Kryptowährungen - Vires In Numeris

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3878
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von cM0 »

@ myn4: Das wird schon werden :) Insgesamt stehen fast alle Coins auf die letzten Monate gesehen sehr gut da und es sieht noch nicht so aus, dass sich das demnächst wieder ändert. Selbst XRP (von dem ich nicht viel halte) hat sich wieder extrem erholt. Wäre vielleicht ein guter Zeitpunkt meine paar XRPs demnächst in etwas anderes zu tauschen, bevorzugt in Bitcoin. Alles in Hinblick auf die Kursentwicklung auf lange Sicht. Kurzfristig lohnen sich andere Coins sicher mehr.
Edit: Und ich sollte mal meine Dogecoins suchen :)
Zuletzt geändert von cM0 am 13.04.2021 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

Jop, wie bereits erwähnt, das soll ja langfristig angelegt sein, lass es 10 Jahre werden oder mehr. Ich hab demnächst einen größeren Kredit vor mir, noch überschaubar aber wenn da Coin mäßig was rum kommt im 5 stelligen Bereich, ist das ein nettes Zubrot für ne Sondertilgung :D

Spannend spannend spannend, aber irgendwie kann es nur noch Oben gehen.
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

cM0 hat geschrieben: 13.04.2021 19:47 Edit: Und ich sollte mal meine Dogecoins suchen :)
Und such die alte verschlüsselte Festplatte aus der Win98 Zeit auf der noch 2000 Bitcoins liegen die man für 40 Mark gekauft hat :ugly:
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3878
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von cM0 »

myn4 hat geschrieben: 13.04.2021 19:55
cM0 hat geschrieben: 13.04.2021 19:47 Edit: Und ich sollte mal meine Dogecoins suchen :)
Und such die alte verschlüsselte Festplatte aus der Win98 Zeit auf der noch 2000 Bitcoins liegen die man für 40 Mark gekauft hat :ugly:
40DM? Das ist ja Wucher :Häschen: Ich habe garantiert noch andere Coins auf externen Platten rumfliegen. Einige 1000 Siacoins z. B., UBIQ Coins und was sich sonst noch gut minen ließ. Dürfte zusammengerechnet aber alles höchstens einige 100€ wert sein. Nur Dogecoins dürften mehr wert sein, aber da weiß ich echt nicht, wo ich die habe. Ich bin mir gar nicht mehr sicher, wie viele das waren, aber auf jeden Fall einige 1000. Gut möglich, dass ich die gar nicht mehr finde, wäre aber auch kein Beinbruch. Hauptsache die BTC sind da :)
Edit: Stellar und Hush scheine ich noch zu haben, aber die Mengen sind nicht der Rede wert.
myn4 hat geschrieben: 13.04.2021 19:54 Spannend spannend spannend, aber irgendwie kann es nur noch Oben gehen.
Nur nach oben würde ich nicht sagen. Es kommen sicher auch wieder Zeiten, in denen alle Coins einbrechen. Auf lange Sicht denke ich, dass die meisten Coins massiv an Wert verlieren werden, einfach weil man nicht 8000 verschiedene Coins mit teils gleichen Eigenschaften braucht. Nachdem die Bitconblase 2017 (mal wieder) geplatzt war, liegen die Altcoins noch eine Weile weiter, bis auch diese massiv eingebrochen sind. Viele die damals gehyped wurden, haben sich nie wieder erholt, andere aber schon und es sind sehr viele neue entstanden. Insgesamt nach wie vor Glücksspiel.
Zuletzt geändert von cM0 am 13.04.2021 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

Glücksspiel mit educated guess kombiniert :D

Ich denke auch dass sich das ganze immer wieder korrigieren wird, aber die Tendenz nach oben geht. Aber lass uns da in 10 Jahren mal beim Supercar treffen reden, wenn wir über Spritpreise von 5€/Liter lachen und mit unserem McLaren genüsslich vom Hof fahren :ugly:
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3878
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von cM0 »

Im Bitcoin Forum hatte jemand vor sich einen Mc Laren für "nur" 300.000$ zu kaufen. Ein Schnäppchen :D Der ist in 10 Jahren sicher auch dabei.

Zitat aus dem Forum:
I've got my eye on this baby that is available locally, for just north of $300k.

Problem is, I have no place to store it right now Sad Don't want to get rid of our Porsches.
Wobei ich ehrlich bin: So einen Wagen mal fahren, ist sicher ein nettes Gefühl, aber persönlich brauche ich den nicht in der Garage, aber eine Garage an einem Haus wäre schon nett.
Zuletzt geändert von cM0 am 13.04.2021 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

cM0 hat geschrieben: 13.04.2021 20:40 Im Bitcoin Forum hatte jemand vor sich einen Mc Laren für "nur" 300.000$ zu kaufen. Ein Schnäppchen :D Der ist in 10 Jahren sicher auch dabei.

Zitat aus dem Forum:
I've got my eye on this baby that is available locally, for just north of $300k.

