Videospiel-Diskussions-Thread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1058
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Alanthir »

Halueth hat geschrieben: 02.08.2021 11:52
Das man nicht schlecht über den (ehemaligen) Arbeitgeber sprechen darf/ sollte und keine Betriebsgeheimnisse ausplaudern darf, ok. Aber ein einfaches "jo die Gerüchte stimmen leider" von Eike oder Alice? Was soll da groß passieren? Geldstrafe? Das müsste erstmal durch ein Gericht, kann mir kaum vorstellen, dass der ehemalige AG damit durchkommen würde.
Eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann es ja wohl nicht sein...
Du hast noch nicht sooo viel Erfahrung im Berufsleben, oder?

Schlecht reden über den ehemaligen Arbeitgeber ist kein Problem, du darfst den als Sklaventreiber und sonst was bezeichnet, solange du nicht in den Bereich der Diffamierung abgleitest.
Was du auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, auch ohne exklusive NDA, nicht darfst, ist über Betriebsinterna und Planungen zu reden/berichten und da kann auch ein Kommentar zu Spekulationen anderer schon zu viel sein.

Je nachdem wie relevant der Bereich ist über den du dich auslässt kannst du froh sein, wenn "nur" eine Strafe in Höhe der Abfindung auf dich zukommt, das kann auch mal 6-7 stellig werden wenn es um konkret geschäftsschädigende Inhalte geht (was solche Gerüchte hier ja darstellen, auch wenn die Strafe in diesem Fall wohl weit geringer wäre, mittlerer 5-stelliger Betrag vermutlich aufgrund abwandernder User und Geschäftspartner, etc.).
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Halueth
LVL 3
241/249
94%
Beiträge: 3794
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Halueth »

Alanthir hat geschrieben: 04.08.2021 07:53
Halueth hat geschrieben: 02.08.2021 11:52
Das man nicht schlecht über den (ehemaligen) Arbeitgeber sprechen darf/ sollte und keine Betriebsgeheimnisse ausplaudern darf, ok. Aber ein einfaches "jo die Gerüchte stimmen leider" von Eike oder Alice? Was soll da groß passieren? Geldstrafe? Das müsste erstmal durch ein Gericht, kann mir kaum vorstellen, dass der ehemalige AG damit durchkommen würde.
Eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann es ja wohl nicht sein...
Du hast noch nicht sooo viel Erfahrung im Berufsleben, oder?

Schlecht reden über den ehemaligen Arbeitgeber ist kein Problem, du darfst den als Sklaventreiber und sonst was bezeichnet, solange du nicht in den Bereich der Diffamierung abgleitest.
Was du auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, auch ohne exklusive NDA, nicht darfst, ist über Betriebsinterna und Planungen zu reden/berichten und da kann auch ein Kommentar zu Spekulationen anderer schon zu viel sein.

Je nachdem wie relevant der Bereich ist über den du dich auslässt kannst du froh sein, wenn "nur" eine Strafe in Höhe der Abfindung auf dich zukommt, das kann auch mal 6-7 stellig werden wenn es um konkret geschäftsschädigende Inhalte geht (was solche Gerüchte hier ja darstellen, auch wenn die Strafe in diesem Fall wohl weit geringer wäre, mittlerer 5-stelliger Betrag vermutlich aufgrund abwandernder User und Geschäftspartner, etc.).
Ich stehe seit ungefähr 17 Jahren im Berufsleben, danke der Nachfrage.

Wenn ich meinen Arbeitgeber als "Sklaventreiber" bezeichne ist das keine Diffamierung? Was denn sonst? Besteht das Areitsverhältnis noch, wäre eine Kündigung rechtlich in Ordnung, siehe das Urteil vom Landesgericht Hamm, 10.10.2012, Az.; 3 Sa 644/12. Hab das grad in einer Fachzeitschrift hier liegen :biggrin:
Besteht das Arbeitsverhältnis nicht mehr würde ich prüfen lassen, ob nicht der Tatbestand einer üblen Nachrede oder Verleumdung besteht (§ 186 StGB,bzw. § 187 StGB). Es kommen natürlich immer noch die einzelnen Umstände dazu, ob es wiederholt auftritt, welche "Qualität" die Beschimpfungen aufweisen und in welchem Rahmen diese erfolgen...

