Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4437
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Khorneblume »

Am finanziellen Ruin waren sie wegen der Wii U zu keinem Zeitpunkt.

Die Kiste war nicht sonderlich erfolgreich in Sachen Verkaufszahlen, aber sie war auch kein Verlustgeschäft. Rote Zahlen wurden da zu keinem Zeitpunkt geschrieben. Der eShop und die Zunahme an Indies sah schon auf der Wii U recht gut aus. Der Break war allerdings richtig, denn die Wii U war der endgültige Beweis, das Nintendo im Wettrennen um konservatives Konsolen Design nur mäßigen Erfolg hat. Sicher genug Erfolg um damit zu bestehen, aber eben auch nichts, was einem ein sicheres Polster verschafft.

Aber kann man abkürzen. Die jeweiligen Unternehmenszahlen entnimmt man mühelos den Jahresberichten von damals. :)


Sind Sony und Microsoft eigentlich auch arrogant, weil die ihre Eigenmarken nur verwenden um die eigene Konsolen zu pushen? Ich glaube was uns hier gerade als Unding verkaufen wird, ist das Prinzip auf welchem schlicht jede Konsole seit den 80er Jahre beruht. Es ist völlig legitim seine Spiele auf einer eigenen Hardware zu vermarkten. Im Grunde ist übrigens sogar egal, ob man nun die meistverkaufte oder drittbesten verkaufte Konsole im Gepäck hat, so lange sich die Plattform, einschließlich deren Spiele und Services für das Unternehmen lohnt.

Auch wenn das in Foren manchmal nicht verstanden wird. Der Konsolenmarkt ist kein Formel1 Rennen wo nur der Erstplatzierte gewinnt.

Es geht doch letztlich um Spielekonsolen, die dafür gemacht werden Spaß damit zu haben, was scheinbar im Falle der Switch anscheinend viele Menschen tun. Sogar so viele, dass es ausreicht um ggf. bald als bestverkaufte Konsole in die Geschichte einzugehen. Das ist aber im Grunde sogar egal, denn mich freut einfach der Erfolg und das zunehmend immer bessere Spieleangebot, was nunmehr auch abseits von Nintendos Eigenmarken massiv wächst, und so ein wundervoller Kontrast zu den AAA Ärgernissen der letzten Jahre darstellt.

Ich verstehe aber warum einige so eine Wut im Bauch haben. Da sah es doch nur aufgrund schlechter Verkaufszahlen kurz so aus, als stünde Nintendo am Abgrund, und dann zerschlagen die eure feuchten Wunschträume von Nintendo als Lieferant für PC oder Playstation. :roll:
Benutzeravatar
olliander
Beiträge: 31
Registriert: 24.07.2008 01:04
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von olliander »

yopparai hat geschrieben: 11.05.2021 23:01 Balancierend am finanziellen Ruin? Ähh… ich glaub da überschätzt du die WiiU etwas. Die haben mal kurzzeitig etwas Verlust gemacht, aber Ruin ist… noch größerer Schwachfug.
Khorneblume hat geschrieben: 11.05.2021 23:27 Am finanziellen Ruin waren sie wegen der Wii U zu keinem Zeitpunkt.

Die Kiste war nicht sonderlich erfolgreich in Sachen Verkaufszahlen, aber sie war auch kein Verlustgeschäft. Rote Zahlen wurden da zu keinem Zeitpunkt geschrieben. Der eShop und die Zunahme an Indies sah schon auf der Wii U recht gut aus. Der Break war allerdings richtig, denn die Wii U war der endgültige Beweis, das Nintendo im Wettrennen um konservatives Konsolen Design nur mäßigen Erfolg hat. Sicher genug Erfolg um damit zu bestehen, aber eben auch nichts, was einem ein sicheres Polster verschafft.

Aber kann man abkürzen. Die jeweiligen Unternehmenszahlen entnimmt man mühelos den Jahresberichten von damals. :)
Es ist immer wieder interessant, wie offensichtliche Verfechter einer (in diesem Falle) bestimmten Firma einfachste Wahrheiten salopp unter den Tisch kehren wollen. Ich gebe allerdings zu, dass "Ruin" hier sicher der falsche Begriff war. "Fiasko" trifft es eher.