Problem is, I have no place to store it right now Sad Don't want to get rid of our Porsches.
Wobei ich ehrlich bin: So einen Wagen mal fahren, ist sicher ein nettes Gefühl, aber persönlich brauche ich den nicht in der Garage, aber eine Garage an einem Haus wäre schon nett.
Wäre meine Nr. 3 als Auto
335.000 Euronen
Bild

Davor nen 911 992 Turbo S

Davor nen Nissan GT-R Nismo

(Beide günstiger als der McLaren)

Bitcoin, flieg und sieg!!!
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3878
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von cM0 »

Von den McLarens würde mich am ehesten der P1 reizen. Gefällt mir optisch einfach am besten. Ansonsten bin ich eher den Ferraris zugetan. So ein SF90 ist schon schick :D

Aber ich glaube nicht, dass ich mir je einen Supersportwagen kaufen werde, unabhängig davon wie sehr der Kurs steigt. Die meisten Cryptocoin Fans scheinen ja eher auf Lamborghinis aus zu sein.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

Ferrari hat paar nette Geräte, aber ist 0 mein style. Ebenso Lambo ^^

Beim P1 kannste viele Bitcoin sparen, da bist unter ner Million bei weitem nicht dabei, aber ich stimme zu, der is am meisten sexuell :D

Aber halten wir den Ball mal flach :D
Benutzeravatar
Nerevar³
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 13669
Registriert: 02.12.2012 23:59
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von Nerevar³ »

Mir reicht ein volvo v60 kombi. 😅 +tuner kosteten der die 180kmh drossel rausnimmt.

Ansonsten Audi etron gt. Mehr brauch ich nicht. Ok vlt nenn targa 4s . Aber sonst reizt mich bei Autos wirklich nichts.
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8911
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von dx1 »

myn4 hat geschrieben: 13.04.2021 21:11 335.000 Euronen
Ich dachte, hier geht es um Cryptos, und darum, ohne Währung Handel zu treiben.

de.wikipedia scheint auch wieder veraltet zu sein:
Kryptowährungen sind, wie das heute vorherrschende Zentralbankgeld, Fiatgeld. Das heißt, sie werden gleichsam aus dem Nichts geschaffen und besitzen außer dem Gebrauchswert keinen besonderen eigenen oder inneren (intrinsischen) Wert. Dieser entsteht nur durch die Akzeptanz zwischen Handelspartnern (Zahlern, Beziehern), welche sich aus den Nutzungsmöglichkeiten und den daraus resultierenden Vorteilen ergibt.
Gebrauchswert = Wechselkurs in Bezug auf Zentralbankgeld (oder in gesetzlicher Währung benannter Vermögen)
Nutzungsmöglichkeiten: Heute einen Tesla kaufen oder morgen zwei oder morgen nur einen halben und darum erstmal lieber gar keinen Tesla kaufen, sondern hodln, aber einen Teil in gesetzliche Währung umwandeln, für den man ziemlich sicher auch in zwei Jahren einen Tesla kaufen kann, und den Rest hodln. Sprich: Spekulation, Wette auf Vermögenszuwachs (gemessen natürlich im "verhassten" Zentralbankgeld).

Dafür kaufen wir "Stromüberschuss", der ohnehin angefallen, auf Halden verscharrt und ins Meer verklappt worden wäre, wenn wir ihn nicht im Schlussverkauf bezahlt hätten, um damit Werte zu schaffen. Bild

https://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/ ... psackWorld
Zuletzt geändert von dx1 am 13.04.2021 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Refuse > Reduce > Reuse > Repair > Recycle > Rot!
If you can't do something smart, do something right.
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3878
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von cM0 »

Nerevar³ hat geschrieben: 13.04.2021 23:32 Ansonsten Audi etron gt. Mehr brauch ich nicht.
Den finde ich auch richtig schick und der kommt in den meisten Tests gut weg. Preislich natürlich eine ganz andere Liga als die andern hier erwähnten Wagen, aber sicher mehr als ausreichend :)

@ dx1: Ja, aber außer die angesprochenen Teslas kann man damit noch keine Autos direkt kaufen. Wobei ich auch mal von einem Lambo Händler gelesen habe, der Bitcoins akzeptiert, aber keine Ahnung was daraus geworden ist, also ob der das nach wie vor anbietet. Bis man irgendwann alle Wagen damit bezahlen kann (wenn es überhaupt je so kommt) wird man wohl weiter in $ oder € rechnen. Das hat natürlich auch etwas mit Gewohnheit zu tun. Jeder weiß wie viel 335k$ sind, aber bei ca. 5,31 BTC müsste man erstmal überlegen.

Den Punkt mit Cryptos = Fiatgeld sieht zumindest das Finanzamt in Deutschland anders. Mein letzter Stand ist, dass die Coins als Anlage ähnlich einer Aktie sehen. Aber kann auch sein, dass ich da nicht auf dem aktuellen Stand bin. Solange ich nichts verkaufe, verfolge ich das Thema eher am Rande.

