Rain Effect – Wann ist ein Spiel ein Spiel?

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149275
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Rain Effect – Wann ist ein Spiel ein Spiel?

Beitrag von 4P|BOT2 »

Bei der Definition des Mannes sind sich ja alle einig: Er ist stark, kauft Frauen, baut Raketen, hat's schwer und nimmt's leicht. Die coole Sau der Evolution, die immer in der Sonne steht - und wenn nicht, dann lacht er im Regen! Der Homo sapiens mit Brustbehaarung hat allerdings mehr als hunderttausend Jahre für diesen klar definierten Spitzenplatz gekämpft.

Das frisch geschlüpfte Spiel...</BR>

Hier geht es zur Kolumne: Rain Effect – Wann ist ein Spiel ein Spiel?
Benutzeravatar
The SPARTA
Beiträge: 2395
Registriert: 07.05.2007 13:18
Persönliche Nachricht:

Treffend...

Beitrag von The SPARTA »

Sehr gut geschrieben, @Forum-Trolle: Ihr solltet wirklich nachdenken was überhaupt der Unterschied zwischen einem Spiel und einem Film ist. Ich würde es zusammengefasst so sagen: Film: Schalte dein Gehirn ab und entspanne, "richtig gutes" Spiel: Entscheide deine Taten (Das Leben ist auch nur ein Spiel)
Benutzeravatar
AEV-Fan
Beiträge: 3796
Registriert: 25.09.2007 13:00
Persönliche Nachricht:

...

Beitrag von AEV-Fan »

Genau meine Meinung, hab ich auch schon 1-2x erläutert, halt nur nicht so ausführlich ;)

Aber unsere Zockerfreunde sind bisweilen noch spießiger, als ein bayerischer Trachtel-Schützenverein. :?

Ein richtiges Spiel muss nunmal streng die Konventionen erfüllen, die mann kennt.
Und mal ehrlich - Nur ein Ego-Shooter ist ein "richtiges" Spiel. Punkt!
Benutzeravatar
vienna.tanzbaer
Beiträge: 922
Registriert: 27.02.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

...

Beitrag von vienna.tanzbaer »

vielen dank für diesen kommentar - es ist ja bereits diese diskussion in den kommentaren zum test losgegangen: ist heavy rain überhaupt ein spiel!?

ganz bestimmt...
_Garret_
Beiträge: 25
Registriert: 02.10.2009 14:14
Persönliche Nachricht:

Beitrag von _Garret_ »

Meine Fresse, als ob durch die Existenz von Heavy Rain von heute auf morgen Shooter aussterben würden. Heavy Rain erweitert maximal das Angebot. Wers nicht mag, solls nicht spielen. Ihr werdet auch weiterhin durch die Gegend ballern können.
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28202
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru »

Danke Jörg das du hiermit quasi jeden der deine Meinung nicht teilst als intolerant und kleinstirnig abstempelst. Das macht konstruktive Kritik an "neuen" Erlebnissen wie Fahrenheit oder Heavy Rain quasi unmöglich.
Ich finde das doch sehr schade, da du damit eigentlich nicht besser bist als jeder xbeliebige Troll. Wenn du sowas schreibst dann doch bitte konstruktiver, eine Debatte anstoßend und sie nicht niederbrüllend.
NaDannMaGoGo
Beiträge: 272
Registriert: 26.10.2008 12:16
Persönliche Nachricht:

Re: Treffend...

Beitrag von NaDannMaGoGo »

The SPARTA hat geschrieben:Sehr gut geschrieben, @Forum-Trolle: Ihr solltet wirklich nachdenken was überhaupt der Unterschied zwischen einem Spiel und einem Film ist. Ich würde es zusammengefasst so sagen: Film: Schalte dein Gehirn ab und entspanne, "richtig gutes" Spiel: Entscheide deine Taten (Das Leben ist auch nur ein Spiel)
Wenn man beim Film sein Hirn abschalten muss sind das selten wirklich gute.

Und auch wenn ich null Ahnung von Heavy Rain und dem Genre an sich habe, selbst die "Freiheiten" die es gibt sind alle manuell erstellt worden und führen halt letztendlich auch zum fast gleichen Ziel.
Man bräuchte schon ein unglaublich komplexes Programm-Gerüst, wenn man wirklich ein Spiel aufbauen möchte bei dem es praktisch unendlich viele Ausgänge gibt, wo es halt keine vorgefertigten Cut-Scenes gibt. Wo alles dynamisch während des Spiels zusammengesetzt wird.

Aber so was wäre viel zu komplex, als das man so was wirklich entwickeln könnte.
luda
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 195
Registriert: 14.04.2003 18:22
Persönliche Nachricht:

Beitrag von luda »

Manche primitiven User haben echt Sorgen..

Stempelt es halt als Adventure-Geschicklichkeits-Game ab ;)
Benutzeravatar
[ Zero ]
Beiträge: 167
Registriert: 07.11.2009 20:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von [ Zero ] »

Wieso das was Jörg hier macht ist diskutieren auf höchstem niveau.

und ich glaub auch, dass der artikel schon früher geschrieben wurde;-) aber das zeigt eigentlich nur wie berechenbar die forumsmitglieder hier sind^^
El Psy Congroo


Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
foss!pl3
Beiträge: 320
Registriert: 21.11.2006 11:04
Persönliche Nachricht:

Beitrag von foss!pl3 »

Schöne Kolumne genau das haben einige User gebraucht und wird die Scheibe klarer.
Zuletzt geändert von foss!pl3 am 16.02.2010 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Du sollst nicht Standart legen.(n!faculty)
Benutzeravatar
The SPARTA
Beiträge: 2395
Registriert: 07.05.2007 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Treffend...

Beitrag von The SPARTA »

Na_Dann_Ma_GoGo hat geschrieben:
The SPARTA hat geschrieben:Sehr gut geschrieben, @Forum-Trolle: Ihr solltet wirklich nachdenken was überhaupt der Unterschied zwischen einem Spiel und einem Film ist. Ich würde es zusammengefasst so sagen: Film: Schalte dein Gehirn ab und entspanne, "richtig gutes" Spiel: Entscheide deine Taten (Das Leben ist auch nur ein Spiel)
Wenn man beim Film sein Hirn abschalten muss sind das selten wirklich gute.

Und auch wenn ich null Ahnung von Heavy Rain und dem Genre an sich habe, selbst die "Freiheiten" die es gibt sind alle manuell erstellt worden und führen halt letztendlich auch zum fast gleichen Ziel.
Man bräuchte schon ein unglaublich komplexes Programm-Gerüst, wenn man wirklich ein Spiel aufbauen möchte bei dem es praktisch unendlich viele Ausgänge gibt, wo es halt keine vorgefertigten Cut-Scenes gibt. Wo alles dynamisch während des Spiels zusammengesetzt wird.

Aber so was wäre viel zu komplex, als das man so was wirklich entwickeln könnte.
Alles geht, aber sicher bräuchte sowas eine sehr lange Entwicklungszeit, und in dieser langen Zeit muss man immer die Grafik nach 1-2 Jahren erneuern, das würde zu lange dauern.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Caphalor
Beiträge: 275
Registriert: 20.12.2008 22:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Caphalor »

Ich werde Heavy Rain mangels PS3 wohl nicht spielen, aber warum heißt die Kolumne "Rain Effect"? Reichts nicht langsam?

Und zum Thema: Man kann auch alles überdramatisieren. In interaktiven Filmen steckt sicherlich eine Menge Potential und Heavy Rain nutzt das anscheinend auf bisher noch nicht dagewesene Weise aus. Ich halte nichts davon, diesen Trend als heiligen Gral der Spieleentwicklung zu bezeichnen, aber wenn jemand mal neue Wege geht ist das doch eine erfreuliche Sache.

Ganz abgesehen davon: Viel Spaß an alle PS3ler mit HR, hört sich wirklich interessant an der Titel. :)
Zuletzt geändert von Caphalor am 16.02.2010 14:50, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Exedus
LVL 2
48/99
42%
Beiträge: 6124
Registriert: 06.09.2008 23:50
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Exedus »

hoorax!pl3 hat geschrieben:Schöne Kolumne genau das haben einige User gebraucht.
Genau immer schön drauf auf die Leute die nicht die Selbe Meinung sind wie ich und nicht vergessen immer schön beleidigend dabei werden
prowler250
Beiträge: 216
Registriert: 08.05.2007 16:30
Persönliche Nachricht:

Beitrag von prowler250 »

Wulgaru hat geschrieben:Danke Jörg das du hiermit quasi jeden der deine Meinung nicht teilst als intolerant und kleinstirnig abstempelst. Das macht konstruktive Kritik an "neuen" Erlebnissen wie Fahrenheit oder Heavy Rain quasi unmöglich.
Ich finde das doch sehr schade, da du damit eigentlich nicht besser bist als jeder xbeliebige Troll. Wenn du sowas schreibst dann doch bitte konstruktiver, eine Debatte anstoßend und sie nicht niederbrüllend.
Wie wahr...fühl mir persönlich auch auf den Schlips getreten....
Ich mag die Art und Weise wie er seine Kolummen schreibt wirklich, aber das fast IMMER eine Kolummne kommt,wenn ein Spieletest von ihm herbe Kritik erntet is langsam net mehr schön.Alle haben unrecht.....keiner darf Kritik üben, und wenn es doch ne Menge (!!!) tun, werden sie in Kolummnen der Lächerlichkeit preisgegeben...
Geht ja schon los,dass alle auf den Zug aufspringen und wir als "Forentroll" beleidigt werden...der Boss kann sich ja nicht irren.
Ich finde was ich bisher zum Spiel gelesen habe auch beeindruckend...dennoch ist es vom reinen Gameplay her doch schwach.
Ne tolle Geschichte! Bestimmt. Zig verschiedene Konsequenzen je nachdem was man macht? Super! Keine Frage!
Aber wo ist die Herausforderung? Wo ist der Sinn....es ist doch nichts anderes wie eine Geschichte aus vielen verschiedenen Blickwinkeln zu erzählen....verschiedene Situationen zu zeigen, je nachdem wie man sich entscheidet.Das ist super, gar keine Frage! Aber auch ich behaupte , dreist wie ich bin, dass sowas kaum noch als Spiel zu bezeichnen ist.Interaktiver Roman? Ja, und das ist auch sicherlich ne tolle Erfahrung! Aber Spiel? Gameplay? Herausforderung? Ja, wo denn bitte?
hans-detlef
Beiträge: 872
Registriert: 27.04.2009 17:42
Persönliche Nachricht:

Beitrag von hans-detlef »

War ja klar, dass da noch als Sahnehäubchen eine Kolumne folgen muss.
Antworten