Was los?

Was gefällt euch gut, was weniger gut an 4Players?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Kittz0r
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 94
Registriert: 19.12.2008 19:24
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von Kittz0r »

LootZiffer hat geschrieben: 02.08.2021 06:58
Logrim hat geschrieben: 12.07.2021 16:49 Dennoch wäre es schön irgendeine Reaktion zu bekommen.
Sichere Quellen haben inzwischen bestätigt das 4Players zum 1.11. eingestellt wird. Die Marquard Group und die 4P-Geschäftsführung möchten wohl nicht, dass öffentlich darüber gesprochen wird. Darüber liegen konkrete Infos vor, ist also kein Gerücht mehr. Ich hoffe nur ich bekomme mein Geld zurück, PUR läuft noch fast 10 Monate.
Weil die Quellen so sicher sind, haste diese gleich mal verlinkt..



.. oh damn
Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 11847
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von SethSteiner »

Hier eine der Quellen, die sich auf Jochen Gebauer und Stephan Günter, sowie Karrierenetzwerke beziehen:
https://www.gamersglobal.de/news/198867 ... november-u
Benutzeravatar
Nekator
Beiträge: 992
Registriert: 23.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von Nekator »

Tja, schade drum.. auch wenn es so einige fragwürdige Meinungen gab, war das Magazin wenigstens nicht nur gekaufte Hyperei wie Dummstar und Konsorten. Aber im Endeffekt verliert derlei Journalismus - eben wegen der bezahlten Propaganda - sowieso immer mehr an Wert. Im Gaming Bereich wie auch sonst.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
pokusa
LVL 3
172/249
48%
Beiträge: 302
Registriert: 21.11.2009 07:53
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von pokusa »

Es ist wirklich ein Jammer, dass eine der Spielejournalismus-Instanzen schlechthin gen Sonnenuntergang reitet. Natürlich ist 4Players nicht ganz unschuldig an der ganzen Sache und hat auch aus einer gewissen Überheblichkeit und Deutungshoheit heraus Trends bewusst abgelehnt, die man unbedingt hätte mitmachen müssen (Bewegtbildcontent!). Doch dafür konnte man als Leser wirklich noch einen Mehrwert aus den Texten ziehen, eben weil der Fokus auf den subjektiven Eindrücken und Gedanken liegt/lag. 4Players hat immer versucht, dem Kunstmedium der Videospiele gerecht zu werden und sie auch als solche zu präsentieren.

Bevor man zu einem Computec-Zombie-Magazin à la PCGames verkommt, ist es also wirklich besser, mit so etwas wie Würde die Bühne zu verlassen und den Abschiedsapplaus zu genießen. In ein paar Jahren dürften sowieso die meisten Magazine verschwunden sein, da sich zusehends alles zu YouTube und Twitch verschiebt.
Zuletzt geändert von pokusa am 03.08.2021 11:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
organika
Beiträge: 594
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von organika »

Oje, das sieht scheinbar nicht gut aus. Ich hoffe noch immer, dass sich das zum guten wendet. 4players würde mir sehr abgehen. War in den letzten 20 Jahren wohl die Seite die ich am öftesten abgerufen habe und das ist bemerkenswert bei meinem hohen Youtube und Facebook Konsum. Wenn die Gerüchte stimmen mit 1.11....hmm, dann würde es nichtmal mehr einen Elden Ring Test von Jörg geben und das ist ungewohnt und auch traurig. Ich habe früher in meiner Jugendzeit als Print noch lange nicht tot war so ziemlich alle Konsolenmagazine gelesen und letztlich war 4players von allen die beste. Klar gibt immer Ausreißer(ich mein Death Stranding 95% und keine 59%...wtf??:D), aber eigentlich hätte das Portal eine Größe und Reichweite wie die Gamestar verdient. Aber wenn man sich dort ansieht wie über Spiele gesprochen wird geht das meist nie über das Niveau von sich unterhaltendenden Zockerkumpels hinaus. Ich hoffe dass sich das Team irgendwie neu formieren kann, aber so etwas ist wohl schwierig. Stellt euch mal vor 4players würde ganz verschwinden und man könnte nichtmal mehr auf das Testarchiv zugreifen. Ich lese gerne immer wieder mal alte Tests und auch wenn ich nicht allzu oft poste so würde mir auch das Forum sehr fehlen. Ich hoffe das stimmt alles nicht. Wäre echt sehr schade und traurig!
pokusa
LVL 3
172/249
48%
Beiträge: 302
Registriert: 21.11.2009 07:53
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von pokusa »

