Warhammer 40.000: Dawn of War II

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Killerdingo
Beiträge: 24
Registriert: 21.02.2008 22:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Killerdingo » 26.02.2009 18:36

Guter Test,

Bei den Pros und Kons stimm ich zu.
Was die Punktzahl angeht stimm ich zwar nicht zu aber ich würde gerne mal ganz unabhängig wissen wie genau ihr bei Test auf Punkte kommt.
So ganz allgemein würd ich ja tippen das ihr die Pros und Kons auswertet und dann eure Punktzahl vergebt.

Unterm Strich sollte aber an der vergebenen Punktzahl niemand seine Kaufentscheidung festmachen, wohl eher an den Pros-Kons. Besonders da dank Steam ein wiederverkauf etwas schwierig gestallten wird.

Zargo hat geschrieben:Ehrlich gesagt finde ich das die taktische finesse drinne ist. Es ist aufjedenfall ein Skill spiel wo man schnelle enstcheidungen treffen muss. Das man keine Gebäude bauen kann liegt bestimmt daran, dass man gar nicht dazu kommen würde bei den richtigen pro runden, wo man ununterbrochen handeln muss.
Aus meiner Sicht ist hier viel Taktikmöglichkeit verschenkt worden weil man auf Befestigungsanlagen bei den "Flaggenpunkten" verzichtet. Ganz zu schweigen vom Basisbau, wobei der Basisbau wohl eher geschmackssache zu sein scheint. Nur gerade die möglichkeiten zu bauen und "ausgiebiger" zu forschen werfen viel mehr "variablen" in eine Schlacht und bieten daher auch viel mehr "möglichkeiten", "taktische vorgehensweisen".

Mich würde an diesem Punkt eine Stellungnahme von Relic interessieren warum sie sich so vom Basisbau und vom Vorgänger her distanzieren.

Was im Soloplayer wohl unumstritten nerft, die Einheiten-AI bzw die Wegfindung.
Einheiten in Terminatorrüstung lassen sich kaum mehr "sinnvoll" positionieren, da sie sich bei kleinstem Feindkontakt selber wieder aufteilen und z.b im anschluss nur noch 1 Terminator in reichweite ist.
Des öfteren ist mir Taddeus Sturmtrupp im Singleplayer verreckt weil, nachdem einer umgeschlagen wurde sich der ganze Trupp nicht mehr Befehligen liess sondern blindlings Anweisungen missachtete und Stattdessen versuchte sich bei dem verstreuten zu sammeln....
Gut den Rückzugsbutten hab ich mal nicht versucht, aber selbst ohne sollte eine Truppe doch auf ein Click reagieren.

Aber vllt schiebt Relic mit ein paar Patches noch eine Lösung bzw eine Verbesserte AI, Wegfindung hinzu.

Senseo1990
Beiträge: 481
Registriert: 16.07.2008 14:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Senseo1990 » 26.02.2009 18:39

SchmalzimOHR hat geschrieben:

Bitte nicht,denn CoH wird DoW II angepasst also nur noch ein Gebaeude und kein Basisbau mehr,bin ja mal gespannt welche Einheiten alles rausfliegen werden um das ganze uebersichtlich zu halten.
Sollte es das Addon zu CoH schaffen den Basisbau ganz abzuschaffen wäre es die 30€ dann doch wert, endlich ein vernünftiges feature =)

Killerdingo hat geschrieben:
Mich würde an diesem Punkt eine Stellungnahme von Relic interessieren warum sie sich so vom Basisbau und vom Vorgänger her distanzieren.
Eine Stellungnahme dazu hatte ich zuletzt noch gelesen und fand diese durchaus plausibel...müsste bei gamereplays.org zu finden sein ...
Relic versucht einfach neues und ruht sich nicht auf einem Prinzip aus ,dass einmal gut funktioniert hat aus. Finde ich persönlich sehr lobenswert. Basenbau ist sowieso überflüssig: Ob ich jetzt vorher eine Kaserne baue um meine Infanterie zu kaufen ,oder die gleichen Ressourcen für ein Upgrade in meinem Hauptgebäude ausgebe ,damit ich T2 Einheiten produzieren kann ist im Endeffekt doch total egal. Große Verteidigungsanlagen gab es in DoW1 doch auch nur bei der IA ...und die wird bestimmt noch mit nem Addon folgen ;)
Zuletzt geändert von Senseo1990 am 26.02.2009 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

NibelungValesti
Beiträge: 287
Registriert: 27.05.2008 20:53
Persönliche Nachricht:

Beitrag von NibelungValesti » 26.02.2009 18:42

Naja, vielleicht etwas ernüchternd, aber für mich kein Grund, dem Titel nicht wenigstens eine Chance zu geben.

