Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7905
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von ChrisJumper » 23.09.2016 20:47

Jarnus hat geschrieben: die erweiterung kostete 39DM! 120Dm kostete Donkey Kong + Erweiterung, weil man die zwingend für das spiel brauchte...
Ja das kann sein! Das ich da was verwechselt hatte. Mir persönlich war es trotzdem zu wenig Effekt.

FlippyFlop
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2016 19:03
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von FlippyFlop » 01.10.2016 01:34

Ich weiss nicht warum sich die Leute über PS4 Pro aufregen.

4K ... braucht man nicht unbedingt, zumal es sich erst bei >= 55" lohnt
UHD Player... braucht auch niemand, es gibt gerade mal eine Hand voll Filme
HDR... hat bisher kein Monitor... nur 4 Fernseher

Was bleibt? Power. Mit der PS4 Pro hat man plötzlich die PC Power. Eine GTX 970 (für VR auf dem PC empfohlen) hat 3,4 TFlops. Die PS4 Pro hat 4,3 TFlops.

Und genau deshalb kaufe ich mir die PS4 Pro. Ich brauche sie für VR. Ich möchte klare Texturen, und auch einen scharfen Hintergrund... und das bekomme ich mit der PS4 Pro, zumal die Optik besser ist als die der Vive und Rift, und auch noch mehr Pixel darstellen kann, weil die PSVR ein RGB OLED-Display hat und die Vive/Rift nur ein Pentile OLED-Display. Somit kann die PSVR ca. 20% mehr Pixel auf der selben Fläche darstellen, obwohl die PSVR offiziell eine etwas kleinere Auflösung zur Verfügung stellt. Klingt zunächst etwas seltsam... aber Vive Experten mussten es leider selbst zugeben, und waren überrascht, sowie begeistert von der gebotenen Grafikqualität. Und wäre das noch nicht genug... bei der Vive und Rift sieht man schwarze Zwischenräume bei jedem Pixel... bei der PSVR nicht :)

Und wer hier einwirft... "aber zahlreiche User haben Pixelmatsch gesehen"... der vergisst, dass das die normale PS4 war.

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20249
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Ahti the Janitor » 01.10.2016 14:41

FlippyFlop hat geschrieben:Was bleibt? Power. Mit der PS4 Pro hat man plötzlich die PC Power. Eine GTX 970 (für VR auf dem PC empfohlen) hat 3,4 TFlops. Die PS4 Pro hat 4,3 TFlops.
Wieder einer der nicht mitbekommen hat, dass der TF-Wert alleine nicht viel aussagt. :roll: Und "PC Power" ist relativ, eine normale PS4 oder XO hat auch "PC Power". :?

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von sourcOr » 01.10.2016 15:16

CryTharsis hat geschrieben:
FlippyFlop hat geschrieben:Was bleibt? Power. Mit der PS4 Pro hat man plötzlich die PC Power. Eine GTX 970 (für VR auf dem PC empfohlen) hat 3,4 TFlops. Die PS4 Pro hat 4,3 TFlops.
Wieder einer der nicht mitbekommen hat, dass der TF-Wert alleine nicht viel aussagt. :roll: Und "PC Power" ist relativ, eine normale PS4 oder XO hat auch "PC Power". :?
Jupp. "AMD-Flops" vs "Nvidia-Flops". Wer vergleichen möchte, sollte das dann schon im richtigen Lager tun :p

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7905
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von ChrisJumper » 02.10.2016 23:08

FlippyFlop hat geschrieben: Und wer hier einwirft... "aber zahlreiche User haben Pixelmatsch gesehen"... der vergisst, dass das die normale PS4 war.
Speziell was den Punkt betrifft bin ich mir nicht sicher. Die 8 GB sind zu wenig, auch für "scharfe Texturen". Gut der Speicher ist schneller als bei der normalen PS4, gut möglich das man da schon mal den alten Inhalt raus werfen und neu nachladen kann. Aber der Speicher ist ja eben genau gleich groß wie bei der PS4 und der Pro. Rise of Tomb Raider hat da auch gezeigt das die Textur-Matsch Sache eben ein Nachteil ist der sich nicht verbessert. Wohl aber und das fand ich interessant fällt mir das eben in 4K nicht mehr auf. Da braucht man nicht unbedingt Texturen sondern kann das wunderbar mit Grashalmen und Blättern verschleiern. wie sich das jetzt bei Licht/Schatten oder Effekten wie Wind/Rauch/Licht verhält und ob diese zum Verschleiern gut sind kann ich noch nicht einschätzen. Denn im Grunde fallen mir Textur nur bei Detail-Mangel auf. Uncharted 4 hatte auch einige Textur Probleme aber in der Regel achtet man da nicht drauf wenn der Rest stimmt.

Aber speziell bei VR.. ich weiß nicht. Hoffe aber auch das dort sowohl bei der normalen als auch bei der Pro noch viel Luft nach oben ist.