Ich bin mir ziemlich sicher, dass uns Jörg in irgendeiner Form erhalten bleibt, sei es mit einem Blog, YouTube-Channel oder sogar als Gastautor in irgendwelchen Netzkultur-Ressorts bei Leitmedien - vielleicht sogar alles gleichzeitig. Schlussendlich verwundert es schon, dass 4Players überhaupt so lange bestehen konnte. Während man sich immer treu geblieben ist hinsichtlich der eigenen Ansprüche, wurden andere Magazine und Portale ja aufgekauft, kannibalisiert und bis zur Unkenntlichkeit genormt mit zentralisiertem 0815-Content. Das ist hier alles glücklicherweise nie eingetreten, auch wenn die sehr ausgedünnte Personaldecke schon schmerzt.
Benutzeravatar
organika
Beiträge: 594
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von organika »

Ja, also ich mach mir um die berufliche Zukunft von Jörg auch keine Sorgen. Ich wette der hat schon viele gute Angebote. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass so eine Schließung auch dafür sorgen könnte sich generell neu zu orientieren. Glaube/hoffe aber dass es dann wie du sagst einen Blog und Youtube Channel gibt. Ein Youtube Kanal von Jörg wäre mit Sicherheit sehr schnell erfolgreich. Da ist schon ein gewisse Grundbekanntheit da und die Art wie er Spiele bespricht, ist für viele ansprechend.
Klusi
Beiträge: 557
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von Klusi »

Es wäre sehr schade, da diese Seite im Moment die einzige dieser Art ist, die ich regelmäßig besuche.

Was jedoch bei mir bisher angekommen ist:
  • Gerüchte zur Schließung - Keine Richtigstellung dazu
  • Jetzt auch ein Datum - weiterhin keine Reaktion
Wenn nicht widersprochen wird, ist es dann wahr?
Oder sind die Gerüchte falsch und deswegen keine offizielle Beachtung/Reaktion wert?

Wenn es wahr und beschlossene Sache wäre, wieso dann noch weiter Geld/Unterstützung bis November reinstecken, die eben zur Verhinderung besagter Schließung gedacht war?

Gibt es Motivation/Anweisung, keine Aussage zu machen, um aus dem angeblich sinkenden Schiff noch maximal Geld zu holen?

Ist an dieser Logik irgendwas grundsätzlich falsch? :?
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"
Benutzeravatar
organika
Beiträge: 594
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von organika »

Also ich hab ein monatliches PUR Abo, weil mir 4players einfach 5€ im Monat wert ist. Der Vorteil ist dass ich jederzeit kündigen kann. Ich war auch schon am überlegen ob ich kündige, weil das Portal dass 4players gekauft hat, ich für nicht unterstützenswert halte, wenn die die Seite schließen und die Redakteure werden sicher auch so noch bis zu einer eventuellen Schließung bezahlt, vermutlich alleine schon aus vertraglichen Gründen. Aber es ist halt nach wie vor Gerüchteküche.

Es könnte auch sein, dass es keine Äußerung gibt, weil intern noch verhandelt oder gefightet wird. In den Gerüchten steht auch, dass die Marquard Group es nicht möchte, dass es eine öffentliche Stellungnahme gibt.

Aber es gibt schon ein paar Indizien finde ich. Jörg war zum Beispiel grad ungewöhnlich lange nicht auf der Seite, was vielleicht so aussah, als da vor einer Schließung noch ordentlich Urlaub abgebaut werden musste. Und dann gab es das Interview zu Ghost of Tsushima glaub ich, wo die letzten beiden Fragen indirekt auch Kritik am Status Quo der Spielepresse waren. Also alles natürlich nur Spekulation, aber ganz ehrlich, wenn gar nichts an den Gerüchten dran wäre, dann wäre es schon im Interesse der Seite das aufzuklären, weil gibt sicher einige die ihr PUR Abonnement bereits abbestellt haben. Welche Firma lässt sich "grundlos" Einnahmen entgehen?
Zuletzt geändert von organika am 03.08.2021 12:04, insgesamt 2-mal geändert.
pokusa
LVL 3
172/249
48%
Beiträge: 302
Registriert: 21.11.2009 07:53
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von pokusa »

Klusi hat geschrieben: 03.08.2021 11:51 Es wäre sehr schade, da diese Seite im Moment die einzige dieser Art ist, die ich regelmäßig besuche.