Die seichte Taktik könnte mir als Halo-Wars-Nicht-In-Heldenhaft-Könner vielleicht sogar liegen^^

Benutzeravatar
Nbass
Beiträge: 562
Registriert: 13.12.2007 17:07
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Nbass » 26.02.2009 18:49

Ich find 82% noch gewaltig zu hoch gegriffen. Ich habe an dem Spiel in der Beta nicht den geringsten gefallen gefunden. Das Tabletop ist grandios, der erste DoW Teil war auch super, aber das hier ist für mich gewaltiger Bockmist.. Ich finde die Grafik fad, könnte zwar schön sein wirkt für mich aber zuweilen viel zu unscharf.

Das Gameplay konnte mich auch nicht überzeugen ich finde es extrem eintönig..

Von mir nicht mehr als 60%
Aber das is auch nur meine Meinung :)
====================================================================================
Bla!

Benutzeravatar
Skeeve_3
Beiträge: 235
Registriert: 19.02.2009 15:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Skeeve_3 » 26.02.2009 18:56

Test spiegelt genau das wieder was ich im Singeplayer erlebt hab wird nach einiger Zeit eher fad und monoton.
Wenn man aber 2 Leute gefunden hat kann man sich richtig im Multiplayer austoben und mir macht es da einfach richtig Spaß.
Vor allem hab ich das Gefühl,dass das das Spiel erstmal nur das "Grundkonzept" ist und mit Patches (also weiteren karten im MP z.B) und Addons (wieder alle Rassen) weiter ausgebaut wird was ich ein wenig schade find aber hauptsache es kommt auch so^^

Benutzeravatar
FlyingDutch
Beiträge: 799
Registriert: 05.08.2006 13:20
Persönliche Nachricht:

Beitrag von FlyingDutch » 26.02.2009 19:01

Also irgendwie spiele ich wohl ein anderes Spiel.

Von seichter Taktik kann kaum die Rede sein, wenn der Verlust einer Einheit derart schmerzhaft ist. Überhaupt entscheidet die Kombination der Einheiten über Sieg und Niederlage. Jedenfalls ist das im Multiplayer der Fall. Dabei gibt es sogar nich innerhalb der einzelnen Fraktionen verschiedene Möglichkeiten des Vorgehens.

DoW 2 ist für mich persönlich die perfekte Evolution im RTS Genre. Die actionreichen und aus meiner Sicht sehr taktischen Schlachten gefallen mir sogar noch besser, als die im Vorgänger den ich immerhin seit Release gespielt habe. Den Wegfall des Basenbaus habe ich im Multiplayer nicht eine Sekunde vermisst. Im Gegenteil war ich froh meine ganze Aufmerksamkeit auf die teils extrem aufreibenden Schlachten an der Front richten zu können.

Mag sein, dass das Spieprinzip nicht jedermanns Sache ist, aber seichte Taktik ist doch ein Vorwurf der mal so gar nicht zu DoW 2 passt. Der einzige Kritikpunkt den ich nachvollziehen kann ist, dass es wirklich wenig Maps sind. Jedoch ist man ja auch schon von DOW I gewohnt, dass Maps nachgreicht werden.

Was den SP-Part angeht, kann ich dazu nicht viel sagen, da der bei einem Spiel wie DoW für mich persönlich komplett unwichtig ist :)

Benutzeravatar
Killerdingo
Beiträge: 24
Registriert: 21.02.2008 22:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Killerdingo » 26.02.2009 19:02