Mit Betriebsinterna haben wir in meiner Branche tatsächlich eher weniger zu tun, im Gesundheitsbereich, besonders im Bereich von eher kleinen Pflegediensten gehts dabei eher darum, dass Formulare, das QM-System usw. nicht nach Außen getragen werden.

Ob das reine Kommentieren von Gerüchten ausreichend wäre um eine gerichtlich gestütze Strafe zu erwirken halte ich aber für spekulativ. Da würden mich Gerichtsurteile interessieren, sofern vorhanden, nach einer zugegeben kurzen Googlesuche konnte ich da leider nichts finden. Man muss solche Gerüchte ja auch nicht mit einem klarem Ja oder Nein kommentieren, gibt ja auch subtilere Hinweise, aber ich kann auch verstehen, wenn man rechtliche Konsequenzen befürchtet und daher lieber komplett die Füße still hält.
Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1058
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Alanthir »

Halueth hat geschrieben: 04.08.2021 09:36 Ich stehe seit ungefähr 17 Jahren im Berufsleben, danke der Nachfrage.

Wenn ich meinen Arbeitgeber als "Sklaventreiber" bezeichne ist das keine Diffamierung? Was denn sonst? Besteht das Areitsverhältnis noch, wäre eine Kündigung rechtlich in Ordnung, siehe das Urteil vom Landesgericht Hamm, 10.10.2012, Az.; 3 Sa 644/12. Hab das grad in einer Fachzeitschrift hier liegen :biggrin:
Besteht das Arbeitsverhältnis nicht mehr würde ich prüfen lassen, ob nicht der Tatbestand einer üblen Nachrede oder Verleumdung besteht (§ 186 StGB,bzw. § 187 StGB). Es kommen natürlich immer noch die einzelnen Umstände dazu, ob es wiederholt auftritt, welche "Qualität" die Beschimpfungen aufweisen und in welchem Rahmen diese erfolgen...

Mit Betriebsinterna haben wir in meiner Branche tatsächlich eher weniger zu tun, im Gesundheitsbereich, besonders im Bereich von eher kleinen Pflegediensten gehts dabei eher darum, dass Formulare, das QM-System usw. nicht nach Außen getragen werden.

Ob das reine Kommentieren von Gerüchten ausreichend wäre um eine gerichtlich gestütze Strafe zu erwirken halte ich aber für spekulativ. Da würden mich Gerichtsurteile interessieren, sofern vorhanden, nach einer zugegeben kurzen Googlesuche konnte ich da leider nichts finden. Man muss solche Gerüchte ja auch nicht mit einem klarem Ja oder Nein kommentieren, gibt ja auch subtilere Hinweise, aber ich kann auch verstehen, wenn man rechtliche Konsequenzen befürchtet und daher lieber komplett die Füße still hält.
Es ging ja hier um Nachrede nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, natürlich ist der Fall anders gelagert, wenn man noch angestellt ist.
Dazu kommt genau das, was ich geschrieben habe: Du kannst es sagen, es kann aber zur Diffamierung werden je nachdem, wie du es in die Welt trägst. Sagst du es deiner Frau/Freundin oder einem Kollegen am Tisch, dann wirkt sich das nicht aus, schreist du es über Twitter, Facebook oder das nächste Kaufhausdach in die Welt, dann kann das schon ganz böse Folgen haben.
Natürlich kannst du deiner Freundin auch erzählen was bei deinem ehemaligen Arbeitsgeber gerade so abgeht, da ist nur das Problem, wenn das weiter getragen wird und dann die Runde macht, und der Arbeitsgeber ein Interesse daran hat aufzuklären woher das kam (je nach Volumen der Geschäftsschädigung) kann es halt dann doch wieder auf dich zurückfallen. Dementsprechend ist zum Beispiel das aufgreifen der Gerüchte via Twitter so eine Sache: Der Arbeitgeber hat Interesse das aufzuklären (eventuell). Hier tritt aber wiederum ein, dass der Tweeter ein Journalist ist, dementsprechend ist es nochmal wesentlich komplizierter ihn zur Offenlegung seiner Quellen zu bringen, da er sich hier auf Recherche und ähnliches berufen könnte.
Und ja, eine Kommentierung solcher Dinge, woraus man eine Schlussfolgerung ziehen kann (also kein "Kein Kommentar" oder "Weiß ich nicht" Kommentar halt ;) ) ist strafbar.