Was jedoch bei mir bisher angekommen ist:
  • Gerüchte zur Schließung - Keine Richtigstellung dazu
  • Jetzt auch ein Datum - weiterhin keine Reaktion
Wenn nicht widersprochen wird, ist es dann wahr?
Oder sind die Gerüchte falsch und deswegen keine offizielle Beachtung/Reaktion wert?

Wenn es wahr und beschlossene Sache wäre, wieso dann noch weiter Geld/Unterstützung bis November reinstecken, die eben zur Verhinderung besagter Schließung gedacht war?

Gibt es Motivation/Anweisung, keine Aussage zu machen, um aus dem angeblich sinkenden Schiff noch maximal Geld zu holen?

Ist an dieser Logik irgendwas grundsätzlich falsch? :?
Nein, an deiner Logik ist natürlich nichts grundsätzlich falsch. Mittlerweile spricht aber doch einiges dafür: Jörg und einige andere Alteingesessene haben ihren Job Status bei Linkedin geändert, die beiden Videoredakteure wurden verabschiedet und schlussendlich schreiben auch gut vernetzte Personen aus der Branche über ein ziemlich sicheres Aus. Zudem gibt es auch noch kleinere Anzeichen wie z.B. die letzten beiden Fragen im Sucker Punch Interview oder dass Matthias so mehr oder weniger den Testbereich alleine schmeißt. Das wäre schon eine große Überraschung, wenn sich 4Players noch einmal durch einen Weiterverkauf an wen auch immer retten könnte.

Es ist ja so, dass das Schicksal von 4Players bzw. - genauer gesagt - der AG an dieser ominösen Scill App hing, an die Marquard unrealistisch hohe Erwartungen hatte. Die Schweizer Handelszeitung schreibt z.B.: "Der Medienmogul (Anm.: Marquard) träumt laut Medienberichten vom nächsten Unicorn, einer Firma fernab der Börse mit der Bewertung von 1 Milliarde Dollar." Das ist natürlich ein ziemlich absurder Gedanke, dass man jetzt einfach mal so aus dem Boden die nächste, weltweit populäre Gaming-Killer-App stampft. Dennoch bedeutet dieser (erwartbare) Flop wohl das Ende für 4P und alle angebundenen Dienste und Plattformen.

So wirklich passt 4Players ja auch nicht zu diesem Konzern, der sich für den durchschnittlichen Leser wie mich eher über unnötige Nonsens-Entertainment-Viral-Clickbait-Magazine definiert, für die beinahe durchweg lediglich eine Art Kernredaktion schreibt und die mit regulärem Journalismus rein gar nichts am Hut haben. Da werden tagtäglich Saugroboter-artig alle möglichen Newsfetzen aus den Bereichen Gaming, Film & Fernsehen, Social Media und im weitesten Sinne IT gesammelt und in einer lächerlich hohen Schlagzahl rausgeballert, garniert mit den altbekannten Toplisten, Guides für mehr oder weniger angesagte Mode-Games und was nicht alles. Das wird nicht nur dem Kunstmedium nicht gerecht, sondern ist schlicht und ergreifend Content-Müll, der entsorgt gehört. Es geht einzig darum, die Zeit von so vielen Lesern wie möglich zu vergeuden. Klicks, Reichweite und Erlöse um jeden Preis.

