Exit the Gungeon - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Exit the Gungeon - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Vor vier Jahren verzückte uns der Twinstick-Shooter Enter the Gungeon. Der Nachfolger Exit the Gungeon behält den hübschen Look bei, ändert aber die Spielperspektive. Ob es sich in Seitenansicht ebenso spaßig ballert, verrät der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Exit the Gungeon - Test
Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 6067
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Jazzdude »

Die Rouge-Light Krone trägt nunmal The Binding of Isaac (irgendwo danach dann wohl FTL). Besser geht es in diesem Bereich nicht. Und auch wenn ich Binding of Isaac teilweise hasse, ist es eins meiner meistgespielten Spiele.

Enter the Gungeon hatte ich dank Parallelen dann nie ausprobiert, weil ich dachte dass sich die Spiele zu sehr ähneln. Daher hätte mich dieses Konzept hier, also Roguelike mit Sidescroller tatsächlich interessiert. Naja. Wie ist das denn mit Dead Cells? Wie isn das im Vergleich?
Bild
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14009
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Mh. Schade, bin jetzt aber garnicht mehr grummelig, dass der PS4-Release noch dauert.
El Spacko
Beiträge: 251
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von El Spacko »

Jazzdude hat geschrieben: 28.03.2020 17:09 Die Rouge-Light Krone trägt nunmal The Binding of Isaac (irgendwo danach dann wohl FTL). Besser geht es in diesem Bereich nicht. Und auch wenn ich Binding of Isaac teilweise hasse, ist es eins meiner meistgespielten Spiele.

Enter the Gungeon hatte ich dank Parallelen dann nie ausprobiert, weil ich dachte dass sich die Spiele zu sehr ähneln. Daher hätte mich dieses Konzept hier, also Roguelike mit Sidescroller tatsächlich interessiert. Naja. Wie ist das denn mit Dead Cells? Wie isn das im Vergleich?
Dead Cells ist für mich eines der besten Games der letzten Jahre. Allerdings hat es auch noch einen Hauch Dark Souls in 2D in sich. Blocken, Kontern... aber aufpassen, es ist ein ähnlicher Zeitfresser wie Isaac.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14009
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Jazzdude hat geschrieben: 28.03.2020 17:09 Naja. Wie ist das denn mit Dead Cells? Wie isn das im Vergleich?
Kannst du nicht wirklich vergleichen.

Für mich steht Isaac auch auf Platz 1 ... aber dicht gefolgt von Gungeon.
Bei letzterem scheint mir der Entwickler einfach kompetenter zu sein als die von Isaac.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 28.03.2020 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 420
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von flopsy »

Isaac und Gungeon mochte ich ja nicht so, da fehlte mir irgendwie total, dass man sich weiterentwickeln kann. Da finde ich Sachen wie Dead Cells, Heroes of Hammerwatch, Crypt of the NecroDancer und Children of Morta viel besser.
Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 6067
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Jazzdude »

Todesglubsch hat geschrieben: 28.03.2020 17:30
Jazzdude hat geschrieben: 28.03.2020 17:09 Naja. Wie ist das denn mit Dead Cells? Wie isn das im Vergleich?
Kannst du nicht wirklich vergleichen.

Für mich steht Isaac auch auf Platz 1 ... aber dicht gefolgt von Gungeon.
Bei letzterem scheint mir der Entwickler einfach kompetenter zu sein als die von Isaac.
Wie meinst du kompetenter? Technisch sauberer umgesetzt? Oder wie jetzt?
Bild
Benutzeravatar
knusperzwieback
Beiträge: 162
Registriert: 28.09.2009 16:04
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von knusperzwieback »

Sehr unterhaltsamer Vergleich mit King of Queens und dem Buchsong. :lol:
Benutzeravatar
ClassicGamer76
Beiträge: 327
Registriert: 08.11.2018 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von ClassicGamer76 »

Okay, okay... ich oute mich als riesen King of Queens Fan, daher hier der besagte Videoschnipsel:

Zum Waffenwechsel, wie meinst du das? So wie in Turrican oder Shoot-em up games, wenn du ein Item einsammelst, dass die geile Waffe auf einmal durch ne richtig schlechte ausgetauscht wird und man sich fragt, what the fuck?
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14009
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Jazzdude hat geschrieben: 29.03.2020 01:28 Wie meinst du kompetenter? Technisch sauberer umgesetzt? Oder wie jetzt?
Kompetenter halt :)
Jedes Add-on von Isaac hatte ne verbuggte Trophäe.
Funktionen bei der Konsolenversion von Isaac fehlen, weil dem Entwickler "die Knöpfe ausgegangen sind".
Die Bossskalierung in Isaac ist dämlicher als in Gungeon.
Auch die Trophäen selbst in Isaac sind eigentlich nur ein großes "Fuck you!", im Gegensatz zu Gungeon.
Oh und Gungeon wurde in mehrere Sprachen übersetzt. War für Isaac auch so schwer.
Isaach hat für das Intro nicht einmal Untertitel, scheiß drauf, wenn du was mit dem Gehör hast.
Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 919
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Kivlov »

Jazzdude hat geschrieben: 28.03.2020 17:09 Die Rouge-Light Krone trägt nunmal The Binding of Isaac
Nee, nee, die Krone gehört NUCLEAR THRONE :Schüttel2:
Sogar 4PL hat Angst davor. ;)
Zuletzt geändert von Kivlov am 29.03.2020 15:43, insgesamt 5-mal geändert.
4P|Matthias
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 220
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von 4P|Matthias »

knusperzwieback hat geschrieben: 29.03.2020 09:07 Sehr unterhaltsamer Vergleich mit King of Queens und dem Buchsong. :lol:
Dankeschön. Freut mich, wenn der Vergleich ankam ;)
4P|Matthias
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 220
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von 4P|Matthias »

ClassicGamer76 hat geschrieben: 29.03.2020 12:29 Zum Waffenwechsel, wie meinst du das? So wie in Turrican oder Shoot-em up games, wenn du ein Item einsammelst, dass die geile Waffe auf einmal durch ne richtig schlechte ausgetauscht wird und man sich fragt, what the fuck?
Es wird immer nach circa 20 Sekunden zu einer zufälligen Waffe aus dem über 100 Waffen umfassenden Arsenal gewechselt. Automatisch und nicht freiwillig. Man kann lediglich durch gutes Spielen (zB. nicht getroffen werden) die Chance erhöhen, eine "bessere" Waffe zu erhalten. Wobei diese Qualitätseinstufung stark im Auge des Betrachters liegt.
Benutzeravatar
ClassicGamer76
Beiträge: 327
Registriert: 08.11.2018 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von ClassicGamer76 »

4P|Matthias hat geschrieben: 29.03.2020 15:36 Es wird immer nach circa 20 Sekunden zu einer zufälligen Waffe aus dem über 100 Waffen umfassenden Arsenal gewechselt. Automatisch und nicht freiwillig. Man kann lediglich durch gutes Spielen (zB. nicht getroffen werden) die Chance erhöhen, eine "bessere" Waffe zu erhalten. Wobei diese Qualitätseinstufung stark im Auge des Betrachters liegt.
Au weia, da hat sich der/die Spieledesigner wahrlich keinen Gefallen mit getan, was für eine absurde Entscheidung.
Benutzeravatar
Babelfisch
LVL 2
74/99
71%
Beiträge: 232
Registriert: 21.08.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Exit the Gungeon - Test

Beitrag von Babelfisch »

An Binding of Isaac kommt einfach nichts heran. Schon Enter the Gungeon habe ich nicht lange durchgehalten. Dieser neue Versuch klingt sogar noch schlechter. Wobei ich nicht sagen will, dass EtG schlecht ist, aber es hat mich nie so packen können. Isaac kann zwar sehr frustrierend sein, aber das macht es stets wieder wett, wenn man richtig coole Kombis zusammenbaut. Und die Varianz und damit der Wiederspielwert ist für mein Empfinden hundert mal höher als bei EtG.
Zuletzt geändert von Babelfisch am 29.03.2020 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot.
Antworten