Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Freud und Leid liegen bei Wolcen: Lords of Mayhem nah zusammen. Dem verunglückten Early-Access-Ende mit überlasteten Servern, Balance-Macken und einer Bug-Lawine steht ein grundlegend gutes Hack-&-Slay mit furiosen Kämpfen, schicken Schauplätzen und einem vielfältigen Charakter-Anpassungsmöglichkeiten gegenüber. Wie ist der aktuelle Zustand? Das klären wir im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Wolcen: Lords of Mayhem - Test
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14034
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Was? Kein "Ist doch nur ein kleines Team"-Bonus bei der Endwertung? Sauerei. :lol:

Ich denke aus Wolcen könnte irgendwann ein richtig gutes Ding werden. Wenn es das Team schafft, alle Fehler auszumerzen und nicht zu schnell auf den "Wir brauchen mehr Add-ons!"-Zug aufspringt, bzw. vorher den Löffel abgibt, weil sie durch fehlende Add-ons und miese Reviews nicht genug Verkäufe generieren konnten.
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3470
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von mafuba »

Verdiente Wertung.

Mittlerweile kann man das Spiel einigermaßen zocken aber trozdem Frech, was "das arme kleine" Team nach über 4 Jahren Early Acces released hat.

Solche releases dürfen nicht zur Normalität werden.
Zuletzt geändert von mafuba am 25.02.2020 13:16, insgesamt 2-mal geändert.
Dodo00d
Beiträge: 486
Registriert: 24.12.2009 11:05
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Dodo00d »

Falls sich jemand fragt warum Spiele komplett verbuggt veröffentlicht werden muss sich das mal anschauen https://steamcharts.com/app/424370 zwischen 40k-70k spielenaktuell das 12. meist gespielte auf Steam ...
Warum sollte man als Entwickler/Publisher da sich noch Mühe geben die Spieler wollen es ja nicht anders. :lol:
Zuletzt geändert von Dodo00d am 25.02.2020 13:27, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
Bachstail
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 4436
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Bachstail »

Ich halte es für ein richtig gutes Spiel . . . sobald die Bugs beseitigt sind.

Ich hoffe, das passiert bald, denn ansonsten sehe ich schwarz.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12964
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von LeKwas »

Ich behalt's derweil auch noch im Auge. Hoffentlich geht den Entwicklern beim Bugs ausmerzen nicht Puste oder Budget aus ...
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 595
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von VaniKa »

Alle sagen, das Spiel sei abgesehen von den Bugs extrem gut. Was macht das Spiel eigentlich besser als z.B. Grim Dawn, Diablo 3 und Path of Exile? Ist das Spielgefühl wirklich anders? "Wuchtiger"? Kann das jemand näher beschreiben? Von anderen hörte ich, dass es eigentlich nichts neues auf den Tisch brächte im Vergleich zu den genannten Spielen.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12964
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von LeKwas »

VaniKa hat geschrieben: 25.02.2020 13:44Was macht das Spiel eigentlich besser als z.B. Grim Dawn, Diablo 3 und Path of Exile? Ist das Spielgefühl wirklich anders? "Wuchtiger"?
Es soll quasi ein Hybride aus den von dir genannten Beispielen sein, d.h. Kämpfe sind in etwa so flott und wuchtig wie bei D3, es gibt keine festen Klassen wie bei Grim Dawn oder Titan Quest, und der Skilltree erinnert stark an Path of Exile. Wolcen schlägt die anderen Vertreter in deren Kerndisziplinen nicht und ist in dem Sinne nicht besser oder neuer, aber es soll eine Nische dazwischen abdecken.

Mir persönlich wär's auch recht. Bei Grim Dawn haben die schwachen Animationen und Sounds (vor allem im Nahkampf) ne Menge Spaß aus den Kämpfen genommen, und ich hätte mir gewünscht, dass diese eher wie in D3 oder auch Torchlight 2 inszeniert wären. Bei letzterem etwa fühlt ein Großhammer sich auch wirklich wie ein Großhammer an und lässt Skelette in tausend Teile zerbersten.
Zuletzt geändert von LeKwas am 25.02.2020 14:01, insgesamt 3-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24819
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Kajetan »

mafuba hat geschrieben: 25.02.2020 13:13 Solche releases dürfen nicht zur Normalität werden.
Ist es auch nicht, wenn Du Dich mal ganz nüchtern umschaust.