Und bitte, ich lasse mir gerne eine Nachhilfestunde in (Betriebs-)Wirtschaft geben. Dann aber auch mit Einbezug solch elementarer Dinge wie Nettoergebnis, etc.

Nintendo hat also nie rote Zahlen geschrieben? Ufff... Entweder stramme Verkennung der Realität / auf einem Auge blind "recherchiert" oder schlicht keine Ahnung von Kennzahlen.

Hätte Nintendo seinerzeit nicht die Kurve gekriegt.. Wären also die Analysten / Stakeholder / Investoren / etc. vom Glauben in die nächste "Nintendo-Story" (die sich damals oft genug nicht bewahrheitet haben) ab gefallen.. Oder hätte man sich noch für weitere Zeit in seinen Elfenbeinturm zurück gezogen und versucht, das Schlamassel aus zu sitzen.. Dann wäre diese Firma heutzutage womöglich in ihrer jetzigen Form schlicht nicht mehr existent. Was sicherlich schade wäre, aber sie wären damit (leider) nicht die ersten gewesen. So aber haben sie aus ihren Fehlern gelernt und machen jetzt mächtig Bambule. Glückwunsch dazu.
Khorneblume hat geschrieben: 11.05.2021 23:27 Sind Sony und Microsoft eigentlich auch arrogant, weil die ihre Eigenmarken nur verwenden um die eigene Konsolen zu pushen? [...]
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal.. Im Falle von MS wird bspw. umgekehrt ein Schuh draus. Microsoft zahlt für die Xbox als Plattform sogar drauf. Die Redmonder verstehen Gaming als "Service-/Abo-Modell", siehe auch Game Pass etc.

Und dabei belasse ich es jetzt auch. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich hier auf einen Kreuzzug der goldenen Nintendo-"einfach Spaß haben"-Ritter gegen die ach so pöhsen AAA-Schergen (oder wie auch immer man das hier mittlerweile nennen soll) einlassen muss. Bzw.. Nein, muss ich eben nicht. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Zocken.
Zuletzt geändert von olliander am 12.05.2021 00:10, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
Peter__Piper
LVL 2
28/99
20%
Beiträge: 6520
Registriert: 16.11.2009 01:34
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Peter__Piper »

Ach wozu...

-Post gelöscht-
Zuletzt geändert von Peter__Piper am 12.05.2021 00:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47125
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von greenelve »

olliander hat geschrieben: 11.05.2021 23:45 Es ist immer wieder interessant, wie offensichtliche Verfechter einer (in diesem Falle) bestimmten Firma einfachste Wahrheiten salopp unter den Tisch kehren wollen. Ich gebe allerdings zu, dass "Ruin" hier sicher der falsche Begriff war. "Fiasko" trifft es eher.
Wenn du mit Fiasko die WiiU als solche meinst, ja. Das Unternehmen Nintendo als ganzes? Nicht wirklich. Ein Artikel von 2014 über deren Finanzkraft: https://nintendotoday.com/nintendo-not-doomed/ der sich - dem Link im Artikel folgend - auf diesen bezieht (falls dir nintendotoday nicht neutral erscheint) https://www.gamesradar.com/nintendo-doo ... -got-bank/

Btw. hat Nintendo während der WiiU trotz sinkender Umsätze Profit gemacht. Aus dem Geschäftsbereicht zum (April) 2015-2016:
Since 2012, Nintendo's annual revenue has been in decline.

Operating profit, however, increased by 32 percent, reaching $295 million.
https://www.gamespot.com/articles/ninte ... 0-6439250/

Der Artikel ist von 2016, also noch vor der Switch.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


Benutzeravatar
olliander
Beiträge: 31
Registriert: 24.07.2008 01:04
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von olliander »

greenelve hat geschrieben: 12.05.2021 01:00
olliander hat geschrieben: 11.05.2021 23:45 Es ist immer wieder interessant, wie offensichtliche Verfechter einer (in diesem Falle) bestimmten Firma einfachste Wahrheiten salopp unter den Tisch kehren wollen. Ich gebe allerdings zu, dass "Ruin" hier sicher der falsche Begriff war. "Fiasko" trifft es eher.
Wenn du mit Fiasko die WiiU als solche meinst, ja. Das Unternehmen Nintendo als ganzes? Nicht wirklich. Ein Artikel von 2014 über deren Finanzkraft: https://nintendotoday.com/nintendo-not-doomed/ der sich - dem Link im Artikel folgend - auf diesen bezieht (falls dir nintendotoday nicht neutral erscheint) https://www.gamesradar.com/nintendo-doo ... -got-bank/

Btw. hat Nintendo während der WiiU trotz sinkender Umsätze Profit gemacht. Aus dem Geschäftsbereicht zum (April) 2015-2016:
Since 2012, Nintendo's annual revenue has been in decline.