Hier mal ein passender Paragraph aus dem StGB:
§ 17 Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen

(1) Wer als eine bei einem Unternehmen beschäftigte Person ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis, das ihr im Rahmen des Dienstverhältnisses anvertraut worden oder zugänglich geworden ist, während der Geltungsdauer des Dienstverhältnisses unbefugt an jemand zu Zwecken des Wettbewerbs, aus Eigennutz, zugunsten eines Dritten oder in der Absicht, dem Inhaber des Unternehmens Schaden zuzufügen, mitteilt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer zu Zwecken des Wettbewerbs, aus Eigennutz, zugunsten eines Dritten oder in der Absicht, dem Inhaber des Unternehmens Schaden zuzufügen,
1.
sich ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis durch
a)
Anwendung technischer Mittel,
b)
Herstellung einer verkörperten Wiedergabe des Geheimnisses oder
c)
Wegnahme einer Sache, in der das Geheimnis verkörpert ist,
unbefugt verschafft oder sichert oder
2.
ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis, das er durch eine der in Absatz 1 bezeichneten Mitteilungen oder durch eine eigene oder fremde Handlung nach Nummer 1 erlangt oder sich sonst unbefugt verschafft oder gesichert hat, unbefugt verwertet oder jemandem mitteilt.
(3) Der Versuch ist strafbar.
(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
1.
gewerbsmäßig handelt,
2.
bei der Mitteilung weiß, dass das Geheimnis im Ausland verwertet werden soll, oder
3.
eine Verwertung nach Absatz 2 Nummer 2 im Ausland selbst vornimmt.
(5) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.
(6) § 5 Nummer 7 des Strafgesetzbuches gilt entsprechend.
Absatz 2 ist hier der Entscheidende.
Zuletzt geändert von Alanthir am 04.08.2021 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9894
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn »

Vllt hat nicht jeder ehemalige Mitarbeiter das Interesse daran sich noch mit seinem alten Arbeitgeber auseinanderzusetzen…
Finde das erstmal nicht spektakulär. Egal ob sie sich äußern dürfen oder nicht.

————————————-
Ich habe die PS+ Spiele mal ausprobiert…
Tennis World Tour 2 finde ich bisher schlechter als seinen Vorgänger und das ist schon ne Leistung…
Aber ich hab bisher auch nur mit einem Startspieler gespielt. Vllt sollte ich ausprobieren, ob so ein aufgelevelter Nadal oder so auch so schlecht zu steuern ist…

Hunters Arena: Legends kann glaub ich Spaß machen. Es spielt sich zwar win bisschen altbackend aber iwie ist das Battle Royal mal anders. Vor allem, dass einen das Spiel in die Duelle zwingt… Ich sehe aber iwie keine Stiche gegen andere Mitspieler. Ich kill immer mal einen aber danach ist iwann Schluss…

Plants vs Zombies: Schlacht um Neighborville könnte was sein. Die erste Runde fetzte schonmal. ;)
Erfreulich sind die vielen Klassen. ;)
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2224
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Kant ist tot! »

Halueth hat geschrieben: 04.08.2021 09:36 Man muss solche Gerüchte ja auch nicht mit einem klarem Ja oder Nein kommentieren, gibt ja auch subtilere Hinweise...
Subtilere Hinweise sagst du...

Mhh.

Okay.

:Häschen:
Hokurn hat geschrieben: 04.08.2021 11:52 ...


Da du auf taktische MP-Shooter zu stehen scheinst, wäre Hunt: Showdown evtl. auch was für dich. Gibt auch derzeit 55% Rabatt im PS-Store.

Kann aber nichts dazu sagen, wie es sich mit Controller spielt. Gibt halt größtenteils nicht-automatische Waffen, könnte mit Controller schwieriger sein als mit automatischen. Wobei das ja dann allen so geht, also auch wieder egal.
Ritahr
Beiträge: 19
Registriert: 28.09.2018 10:11
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Ritahr »

Es könnte, rein theoretisch, auch sein, dass die Quelle der Gerüchte direkt in die Redaktion von 4Players führt.

Indem man die Info an jemanden weitergibt, der einen Blog mit einigermaßen Reichweite betreibt und den man seit sehr langer Zeit kennt, sorgt man nämlich dafür, dass man eben doch etwas zu dem Thema lesen kann, obwohl es vom Arbeitgeber nicht gewünscht wird.

