Grand Ages: Rome

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Grand Ages: Rome

Beitrag von 4P|BOT2 »

Grand Ages: Rome ist nichts anderes als das umgetaufte Imperium Romanum 2, die antike Städtebausimulation von Haemimont Games (Die Römer). Dieses Mal darf der Statthalter sich sogar ein edles Geschlecht aussuchen, dem er während des Spiels angehört. Neben dieser Avatar-Funktion entdeckt man allerdings auch viel Altbekanntes....

Hier geht es zum gesamten Bericht: Grand Ages: Rome
Benutzeravatar
Kid Icarus
LVL 2
67/99
64%
Beiträge: 6171
Registriert: 19.10.2008 14:43
Persönliche Nachricht:

Test: Grand Ages: Rome

Beitrag von Kid Icarus »

Ich spiele das Spiel selbst gerade und hätte sogar bei einer noch niedrigeren Wertung angesetzt. Was mich ziemlich genervt hat, war die schwer zu kontrollierbare Kameraführung. Das Drehen und Zoomen ist irgendwie kompliziert gemacht. Auch sehen die Kämpfe, wenn man heranzoomt, sehr schwach aus. Die Truppen schlagen in die Luft und gleichzeitig rammen die Barbaren einem Soldaten die Axt in den Rücken, aber er kämpft trotzdem unverletzt weiter. Für heutige technische Möglichkeiten ist das meiner Meinung nach unterdurchschnittlich. Außerdem sind die Rohstoffvorkommen wie Eisen oder Stein kaum unterscheidbar und sehen alle gleich aus. Und was mich am meisten geärgert hat, waren die häufig vorkommenden Ruckler und Slowdowns.
Benutzeravatar
Vussel
Beiträge: 8
Registriert: 26.08.2007 16:27
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Vussel »

wie bist du in dem test nicht auf den handel eingegangen, sowohl zu see, als auch zu land? schließlich kann man damit viele rohstoffe kriegen, die sonst in kriegszeiten fehlen.
ansonsten stimmt der test auch mit meinen erwartungen überein.

[edit: mein erster post :) ]
Zuletzt geändert von Vussel am 06.03.2009 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Coleburn
Beiträge: 133
Registriert: 21.01.2009 22:06
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Coleburn »

@ Vussel, bist leider 2. .


Mhm klingt ja echt alles andere als gut. Hätte gedacht, dass das Spiel doch etwas besser wird, die Antike ist doch eine feine Zeit! Vielleicht kommt ja mal ein innovativeres und ausgefeilteres Spiel mit der Thematik.
Anguille
Beiträge: 67
Registriert: 21.09.2004 15:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Anguille »

Ich weiss nicht was Du für eine Version gespielt hast (1.09?) aber Feuer gibt es nur wenn man nicht richtig spielt. Wer richtig spielt, kann ohne einen einzigen Feuer durchspielen...

Das Spiel sieht ganz schön (sehe Bilder in diesem Thread als Beispiel http://forum.kalypsomedia.com/showthread.php?tid=841). Erfüllt Dein Computer die minimal Voraussetzungen? Abstürze hatte ich auch keine...

Die Strassen sind ja viel voller als bei Imperium Romanum (das steht auch in der Review der PCgames) und erlebe es selber. Ausserdem, das Spiel spielt sich komplet anders als IR und die Römer....würde gerne wissen was da so ähnlich ist?

Ein spiel wie Empires ist auch wirklich kaum total korrekt historisch (Frankreich mit 1 Provinz? hallo!), hat beim Bericht wohl nicht gestört...hier aber? Wo ist die Logik.

Das ganze hört sich eher nach Frust wegem nicht beherschten Spielprinzip als einen fairen Bericht. Ich bin zwar nicht weit in der Kampagne, vermisse auch ein paar Sachen (wie z.b. Strassen) aber das Spiel ist gut...

Schwach...sehr schwach....ich erwarte besseres von Dir. :(

Gruss
Zuletzt geändert von Anguille am 06.03.2009 16:55, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 6322
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Grauer_Prophet »

hm Schade
Bild

Benutzeravatar
madBoast
Beiträge: 10
Registriert: 25.04.2007 17:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von madBoast »

Also mit dem neusten Patch (1.09) hatte ich noch keinen Absturz oder Brand - steht auch in den Changelogs, dass da rumgeschraubt wurde.

