Videospiel-Diskussions-Thread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1321
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume » 29.06.2020 08:23

Akabei hat geschrieben:
28.06.2020 09:12
Hach, mal wieder ein Racer, der bei mir sofort zündet.
Ride 3
Show
Bild
Die Karriere wird hoffentlich ähnlich gut wie gut das Fahrmodell sein.
Seufz... und wieder ein Spiel mehr für die Haben-Will-Liste.

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 4216
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Miep_Miep » 29.06.2020 11:54

God of War gefällt mir richtig gut. Ich mag vor allem den Jungen, finde es toll, dass sie es geschafft haben, ein Kind glaubwürdig darzustellen. Mich nerven Kinder in fast allen Film/Serien/Spielen, weil ihr Verhalten meist unfassbar unglaubwürdig ist oder sie schrecklich synchronisiert wurden. Aber Atreus ist wirklich ein Kind. Ich mag auch die Charakterentwicklung der beiden, also Vater und Sohn. Wir sind jetzt dort, wo man den Meißel des Riesen geholt hat und nun noch die Rune suchen muss um nach Jörtumheim zu kommen.

Wäre da nicht die EXTREME Lautstärke der PS4 Pro... Himmel, das ist unerträglich. Die Lüfter sind wirklich Müll, keine Ahnung was Sony sich dabei gedacht hat.
War never changes

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2861
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von mafuba » 29.06.2020 13:04

@Miep_miep - viel Spaß mit GoW ist ein Klasse Spiel.

Seit gestern bin ich wieder in TLOU 2 versunken und es Mausert sich langsam aber sicher zu meinem Lieblings ND Spiel. Vielleicht sogar mein lieblingsspiel dieser Generation.

Ich hatte nie so heftige Gefechte in Videospielen, welche bei mir solch ein Adrenalinausstoß ausgelöst haben - absoluter oberhammer. Zwischensequenzen/ Art des Geschichtenerzählens ist auch 1. Klasse. Details/kleine Geschichten in der Welt und die kleinen Rätsel runden das ganze dann Perfekt ab.

Bei aller Begeisterung gibt es jedoch noch 2 Kritikpunkte von mir:

1) Ich hätte mir die Gefechte noch Realistischer erwünscht. Manchmal erholen sich Gegner zu schnell von treffern und zielen zu (unnatürlich) gut. Zudem kann meine Figur zu viel einstecken (wobei das bestimmt beim SKG liegt). Wenn Gegner nicht sofort sterben sondern länger am Boden verzweifelt um ihr Leben kämpfen würden, wäre es zudem noch Realistischer. Auf der anderen Seite ist das Spiel ja so schon zu brutal für viele...

2) Vor allem wenn man mit Begleitern unterwegs ist merkt man sehr oft, wie stark alles geskriptet ist. Das reißt mich dann komplett aus dieser Welt und ich merke wieder, dass ich "nur" ein Video Spiel spiele.

Wobei das meckern auf einem extrem hohem Niveau ist.

Die Geschichte wede ich nochmal im Spoilerreview beurteilen, nach dem ich Sie durch habe
Zuletzt geändert von mafuba am 29.06.2020 13:08, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1321
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume » 29.06.2020 13:30

Hab gestern Abend auch endlich GoW weitergespielt, nachdem jetzt endlich Persona abgehakt ist. Das mit den Kindern kann ich nachvollziehen @Miep. Wobei ich da auch A Plague Tale Innocence ganz gut finde. Allerdings nervt mich dort die Stimme von Hugo. Gerade am Anfang gibt es auch öfter mal diese Momente, wo der kleine Kerl bockig wird, obwohl man von Gefahren nur so umgeben ist. Und wenn wir schon dabei sind. Life is Strange 2 ist in dem Punkt auch super!