Operating profit, however, increased by 32 percent, reaching $295 million.
https://www.gamespot.com/articles/ninte ... 0-6439250/

Der Artikel ist von 2016, also noch vor der Switch.
Danke dafür. Sehr hilfreich.

Da EBIT allerdings "vor" Nettoergebnis steht, bleibe ich dabei. Auf Dauer wäre es nicht gut gegangen.. Da hilft auch ein gut gefülltes Bankkonto irgendwann nichts mehr. Salopp gesagt.

Nichtsdestotrotz.. Alles natürlich nur Gedankenspiele, aus heutiger Sicht zumindest.
Zuletzt geändert von olliander am 12.05.2021 01:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10989
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Leon-x »

Alex_Omega hat geschrieben: 11.05.2021 22:04
Atlan- hat geschrieben: 11.05.2021 14:22

Das Gerücht mit der 4K Switch nervt mich mittlerweile nur noch, das wird doch jetzt schon seit Jahren durch Internet getrieben.
Wird auch nicht kommen und stand auch nie ernsthaft zur Debatte. Das ist Wunschdenken einiger weniger. Die existierte imemr nur schon in Headlines für Klicks. Die vllt größte Trollerei der Geschichte des Gamings.
Es wird doch gar nicht von einer nativen 4k Konsole gesprochen. Schafft ja nicht mal PS5/Series X durchgängig. Es geht viel mehr um Upscaling. Da ist AI-Upscaling ala DLSS halt anwachsendes Thema im PC Bereich. AMD wird es auch mit Super Resolution auf Konsolen von Sony und MS bringen.

Da die Switch bisher Nvidia Chip hat steht halt DLSS im Raum was am PC immer größeren Nutzen findet da auch High End Karten mit Effekten wie Raytracing kaum 4k packen.

Mehrere Test wie von Digital Foundry und Co zeigen dass man selbst von 540p bis 1080p Renderauflösung auf noch höhere Ausgaben gut hochskalieren kann ist es halt interessante Funktion für neue Switch.
Zumal DLSS jetzt sogar in Engine wie Unreal Engine und Unity direkt eingebettet werden um es ansprechen zu können wenn der Entwickler will.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47125
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von greenelve »

olliander hat geschrieben: 12.05.2021 01:17 Da EBIT allerdings "vor" Nettoergebnis steht, bleibe ich dabei. Auf Dauer wäre es nicht gut gegangen.. Da hilft auch ein gut gefülltes Bankkonto irgendwann nichts mehr. Salopp gesagt.
Hast du dir angeschaut, wie viel die über Jahrzehnte Verlust machen könnten, bis sie wirklich Pleite wären? Das hätte mehrere Wii U Generationen gebraucht.

Auf der anderen Seite natürlich, wie wahrscheinlich ist es, nach 20+ Jahren Wii U Verkaufszahlen als Firma wieder relevant am Markt werden. Klar ist das Bankkonto irgendwann aufbraucht. Aber finanziell waren die Jahre der Wii U für Nintendo faktisch kein Fiasko oder Ruin, wie du ausgeführt hast.
Zuletzt geändert von greenelve am 12.05.2021 01:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!


Benutzeravatar
olliander
Beiträge: 31
Registriert: 24.07.2008 01:04
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von olliander »

greenelve hat geschrieben: 12.05.2021 01:28
olliander hat geschrieben: 12.05.2021 01:17 Da EBIT allerdings "vor" Nettoergebnis steht, bleibe ich dabei. Auf Dauer wäre es nicht gut gegangen.. Da hilft auch ein gut gefülltes Bankkonto irgendwann nichts mehr. Salopp gesagt.
Hast du dir angeschaut, wie viel die über Jahrzehnte Verlust machen könnten, bis sie wirklich Pleite wären? Das hätte mehrere Wii U Generationen gebraucht.