Edit: Das ist übrigens auch ein Effekt den die meisten unterschätzen, diese Texturen bei 4K Auflösungen. Mit einem geschickten Algorithmus kann man auch scharfe Texturen machen die halt Prozedural generiert und vergrößert werden, wo das Gehirn bei den vielen Pixeln trotzdem keine Wiederholung findet, oder die Wiederholung zu klein ist. Generell verstehe ich aber auch nicht warum eine solche Art nicht öfter verwendet wird. Beispielsweise eine verputze Wand oder Rost und abblätternde Farbe die müssten doch wenige Speicher brauchen und minimal CPU-Kraft wenn die sich Prozedural oder mit Zufall entpacken.

The Zaphoder
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2016 12:55
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von The Zaphoder » 05.12.2016 13:20

Ich hab die Pro seit ein paar Tagen.
Meine "alte" PS4 wanderte in die Bucht.
So hab ich gerade mal 150€ für das upgrade investiert.
Wenn man bedenkt, wieviel Zeit ich an der Konsole verbringe und das sie circa die nächsten 2 Jahre bei mir bleibt, relativiert sich der Preis doch schon ziemlich.
Und ich hab noch nichtmal einen 4K-TV.
VR wird mir auch nicht in's Haus kommen.
Aber allein schon wegen dem Supersampling lohnt es sich.
Wie gut das aussehen kann, kenne ich noch vom PC.
Allerdings brauchts da eine High-End Grafikkarte um die hohen Auflösungen vernünftig zocken zu können, und die übersteigt Preislich dann mal locker die komplette Konsole.
Ein Lautstärkeproblem, wie viele bemängeln, hab ich bei der Pro auch nicht.
Die schnurrt genauso wie meine alte PS4 (Revision vom letzten Jahr).
Wenn die Playstation krach macht, ist es meistens das Disc-Laufwerk.
Die Lüfter bleiben bei mir auch unter Volllast relativ ruhig.
Vorrausgesetzt natürlich, sie steht im Freien.
Aber abgesehen von den technischen Vorzügen sieht das Ding auch noch verdammt geil aus.
Ich hätte sie mir alleine schon wegen der Optik zugelegt :lol:

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20249
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Ahti the Janitor » 05.12.2016 14:35

The Zaphoder hat geschrieben:Aber allein schon wegen dem Supersampling lohnt es sich.
Wie gut das aussehen kann, kenne ich noch vom PC.
Zu schade, dass das nicht für alle gepatchten Spiele als Standard genutzt wird. Aktuelle Beispiele: Assassins Creed Syndicate läuft auf 4K TVs in 1440p. Auf Full HD Fernsehern nur in nativen 1080p...WTF?! Bei Dishonored 2 gibt es Downsampling nur auf 4K TVs, wenn dort 1080p ausgewählt wird; auf Full HD Monitoren gibt es nur native 1080p..wie bei der Standard PS4. :? Und FF15 sieht im High Modus definitiv nicht nach runterskalierten 1800p aus, sondern nach nativen 1080p mit brutalen Anti Aliasing. Etwas enttäuschend das ganze.

Pulsedriver30
Beiträge: 375
Registriert: 29.10.2011 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Pulsedriver30 » 02.01.2017 16:15

