Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8726
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von 4P|T@xtchef » 03.06.2019 19:10

Hokurn hat geschrieben:
03.06.2019 18:35
Nicht jedes künstlerische oder bedeutungsschwangere Spiel bekommt die Awards wie man es 4Players gerne nachsagt...
Es fällt also auf - sogar statistisch belegt.:raised_hands:

Zwischen dem Ruf von 4Players und der Realität des Archivs gibt es große Unterschiede. Wir haben gerade bei Erzählspielen das Wertungsspektrum sehr weit ausgereizt . Ben hat Draugen einen Award und Close to the Sun ein Befriedigend gegeben; ich hab What Remains of Edith Finch ausgezeichnet, aber The Old City Leviathan hat mich ernüchtert.

Das ließe sich für TripleA, DoubleA, Independent, Shooter, Souls-ähnliche Titel, Pixelart und übrigens auch Metal Gear fortführen - wir sind sehr kritisch mit Kojimas Titeln umgegangen. Trotzdem schätzen wir sein Spieldesign und seine Art des Erzählens sehr. Und wir freuen uns einfach über diesen frischen Ansatz.

Was heißt das für den Test? Gar nix.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7977
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Hokurn » 03.06.2019 19:35

4P|T@xtchef hat geschrieben:
03.06.2019 19:10
Hokurn hat geschrieben:
03.06.2019 18:35
Nicht jedes künstlerische oder bedeutungsschwangere Spiel bekommt die Awards wie man es 4Players gerne nachsagt...
Es fällt also auf - sogar statistisch belegt.:raised_hands:

Zwischen dem Ruf von 4Players und der Realität des Archivs gibt es große Unterschiede. Wir haben gerade bei Erzählspielen das Wertungsspektrum sehr weit ausgereizt . Ben hat Draugen einen Award und Close to the Sun ein Befriedigend gegeben; ich hab What Remains of Edith Finch ausgezeichnet, aber The Old City Leviathan hat mich ernüchtert.

Das ließe sich für TripleA, DoubleA, Independent, Shooter, Souls-ähnliche Titel, Pixelart und übrigens auch Metal Gear fortführen - wir sind sehr kritisch mit Kojimas Titeln umgegangen. Trotzdem schätzen wir sein Spieldesign und seine Art des Erzählens sehr. Und wir freuen uns einfach über diesen frischen Ansatz.

Was heißt das für den Test? Gar nix.
Natürlich fällt es auf. ;)
Insbesondere wenn man dann auch mal eines der durchschnittlicheren Titel kauft und mehr Interesse daran hat als nur die ersten 2,3 Seiten mit den Platin Awards durchzublättern. ;)
Als Wandersimulator-Spieler habe ich die Titel eher im Blick, weil ich mich auch auf ein Observer gefreut habe wie andere auf Metro oder so. ;)
Dafür weiß ich net wie Bethesda-Spiele hier bewertet wurden und behaupte alle erhalten für mich nicht nachvollziehbare Fallout 4 90%.
Show
Spaß :lol:

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2826
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von just_Edu » 03.06.2019 19:53

Über Kojima kann man viel sagen, für mich allerdings hat er extrem Prestige eingebüßt... die Nummer mit David Hayter war so ein Punkt. Im Prinzip ist der unrühmliche Abgang bei KONAMI sogar Karma gewesen. Dabei war er mal echt n bodenständiger Kerl.
Bild

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10244
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Flextastic » 03.06.2019 20:30

Was war denn mit Hayter? Was war da unrühmlich?

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4166
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von TaLLa » 04.06.2019 01:01

Ich finde in dem Trailer gibt es eine große Diskrepanz zwischen Story Telling und Gameplay, während das eine Interesse schürte, war das andere mehr als ernüchternd. Die KI der Gegner war furchtbar, der Rest wirkte generisch. ich hoffe da wird Kojima viel polieren, bis es ein ordentliches Spiel ist. Spiele sind keine Filme, eine reine packende Story reicht in der Oberklasse nicht aus. RDR2 hatte genau das selbe Problem, überragendes Drehbuch, sehr schwaches Gameplay. Wäre nett, wenn einer wieder mal den Spagat schafft und bei beidem liefert.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5248
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Scorplian190 » 04.06.2019 01:05

