürlich alle korrekt, denn da kann es kaum falschen Wertungen geben. Und 4players sieht sich ja auch subjektiv.
Kainé21
Beiträge: 113
Registriert: 29.03.2021 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von Kainé21 »

Passiert xD
ChrisJumper
Beiträge: 9625
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von ChrisJumper »

Naja mit Chris braucht man nichts befürchten wenn, es eben kein Egoshooter ist sondern nur ein 3erd Persion mit statischer Kamera und Panzersteuerung.

Vielleicht sollte Capcom einfach darüber nachdenken, es so zu machen wie die Nier entwickler. Das die Dimensionen für bestimmte Abschnitte wechseln. Mal von 3D zu 2D mit Panzersteuerung oder einem extra VR-Abschnitt.

Also für den Fall das die Fanbase einfach zu groß geworden ist und zu viel verlangt.

Eine gute Alternative, wäre auch ein SPIEL zu schaffen und es auf unterschiedliche Genre auszulagern. Mit Zeitmarken so das man im schlimmsten Fall wenn man VR nicht mag oder Egoshooter. Diese halt über Lets-Plays nach holt. Dann aber für jede Gruppe ein Spiel/Teilableger direkt zum selben Release bringt. Wo die Spiele mit unterschiedlichem Schwerpunkt parallel erzählt werden. Von mir aus auch mit Serien die erst im Laufe erscheinen aber alle Zusammen hängen. Episode 1 für alle Geräte in 4 Versionen 2024 im Januar, Episode 2 im September 2024 für alle Geräte usw...

Wer es alles selber spielen will muss dann halt in der Zeit VR, 3erd Person, die Switch Version und den 3erd Person Shooter spielen, mit komplett unterschiedlichen Teilen.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
BigSpiD
Beiträge: 361
Registriert: 14.05.2008 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von BigSpiD »

Hab extra gewartet das Video zu schauen, bis ichs selbst durch hab.

Bis zum Puppenhaus geh ich noch voll mit.

(Edit: Lustig, dass niemand über den Wasser-Part spricht :D Aber das war auch kaum der Rede Wert)

Bei der Burg danach auch, dieses Ballerburglevel hat ein wenig an Return to Castle Wolfenstein erinnert, aber nicht die ausgefeilte Mechanik mitgebracht. Das hab ich als Tiefpunkt des Spiels empfunden und war froh dort durch gewesen zu sein.

Ab dann gehen unsere Meinungen auseinander. Das Fabrik-Level hab ich als sehr atmosphärisch empfunden! Es ist ein Metro-Feeling aufgekommen und man spielt (endlich, nach dem Burg-Teil) das Heisenberg-Level. Dort habe ich fast jeden Teil genossen, auch wenn der Horror hier keine Rolle mehr gespielt hat. Wie gesagt, ich war voll im Metro-Modus...was eine meiner aller liebsten Spieleserien ist.

Über den Panzerteil lässt sich streiten, aber schlimm fand ichs nicht. Es war ein Bosskampf der dadurch wenigstens halbwegs glaubwürdig war. Die Story hier war genauso plump wie in allen Resi-Teilen und stellenweise nicht nachvollziehbar. Aber es war auch nicht so schlimm, dass es mir den Spaß völlig versaut hätte.

Der Part im Anschluss, war genau das, was ich mir am Ende von RE7 gewünscht hatte. Mit guter Bewaffnung dieses Kanonenfutter weg hauen! Mit dem Chris-Part wird das auch bedient. Vor Allem dann der Teil kurz bevor man Mia befreit und das Labor erkundet, war grandios! Das hat den Charakter Miranda für mich erst greifbar gemacht. Davon hätten sie gerne ein paar Teile über das Spiel streuen können! Dass sich im Kopf der Mythos aufbaut und dann in dem Raum das Verständnis einsetzt. An der Stelle hat die Regie retrospektiv versagt.

Im Anschluss, der Part mit Ethan nochmal und die vielen Cutscenes fand ich sehr unterhaltsam. Das hat für mich die Story von 7+8 gut abgeschlossen.

Nicht alles war toll und ob man eine 80 dafür vergibt, darüber lässt sich wirklich streiten. Aber es kommt (für mich) da verdammt nah ran!

Nach Abschluss des Spiels gibt es noch den Söldner-Modus, der ganz spaßig ist und hohen Wiederspielwert hat. Den spiel ich jetzt als nächstes durch. Und parallel hab ich auf Hardcore mit Chris seiner Pistole und unendlich Ammo nochmal angefangen, um mir die 100% zu holen. Das hatte ich bisher nur in Teil 5 bisher gemacht.

Teil 6 fand ich auch bisher am schrecklichsten und habe den daher auch nicht gespielt. Aber Teil 8 finde ich um Welten besser als das.

Ich kann eure Position verstehen und nachvollziehen. Aber so schwer wie die Unstimmigkeiten bei euch gewichtet werden, kann ich nicht nachvollziehen. Muss ich aber auch nicht. Genauso wie man es als Spieler zu akzeptieren hat, was die Entwickler an kreativen Ergüssen in ein Spiel packen, hat es auch der Leser zu akzeptieren, was der Journalist in den Test schreibt, wertet und begründet. Immerhin ist bei euch alles schlüssig erklärt.
Zuletzt geändert von BigSpiD am 20.05.2021 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PlayerDeluxe
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 610
Registriert: 01.12.2014 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von PlayerDeluxe »

BigSpiD hat geschrieben: 20.05.2021 17:02 Das Fabrik-Level hab ich als sehr atmosphärisch empfunden!
Fand ich auch total gut.

Spiel ist schon gut. Ich kann mich nur wiederholen. Ich fand den Action-Anteil bei weitem nicht so krass, wie immer wieder behauptet wird.

Mag auch damit zusammenhängen, dass ich nebenbei Returnal spiele. Wenn man dieses Action-Fest zockt, kommt einem alles andere nicht ansatzweise wie 'ne Schießbude vor. ;)
Zuletzt geändert von PlayerDeluxe am 21.05.2021 10:50, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2642
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Video-Epilog

Beitrag von oppenheimer »

PlayerDeluxe hat geschrieben: 20.05.2021 19:50 Ich fand den Action-Anteil bei weitem nicht so krass, wie immer wieder behauptet wird.
Ich auch nicht.
Nur in zwei Sequenzen war die Gegnerdosierung für mein Empfinden etwas übertrieben.
Ich hatte am Ende laut Statistik ca. 354 Kills. Das ist stattlich, aber über das ganze Spiel verteilt noch im Rahmen.
Wenn man in RE4 alle Gegner wegpustet (abgesehen von ewig respawnenden), dann kommt man auf über tausend Kills.

Natürlich, verglichen mit dem allerersten Teil und seinen paar Dutzend Viechern ist es dennoch das reinste Massaker.
Antworten