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 4216
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Miep_Miep » 29.06.2020 14:18

A Plague Tale habe ich noch nicht gespielt, steht aber auf meiner Liste (:

Ach ja, vor kurzem haben mein Freund und ich Salt and Sanctuary auf der Xbox zusammen gespielt. War auch positiv überrascht, wie viel Spaß das Spiel macht. Hatte es auf der Switch mal angespielt, aber ziemlich schnell wieder bei seite gelegt, weil ich kaum was im Spiel erkennen konnte. Die meisten Gebiete sind sehr dunkel und der Charakter sowie die Gegner heben sich kaum vom Hintergrund ab auf dem kleinen Bildschirm der Switch. Da läuft man schnell mal in ne Falle oder übersieht Gegner/ Geheimnisse. Auf dem TV spielt es sich schon ganz anders. Auch Koop macht Spaß, weil es echt angenehm und nutzerfreundlich gemacht ist. Wer Hollow Knight mochte, sollte sich das Game mal anschauen (:
Zuletzt geändert von Miep_Miep am 29.06.2020 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
War never changes

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8922
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn » 30.06.2020 03:06

Nachdem ich am Freitag und Samstag eigentlich überhaupt kein The Last of Us Part 2 gespielt habe, flogen die Stunden gestern und heute an mir vorbei. Da sind locker nochmal 10h dazu gekommen und ich bin mit knapp 22h vermutlich so langsam Richtung Ende. Zumindest wirkt die Story grad so.
Das Spiel kann nun eigentlich machen was es will. Ich stelle Teil 2 eindeutig vor Teil 1. Auch Uncharted 4 hat es für mich geschlagen.
Im ND Vergleich gehts also um die ersten Drei. Ebenso beim Game der noch aktuellen Gen.
Da leg ich mich aber erst nach dem Ende fest.
Ich schreib auch mal ein bisschen was zum Game wenn ich fertig bin.

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8922
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn » 30.06.2020 15:16

Eine falsche Wischbewegung und weg ist mein Text zu The Last of Us Part 2. ;(
Also nochmal...
Ich habe The Last of Us Part 2 nun nach ca. 23h durchgespielt.
Vermutlich wird es mein GotY. Ghost of Tsushima kann das als AC/HZD ähnliches Spiel gar net erreichen und Cyberpunk 2077 kommt immer später. Wahrscheinlich kauf ichs mir net direkt im November und selbst wenn ist bei dem Brocken das Durchspielen eher unrealistisch.
Die Indiesparte liefert auch nicht so richtig was Draugen hab ich mir noch net gekauft aber das hats eher schwer gegen The Last of Us Part 2 von dem was ich gesehen habe. Crosscode wirkt interessant und der Rest erscheint höchstens vielleicht.