Das ist natürlich alles rein hypothetisch. Was weiß ich schon? Es besteht für mich jedenfalls gar keine Veranlassung zu glauben, die gemeinhin gut informierten Kollegen hätten sich die Geschichte mal eben ausgedacht, weil ihnen langweilig war.
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3802
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von mafuba »

Zum Thema 4P. Also wenn wirklich im November Schluss ist, werde ich wohl meine "Foren-Karriere" beenden :(

Konsoletreff ist irgendwie nicht das gleiche und auf Discord und Co habe ich keine Lust..

Mal sehen wann und was da auf uns bald zukommt. Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn 4P weitergeht. Bin auch gespannt wie es mit den Pur Gebühren gehandhabt wird... Meinen Abo hatte ich erst vor 3 Monaten verlängert... wobei es mir nicht unbedingt um die Euros geht sondern wie das dann gehandhabt wird
Zuletzt geändert von mafuba am 04.08.2021 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5030
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume »

Der freundliche Kollegen von GameTwo hat sich schon sehr geschickt geäußert, ohne das man ihm juristisch einen Strick daraus drehen könnte, wofür dann jemand aus der Redaktion hier mit Konsequenzen zu rechnen hätte. Die Info stammt vermutlich wirklich aus 1. Hand. Es geht doch nicht um verfeindete Plattformen, die sich hier gegenseitig um die Salami-Scheiben streiten. Allein wie oft der Jörg schon bei GameTwo selbst zu Gast war, sollte so eine Vorstellung ziemlich undenkbar machen. Die Hinweise sind jedenfalls weitaus glaubhafter als eine Theorie, hier würden sich andere Redaktionen gegen 4players verschwören. Wozu eigentlich? Rennen deswegen jetzt die ganzen User zu GameTwo oder Gamersglobal?

Die haben doch gar nichts davon. Das wäre bestenfalls ein Streit um die Krümel, denn die großen Plattformen für Gamer sind längst Twitch oder Youtube. Online Magazine werden, wie schon die Prints vor 20 Jahren, zunehmend aussterben und verschwinden.
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3802
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von mafuba »

Khorneblume hat geschrieben: 04.08.2021 13:41 Die haben doch gar nichts davon. Das wäre bestenfalls ein Streit um die Krümel, denn die großen Plattformen für Gamer sind längst Twitch oder Youtube. Online Magazine werden, wie schon die Prints vor 20 Jahren, zunehmend aussterben und verschwinden.
Eine unglückliche Entwicklung, da nur noch wenige Massenkonforme Plattformen überleben werden (wie z.B. bei Print die Gamestar) aber ich denke du hast recht...

Youtube ist ja noch ok um sich mal ab und zu das Gametwo Video anzuschauen - wobei mir das manchmal einfach zum fremdschämen albern ist - bin ja aber auch nicht die Zeilgruppe. Twitch und alles werde ich aber nicht mehr anfassen. Lets plays sind mir einfach unbegreiflich :Vaterschlumpf:

Wie man langsam älter wird und die "Jugend von heute " nicht mehr versteht :lol:
Zuletzt geändert von mafuba am 04.08.2021 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5030
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume »

Ich traue am ehesten auch Gamestar/Pro, den Retro Magazinen und noch der Maniac das Überleben im Print zu. Wobei ich bei der Maniac (MiGames) unsicher bin, wie dort der Laden aufgestellt ist. Seit ich das Magazin kenne war der Oliver Schultess jetzt Chefredakteur. Wird es nach seiner Zeit weitergehen oder nicht? Ich hätte auch gedacht, nach Jörg Luibl würde einfach jemand anderes 4players weiter führen.

Schon eine sehr merkwürdige Entwicklung.
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9894
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn »

Kant ist tot! hat geschrieben: 04.08.2021 12:52 Da du auf taktische MP-Shooter zu stehen scheinst, wäre Hunt: Showdown evtl. auch was für dich. Gibt auch derzeit 55% Rabatt im PS-Store.

