Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Bomberman82
Beiträge: 33
Registriert: 24.10.2009 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Bomberman82 » 15.06.2019 10:51

Gummirakete hat geschrieben:
15.06.2019 10:19
Puh, sich über die ausgelutschte PR-Nutzererfahrungsfloskel heute noch aufzuregen ist wie ein Rant gegen Aktivierungsserver/Steam. ;)

Neben der Politik ist nichts so verlogen wie PR, wobei die Grenzen dank PR-geschulter Politiker fließend sind. Ignorieren und mit der Geldbörse abstimmen – Aufregung bringt nur eine besondere Nutzungserfahrung durch Hasspickel. ;)
So selbstverständlich ist es heute schon nicht mehr, sowas gab es gerade auf dem PC ja nicht unbedingt. Steam ist auch eher aus der Not entstanden was früher als Serverprogramm für Counterstrike diente ist zu einem großen Kuchen mutiert und nun wollen alle etwas davon haben. Steam hat damals selber damit angefangen ihre Spiele auf Ihrer eigenen Plattformen zu publishen, da kamen Spiele wie Half Life 2, all die ganzen Episoden Spiele, Team Fortress 2 usw. Was hat Epic gemacht? Ganz einfach den Spielern die Spiele weggenommen die eigentlich schon auf einer bekannten Plattform hätte kommen sollen, bestes Beispiel Metro Exodus. Und nun machen die es genau gleiche mit Shenmue 3. Es würde auch nichts dagegen sprechen alles parallel laufen zu lassen also auf beiden Accountprogrammen oder mehreren. Bis gestern stand noch auf der Fangamer Survey Seite wo man seine Bestellung als Backer aufgeben konnte noch alles auf Steam. Also will man eine physische Datenträger für PC oder PS4, beim PC gab es Steam als Option nichts mit Epic oder so. Und auf der offiziellen E3 wird auf einmal Epic genannt.

Bin mal gespannt ob EA seinen Origin Dienst für die Konsolen dann auch veröffentlichen wird?!? Und wenn das passiert werden andere mitziehen und wir haben genau den gleichen Salat.
Doch der Konsument frisst ja alles also wird er automatisch alle Launcher gleich vorweg haben. Doch hier ist bei mir eine Grenze überschritten wo ich als Gamer sage:,,Stop!".

Benutzeravatar
Gamer433
Beiträge: 598
Registriert: 13.07.2003 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Gamer433 » 15.06.2019 21:19

4P|T@xtchef hat geschrieben:
11.06.2019 17:50
Grunz Grunz hat geschrieben:
11.06.2019 17:45
...als gestandener Chefredakteur mit zig Jahren Branchenerfahrung sollte man...
...noch genug Aufregungspotenzial haben, um nicht jeden Scheiß einfach so hinzunehmen. Das meiste PR-Geschwätz kann man ohne Regung überfliegen, das stimmt. Aber dann gibt es welches, das darf nicht unkommentiert bleiben.
Ich bin da voll Deiner Meinung.
Wir werden in der Games-Branche jeden Tag von vorne bis hinten angelogen und verarscht. Ich zumindest habe die Schnauze davon voll und gehe einen Weg meiner Prinzipien.
Dann werden halt Spiele von mir nicht gespielt, völlig egal wie toll die sind oder welchen Hype die auslösen.
Nach über 30 Jahre zocken hat man einfach keine Energie mehr für jeden Schwachsinn, den Entwickler, Publisher und unwichtige Randleute rauspressen...

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8104
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Usul » 15.06.2019 21:49

Gamer433 hat geschrieben:
15.06.2019 21:19
Wir werden in der Games-Branche jeden Tag von vorne bis hinten angelogen und verarscht.
Wieso muß die Kritik eigentlich immer so dramatisch und überzogen daherkommen? Gibt es heutzutage nur noch Extreme und nix mehr dazwischen? (Selbst diese meine Frage ist wieder schwarz-weiß-malerisch, ich geb's ja zu!)

Benutzeravatar
Gamer433
Beiträge: 598
Registriert: 13.07.2003 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Gamer433 » 16.06.2019 09:17

Usul hat geschrieben:
15.06.2019 21:49
Gamer433 hat geschrieben:
15.06.2019 21:19
Wir werden in der Games-Branche jeden Tag von vorne bis hinten angelogen und verarscht.
Wieso muß die Kritik eigentlich immer so dramatisch und überzogen daherkommen? Gibt es heutzutage nur noch Extreme und nix mehr dazwischen? (Selbst diese meine Frage ist wieder schwarz-weiß-malerisch, ich geb's ja zu!)
Nun ja, es ist wie es ist. Um es zu begründen, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
Sicherlich wirst Du auch ein Spieler sein und das eine oder andere nachvollziehen, es sei denn, Du bist ein Schaf, der alles ohne zu murren über sich ergehen lässt.
Hier ein paar spontane (voneinander unabhängige) Beispiele:

- Man bestellt ein Spiel vor, zahlt nicht selten noch die "Super-Duper-Vorbesteller-Edition" und bei Release bekommt man totalen Rotz (hier könnte man hunderte Spiele anführen!).
- Early Access-Spiel gekauft, vorher am besten noch als Backer, damit es richtig teuer wurde. Jahrelange Entwicklung, Versprechen ohne Ende... Projekt eingestellt. Die Krönung: Kurze Zeit später ein Ableger von diesem Spiel zum Vollpreis und kein einziger Backer bekommt auch nur einen kleinen Preisnachlass.
- Spiel erscheint, Features fehlen, es wird versprochen, dass diese nachgereicht werden. Nach 1-2 Jahren NICHTS. Plötzlich kommt das Addon, mit den gleichen Versprechen. Auch Jahre danach wird nichts eingehalten.
- Kickstarter-Aktion, es kommen hunderttausende Dollar (oder sogar Millionen) zusammen und das Projekt wird nicht einmal angefangen. Gab es auch schon viel zu oft.
- Zu viel Vertrauen in Entwickler/Publisher gesteckt und blind den Nachfolger gekauft. Soooo oft ein Fehler gewesen.
- Spiel, 1 Jahr alt, nicht spielbar weil NUR spielbar mit permanenter Onlinebindung, doch Server sind abgeschaltet.

... und so weiter und so fort.
Ich kann gerne zu diesen Beispielen die volle Geschichten erzählen. Was ich schon in 30 Jahren Spielerfahrung erlebt habe, würde in KEINER anderen Branche toleriert werden. Da hätte es schon massive Gerichtsprozesse gegeben, denn hier wird Betrug in Millionen- und Milliardenhöhe betrieben.

Wer sich noch nie betrogen gefühlt hat, ist entweder ein hirnloser Zombie (weil nichts mehr mitbekommen und so) oder kriegt die rosarote Brille einfach nicht ausgezogen.

Ich bestelle nichts mehr vor, lasse mich nicht hypen, kaufe nur noch in Sales oder Keystores und vertraue keinen Geschwätz von Entwicklern und Publishern mehr.

Verbittert? Nein! Angepisst!

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2982
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Bachstail » 16.06.2019 10:25

Gamer433 hat geschrieben:
16.06.2019 09:17
Wer sich noch nie betrogen gefühlt hat, ist entweder ein hirnloser Zombie (weil nichts mehr mitbekommen und so) oder kriegt die rosarote Brille einfach nicht ausgezogen.
Setzt das aber nicht vorraus, dass man in irgend einer Weise betroffen ist ?

Ich finde, wie werden innerhalb der Videospielbranche zwar nicht jeden Tag aber immerhin recht häufig belogen und verarscht, ich habe mich aber noch nie betrogen gefühlt, denn dafür müsste ich irgend etwas vorbestellt haben, was hinterher nicht dem Zustand entsprach, mit welchem geworben wurde aber das ist mir bisher noch nicht passiert und ich bestelle recht häufig vor.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10207
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von casanoffi » 16.06.2019 11:36

Bachstail hat geschrieben:
16.06.2019 10:25
Ich finde, wie werden innerhalb der Videospielbranche zwar nicht jeden Tag aber immerhin recht häufig belogen und verarscht, ich habe mich aber noch nie betrogen gefühlt, denn dafür müsste ich irgend etwas vorbestellt haben, was hinterher nicht dem Zustand entsprach, mit welchem geworben wurde aber das ist mir bisher noch nicht passiert und ich bestelle recht häufig vor.
Geht mir genau so. Ich bestelle zwar selten vor, weil mir das zu gefährlich ist - aber betrogen habe ich mich nie gefühlt, denn grundsätzlich informiere ich mich vor einem Kauf, was ein Spiel mir bietet.

Ich muss aber dazu sagen, dass es für mich völlig irrelevant ist, was im Vorfeld versprochen wird.
Nehmen wir mal No Mans Sky als Beispiel - es wurde viel versprochen und zum Release nicht geliefert.
Ist mir aber ziemlich egal, weil es mich nur interessiert, was mir ein Spiel zum Release bietet.
Was nützt es mir, mich darüber aufzuregen, was es evtl. hätte werden sollen?