Zu The Last of Us Part 2 selbst:
Die Grafik ist super. Vllt. Das schönste Spiel auf der PS4 aber im Prinzip müsste ich mir die Spiele nebeneinander legen. God of War, Red Dead Redemption 2 usw.
Die Animationen haben die übliche überragende Noughty Dog Qualität.
Auch wenn ich hier meinen ersten Bug hatte. Einmal stand der Arm meines Chars nach dem looten ab und clippte je nach Bewegung durch den Körper. Was aber nach dem Laden wieder normal war. Das Speichersystem speichert ja nahezu minütlich.
Der Sound ist wohl mein größter Kritikpunkt. Trotz Einstellung stelle ich den Fernseher für die Gespräche lauter um ihn für die Schusswechsel wieder leiser zu stellen. Der PS4 Ventilator hilft da nicht wirklich.
Die Bewegung ist super. Ob Stealth, Klettern, Rennen funktioniert das alles wie man es sich vorstellt. Lediglich die Controllerbewegungssteuerung beim Balancieren ist an einer Stelle absoluter Dreck. Wir reden hier natürlich nur von ner 10Sekunden stelle aber wenn man aus seiner gemütlichen Sitzposition raus muss und den Controller penibel gerade halten muss nervt das einfach.
Die Waffenauswahl war ausgewogen. Ich pack das mal in den Spoiler, weils auch inhaltlich etwas verrät.
Spoiler
Show
man hat verschiedne Pistolen und Gewehre plus ein paar Besonderheiten wie den Bogen. Spektakulär finde ich dann den Part mit Abby wo man ganz andere Waffen hat. Gefühlt hab ich danach bei Ellie die Armbrust den Flammenwerfer vermisst. Waffentechnisch geht alles. Von Bogen bis MP. Von laut bis leise. Lediglich sie Nahkampfwaffen halten zu kurz.
Schön ist auch, dass man Abby und Ellie einfach ein wenig unterschiedlich spielt. Allein weil Abby sich wie in Teil 1 spielt wenn man Messer craften muss um die Clicker zu killen und Ellie ein dauerhaftes Messer hat.
Mit den unterschiedlichen Gegnertypen hat Noughty Dog wohl ihr vielseitigstes Spiel geliefert. Auch hier ein Spoiler...
Spoiler
Show
Man hat einfach eine Riesenauswahl an Gegnern. Allein die Infizierte sind mit Runnern, Clickern, Bloater, den Versteck-Clickern und die Viecher mit der Gaswolke ziemlich vielseitig. Gerade die großen Bloater schocken und die Kämpfe sind jedesmal ein Highlight. So ein Kampf wird auch nochmal auf die Spitze getrieben.
Bei den menschlichen Gegnern kommen zum einen die Höhenunterschiede hinzu und zum anderen hat man auch hier nahezu die gesamte Waffenpalette, die man selbst nutzt als Gegner. Dann gibts noch Hunde, die auf einen zu rennen und zu beißen wenn man beschossen wird.
Besonders spannend find ich die Scars mit Pfeil und Bogen und ihren Pfeifgeräuschen.Ein bisschen schade ist, dass Infizierte zum Schluss fast keine Rolle mehr spielen.
Die Story ist ein reines Wechselbad der Gefühle. Ich find sie bis auf nen kleinen Teil richtig stark. Aber auch das lieber in nen Spoiler...
Spoiler
Show
Die Grundmotivation für den Anfang der Reise ist mit Joels Tod anfangs noch nicht der ganz große Schlag in die Magengrube. Klar ist es brutal aber mir hat an Anfang gefühlt ein Spiel mit Joel gefehlt um da mehr Emotionen zu entfalten. Im Laufe des Spiels arbeitet TLoU2 aber verstärkt mit Rückblenden. Das gibt der ganzen Situation einfach mehr Motivation. Kurz nachdem man mit Ellie etwas unaussprechliches macht in dem man eine Schwangere unwissentlich ersticht wechselt das Spiel zu Abby. Man denkt zuerst man spielt ne kleine Sequenz und findet Mel und Ihren Freund aber hier sorgt das Spiel dafür, dass man über Stunden an das Spiel gefesselt ist. Zwischendrin denkt man ok es geht um nen fanatischen Firefly aber der ganze Rachegedanke gewinnt nach und nach Substanz. Ich würde behaupten wenn ich in einem letzten Showdown einen Char hätte wählen können wäre es ziemlich sucher Abby und nicht Ellie geworden. Ellie wird da von ND so ein bisschen in die Blinde Wut Ecke gestellt. Klar Abby auch aber man spielt mit dem eigentlichen Charakter des Spiels den deutlich kompromissloseren und kaltblütigeren Char. Man gibt beiden Charakteren mit dieser Spielaufteilung unheimlich Tiefe und macht sich sympathisch und auch kalt und brutal. Auch die komplizierte Liebesbeziehungen beider zeichnet die Charaktere noch mehr. Beide haben da einfach Probleme, die über die Beziehung in Uncharted oder Red Dead Redemption 2 hinaus gehen. Insbesondere, weil man hier einfach alles zeigt. Btw wenn man sich die Damen in den von mir genannten Spielen anschaut ist die Sexszene mit Ellie und vor allem Abby, weil noch mehr gezeigt wird, richtig ausdrucksstark. Man hat mit beiden Chars nicht die klassischen 90-60-90 Damen sondern quasi richtige Menschen.
Oder die Hunde. Mit Ellie hat man die nervigen Viecher direkt zuerst abgeknallt, weil sie einen ständig ablenken und beißen und beim Abby Part spielt man mit ihnen und streichelt sie. Es wird einfach alles in ein neues Licht gesetzt.
Naja...
Man spielt also mit Abby bis zum Zeitpunkt der Story mit Ellie und dann kommt ein Bosskampf, den man mit Abby spielt. Bis dahin alles ganz nach meinen Vorstellungen.
Zu dem Zeitpunkt ja auch meine Wunschkonstellation. Dann bricht der ganze Fight kurz vor Ende ab und man hat für Abby eigentlich nen gutes Ende erreicht. Ellies positives Ende kommt dann direkt danach. Man sieht sie mit Kind und Dina auf ner Farm glücklich sein. Hier hätte das Spiel aufhören können und es wären vermutlich alle zufrieden gewesen. Aber Ellie leidet weiter unter Alpträume und dann kommt ein alter Bekannter und redet ihr auch noch Schuldgefühle rein. Das kam mir bei der Geschichte fast ein wenig unglaubwürdig vor. Baby im Haus, Dina verschont und beide glücklich. Warum muss man da nochmal losziehen...
Naja man spielt dann mit Abby die suche nach den Fireflys und mit Ellie die Suche nach ihr. Auf dem Weg dahin wird man übel zugerichtet und es gibt letztendlich einen letzten Kampf, der auch wieder ohne Ergebnis endet. Man spürt während dem ganzen Weg diesen blinden Rachegedanken und sträubt sich dagegen. Insbesondere, weil man Abby ein wenig lieb gewonnen hat und ihr ein gutes Ende wünscht.
Und zum Schluss fahren Abby und der kleine Scar Junge (ein von mir unerwähnter aber eindrucksvoller Part) davon und Ellie findet ein leeres Haus vor.
Fühlt sich nicht gut an aber das macht es wahrscheinlich so gut.
Zur Brutalität kann ich nur sagen, dass es alles iwie Kontext gewinnt. Wie im Spoiler zitiert fühlt es sich nicht immer gut an aber es passt.