Senseo1990 hat geschrieben: Eine Stellungnahme dazu hatte ich zuletzt noch gelesen und fand diese durchaus plausibel...müsste bei gamereplays.org zu finden sein ...
Relic versucht einfach neues und ruht sich nicht auf einem Prinzip aus ,dass einmal gut funktioniert hat aus. Finde ich persönlich sehr lobenswert. Basenbau ist sowieso überflüssig: Ob ich jetzt vorher eine Kaserne baue um meine Infanterie zu kaufen ,oder die gleichen Ressourcen für ein Upgrade in meinem Hauptgebäude ausgebe ,damit ich T2 Einheiten produzieren kann ist im Endeffekt doch total egal. Große Verteidigungsanlagen gab es in DoW1 doch auch nur bei der IA ...und die wird bestimmt noch mit nem Addon folgen ;)
Spricht ja auch gar nichts dagegen das Relic was neues probieren will oder nicht, find ich auch ok. Ich find höchstens den Spieltitel etwas "ungünstig" gewählt.
Und was den Gebäudebau angeht, es ist durchaus nicht sinnlos, höchstens geschmachssache. Es ist eine Taktische Elemente wenn man mehrere Gebäude brauch, somit mehr Platz und mehr Gebiet was man verteidigen muss, zusätzlich dazu kann der ausfall von einem Gebäude dann schon einen "taktischen" einfluss nehmen.
Meiner Meinung nach sind daher alle RTS die auf Basisbau verzichten "light" Versionen. Was die Spiele ja nicht schlechter macht, nur einfacher da man sich ja um eine sache weniger kümmern muss.

Benutzeravatar
lAmbdA
Beiträge: 3945
Registriert: 22.10.2003 03:40
Persönliche Nachricht:

Beitrag von lAmbdA » 26.02.2009 19:03

Hab ich das richtig verstanden, dass es gar keine Möglichkeit gibt, die Tastaturbelegung zu ändern?

Das ja ma rotz. :(
".no place for no hero"

"Who is John Galt?"

Senseo1990
Beiträge: 481
Registriert: 16.07.2008 14:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Senseo1990 » 26.02.2009 19:03

FlyingDutch hat geschrieben:Also irgendwie spiele ich wohl ein anderes Spiel.

Von seichter Taktik kann kaum die Rede sein, wenn der Verlust einer Einheit derart schmerzhaft ist. Überhaupt entscheidet die Kombination der Einheiten über Sieg und Niederlage. Jedenfalls ist das im Multiplayer der Fall. Dabei gibt es sogar nich innerhalb der einzelnen Fraktionen verschiedene Möglichkeiten des Vorgehens.

DoW 2 ist für mich persönlich die perfekte Evolution im RTS Genre. Die actionreichen und aus meiner Sicht sehr taktischen Schlachten gefallen mir sogar noch besser, als die im Vorgänger den ich immerhin seit Release gespielt habe. Den Wegfall des Basenbaus habe ich im Multiplayer nicht eine Sekunde vermisst. Im Gegenteil war ich froh meine ganze Aufmerksamkeit auf die teils extrem aufreibenden Schlachten an der Front richten zu können.

Mag sein, dass das Spieprinzip nicht jedermanns Sache ist, aber seichte Taktik ist doch ein Vorwurf der mal so gar nicht zu DoW 2 passt. Der einzige Kritikpunkt den ich nachvollziehen kann ist, dass es wirklich wenig Maps sind. Jedoch ist man ja auch schon von DOW I gewohnt, dass Maps nachgreicht werden.

Was den SP-Part angeht, kann ich dazu nicht viel sagen, da der bei einem Spiel wie DoW für mich persönlich komplett unwichtig ist :)
/signed
zu den maps: Relic hatte doch bereits angekündigt kostenlose Zusatzinhalte als kostenlosen DLC nachzureichen...als Belohnung für diejenigen ,die sich das Spiel gekauft statt gecrackt haben.

Killerdingo hat geschrieben: Spricht ja auch gar nichts dagegen das Relic was neues probieren will oder nicht, find ich auch ok. Ich find höchstens den Spieltitel etwas "ungünstig" gewählt.
Und was den Gebäudebau angeht, es ist durchaus nicht sinnlos, höchstens geschmachssache. Es ist eine Taktische Elemente wenn man mehrere Gebäude brauch, somit mehr Platz und mehr Gebiet was man verteidigen muss, zusätzlich dazu kann der ausfall von einem Gebäude dann schon einen "taktischen" einfluss nehmen.
Meiner Meinung nach sind daher alle RTS die auf Basisbau verzichten "light" Versionen. Was die Spiele ja nicht schlechter macht, nur einfacher da man sich ja um eine sache weniger kümmern muss.
In einem Punkt muss Ich dir Recht geben: Es ist sicherlich ein interessanter Aspekt ein Gebäude zu verlieren und neu aufbauen zu müssen...das mit dem "mehr platz für seine Basis verteidigen" kann ich allerdings nicht nachvollziehen oO
Wenn es nun genug Rts-Spiele gäbe, die so große Maps hätten ,dass größere Basen als Außenposten notwenidg wären , dann wäre Basenbau sicherlich notwendig. Zur Zeit sieht es aber eher so aus ,dass dein Startpunkt genau so groß ist ,dass all deine Gebäude drauf passen und der dann verteidigt werden muss.
Sieht bei DoW2 nicht anders aus, zumindes im Annihilation-Modus, nur dass da eben nur ein Gebäude zerstört werden muss...so what? Ich hatte bei Coh selten dass Problem ,dass ich mich wirklich um meine Base kümmern muss: Viel wichtiger ist es eben die komplette Map zu kontrollieren, was interessiert mich da meine Base? Sollte diese angegriffen werden , ziehe ich meine Truppen dahin zurück und wehre den Angreifer ab, was allerdings nicht viel mit "darum kümmern" zu tun hat

