Kolumne: Das Spiel, das offene Versprechen

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5648
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Das Spiel, das offene Versprechen

Beitrag von NomDeGuerre » 28.05.2019 14:48

4P|T@xtchef hat geschrieben:
27.05.2019 15:40
Jup, und soziale Interaktion zu simulieren, also Nebencharaktere mit überraschenden Dialogen und Aktionen, ist eine große Kunst. Wir hatten immer die besten Pen&Paper-Runden, wenn einige das "Schauspiel" ihres Charakters wirklich ernst nahmen - also voll in der Rolle aufgingen.
Das führte bei uns zu dem ein oder anderen gruppeniternen Showdown. Aber was kann ich dafür, dass die anderen meine Art der Beuteaufteilung als Diebstahl ansehen?
Für mich ist ein guter Leiter in der Lage, auf die Gruppe zu reagieren. Wird die Geschichte gekippt, dann ist das eben so und man erschafft gemeinsam eine neue.
Diese Freiheit ist für mich Kernelement und wohl auch ein Grund dafür, dass mich vieles abseits von P&P nicht annähernd so fasziniert. Das, und dass der Leiter Meister genannt wird.
AD&D- und fasasozialisiert.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Antworten