Was mich nervt, ist, dass man in so ein "Deadlock" (k.A. wie ich das sonst nennen sollte) reinkommen kann, wenn man verpeilt, am Anfang für Holz, Stein oder Ziegel zu sorgen, weil man keine neuen Häuser mehr Bauen kann um z.B. nen neuen Holzfäller zu beschäftigen -> Haus abreissen -> irgendwas hat keine Arbeiter mehr -> wütende Bürger. Ausserdem kann man nicht einstellen, welches Haus an welchen Ort die Arbeiter hinschicken soll, es wird immer das erst beste Haus genommen, was vllt nicht so geplant war bzw. optimal ist.

Wegen dem relativ kleinen Radius der Häuser sind auch keine "schönen" riesen Städte möglich - also schöner Stadtkern, Betriebe & Versorgung aussenrum - weil man dann immer irgendwo zuviel oder zuwenig Arbeiter hat.

Sonst stimm ich mit dem Test überein - Wertung passt, ich spiel wieder Pharao ;)
Bild
Bild
Anguille
Beiträge: 67
Registriert: 21.09.2004 15:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Anguille »

madBoast hat geschrieben: Ausserdem kann man nicht einstellen, welches Haus an welchen Ort die Arbeiter hinschicken soll, es wird immer das erst beste Haus genommen, was vllt nicht so geplant war bzw. optimal ist.
Da kann man einfach ein Betrieb auf Pause stellen, die Bürger des Hauses wechseln dann die Arbeit.

Gruss
derzeit
Beiträge: 53
Registriert: 29.04.2008 13:30
Persönliche Nachricht:

Beitrag von derzeit »

Ich muss Anguille zustimmen und mal 'ne Lanze für das Spiel brechen. Ich hab' die Kampagne fast durch und würde es als grundsolides, durchaus motivierendes Spiel beschreiben. Ich freu' mich immer wieder auf's Neue, wenn ich in meiner Siedlung den ersten Patrizier ansiedeln kann, der dann auch noch rundum zufrieden ist. Die Charakterentwicklung, auch wenn man hier von Entwicklerseite mehr hätte rausholen können, ist auch eine nette Sache, zumal die Eigenschaften, die man sich im Laufe der Kampagne zulegt, tatsächlich sehr hilfreich sind.

Und wenn es bei dem Tester "ständig irgendwo brennt", dann kann ich da nur müde drüber lächeln. Ich bin jetzt kurz vor dem Ende der Kampagne und habe bisher nicht einen einzigen Aufstand oder mehr als zwei Brände gleichzeitig gehabt. Man könnte wirklich den Eindruck bekommen, hier hätte jemand das Spiel nicht richtig erfasst...

Darüber hinaus sieht das Spiel eigentlich ganz ansehnlich aus, wenn man die nötige Rechenpower hat. Stabil läuft's auch. Hatte bisher keinen Absturz.

Sicher, 74 ist keine schlechte Wertung... aber als durchaus regelmäßiger Konsument von 4Players hätte ich, nach meinen Erfahrungen mit dem Spiel, eine Wertung um die 80 erwartet.
Benutzeravatar
Kid Icarus
LVL 2
67/99
64%
Beiträge: 6171
Registriert: 19.10.2008 14:43
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Kid Icarus »

Ich weiss nicht was Du für eine Version gespielt hast (1.09?) aber Feuer gibt es nur wenn man nicht richtig spielt. Wer richtig spielt, kann ohne einen einzigen Feuer durchspielen...
Erstens: Ein einziges Feuer oder ein einziger Brand :P
Zweitens: Brände treten doch sehr häufig auf. Liegt aber daran, dass man (dummerweise!) Präfekturen erst erforschen muss. Bei mir kam es schon vor, dass ich in einen Teufelskreis gerate; ich baue Häuser, um Arbeiter zu haben, baue danach eine Holzfällerhütte - aber bis diese fertig gebaut ist, haben die Plebejer sie schon längst angezündet?! Das meint er wahrscheinlich.
Abstürze hatte ich auch keine...
Muss ich dir Recht geben - ich auch nicht.
Das ganze hört sich eher nach Frust wegem nicht beherschten Spielprinzip als einen fairen Bericht.
So aufschlussreich ist der Test wirklich nicht, da hast du Recht. Aber trotzdem: Mehr als maximal 80% hat das Spiel auch nicht unbedingt verdient ... es ist eben klassisches Städteaufbauen - hier aber wirkt es recht eintönig und uninspiriert. Es fehlen die Ideen.
johndoe470828
Beiträge: 1708
Registriert: 14.10.2005 12:44
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe470828 »

"Stadt brennt oft"
Wenn das nach der 5. Mission noch passiert hat man das Spielprinzip immer noch nicht verstanden. Bin nun in der 22 Mission und seit der 5. Mission brennt bei mir nichts mehr, auch ganz ohne Präfekturen.