Hokurn hat geschrieben:
03.06.2019 18:35
...
btw. hat man iwie immer nur den Eindruck, dass hier Kunst "gewinnt".
Da wird schon abgewogen...
Show
Virginia - 36%
The Quiet Man - 45%
Transference - 58%
Observer - 60%
The Town of Light - 60%
Abzu - 68%
State of Mind - 69%
11-11: Memories Retold - 70%
Beyond Two Souls - 70%
Valiant Hearts: The Great War - 70%
Nicht jedes künstlerische oder bedeutungsschwangere Spiel bekommt die Awards wie man es 4Players gerne nachsagt... Ohne dich direkt zu meinen, aber
bei Pixelspielen ist der Post "war klar mit der 90%" ja auch immer schnell geschrieben und dann vergisst man Spiele wie Crossing Souls oder Butcher.
Genauso halt bei solchen Spielen, dabei empfinde ich die Wertungsstreuung hier doch recht ausgewogen.
Ach verdammt
Ich hab geahnt, dass es so verstanden wird, als wenn ich es auf die 4Players-Tests beziehe.

Ich meinte das eher allgemein ^^'

Aber ist auch egal. Im Laufe der Posts hab ich mich vermutlich eh ein weing verzettelt.
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4166
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von TaLLa » 04.06.2019 01:06

Flextastic hat geschrieben:
03.06.2019 20:30
Was war denn mit Hayter? Was war da unrühmlich?
https://kotaku.com/original-snake-voice ... 1767265986

An sich das beste Detail, dass er Kurt Russel in dem Snake Eater Teil wollte, das wäre episch gewesen.
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7977
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Hokurn » 04.06.2019 01:50

Scorplian190 hat geschrieben:
04.06.2019 01:05
Hokurn hat geschrieben:
03.06.2019 18:35
...
btw. hat man iwie immer nur den Eindruck, dass hier Kunst "gewinnt".
Da wird schon abgewogen...
Show
Virginia - 36%
The Quiet Man - 45%
Transference - 58%
Observer - 60%
The Town of Light - 60%
Abzu - 68%
State of Mind - 69%
11-11: Memories Retold - 70%
Beyond Two Souls - 70%
Valiant Hearts: The Great War - 70%
Nicht jedes künstlerische oder bedeutungsschwangere Spiel bekommt die Awards wie man es 4Players gerne nachsagt... Ohne dich direkt zu meinen, aber
bei Pixelspielen ist der Post "war klar mit der 90%" ja auch immer schnell geschrieben und dann vergisst man Spiele wie Crossing Souls oder Butcher.
Genauso halt bei solchen Spielen, dabei empfinde ich die Wertungsstreuung hier doch recht ausgewogen.
Ach verdammt
Ich hab geahnt, dass es so verstanden wird, als wenn ich es auf die 4Players-Tests beziehe.

Ich meinte das eher allgemein ^^'

Aber ist auch egal. Im Laufe der Posts hab ich mich vermutlich eh ein weing verzettelt.
Ach Quatsch ;)
Wie gesagt... es war nichtmal direkt an dich sondern passte gut in das Thema...die typische Wertungsdiskussion bei vermeintlich bevorzugten Spiele. Das kann man dann auch gerne auf die allgemeine Meinung oder andere Bereiche beziehen.
Das inszenierte Spiele immer häufiger und besser werden da gebe ich dir wiederum recht. Glaub aber nicht so ausgiebig, dass man mit nem anderen Geschmack nichts findet. ;)

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11446
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Xris » 04.06.2019 02:56

casanoffi hat geschrieben:
02.06.2019 11:50
Kolelaser hat geschrieben:
31.05.2019 17:49
Was natürlich absoluter Schwachsinn ist MGS V war vom Gameplay und Steuerung das beste Stealth Game das je erschaffen wurden ist. Vom Gameplay und der Steuerung jeden anderen MGS Teil Meilenweit überlegen dabei lief es mit butter flüssigen 60 FPS in wunderschöner Optik.
Lies Dir doch bitte sowohl den Kommentar als auch meinen Beitrag nochmal durch.
Es geht um das Drehbuch und die Regie.
Und diese haben in MGS 5 bereits nach dem Intro - nicht nur meiner Meinung nach - völlig versagt.
Und genau das ist es auch, was ich Kojima vorwerfe, der immer wieder so gerne nahezu vergöttert wird.

Um Gameplay, Steuerung, Technik und Grafik geht es hier überhaupt nicht und das hatte ich auch gar nicht kritisiert.