Benutzeravatar
Kuttentroll
Beiträge: 1235
Registriert: 12.09.2007 22:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Kuttentroll » 26.02.2009 19:12

Warum es keinen Basisbau gibt kann ich mir gut vorstellen... Ich mag den erstling, aber was hat Warhammer 40k mit Basisbau zu tun???
Die wollen sich wahrscheinlich eher dem Orginalen Tabletop nähern!
(Leider nicht rundebasiert -_- Aber dafür hab ich ja bald Blood Bowl 8) )
Steam: kuttentroll
Nintendo ID: Kuttentroll
XBox - live: Kuttentroll
3DS Freundescode: 1504-7052-9873

Wo][rm
Beiträge: 861
Registriert: 08.03.2007 21:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wo][rm » 26.02.2009 19:16

Kuttentroll hat geschrieben:Die wollen sich wahrscheinlich eher dem Orginalen Tabletop nähern!
Und gerade das geht gewaltig in die Hose.

Zwinke
Beiträge: 30
Registriert: 21.08.2007 20:39
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zwinke » 26.02.2009 19:16

Also jetzt muss ich mal was dazu sagen. 82%? Frechheit. Wie habt ihr das Spiel getestet? Als ich es endlich in den Händen hatte, hab ich das Game ununterbrochen gezockt und tue es auch jetzt noch.
Taktische-Tiefe fehlt? Ich glaub da habt ihr irgendwas falsch gesehn. Im Singleplayer okay, da stellt man seine Einheiten hin und killt alle, fertig!
Aber im Multiplayer erfordert das Game mehr Taktik denn je, denn wenn der Gegner als SpaceMarine ein Devastator-Trupp stehn hat, kommt man da so leicht nich durch und muss ich überlegen wie man dort durchkommt. Am besten geht das mit dem Terminatortrupp. Aber lange Ladezeiten? Nie im Leben. Im Internet nicht und im SinglePlayer auch nicht. Also mein PC lädt schnell, worauf man warten muss, sind halt die anderen Spieler, aber bei anderen Game ist es nicht besser. Nennt mit mal eins das in 2Sek. geladen ist?
Dumm. Und wenn mal wirklich etwas los ist im Multiplayer also 3v3 dann ist das Game immer noch übersichtlich und man kann seine Einheiten ganz git unterschieden, wobei gesgat werden muss, dass man den Einheiten Farben geben kann, Rot oder Blau oder ne Mischung aus beidem, also da is nichts offen. Zudem macht das Game richtig süchtig, denn nach jeder Runde kriegt man Punkte und man kann Ränge aufsteigen und man bekomtm für den Multiplayer beispielsweise neue Ausrüstungen etc, jedoch nur rein optisch aber trotzdem Klasse. Zudem wer Company of Heroes und Dawn of War 1 gezockt hat, der tut sich sehr leicht bei dem Game. Als Kritikipunkt wurde noch genannt, dass eigene Einheiten den Granaten nicht ausweichen? Warum auch? Dann können die Soldaten ja gleich alles slebst machen und der Spieler schaut nur zu. Deswegen ist auch Übersicht gefordert, denn man hat ca. 2sek Zeit um einer Granate zu entkommen aber daran kann man sich gewöhnen und es geht auch schneller. Zudem Kann auch mit dem Hero Taktik gefragt sein, denn man kann jeden Hero verbessern mit: Modis, Waffen, Rüstungen und es gibt verschiedene Kombinationen und Varianten. Je nachdem wie einer spielt, ist es so oder so besser. Jedenfalls wenn einer SpaceMarine, der Andere Eldar und der letze Ork ist, dann gibt das auch Abwechslung und ist sehr interessant mit anzusehn was man alles machen kann.