Kann übrigens nur jedem empfehlen die Finger von dem Patch zu lassen, mit ihm kamen erst die Abstürze. Hab bis zur 15 Mission ohne Patch gespielt und das Spiel ist nicht einmal angestürzt, nach dem der Patch drauf war ist das Spiel schon 3x abgestürzt und 2x hats mir sogar die Savegames der aktuellen Mission zerschossen so das ich diese nochmal von vorne beginnen musste.

Ich finds klasse, schicke Grafik (natürlich kein TW:Empire-Niveau) und eine umfangreiche Kampagne fesseln mich schon knapp 30 Stunden ans Spiel, meine Wertung würde so bei 83% liegen.
Coleburn hat geschrieben:@ Vussel, bist leider 2. .
Mhm klingt ja echt alles andere als gut. Hätte gedacht, dass das Spiel doch etwas besser wird, die Antike ist doch eine feine Zeit! Vielleicht kommt ja mal ein innovativeres und ausgefeilteres Spiel mit der Thematik.
Nein, es ist sein Erster Post, richtig lesen hilft manchmal.

Und auch du wirst irgendwann erkennen müssen das 4Players nicht das Nonplusultra ist was Wertungen angeht, da testen auch nur Menschen und wie unterschiedliche diese Gattung doch ist mit ihren Neigungen und Vorlieben wirst auch du noch im Laufe deines (hoffentlich) Langen Lebens erkennen dürfen.

In diesem Sinne
Reno
Zuletzt geändert von johndoe470828 am 06.03.2009 17:24, insgesamt 2-mal geändert.
Anguille
Beiträge: 67
Registriert: 21.09.2004 15:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Anguille »

Super Wario hat geschrieben:Erstens: Ein einziges Feuer oder ein einziger Brand :P
Danke...trotzdem, Deutsch ist ja nicht meine Sprache :wink: .
Super Wario hat geschrieben:Zweitens: Brände treten doch sehr häufig auf. Liegt aber daran, dass man (dummerweise!) Präfekturen erst erforschen muss.
Stimmt nicht. Solange Du genügend Material hast (Steine, Holz usw) kann es nicht brennen. Es ist eben wichtig nicht einfach so loszubauen...man muss das vorhandene Material immer im Auge halten...dann brennts nicht.
Du brauchst die Präfekten nur falls es doch Brände gibt durch Aufstände. Diese gibt es auch nicht solange man richtig plant und die Bedürfnisse der Bevölkerung im Auge hat.

Lieber Gruss
Zuletzt geändert von Anguille am 06.03.2009 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Morning_Runner
Beiträge: 38
Registriert: 28.12.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Morning_Runner »

Anguille hat geschrieben: Ein spiel wie Empires ist auch wirklich kaum total korrekt historisch (Frankreich mit 1 Provinz? hallo!), hat beim Bericht wohl nicht gestört...hier aber? Wo ist die Logik.

Empire konzentriert sich nicht auf die afrikanischen und ostasiatischen Gebiete, und in Südamerika hatte Frankreich tatsächlich nur eine Kolonie, das aber nur nebenbei.



Hab das erste Spiel dieser Serie gezockt und war etwas ernüchtert, nachdem bei Imperium Romanum schon kein Fortschritt spürbar war (wobei ich das nur aus den Reviews beurteilen kann) habe ich hier auch keinen grossen Wurf erwartet.
Wilderness Is Paradise Now
Bild
Anguille
Beiträge: 67
Registriert: 21.09.2004 15:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Anguille »

BritRock_Swissman hat geschrieben: Empire konzentriert sich nicht auf die afrikanischen und ostasiatischen Gebiete, und in Südamerika hatte Frankreich tatsächlich nur eine Kolonie, das aber nur nebenbei.
Wollte hier nicht über Empire lästern. Ich meinte eine Provinz in Europa. England hat auch nur 2 Provinzen. Empire dient hier nur als Beispiel...im Grunde genommen geht es hier dass es gar keinen Spiel gibt welches 100% historisch ist.

Gruss
moen
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2007 22:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von moen »

Auch ohne Patch sind die Feuer eigentlich kein Problem. Zumindest wenn man ein bisschen im Vorraus plant. Manche Gebäude gehören halt einwenig zusammen. Und zur Not hat man ja noch die Präfekturen - oder wie die heißen.

Abstürze hatte ich auch nie.

Und das wenig auf den Straßen los ist, kann ich nicht behaupten. Zwischen den Häusern und auf den Märkten wuseln bei mir die Stadtbewohner in hoher Anzahl herum. (Nur der Hafen ist ständig leer)

Würde schon meinen, dass es die 80% verdient hat.
Antworten