Also dann will ich auch mal meine Erfahrungen teilen. Habe mir einen neuen TV zugelegt, da ich bis vor kurzem noch auf einem HD Ready ^^ Tv, schaute. Ja, sogar natives Full HD konnte dieser nicht. Hab mir daraufhin natürlich auch die Pro zugelegt und die alte an meinen Bruder weiter gereicht. So als erstes war ich doch sehr angetan. Das Bild ist bei 4K Inhalten ziemlich gut. Jetzt das große Aber:
Mein TV ist nun 55" Groß. und das ist wirklich schon größer als gedacht. Ich hab beim einrichten und beim ersten Probezocken noch auf dem Boden gesessen, falls ich noch was einrichten, bzw. Kabel eventuell in einen anderen HDMI Port stecken müßte. Da alles gepasst hat, 4K Auflösung inklusive HDR Einstellung, dachte ich mir, ok aufräumen, auf die Couch flacken, und loszocken.
Also gedacht, getan und siehe da, 1m mehr Abstand zu dem TV und das ganze 4K Erlebniss ist für die Katze. Ich saß beim einrichten ca. 1,0 -1,5 m vor dem TV. Beim eigentlichen zocken dann ca. 2m - 2,2m entfernt. Und die ganzen scharfen Texturen konnte ich sogut wie nicht mehr, in Ihrer eigentlich sehr schönen Detailpracht, wahrnehmen. Also mußte ich näher an den TV als mir lieb war.
Allerdings merkte ich nach sehr kurzer Zeit auch, wie wenig mir die ganze Auflösungsgeschichte eigentlich tatsächlich ausmachte. Wenn ein Spiel in seiner Gesamtheit gut aussieht und spielerisch fesselt, dann ist man spätestens eh nach ner halben Stunde vom WOW Effekt der Auflösung, "geheilt". Die Auflösung ist für mich dann sowas von Nebensächlich das ich erst wieder daran erinnert werde, wenn der TV oben links beim Anschalten des Gerätes, die 3840 x 2180 Pixel - Anzeige, einblendet.
Also, wenn Ihr weiter als ca.1,5m von Eurem TV weg sitzt und Ihr Euch keinen 65" - xx" Fernseher anschaffen könnt/wollt, ihr die Stimmigkeit eines gesamten Spiels über den Pixelwahn stellt, dann braucht Ihr/man auch kein 4K.
Da ich aber eh einen neuen Fernseher kaufen wollte und eine PS VR besitze, bereue ich den Kauf trotzdem nicht.
Aber nur wegen ein paar Pixel mehr auf der Playstation, lohnt es sich meiner Meinung nach, wenn überhaupt erst ab einer gewissen Größe des TV´s, bis (für mich persönlich) fast gar Nicht.
Die Bildwiederholrate ist da allerdings noch ein ganz anderer Punkt. Da macht es doch schon wieder mehr Sinn. Allerdings gibt es auch hier wieder ein Aber:
Die Pro ist erst recht kurz draußen und hat dementsprechend wenig unterstützte Software. Man solle nicht erwarten das jedes Spiel auf Anhieb besser läuft. Manche Spiele werden Sie sogar, gar nicht unterstützen. Und die neuen noch kommenden Pro Spiele brauchen großenteils auch noch ein paar Monate. Also könnte man auch warten und auf eine Preissenkung hoffen. Zumindest die, die mit einem Wechsel liebäugeln.
Für potentielle PS4 Erstnutzer rate ich natürlich doch gleich zur Pro zu greifen, da Sie in ferner Zukunft wohl etwas mehr leisten kann/wird als die normale und man somit auf der sicheren Seite ist. (=Bildwiederholrate, VR-Auflösung usw.)
4K wird meines Erachtens übrigens erst richtig interessant, wenn die kommenden VR Brillen, diese Auflösung unterstützen. Hier klebt ja die Mattscheibe bekanntlich direkt vor den Augen.
Ich will hier niemanden beeinflussen, sondern nur meine Erfahrungen und persönlichen Meinungen teilen. In diesem Sinne viel Spaß beim zocken.

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Krokatha » 06.01.2017 16:40

Generell macht sicher jede PS4 Sinn, die 1TB hat. Ich find das furchtbar mit den 500 GB (410 oder was auch immer), mittlerweile kann ich nicht mal vernünftig Patches laden, ohne dass ich ein Spiel runterwerfen muss.

Benutzeravatar
Kensuke Tanabe
Beiträge: 7071
Registriert: 25.01.2015 09:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Kensuke Tanabe » 06.01.2017 19:18

Krokatha hat geschrieben:Generell macht sicher jede PS4 Sinn, die 1TB hat.
Du kannst dir auch einfach eine größere Festplatte in deine PS4 einstecken, ist recht einfach.
Zuletzt gespielt: Paper Mario Sticker Star, ICO und gerade beim zweiten Ende von Nier Automata zugange.

Dauerhatf gespeert wegen Eitelkeiten der Moderation. ;P

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Krokatha » 06.01.2017 20:37

Die kostet natürlich erstmal Geld, da kann man auch gleich ne größere PS4 nehmen und muss nicht dran rumfummeln...

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von sourcOr » 06.01.2017 20:40

Die kostet dann aber auch mehr :D

Ich geb lieber weniger aus und arrangiere mich dann mit den 500GB. Mehr brauch ich eigentlich net, ich lösch halt immer Spiele.

Benutzeravatar
Kensuke Tanabe
Beiträge: 7071
Registriert: 25.01.2015 09:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von Kensuke Tanabe » 06.01.2017 20:46

Ja, klar man kann es auch bequemer haben, aber länger als 5 Minuten dauert das nicht. Natürlich kann man sich mit weniger arrangieren oder gleich eine neue kaufen, ist ja alles kein Muß. Ich hatte halt schon in meiner alten PS4 eine 2TB Platte eingebaut und die dann in die Pro gesteckt. Mich nervt so wenig Speicherplatz, deswegen liegt die Vita bei mir auch in der Ecke herum.
Zuletzt gespielt: Paper Mario Sticker Star, ICO und gerade beim zweiten Ende von Nier Automata zugange.

Dauerhatf gespeert wegen Eitelkeiten der Moderation. ;P

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7905
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: PlayStation 4 Pro: Viel Lärm um Nichts!

Beitrag von ChrisJumper » 14.01.2017 01:33

Krokatha hat geschrieben:Die kostet natürlich erstmal Geld, da kann man auch gleich ne größere PS4 nehmen und muss nicht dran rumfummeln...
Der Eurogamer hatte da einen schönen Artikel zu: Eurogamer ps4 upgrade

Bei Amazon kostet die aktuell 86,89 €.

P.s.: Ich lösche halt auch immer Spiele, aber die Patch-Problematik nimmt mit mehreren Spielen halt zu und 1 TB ist da schon angenehmer. Sonst kann man gerade mal die Top 5 an Spielen installiert haben.

Antworten