Also insgesamt großartiges Spiel.
Im Noughty Dog Ranking will ich erstmal nicht an die Top Platzierung, weil das Spiel dafür noch ein wenig nachhallen muss.
Uncharted 2 war lange mein Lieblingsspiel aber das sind nostalgische Erinnerungen. Würde ich es heute Spielen schlägt The Last of Us 2 den zweiten Uncharted Teil vermutlich um längen.
Insofern folgende Platzierung:
1. Uncharted: The Lost Legacy
2. The Last of Us Part 2
3. Uncharted 2
4. The Last of Us
5. Uncharted 4
6. Uncharted 3

Im Generationsvergleich spielt es auch vorne mit. Auch hier kommt es nicht an The Lost Legacy ran aber ob ich es vor Hellblade setze entscheidet vermutlich die Tagesform...

21. What Remains of Edith Finch
20. Observer_
19. Rainbow Six Siege
18. Batman: Enemy Within
17. The Witcher 3 Wild Hunt + DLCs
16. Layers of Fear
15. God of War
14. Detroit Become Human
13. Beyond Two Souls
12. The Walking Dead Staffel 1
11. The Walking Dead Staffel 2
10. Spider-Man
9. Red Dead Redemption 2
8. Life is Strange
7. Stardew Valley
6. NBA 2K20 - Stellvertretend für die Reihe
5. Uncharted 4
4. The Last of Us
3. The Last of Us Part 2
2. Hellblade
1. Uncharted: The Lost Legacy

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2861
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von mafuba » 30.06.2020 16:09

@Hokurn wow du musstest diesen Text 2 mal Tippen? :)

Finde ich interessant, dass Hellblade bei dir so ein hohen Stellenwert hat. Als jemand, der viel Erfahrung mit Psychischen Störungen und Psychatrien hat, hat mich die Erfahrung eher ernüchtert und ich hatte es nach 1 Stunde bereits abgebrochen. Geschmäcker sind jedoch natürlich verschieden :)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8922
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn » 30.06.2020 16:19

mafuba hat geschrieben:
30.06.2020 16:09
@Hokurn wow du musstest diesen Text 2 mal Tippen? :)