Abgesehen davon würde ich Dich bitten, Meinungen und Erfahrungen anderer nicht als schwachsinnig zu bezeichnen.
Das ist nicht nur sehr unhöflich sondern auch äußerst engstirnig...
Ein bisschen Anstand tut nicht weh.
MGS5 finde ich tatsächlich deutlich besser als alles was Kojima nach MGS1 entwickelt hat. Danach rückte die Story noch mehr in den Fokus, wurde auch durch die ganzen Spin off auf unterschiedlichen Plattformen immer konfuser und der Versuch mit MGS4 alle Fragen zu beantworten ist meiner Meinung nach nicht gelungen. Im Gegenteil. Neue Logiklöcher wurden hinzugefügt.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10244
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Flextastic » 04.06.2019 06:43

TaLLa hat geschrieben:
04.06.2019 01:06
Flextastic hat geschrieben:
03.06.2019 20:30
Was war denn mit Hayter? Was war da unrühmlich?
https://kotaku.com/original-snake-voice ... 1767265986

An sich das beste Detail, dass er Kurt Russel in dem Snake Eater Teil wollte, das wäre episch gewesen.
Hm, okay, das war wohl hart für ihn. Das hatte doch aber mit dem story-backround zu tun, in mgs5 ging es nicht um Solid Snake.

Ryan2k6
Beiträge: 2877
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Ryan2k6 » 04.06.2019 16:08

TaLLa hat geschrieben:
04.06.2019 01:01
Ich finde in dem Trailer gibt es eine große Diskrepanz zwischen Story Telling und Gameplay, während das eine Interesse schürte, war das andere mehr als ernüchternd. Die KI der Gegner war furchtbar, der Rest wirkte generisch. ich hoffe da wird Kojima viel polieren, bis es ein ordentliches Spiel ist. Spiele sind keine Filme, eine reine packende Story reicht in der Oberklasse nicht aus. RDR2 hatte genau das selbe Problem, überragendes Drehbuch, sehr schwaches Gameplay. Wäre nett, wenn einer wieder mal den Spagat schafft und bei beidem liefert.
Also gemessen am Erfolg, sowohl in den Kritiken, als auch finanziell, hatte RDR2 da kein echtes Problem. Das wurde doch überall, auch hier, total abgefeiert? Wenn das bei DS so kommt, wären die Verantwortlichen wohl mehr als zufrieden.

Bild

Ryan2k6
Beiträge: 2877
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Ryan2k6 » 04.06.2019 16:15

Flextastic hat geschrieben:
04.06.2019 06:43
TaLLa hat geschrieben:
04.06.2019 01:06
Flextastic hat geschrieben:
03.06.2019 20:30
Was war denn mit Hayter? Was war da unrühmlich?
https://kotaku.com/original-snake-voice ... 1767265986

An sich das beste Detail, dass er Kurt Russel in dem Snake Eater Teil wollte, das wäre episch gewesen.
Hm, okay, das war wohl hart für ihn. Das hatte doch aber mit dem story-backround zu tun, in mgs5 ging es nicht um Solid Snake.
Naja, er hat seit MGS1 jeden Teil gesprochen, egal ob Solid Snake oder Big Boss, aber für Teil 5 wollte Kojimo ihn dann nicht mehr haben, vielleicht aus Angst, dass ein anderer Name ihm die Show stehlen würde. Hayter war ja sehr beliebt als Snake und ich konnte mich nie mit Kiefer Sutherland anfreunden, klang für mich einfach falsch. Auch wenn er das sicherlich gut gemacht hat.

Bild

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10244
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Flextastic » 04.06.2019 16:20

Ich sehe das anders. Das Budget war da, man musste nicht mehr einen Sprecher für mehrere chars wie anno dazumal nehmen. Hayter bleibt Snake und das alles hat meiner Meinung nichts mit irgendeinem ego seitens kojima zu tun, das dichten ihm gerne die hater an, geschenkt.

Ryan2k6
Beiträge: 2877
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Ryan2k6 » 04.06.2019 16:22

Das Budget war auch schon bei Teil 3 da. Das ist kein Argument. Und dass man Hayter schlicht übergangen hat ist kein Gerücht von angeblichen Kojima Hatern, sondern wurde vor dem Release von MGS5 lang und breit geklärt.

Bild

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10244
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Hideo Kojima setzt ein Zeichen

Beitrag von Flextastic » 04.06.2019 16:24

Anschein gar nicht so lang und breit wie du das darstellst. Gibt es mehr als das Interview von Hayter?

Antworten