Auf der anderen Seite natürlich, wie wahrscheinlich ist es, nach 20+ Jahren Wii U Verkaufszahlen als Firma wieder relevant am Markt werden. Klar ist das Bankkonto irgendwann aufbraucht. Aber finanziell waren die Jahre der Wii U für Nintendo faktisch kein Fiasko oder Ruin, wie du ausgeführt hast.
Es war tatsächlich eigentlich so gemeint, wie Du es oben schon angerissen hast. Die Wii U an sich war ein Fiasko, auch finanziell. Ich habe mich aber tatsächlich ein wenig verrannt, was diese Argumentationsschiene angeht, keine Frage. Ich wollte weder das Ende von Nintendo herbei "prophezeien" noch bekomme ich als Xbox- und PlayStation-Nutzer feuchte Träume ( :roll: ) bei der Vorstellung, dass ein wichtiger Mitbewerber im (Gaming-)Markt verschwindet. Und dass Nintendo zu diesem Zeitpunkt(!) auf Grund ihrer Rücklagen nie in ernsthafter Gefahr war, stimmt natürlich.

Dein zweiter Absatz ist es, worum es mir eigentlich geht.

Es ist doch unter dem Strich völlig egal, ob Nintendo (in diesem Falle), selbst wenn sie den ganzen Tag im Büro nur Kopfstand machen würden, 38 oder sonst wie viele Jahre überleben könnte. Das ist nichts weiter als number-crunching und, pardon, Schw*nzvergleich.

Irgendwann investiert schlicht (ob nun als Kunde durch Kauf der Produkte oder in anderer "Funktion") keiner mehr in dich, sendest du nicht die richtigen Signale / bist nicht nachhaltig gut am Markt unterwegs. Dann landen deine Produkte in der Grabbelkiste und die Aasgeier freuen sich, bspw.

Das meinte ich im Endeffekt mit "Auf Dauer wäre es nicht gut gegangen.. Da hilft auch ein gut gefülltes Bankkonto irgendwann nichts mehr. Salopp gesagt.".. Aussitzen und hoffen, dass immer wieder auf irgendeine Story aufgesprungen wird (so auch passiert damals, kann man auch nachlesen) hilft niemandem und es sollte m.E. eigentlich nicht die Motivation irgendeines Weltkonzerns, auf Grund von Missmanagement / Fehlentscheidungen ständig an die eigenen Reserven zu gehen. So man denn welche hat... Aber das ist ein anderes Thema. ^^

Es hat damals offenbar intern richtig gescheppert in Kyoto (bevor es andere "von außen" hätten scheppern lassen); Nintendo hat verstanden, wie sie aus einer solchen (glücklicherweise und soweit ich weiß für sie bisher einmaligen) Situation heraus kommen. Und das ist, wie schon mehrmals gesagt, gut so.

So. Wer von euch will jetzt auch ein (virtuelles und auf Grund der Uhrzeit natürlich alkoholfreies) Bier? ^^
Zuletzt geändert von olliander am 12.05.2021 09:16, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4437
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Khorneblume »

Vielleicht ein wenig früh für ein Bierchen. ;-)

Mit dem Fazit gehe ich jetzt einfach mal d'accord. Bin aber kein wirklicher Freund von diesen "What if" Szenarien. Habe damals, als Sega als Konsolenhersteller die Segel streichen musste, auch lange und intensiv damit gekämpft, aber letztlich muss man es nehmen wie es kommt. Nintendo ist dieser Schritt zumindest erspart geblieben, den Sega oder SNK, oder auch die Handheld Spart von Sony gehen mussten. Wegen mir dürfen alle genannten auch gerne wieder eine Konsole oder Handheld in Eigenregie veröffentlichen. Dem Markt und einem gesunden Wettbewerb insgesamt schadet es bestimmt nicht.
Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 1132
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von La_Pulga »

Wieso wird die Switch denn immer als technisch unterlegen dargestellt?
Ich kann auf ihr The Witcher 3 oder Breath of the Wild 3 Std. lang in akzeptabler Qualität unterwegs zocken.
Welches andere Gerät kann das?
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10989
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Leon-x »

La_Pulga hat geschrieben: 12.05.2021 11:59 Wieso wird die Switch denn immer als technisch unterlegen dargestellt?...
Denk mal da geht es eher um die Zukunft. Wenn Multi nicht mehr für PS4/One entwickelt werden und mit neuen Engine wie UE5 auf PS5/Series X/S ausgelegt bleibt halt die Frage wie skalierbar es ist. Technische Unterschied wird natürlich wachsen.
Schon jetzt werden manche Games wie Control, Resi 7 oder AC Odyseey per Cloudberechnung zur Switch gestreamt weil angeblich Port technisch zu schwierig ist. Gleiche Prinzip wie xCloud auf Handy/Tablet.

Muss sich halt nächsten Jahre zeigen ob man da weiterhin Ports bringen kann. Glaube schon dass man es bei der Hardwarebasis gern machen würde je nach Spiel.
Wie gesagt muss sich technische Seite dann zeigen wie gut es noch klappt.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4943
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von D_Sunshine »

Kann mich da nur Eike anschließen. Ich bin halt nicht die Zielgruppe, aber den Erfolg muss man respektieren.

Khorneblume hat geschrieben: 11.05.2021 13:28 Eine solche Konsole wird und wurde in Internetforen immer gefordert, aber wie man an der Wii U gesehen hat: kaufen würde sie niemand, weil im gleichen Segment man lieber seine Playstation oder Xbox, mit dem dortigen Support der TripleA erwartet. Man will eben GTA, Call of Duty usw.
Was soll man da gesehen haben? Die Foren musst du mir mal zeigen, wo die Leute veraltete Hardware mit undurchdachten Gimmick-Controllern gefordert haben.
Khorneblume hat geschrieben: 11.05.2021 13:28 Insofern wäre Nintendo einfach nur dämlich, wieder in dieses Wettrennen der Hardwaredaten einzusteigen. Effektiv hat uns dieses alberne Wettrüsten auch beginnend mit PS3/360 Generation keine wirklich besseren Spiele, dafür aber jede Menge Blendwerk beschert, was fast genau so schnell altert wie es erscheint. Uncharted 1-3 sind beispielsweise inzwischen kaum noch erträglich. Sobald diese angeblich gute Grafik nicht mehr zeitgemäß aussieht, bleibt nämlich leider auch von den Spielen nichts als ein inhaltsleeres Gerippe.
Da sprichst du aber für dich.
Ich habe, wie der Zufall es wiIl, Uncharted 2 vorgestern das erste mal durchgespielt und auch ohne den ganz großen grafischen Wow-Effekt rockt das Teil imo immer noch. Sympathische Figuren, starke Inszenierung (wo man zwischen den fahrenden Lastern hin und herhopst :verliebt: ), tolles Artdesign aber eben auch beim Gameplay steckt was dahinter mit mitunter toll designten Leveln (die Shootouts in diesen vertikal angelegten Dörfen wo man durch die Häuser nur so drunter und durchspringt).
Zuletzt geändert von D_Sunshine am 12.05.2021 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TheGandoable
LVL 3
114/249
9%
Beiträge: 3191
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von TheGandoable »

Puh gerade der Zug war damals der Gipfel des Stumpfsinns der mich zum Pausieren brachte. Ne also gerade das Gameplay kann bei den Spielen kaum was und ist die Definition von Casual.
Zuletzt geändert von TheGandoable am 12.05.2021 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!


Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42812
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Levi  »

Ich denk bei Uncharted immer an nicht failbare Sprungpassagen und viel viel rumgeballer... Der Zweite hatte noch ein bißchen schleichen dabei.... Aber spätestens, wenn es wieder ans Geballer ging, sank die Motivation weiter zu zocken. Inszenierung? Top. Gar keine Frage. Aber tolles oder gar innovatives Gameplay musste man auch schon zu Release mit der Lupe suchen....
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4437
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo: News-Talk: Mit der Switch zum Rekordgewinn

Beitrag von Khorneblume »

D_Sunshine hat geschrieben: 12.05.2021 12:20 Was soll man da gesehen haben? Die Foren musst du mir mal zeigen, wo die Leute veraltete Hardware mit undurchdachten Gimmick-Controllern gefordert haben.
Touche. :)

Da sprichst du aber für dich.
Natürlich. Geschmack ist bekanntlich subjektiv.

In Sachen Hardware? Vermutlich auch.

Aber Hand aufs Herz. Würde es drei absolut gleichwertige Konsolen geben, wo würdest Du die Spiele kaufen?
Antworten