Ich würde mir die Wertung nocheinmal durch den Kopf gehn lassen, denn 82% hat DoW 2 meiner Meinung nach nicht verdient. Das Game ist das beste Strategiespiel seit langem. Nichteinmal StarCraft kann da mithalten, meiner Meinung nach.

Zwinke
Asus M3A79-T Deluxe
AMD Athlon 64 X2 6400
Geforce 8800GTX
GeiL 4GB DDR2 RAM @ 800mhz

Benutzeravatar
Billie?
Beiträge: 3136
Registriert: 07.04.2008 22:47
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Billie? » 26.02.2009 19:19

Tja ein RTS ohne Basis-Bau? Was ist das schon?
*Duck und Wegrenn* ...

Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2400
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von |Chris| » 26.02.2009 19:20

Was im Soloplayer wohl unumstritten nerft, die Einheiten-AI bzw die Wegfindung.
Einheiten in Terminatorrüstung lassen sich kaum mehr "sinnvoll" positionieren, da sie sich bei kleinstem Feindkontakt selber wieder aufteilen und z.b im anschluss nur noch 1 Terminator in reichweite ist.
Ist mir auch aufgefallen, stört ausserordentlichw enn man dabei ist eine Verteidigungslinie aufzubauen. Allgemein fehlen mir die Stellung halten, Gegner verfolgen und Passiv Einstellungen des Vorgängers. Bleibt zu hoffen das es gepatcht wird.


Zum Test:

Zugegeben, ich bin selten mit 4Players.de einer Meinung. Diesmal passt sogar mir die Wertung in den Kram. DoW2 ist für mich etwas besser als End War, anfangs wirklich phantastisch aber auf der Mittelstrecke fragt man sich dann doch "Ist das alles?". Trotzdem gutes Spiel, leider stimmt das Preis-Leistungs Verhältnis mit 44€ - 49€ noch nicht, aber das ist ja in der Spieleindustrie mittlerweile gang und gebe.

Zwinke
Beiträge: 30
Registriert: 21.08.2007 20:39
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zwinke » 26.02.2009 19:24

Nbass hat geschrieben:Ich find 82% noch gewaltig zu hoch gegriffen. Ich habe an dem Spiel in der Beta nicht den geringsten gefallen gefunden. Das Tabletop ist grandios, der erste DoW Teil war auch super, aber das hier ist für mich gewaltiger Bockmist.. Ich finde die Grafik fad, könnte zwar schön sein wirkt für mich aber zuweilen viel zu unscharf.

Das Gameplay konnte mich auch nicht überzeugen ich finde es extrem eintönig..

Von mir nicht mehr als 60%
Aber das is auch nur meine Meinung :)

82% zu hoch gegriffen? Die Unschärfe hat mich anfangs auch gestört aber glaub mir, das Game sieht einfach Super aus mit einer Auflösung von 1680x1050 und das Game läuft genau so flüssig wie mit einer Auflösung von 1280x768 (Widescreen). Jedenfalls kann ich das Game einfach nur gut sprechen, da es einfach einen riesen Spaß macht und obwohl die SinglePlayer-Missionen etwas eintönig erscheinen, macht es jedoch trotzdem spaß und ich zumindest komm sehr schwer davon weg.
Zudem wird das Game auf 1680x1050 extrem gut dargestellt und scharf ist es auch. Basenbau braucht man hier auch nicht, zumindest ich nicht, denn ohne Basenbau ist es noch ein bisschen Taktischer, weil was bringt es einem, wenn man 20Taktische-Trupps baut und die ins Gemetzel stürzen lasst? Gar nichts, so wird es erst recht eintönig. Jede Map ist auch anders, zB. in einer Stadt ist es ratsam Bolter-Truppen in einen Turm zu stecken um die Siegespunkte zu bewachen. Auf offenen Feldern ist es besser mit normalen Taktischen-Trupps oder auch Terminatoren rumzulaufen. Jedenfalls macht das Game einfach spaß.
Zudem wurden viele Sachen noch verändert bzw. verbessert gegenüber der Beta.

Zwinke
Asus M3A79-T Deluxe
AMD Athlon 64 X2 6400
Geforce 8800GTX
GeiL 4GB DDR2 RAM @ 800mhz

Antworten