Passend dazu und ich glaube, das habe ich hier noch nicht erwähnt: Paypal bietet ja in den USA bald die Möglichkeit an, überall mit Bitcoin zu bezahlen, wo Paypal als Zahlungsmethode verfügbar ist. Soweit bekannt. Das klappt allerdings nur mit bei Paypal gekauften Coins und mittlerweile ist mir auch klar, warum die so handeln. Bezahlt man bei Paypal etwas mit BTC, verbleiben die Coins bei Paypal und der Händler erhält direkt $. Das ist ein Vorteil für den Händler, der aufgrund der Volatilität wahrscheinlich keine Cryptos möchte, aber auch ein Vorteil für Paypal, denn die umgehen so die gerade wieder recht hohen Transaktionsgebühren.
Allerdings geht das etwas gegen den Grundgedanken von Bitcoin, zum einen, weil die Zahlung gar nicht in der Blockchain hinterlegt ist, zum anderen aber auch weil man Paypal als Zahlungsdienstleister zwischenschaltet. Mich interessiert vor allem, wie Paypal das technisch umsetzen möchte. Die Keys haben Kunden dort sicher nicht. Angenommen ich habe Bitcoin im Wert von 100$ auf einer Paypal Wallet und kaufe für 50$ ein. Da die Coins nicht bewegt werden, also die vollen 100$ nach wie vor in der gleichen Wallet liegen, muss Paypal meinen Zugriff darauf anderweitig einschränken. Technisch wäre es keine Kunst das umzusetzen, entweder über eine 2nd Layer Technologie, oder indem Paypal einfach intern vermerkt, dass ich nur noch 50$ habe, auch wenn noch 100$ auf der gleichen Adresse liegen. Letzteres halte ich für wahrscheinlich und es würde auch erklären, warum man keine Keys erhält. Trotzdem würde mich interessieren, wie sie das handhaben, aber wahrscheinlich werden sie dazu nichts sagen.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
Nerevar³
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 13669
Registriert: 02.12.2012 23:59
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von Nerevar³ »

Heute geht ja coinbase an die Börse. Ich überlege zu kaufen 🤔
Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5886
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von myn4 »

Wäre ne Überlegung wert!

Heute nacht ist viel passiert, bin jetzt bei knapp 40% über meiner Investition O_O Handel auch über Coinbase
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8911
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kryptowährungen - Vires In Numeris

Beitrag von dx1 »

cM0 hat geschrieben: 14.04.2021 01:04 Bis man irgendwann alle Wagen damit bezahlen kann (wenn es überhaupt je so kommt) wird man wohl weiter in $ oder € rechnen. Das hat natürlich auch etwas mit Gewohnheit zu tun. Jeder weiß wie viel 335k$ sind, aber bei ca. 5,31 BTC müsste man erstmal überlegen.

Den Punkt mit Cryptos = Fiatgeld sieht zumindest das Finanzamt in Deutschland anders. Mein letzter Stand ist, dass die Coins als Anlage ähnlich einer Aktie sehen.
Das ist, was ich meine. Niemand möchte morgen der Typ sein, der gestern eine Pizza für 10.000 Bitcoin gekauft hat. Oder heute einen Tesla für fünf BTC, wenn man morgen vielleicht nur drei BTC hinzulegen braucht. Warum behält sich Tesla das Recht vor, im Falle einer Rückabwicklung eines mit BTC erfüllten Vertragsteils (,weil, sagen mir mal ein Montagsauto gekauft wurde), zu entscheiden, ob die Rückerstattung in USD oder BTC erfolgt? Vermutlich in BTC, wenn der Kurs niedriger ist, als beim Kauf, in USD, wenn wenn die BTC an Wert gewonnen haben.

Es wird lediglich gesetzliches Zahlungsmittel angelegt, in der Hoffnung, in der Zukunft mehr gesetzliches Zahlungsmittel dafür zu erhalten. Spekulation eben.

Und so wird Cryptowährung insgesamt nie zu einem alternativen Zahlungsmittel werden, mit dem man sich der Macht der (Zentral-)Banken entzieht. Es wird nicht "die Welt verbessert", sondern ganz egoistisch das eigene Vermögen gemehrt.

Bezahlen tun das die, die zum falschen Zeitpunkt einsteigen, und das Ökosystem. Sichere Gewinne machen die Energieanbieter und Hardwarehersteller. Nvidia z.B.
hat grad erst die Umsatzerwartung aus Miningkarten von 50 auf 150 Millionen US-Dollar erhöht. Für Karten übrigens, die am Ende ihres Miningdaseins mit viel Glück recyclet werden, wahrscheinlicher aber zu Müll verkommen, weil sie nicht als Grafikkarte weiter-/wiederverwendet werden können. Top!

Wenn Ethereum so wertvoll ist, warum schürft Nvidia das nicht selbst, sondern beschränkt sich auf die Kleckerbeträge aus der Realwirtschaft?
Zuletzt geändert von dx1 am 14.04.2021 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
Refuse > Reduce > Reuse > Repair > Recycle > Rot!
If you can't do something smart, do something right.
Antworten