Aber wie schon zuvor erwähnt muss sich 4Players halt den Schuh anziehen, dass man völlig bewusst aus einer Art Überlegenheitsgefühl heraus auf alle wegweisenden und letztendlich zukunftssichernden Trends wie Video-Content und Social Media verzichtet hat. Lange Zeit war die Antwort auf sinkende Werbeeinnahmen einfach noch mehr Werbung - und zwar ganz viel davon. Riesen-Banner, Flash-Videos, Popups - da hat man keine Sünde ausgelassen. Das ging - ich erinnere mich noch gut daran - so weit, dass die Hauptseite beim ersten Versuch nicht mal mehr richtig geladen hat und man immer F5 drücken musste in der Hoffnung, dass mal keine Werbung lädt, die das Layout völlig zerschießt. Das müsste so 06/07/08 gewesen sein. Da war dieser Artikel-Wheel auch noch schön ein Flash-Modul und schon alleine für sich betrachtet Murks genug.

Man hat wirklich erst jetzt in den letzten zwei, drei Jahren so mehr oder weniger engagiert damit begonnen, in den sozialen Medien Präsenz zu zeigen und Videos auf YouTube zu veröffentlichen. Selbstverständlich viel zu spät. Entschädigt wurden wir aber mit gehaltvollem Content. Über die Jahre ist diese 100% subjektive Färbung wirklich zu einem Alleinstellungsmerkmal geworden, was für jeden Leser natürlich Gold wert ist, da so der Denkapparat da oben auch mal bemüht werden muss, um einzuordnen. In jeglicher Hinsicht den ehemaligen Branchenprimi haushoch überlegen.
Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 3569
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von Ryo Hazuki »

Ich würde ja, aktuell trotz aller Gerüchte, mal den Ball flach halten und die Sommerferien abwarten, die in einigen Ländern jetzt erst starten.
Benutzeravatar
TheoFleury
LVL 2
19/99
10%
Beiträge: 1042
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von TheoFleury »

Wäre total schade wenn ein so altes Magazin abtreten würde nach all dieser Zeit. Trauriger die Tatsache das Gamestar oder Gamepro an der Spitze sind seit Jahren. Gamestar ist sowas wie die BILD.de im Gaming Raum in meinen Augen. Am lächerlichsten ihre nicht gerade artikulierten & infantilen Überschriften. Ein korrekter Zwillingsbruder und Partner für Vereine wie EA oder 2K...Das lieben die Kids !

Tacheless: Kann mir nicht vorstellen das Jörg den Laden komplett aufgibt. Außer seine finanzielle Absicherung ist in Gefahr, dann würde ich es verstehen wenn hier bald Dunkel wird....
Zuletzt geändert von TheoFleury am 05.08.2021 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
torxt
Beiträge: 116
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von torxt »

naja, irgendwann ist halt mal Schluss. 4player ist ein Dino, welcher viele Trends verschlafen hat. Diese Standfestigkeit hat seine Vorteile, aber auch Nachteile. Die Mobile javascript Variante läuft bei mir immer noch nicht sauber und ist träge, da mag ich ein Einzelfall sein, vielleicht aber auch nicht.
Ich schätze die Website sehr, kann aber auch verstehen, wenn die Redakteure was Neues machen wollen oder Abwechselung brauchen. Man denke nur an Mathias Oertel, was der für Augenringe zum Schluss hatte. In einer undankbaren Zeit, mit Clickbait, Infuencer und Soicalkram, ist diese alte Garde, welche von Anfang an dabei war, welche die Gaming Landschaft geprägt hat am Ende.
Schaut euch Jörg an, der hat keinen Bock mehr das hundertste 2d-Indie-Roughlite zu spielen und zu testen. Der ist Philosoph und Hipster Historiker aus HH.
Vergleicht man alleine das unendliche Pensum an Spielen welches es momentan gibt und vergleicht das mit dem was es vor 10 Jahren gab und die Jungs und Mädels sind auch nicht jünger geworden.
Meiner Meinung nach, hätten müssten könnten es vor einiger Zeit die Hebel neu gezogen und die Richtung geändert werden müssen. Das was Jörg mit seinen Beiträgen macht ist absolut richtig: Einzigartige Beiträge, Metagaming Einordnung und dann einmal im Monat oder so eine Empfehlungsliste von besonderen Titeln. Das ganze Gaming kommentieren und per Kuration die Leute überzeugen, von sich, dem Inhalt und den Spielen.
Nicht Masse und den Anspruch haben, alles und jeden testen zu wollen. Es gibt zu jedem Spiel Reviews, zu jedem Spiel Youtube Videos, zu jedem Spiel einen Twicher. Hiermit konkurrieren zu wollen geht nicht, zu viel, zu wenig Zeit.
Aber es wird Spannend und ich wünsche allen viel Glück und vielleicht haben sich ja wirklich alle nur verklickt…
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 682
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von VaniKa »