Was unter anderem daran liegt, dass Indie-Entwickler mittlerweile einen lichtjahregoßen Abstand von der CryEngine halten, deren Unhandlichkeit, ungenügende Doku, ungenügende Unterstützung für Middleware und ungenügender Entwickler-Support jede technische Überlegenheit irrelevant machen. Um aus der CryEngine etwas Gescheites herauszuholen, vor allem, wenn es kein 08/15-Shooter sein soll, das beansprucht Entwicklungsressourcen, die ein Indie in der Regel nicht hat.

Gegenbeispiel Star Citizen, wo man mit 200 Mio. Dollar in der Hinterhand kurzerhand etliche Engine-Programmierer von Crytek abgeworben hatte. Nur so bekommt man die CryEngine in den Griff. In dem man ihre Mängel mit viel Geld bewirft.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24819
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Kajetan »

LePie hat geschrieben: 25.02.2020 13:36 Ich behalt's derweil auch noch im Auge. Hoffentlich geht den Entwicklern beim Bugs ausmerzen nicht Puste oder Budget aus ...
Es scheint (!) auf Steam ganz gut zu laufen. Ich behalte es auf jeden Fall im Auge. Könnte viel Spaß machen, sobald es rund genug läuft.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
4P|Marcel
Beiträge: 1328
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von 4P|Marcel »

LePie hat geschrieben: 25.02.2020 13:51
VaniKa hat geschrieben: 25.02.2020 13:44Was macht das Spiel eigentlich besser als z.B. Grim Dawn, Diablo 3 und Path of Exile? Ist das Spielgefühl wirklich anders? "Wuchtiger"?
Es soll quasi ein Hybride aus den von dir genannten Beispielen sein, d.h. Kämpfe sind in etwa so flott und wuchtig wie bei D3, es gibt keine festen Klassen wie bei Grim Dawn oder Titan Quest, und der Skilltree erinnert stark an Path of Exile. Wolcen schlägt die anderen Vertreter in deren Kerndisziplinen nicht und ist in dem Sinne nicht besser oder neuer, aber es soll eine Nische dazwischen abdecken.
LePie hat das schon ganz gut beschrieben. Kann ich so nur unterschreiben! Das Umgebungsdesign mag ich aber noch hervorheben.
Benutzeravatar
Artimas
Beiträge: 202
Registriert: 12.11.2018 17:24
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Artimas »

Ich drücke dem Team die Daumen, wäre schade wenn sie die Probleme nicht in den Griff bekommen. "Pathfinder: Kingmaker" oder "No Mans Sky" sind ja positive Beispiele für eine sehr gute Entwicklung nach einem desaströsen Start.
Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 4024
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von sphinx2k »

Als ARPG ausgehungerter der von der, imo übertriebenen, komplexität von POE genervt ist. War ich recht sicher das ich es zum release spielen würde. Aber dann kam zum glück Grim Dawn dazwischen und hat mich etwas gestättigt. So konnte ich den release ganz entspannt abwarten und ich bin froh dieser Kugel ausgewichen zu sein.

Es gab in den Jahren immer wieder spiele die bei Release nicht toll waren aber dann mit Patches auf ein gutes Level gekommen sind. Ich hoffe das ist auch hier der fall und das ich es dann irgendwann fehlerbereinigt kaufen kann.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4287
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Khorneblume »

Ich sehe die Wertung weniger als Ohrfeige, dafür umso mehr als Warnschuss. Wenn da mal irgendwas ordentliches daraus wird, kann man über einen Kauf nochmal sprechen. Bis dahin sehe ich mein Geld woanders besser aufgehoben. :-)
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16439
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Wolcen: Lords of Mayhem - Test

Beitrag von Sir Richfield »

Charming...
Spoiler
Show
Wollte die Anspielung nicht mit Fließtext versauen :) Stimme dem Test zu, das Spiel fühlt sich nach einer Menge Potential an, aber da ist noch eine Menge Arbeit notwendig, dies auch zu nutzen. Es ist die Summe der Kleinigkeiten (und größeren Bugs, wie im Boden stecken bleiben, während Boss und Ads auf einen eindreschen) die das Spielen am Ende dann doch eher mühsam machen. Aktuell sind die Devs ja dran. Wer unentschlossen ist, dem würde ich raten, in ein paar Monaten noch mal reinzusehen.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 25.02.2020 15:48, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten