Seite 1 von 1

Dread Nautical - Test

Verfasst: 14.05.2020 15:41
von 4P|BOT2
Mit Operencia: The Stolen Sun ist den ansonsten vor allem für ihre Flippersimulationen bekannten Zen Studios bereits ein überraschend guter Rollenspieleinstand gelungen. Jetzt legen sie mit Dread Nautical nach. Ob sie auch mit dieser Roguelike-Taktik begeistern können, verrät der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dread Nautical - Test

Re: Dread Nautical - Test

Verfasst: 14.05.2020 16:07
von Todesglubsch
Ich mag ja Roguelite und -like, sowie diverse japanische Dungeoncrawler mit Minimalgrafik ... aber hier gefällt mir das Artdesign wirklich nicht. Ich erkenne auf den Screenshots keinerlei Übersicht.

...und dass wohl wieder der gleiche "Professionelle Übersetzer" (Zitat Zen Studios) wie bei Operencia dran war. Naja, das Epic-Geld hätten sie wohl besser investieren sollen.

Re: Dread Nautical - Test

Verfasst: 14.05.2020 19:39
von Sir Richfield
Nochmal die Erinnerung, dass Gesprochenes nur Englisch ist und Texte automatisch und nicht änderbar auf die Sprache des OS gestellt werden.
Loka hat tatsächlich schon im Intro und Menü komplett verloren.
Ansonsten hat
maue Story und Inszenierung
dem dann den Rest gegeben.

Dann lieber nochmal ne Runde Chimera Squad. ;)