Finde ich interessant, dass Hellblade bei dir so ein hohen Stellenwert hat. Als jemand, der viel Erfahrung mit Psychischen Störungen und Psychatrien hat, hat mich die Erfahrung eher ernüchtert und ich hatte es nach 1 Stunde bereits abgebrochen. Geschmäcker sind jedoch natürlich verschieden :)
Naja zumindest den Part bis zum Gameplay. ;)
Der Anfang von Hellblade ist wirklich schwierig... aber ich glaub ne Stunde ist leider nicht so aussagekräftig. Das Spiel entwickelt sich auf jeden Fall noch. Kann dir natürlich trotzdem nicht taugen.
Aber gerade einzelne „Level“ und das Ende haben einen Eindruck hinterlassen weshalb es bei mir zwischen Platz 2 und 3 schwankt. TLoU2 ist aber schon das bessere Spiel.
Meine Erfahrungen mit psychischen Problemen und weit weg von diesem Ausmaß sind aber auch eher passiv. Insofern hatte ich da wenig Erwartungen.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 24965
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Akabei » 30.06.2020 18:01

Khorneblume hat geschrieben:
29.06.2020 08:23
Akabei hat geschrieben:
28.06.2020 09:12
Hach, mal wieder ein Racer, der bei mir sofort zündet.
Ride 3
Show
Bild
Die Karriere wird hoffentlich ähnlich gut wie gut das Fahrmodell sein.
Seufz... und wieder ein Spiel mehr für die Haben-Will-Liste.
Der Schwierigkeitsgrad ist übrigens happig, sehr happig sogar. Eine Schwierigkeitsgrad-Einstellung von 50 % KI-Stärke entspräche in Forza Motorsport 7 in etwa dem SKG, bei dem man dort 80 % Bonus erhält ...mindestens. Das ist zumindest mein Eindruck nach ca. 10 Rennen in der Karriere.

Vorne mitfahren ist bei halbwegs fehlerfreier Fahrt kein ganz großes Ding, aber um zu gewinnen (und nur mit Siegen schaltet man neue Mopeds frei), werde ich beim ein oder anderen Rennen die Schwierigkeit drosseln müssen, teilweise sogar erheblich.
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1321
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Khorneblume » 30.06.2020 18:15

Akabei hat geschrieben:
30.06.2020 18:01
Khorneblume hat geschrieben:
29.06.2020 08:23
Akabei hat geschrieben:
28.06.2020 09:12
Hach, mal wieder ein Racer, der bei mir sofort zündet.
Ride 3
Show
Bild
Die Karriere wird hoffentlich ähnlich gut wie gut das Fahrmodell sein.
Seufz... und wieder ein Spiel mehr für die Haben-Will-Liste.
Der Schwierigkeitsgrad ist übrigens happig, sehr happig sogar. Eine Schwierigkeitsgrad-Einstellung von 50 % KI-Stärke entspräche in Forza Motorsport 7 in etwa dem SKG, bei dem man dort 80 % Bonus erhält ...mindestens. Das ist zumindest mein Eindruck nach ca. 10 Rennen in der Karriere.

Vorne mitfahren ist bei halbwegs fehlerfreier Fahrt kein ganz großes Ding, aber um zu gewinnen (und nur mit Siegen schaltet man neue Mopeds frei), werde ich beim ein oder anderen Rennen die Schwierigkeit drosseln müssen, teilweise sogar erheblich.
So lange man die Möglichkeit hat die KI an die eigenen Fähigkeiten anzupassen, bin ich bei sowas immer beruhigt. :)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8922
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Hokurn » 30.06.2020 20:00

