Seite 1 von 1

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 18:31
von 4P|BOT2
Schon am Ende von Little Hope gewährte Supermassive Games einen ersten Ausblick auf die nächste Episode innerhalb der Dark Pictures Anthology. Nach dem Horror an Bord eines Schiffwracks in Man of Medan und dem Abstecher in die Kleinstadt Little Hope dreht sich die Geschichte bei House of Ashes um eine Einheit von US-Soldaten, die im Irak-Krieg 2003 mit einem scheinbar übernatürlichen Feind konfron...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 19:30
von str.scrm
für sich gesehen klingt das immer nach Standard-Fließband-Kost, aber in einer Complete Edition hole ich mir das gerne mal

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 19:36
von Swar
Mir hat der erste Teil auf dem Schiff gereicht, billiger B-Movie Trash und das ist nicht positiv gemeint.

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 23:09
von Alex_Omega
Swar hat geschrieben: 27.05.2021 19:36 Mir hat der erste Teil auf dem Schiff gereicht, billiger B-Movie Trash und das ist nicht positiv gemeint.
Der Teil war wirklich Müll aber Little Hope war dann schon ne ganze Ecke besser wieder. Vllt setzt sich der Trend ja fort.

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 23:19
von Temeter 
Alex_Omega hat geschrieben: 27.05.2021 23:09
Swar hat geschrieben: 27.05.2021 19:36 Mir hat der erste Teil auf dem Schiff gereicht, billiger B-Movie Trash und das ist nicht positiv gemeint.
Der Teil war wirklich Müll aber Little Hope war dann schon ne ganze Ecke besser wieder. Vllt setzt sich der Trend ja fort.
Meinst du? Ich fand Little Hope noch schlechter; imo triefte das nicht nur vor mies umgesetzten Klisches, sondern fühlte sich auch ziemlich unvollständig an.

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 27.05.2021 23:53
von Todesglubsch
Fand den ersten Teil eigentlich in Ordnung - allerdings viel zu kurz und unspaßige Platin.
Teil 2 hab ich mir dann nicht mehr gegeben und warte lieber auf ein Komplettpaket.

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 28.05.2021 00:44
von Alex_Omega
Temeter  hat geschrieben: 27.05.2021 23:19
Alex_Omega hat geschrieben: 27.05.2021 23:09
Swar hat geschrieben: 27.05.2021 19:36 Mir hat der erste Teil auf dem Schiff gereicht, billiger B-Movie Trash und das ist nicht positiv gemeint.
Der Teil war wirklich Müll aber Little Hope war dann schon ne ganze Ecke besser wieder. Vllt setzt sich der Trend ja fort.
Meinst du? Ich fand Little Hope noch schlechter; imo triefte das nicht nur vor mies umgesetzten Klisches, sondern fühlte sich auch ziemlich unvollständig an.
Bei Little Hope hab ich immerhin nicht schon nach 2 Minuten gewusst was da vor sich geht so das ich das Ende tatsächlich als überraschend empfand. Klar, es hatte immer noch B-Movie Flair... aber im Vergleich zum ersten Teil... da fand ich wirklich alles grauenhaft. Setting, Charaktere, die extrem leicht durchschaubare Thematik. Das war wirklich RICHTIG schlecht alles.

Little Hope fand ich dagegen schon okay. Eine ganze Ecke besser als totaler Müll macht ja noch keinen Meilenstein.

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 28.05.2021 01:06
von Temeter 
Alex_Omega hat geschrieben: 28.05.2021 00:44Bei Little Hope hab ich immerhin nicht schon nach 2 Minuten gewusst was da vor sich geht so das ich das Ende tatsächlich als überraschend empfand. Klar, es hatte immer noch B-Movie Flair... aber im Vergleich zum ersten Teil... da fand ich wirklich alles grauenhaft. Setting, Charaktere, die extrem leicht durchschaubare Thematik. Das war wirklich RICHTIG schlecht alles.

Little Hope fand ich dagegen schon okay. Eine ganze Ecke besser als totaler Müll macht ja noch keinen Meilenstein.
Naja, ist wohl Geschmackssache. Medan fand ich auch eher schlecht. Aber das war... schätze mal konventionell schlecht? Wenigstens funktioniert es halbwegs.

Die Charachtere und "Interaktivität" war in Little Hope imo ziemlich grottig. Und ich würde behaupten, der Hauptgrund, warum dei Geschichte nicht komplett durschaubar ist...
Spoiler
Show
... liegt darin, dass sie einfach keinen Sinn macht. Der Dämon, welcher das Mädchen am Anfang augenscheinlich die Familie töten lässt, kommt nie wieder, genausowenig, wie diese Flashbacks zur Hexenverfolgung erklärt werden.

Ich würde wetten, dass Little Hope ursprünglich eine übernatürliche Geschichte sein sollte, sie aber aus irgendeinem Grund komplett umgeschrieben wurde.

Sprich, das "alles war nur ein Traum"-Ende war so dumm und aus der Luft gegriffen, dass es tatsächlich etwas unterwartet war. Ist das wirklich besser als das arg durchschaubare Medan?

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 28.05.2021 01:29
von Alex_Omega
Temeter  hat geschrieben: 28.05.2021 01:06
Alex_Omega hat geschrieben: 28.05.2021 00:44Bei Little Hope hab ich immerhin nicht schon nach 2 Minuten gewusst was da vor sich geht so das ich das Ende tatsächlich als überraschend empfand. Klar, es hatte immer noch B-Movie Flair... aber im Vergleich zum ersten Teil... da fand ich wirklich alles grauenhaft. Setting, Charaktere, die extrem leicht durchschaubare Thematik. Das war wirklich RICHTIG schlecht alles.

Little Hope fand ich dagegen schon okay. Eine ganze Ecke besser als totaler Müll macht ja noch keinen Meilenstein.
Naja, ist wohl Geschmackssache. Medan fand ich auch eher schlecht. Aber das war... schätze mal konventionell schlecht? Wenigstens funktioniert es halbwegs.

Die Charachtere und "Interaktivität" war in Little Hope imo ziemlich grottig. Und ich würde behaupten, der Hauptgrund, warum dei Geschichte nicht komplett durschaubar ist...
Spoiler
Show
... liegt darin, dass sie einfach keinen Sinn macht. Der Dämon, welcher das Mädchen am Anfang augenscheinlich die Familie töten lässt, kommt nie wieder, genausowenig, wie diese Flashbacks zur Hexenverfolgung erklärt werden.

Ich würde wetten, dass Little Hope ursprünglich eine übernatürliche Geschichte sein sollte, sie aber aus irgendeinem Grund komplett umgeschrieben wurde.

Sprich, das "alles war nur ein Traum"-Ende war so dumm und aus der Luft gegriffen, dass es tatsächlich etwas unterwartet war. Ist das wirklich besser als das arg durchschaubare Medan?
Ja, find ich tatsächlich besser :lol: Auch wenn du schon Recht hast

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 28.05.2021 16:56
von UAZ-469
Wait, what?

Schwer bewaffnete Soldaten und keine Shooter-Einlagen?

Re: The Dark Pictures Anthology: House of Ashes - Vorschau

Verfasst: 30.05.2021 13:20
von Wulgaru
Diese Spiele sind dazu geboren sie als Lets Plays zu konsumieren und nicht selbst zu kaufen.