Kann aber nichts dazu sagen, wie es sich mit Controller spielt. Gibt halt größtenteils nicht-automatische Waffen, könnte mit Controller schwieriger sein als mit automatischen. Wobei das ja dann allen so geht, also auch wieder egal.
Das Spiel hab ich immer mal im Blick…
Aber ich lass die Shooter eher auf mich zukommen.
Letztendlich lande ich nämlich immer wieder bei Rainbow Six Siege bzw ich bleibe dabei, weil es eh immer noch parallel zocke selbst wenn ich mal Battlefield V oder sonst was ausprobiere.
Siege ist für mich der beste Shooter. Das zu übertrumpfen wird schwierig. ;)
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 4230
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von cM0 »

mafuba hat geschrieben: 04.08.2021 13:40 Zum Thema 4P. Also wenn wirklich im November Schluss ist, werde ich wohl meine "Foren-Karriere" beenden :(
Wenn es denn überhaupt so kommt: Du kannst dir das Ganze ja noch überlegen. Bei Konsolentreff fehlen leider die Tests, unter denen man kommentieren kann, aber du wirst dort zumindest einige bekannte Gesichter (oder eher Namen) wiedertreffen. Ich bin dann garantiert auch dort zu finden.
Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
www.spielvertiefung.de
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5030
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume »

Wertungen werden in den einzelnen Spiele-Themen durchaus behandelt. Spricht ja auch wenig dagegen, wenn man denn unbedingt über Wertungen diskutieren möchte. Ich kann glaub darauf verzichten. :-)
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16732
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Sir Richfield »

mafuba hat geschrieben: 04.08.2021 13:54 Youtube ist ja noch ok um sich mal ab und zu das Gametwo Video anzuschauen - wobei mir das manchmal einfach zum fremdschämen albern ist - bin ja aber auch nicht die Zeilgruppe. Twitch und alles werde ich aber nicht mehr anfassen. Lets plays sind mir einfach unbegreiflich :Vaterschlumpf:
Vielleicht liegt das an meinen Einstellungen, meiner Einstellung und wie der Algoritmus mich betrachtet, aber ich habe ein paar Kanäle, die ich gucke, weil die Person mich unterhält (Northernlion), die aber jetzt nicht als Tester durchgehen würden. (NLs Methode, Spiele an den Kunden zu bringen ist... anders. ;) )
Und dann habe ich ein paar Kanäle von Leuten, die halt mit Gewalt einfach ALLES anspielen. (Gut, manche haben Schwerpunkte).
Im großen und ganzen reicht mir das, um einen ersten Einblick in die Spiele zu bekommen, als ob ich mir die Mühe machen sollte, mich weiter damit zu beschäftigen.
Sprechen allerdings alle Englisch.
Und DIE führen dazu, dass der Algo mir auch... interessante Kanäle vorschlägt.

Allerdings eignen sich YT Kommentare jetzt auch nicht zu den schönen Diskursen, die wir hier mitunter führen. :|

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2224
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Kant ist tot! »

Hokurn hat geschrieben: 04.08.2021 14:09 Das Spiel hab ich immer mal im Blick…
Aber ich lass die Shooter eher auf mich zukommen.
Letztendlich lande ich nämlich immer wieder bei Rainbow Six Siege bzw ich bleibe dabei, weil es eh immer noch parallel zocke selbst wenn ich mal Battlefield V oder sonst was ausprobiere.
Siege ist für mich der beste Shooter. Das zu übertrumpfen wird schwierig. ;)
Ja, ich kenne das. Wenn man einen Favoriten in dem Bereich hat, dann dominiert der halt. Spielen ja auch heute noch genug Leute CS: Go oder so.

Siege finde ich persönlich auch nicht schlecht. 112h sind da immerhin auf der Uhr bei mir. Aber irgendwie war irgendwann der Punkt da, wo das einfach abgerissen ist.

Hunt hat in unserer Gruppe einfach auch den Vorteil, dass wir mit 3 Leuten komplett sind. Bei Siege hattest du dann immer noch 2 Randoms mit dabei.

Mich hat Hunt einfach total überrascht, eben auch weil ich gar nicht direkt auf der Suche nach so einer Art Spiel war. Bin eigentlich nur neugierig geworden, weil es im Sale war und dann hatte ich mir noch ein paar Videos angeschaut und im Discord verlinkt und da die anderen auch nicht abgeneigt waren, haben wir dem Titel halt mal eine Chance gegeben. War auf jeden Fall eine gute Entscheidung.
Antworten