Hab mir jetzt auch nochmal das Talk Video von 4Players zu TLoU Part 2 angesehen. Die haben noch was erwähnt was ich ganz vergessen haben aber gestern noch schreiben wollte...
Die Gegner haben Namen. Wenn ich mich durch Gegnergruppen schleiche oder schließe dann fällt auf, dass ich dem Rick grad nen Messer in den Hals gerammt habe und man beweint ihn oder gibt die Infos an seine Kollegen weiter. Klar habe ich in diesem Spiel irre viele Leute getötet aber das gibt dem ganzen nochmal was lebendiges.
Und dann hat eigentlich jeder der vier 4Playersredakteure von Leaks gesprochen und, dass ihnen schon die eine oder andere Situation bekannt war. Sogar recht relevante Storymomente. Da muss ich sagen, dass ich mich von Spoilern, Trailer und inhaltliche News komplett fern gehalten habe und das war gut so.
Ich glaub ich hab nen Schnipsel vom ersten Trailer gesehen. Ne Sony PK kündigt ja nicht vorher an. Und vllt hab ich mal ne zehntel Sekunde in nem Youtube Video gesehen. Aber Gameplay, Inhalte, Story waren mir komplett neu.
Spoiler
Show
Nichtmal die Spielcharaktere der eigenen Gruppe. Gut auf Ellie hätte man bei dem Cover schließen können. ;D nicht neu war mir durch die riesige politische Diskussion, dass Ellie ne lesbische Beziehung führt. Neben dieser oft absoluten Müllmeinung, die das Aufregen darüber einherbringt, fand ich das dann iwie nervig. Und von den Hunden hab ich hier ein paar Stunden zu früh gelesen.
Viel besser hätte ich das Spiel nicht angehen können.
Ich will natürlich nicht regelmäßig Schrott kaufen und genau deswegen sind die 4,5 Entwickler, denen man vertrauen kann, um so wichtiger. ;)
Zuletzt geändert von Hokurn am 30.06.2020 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 1658
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Stryx » 30.06.2020 22:00

Nach einigen Tagen ging es mal wieder mit Outer Wilds weiter. Ich nahm mir einige Sachen vor, die ich endlich mal untersuchen wollte. Tja, denkste. Dafür schweift man hier viel zu leicht ab. Aber gerade deswegen war ich sehr erfolgreich. Ich konnte den Log um viele Informationen erweitern und auf einem Planeten, auf dem ich schon etliche Male war und als abgeschlossen betrachtete, fand ich zufällig eine große versteckte Insel, als ich einem Signal folgte. Auch wenn die Erkenntnisse von dort nicht mehr so wichtig waren. Das Wissen hab ich in einem anderen Zusammenhang schon einsetzten müssen.
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken.

Benutzeravatar
Das Miez
Beiträge: 6305
Registriert: 23.03.2015 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von Das Miez » 30.06.2020 22:25

Monatsende...falls jemand von euch zu viel Geld übrig hat und gerne Artefakte sammelt (oder Gamestop Konkurrenz machen und einen eigenen Store eröffnen möchte^^):

https://www.ebay.de/itm/riesige-Videosp ... ect=mobile

:Blauesauge:

Ob's da ultraseltene Spiele gibt? :Hüpf:
Zuletzt geändert von Das Miez am 30.06.2020 22:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
;sabienchen
Beiträge: 10204
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Videospiel-Diskussions-Thread

Beitrag von ;sabienchen » 30.06.2020 22:49

Das Miez hat geschrieben:
30.06.2020 22:25
Ob's da ultraseltene Spiele gibt? :Hüpf:
Hab das Angebot vor ein paar Tage schon entdeckt.

Der "Sofort Kaufen" Preis, ist vermutlich bei weitem nicht gerechtfertigt. [sagt er auch selber]
Der "Wert" lässt sich allerdings nur schwer beurteilen.
Weder kann man auf dem Bild die Titel gut erkennen, noch lässt sichs anhand von "x für System Y" bewerten.

..Neben einer vollständigen Spieleliste müsste neben der "Region" auch der jeweilige Zustand genannt werden.
Außerdem ist es ebenfalls merkwürdig, dass die Konsolen nicht mit verkauft zu werden scheinen ...
[Könnte ein Indiz sein, dass er nur die Sammlung entschlacken will, und bspw. die "Schmankerl" behält]

Und dass da nicht mal im Beschreibungstext auf das ein oder andere "Highlight" konkret hingewiesen wird, halte ich ebenfalls für sehr irritierend.

... Mich interessiert der Kram allerdings so oder so nicht, daher werd ich auch nicht nach ner Liste fragen. ..^.^''
Zuletzt geändert von ;sabienchen am 30.06.2020 23:49, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Antworten