Gleiches galt für mich auch z. B. bei Fallout 76. Das ganze PR-Geschwätz darüber im Vorfeld hat mich null interessiert. Ich wusste, es kommt ein Online-Fallout, mehr nicht.
Zum Release habe ich dann diverse Tests gelesen und ich habe das Spiel dann danach beurteilt, was es war und nicht, was sich viele gerne davon versprochen hatten...


Bei Crowdfunding-Projekten sehe ich das ein wenig anders.
Wenn ich eine Entwicklung unterstütze, gehe ich bewusst das Risiko ein, dass sich bis zum Release was ändern kann und ich am Ende vielleicht nicht das bekomme, was geplant war. Ich gebe eine Spende und hoffe, dass dabei was für mich rausspringt. Nicht mehr und nicht weniger.

Im Falle von Shenmue 3 z. B. finde ich die Aufregung über den Wechesel des Distributors direkt kindisch.
Es erscheint auf PC, damit erfüllt es für mich das Versprechen, es für PC zu veröffentlichen.
Ob nun Steam oder Epic oder was auch immer, ist in meinen Augen vollkommen irrelevant.
Einen Refund hätte ich nur erwartet, wenn es gar nicht für PC erschienen wäre...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22909
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Kajetan » 17.06.2019 09:49

casanoffi hat geschrieben:
16.06.2019 11:36
Es erscheint auf PC, damit erfüllt es für mich das Versprechen, es für PC zu veröffentlichen.
Das Versprechen, dass es auf Steam erscheinen sollte, ignorierst Du hier geflissentlich, oder?
Ob nun Steam oder Epic oder was auch immer, ist in meinen Augen vollkommen irrelevant.
Man kann Dir gegenüber also folgenlos Versprechen brechen?
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10207
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von casanoffi » 17.06.2019 10:18

Kajetan hat geschrieben:
17.06.2019 09:49
Das Versprechen, dass es auf Steam erscheinen sollte, ignorierst Du hier geflissentlich, oder?
Mir ist klar, dass man grundsätzlich seine Versprechen einhalten müsste - in dem Fall werfe ich den Entwicklern/Publishern vor, dass man hier noch während der Crowdfunding-Phase überhaupt eine spezielle Distributions-Plattform angeboten hatte. Das war einfach nur dumm...

Ich hatte es ja bereits erwähnt:
Das sind die Risiken bei Crowdfunding - wenn man hier ein Projekt unterstützt, geht man ganz bewusst Risiken ein, dass sich noch bis zum Release irgendwas ändern kann, was vorher so nicht geplant oder kommuniziert wurde.

Das Spiel ist für PC/Windows erschienen und damit hat man es für die Plattform seiner Wahl erhalten.
Damit wurde in meinen Augen das "Versprechen" erfüllt. Wenn auch über einen andere Weg...
Kajetan hat geschrieben:
17.06.2019 09:49
Man kann Dir gegenüber also folgenlos Versprechen brechen?
Mir geht es eher darum, dass man - wie oben schon erwähnt - im Falle von Crowdfunding die Risiken kennen und akzeptieren muss.
Dass es nicht in Ordnung ist, Versprechen zu brechen, darüber müssen wir nicht diskutieren.


Ich bin mir vollkommen bewusst, dass ich mich hier etwas winde ^^
Ich kann einfach nicht ja oder nein zu Deiner Frage sagen - das ist bei mir eine Grauzone :D
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22909
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Kajetan » 17.06.2019 11:16

casanoffi hat geschrieben:
17.06.2019 10:18
Mir geht es eher darum, dass man - wie oben schon erwähnt - im Falle von Crowdfunding die Risiken kennen und akzeptieren muss.
Diese Risiken beziehen sich in der Regel aber auf den Projektinhalt, weniger auf das Drumherum. Sprich, natürlich kann mir der Entwickler viel bez. des Spieles an sich versprechen, aber ob das Ergebnis auch so werden wird, ist eher ungewiß, weil das ein kreativer Prozess ist.

Steam oder nicht Steam ist hingegen NICHT Teil des kreativen Prozesses und somit eine Formalie, wie physikalische Backer-Goodies, die ein Entwickler nicht nur einhalten sollte, sondern klar einhalten muss, wenn er keine rechtlichen Konsequenzen erleiden möchte. Denn versprochene Backer-Goodies können eingeklagt werden, ein ganz bestimmtes Spiel-Design hingegen nicht.
Ich bin mir vollkommen bewusst, dass ich mich hier etwas winde ^^
Ich kann einfach nicht ja oder nein zu Deiner Frage sagen - das ist bei mir eine Grauzone :D
Du, is kein Ding. Das Leben ist nicht Schwarz-Weiß! :)

Nein, ich wollte nur das Spiel als solches von Versprechen bezüglich formalistischer Dinge, wie z.B. Backer-Goodies oder zugesagte Plattformen trennen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8104
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Usul » 17.06.2019 11:27