pokusa hat geschrieben: 03.08.2021 19:00"Der Medienmogul (Anm.: Marquard) träumt laut Medienberichten vom nächsten Unicorn, einer Firma fernab der Börse mit der Bewertung von 1 Milliarde Dollar." Das ist natürlich ein ziemlich absurder Gedanke, dass man jetzt einfach mal so aus dem Boden die nächste, weltweit populäre Gaming-Killer-App stampft. Dennoch bedeutet dieser (erwartbare) Flop wohl das Ende für 4P und alle angebundenen Dienste und Plattformen.
Dann hing also eigentlich alles bereits mit dem Wechsel zu Marquardt am seidenen Faden. Vermutlich hatte die Redaktion schone eine ganze Weile Bauchschmerzen um ihre Existenz und jetzt hat sich endgültig gezeigt, dass es nichts mehr werden kann.

Ich finde es sehr schade. Vor allem was Jörg betrifft, würde ich mir wünschen, von ihm in Zukunft wieder etwas in diese Richtung zu hören/sehen/lesen. Außerhalb von 4Players scheint er ja nicht gerade nur Fans zu haben. Aber ich verstehe auch generell nicht, warum Leser von Magazin A so gegen Magazin B oder C haten müssen. Ich habe auch noch Plus bei der GameStar und für mich bricht insofern dann nicht alles weg. Aber ich habe eben auch nicht grundlos zwei Magazine besucht.
Benutzeravatar
batsi84
LVL 2
92/99
92%
Beiträge: 603
Registriert: 15.02.2021 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: Was los?

Beitrag von batsi84 »

VaniKa hat geschrieben: 06.08.2021 14:41
pokusa hat geschrieben: 03.08.2021 19:00"Der Medienmogul (Anm.: Marquard) träumt laut Medienberichten vom nächsten Unicorn, einer Firma fernab der Börse mit der Bewertung von 1 Milliarde Dollar." Das ist natürlich ein ziemlich absurder Gedanke, dass man jetzt einfach mal so aus dem Boden die nächste, weltweit populäre Gaming-Killer-App stampft. Dennoch bedeutet dieser (erwartbare) Flop wohl das Ende für 4P und alle angebundenen Dienste und Plattformen.
Dann hing also eigentlich alles bereits mit dem Wechsel zu Marquardt am seidenen Faden. Vermutlich hatte die Redaktion schone eine ganze Weile Bauchschmerzen um ihre Existenz und jetzt hat sich endgültig gezeigt, dass es nichts mehr werden kann.

Ich finde es sehr schade. Vor allem was Jörg betrifft, würde ich mir wünschen, von ihm in Zukunft wieder etwas in diese Richtung zu hören/sehen/lesen. Außerhalb von 4Players scheint er ja nicht gerade nur Fans zu haben. Aber ich verstehe auch generell nicht, warum Leser von Magazin A so gegen Magazin B oder C haten müssen. Ich habe auch noch Plus bei der GameStar und für mich bricht insofern dann nicht alles weg. Aber ich habe eben auch nicht grundlos zwei Magazine besucht.
Vielen Menschen ist es nun mal wichtig sich auf der "richtigen" Seite wiederzufinden. Das geht über Grabenkämpfe zwischen den Magazinen bis hin zum sogenannten Konsolenkrieg, wo jeder die Gamer-Krone für sich beansprucht. Und auch bei Streamern und Leakern weiß man nie wirklich genau, wo die Lust am Spielen aufhört und die reine Sucht nach "Klicks" und Aufmerksamkeit beginnt.

Fände es aber auch schade, wenn die Pforten geschlossen werden. Immerhin hat mir 4Players über den Verlust des PC Joker hinweg geholfen :)
Wenn man beginnt, seinem Passfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren. (Ephraim Kishon - Israelischer Satiriker - 1924 - 2005)
Gesperrt