Kajetan hat geschrieben:
17.06.2019 11:16
Steam oder nicht Steam ist hingegen NICHT Teil des kreativen Prozesses und somit eine Formalie, wie physikalische Backer-Goodies, die ein Entwickler nicht nur einhalten sollte, sondern klar einhalten muss, wenn er keine rechtlichen Konsequenzen erleiden möchte. Denn versprochene Backer-Goodies können eingeklagt werden, ein ganz bestimmtes Spiel-Design hingegen nicht.
Ich bin mir mittlerweile aber nicht sicher, WANN genau dieses Versprechen gemacht wurde. Offensichtlich ja erst lange nach Abschluß der Funding-Phase, von daher kann kein Backer Geld gegeben haben in dem expliziten Wissen, eine Steam-Version zu erhalten. Wenn ich mich mit den unterschiedlichen Zeitpunkte vertue, so mag man mir das nachsehen.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22909
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Kajetan » 17.06.2019 11:32

Usul hat geschrieben:
17.06.2019 11:27
Ich bin mir mittlerweile aber nicht sicher, WANN genau dieses Versprechen gemacht wurde. Offensichtlich ja erst lange nach Abschluß der Funding-Phase, ...
Es stand direkt auf der Seite, wo man Geld abdrücken konnte. "PS4 and PC Steam".

Wie gesagt, hier wurde niemand im Ungewissen gelassen, es gab klare Aussagen. Daher ja auch die durchaus berechtigte Aufregung, die mit Derp Silvers Geschwalle und dem nichtssagenden Blabla des Entwicklers drei Tage später auch nicht gerade besser wurde.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8104
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Usul » 17.06.2019 11:37

Kajetan hat geschrieben:
17.06.2019 11:32
Es stand direkt auf der Seite, wo man Geld abdrücken konnte. "PS4 and PC Steam".
Soviel ich verstehe, war das eben nicht der Fall. Während der Funding-Phase war Steam nicht erwähnt. Erst 2018 (also ca. 3 Jahre nach dem Funding) kam eine Umfrage, in welcher man sich für eine Version entscheiden konnte - u.a. eben Steam.

Das ist zumindest das, was ich bisher an Infos zusammenkratzen konnte. Und auf Basis davon kann ich nicht sagen, daß irgendjemand mit Steam quasi geködert wurde. Es mag naheliegend gewesen sein damals, ja... Aber explizit "Steam" scheint nicht gesagt worden zu sein in der Phase, in der man das Geld gegeben hat.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22909
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Kajetan » 17.06.2019 13:25

Usul hat geschrieben:
17.06.2019 11:37
Soviel ich verstehe, war das eben nicht der Fall. Während der Funding-Phase war Steam nicht erwähnt. Erst 2018 (also ca. 3 Jahre nach dem Funding) kam eine Umfrage, in welcher man sich für eine Version entscheiden konnte - u.a. eben Steam.
Ist hier nicht irgendwo ein Screenshot gepostet worden, wo "PC-Steam" auf der Funding-Page steht?

Wie auch immer: https://store.steampowered.com/app/878670/Shenmue_III/ existiert mit Release-Datum
19. Nov. 2019 :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8694
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Leon-x » 17.06.2019 13:35

Kajetan hat geschrieben:
17.06.2019 13:25
Ist hier nicht irgendwo ein Screenshot gepostet worden, wo "PC-Steam" auf der Funding-Page steht?

Wie auch immer: https://store.steampowered.com/app/878670/Shenmue_III/ existiert mit Release-Datum
19. Nov. 2019 :)
Amazon nimmt auch Dinge auf die sie später gar nicht direkt verkaufen oder das Datum nicht stimmt.

Auf der Seite ist doch auch keine Vorbestellung mit Geld möglich. Zudem steht groß weiter unter: "Geplantes Veröffentlichungsdatum:Coming soon"

Schwierig wegen der Seite darauf zu bestehen.

Bisher habe ich auch mitbekommen dass es beim Start der Kampagne noch nicht Steam zur Auswahl bzw als Versprechen stand.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22909
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - gehts noch, Deep Silver?

Beitrag von Kajetan » 17.06.2019 13:40

Leon-x hat geschrieben:
17.06.2019 13:35
Amazon nimmt auch Dinge auf die sie später gar nicht direkt verkaufen oder das Datum nicht stimmt.
Store-Pages auf Steam werden aber nicht von Valve angelegt und mit Inhalt gefüllt, sondern von Entwicklern selbst, bzw. den Publishern. Wieso also lege ich so eine Seite an, wenn ich das Spiel nicht via Steam verkaufen will?
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten