Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Pillars of Eternity 2: Deadfire konnte im Mai 2018 unser Platin auf dem PC erobern. Obsidian Entertainment, mittlerweile von Microsoft gekauft und mit dem Action-Adventure Grounded beschäftigt, präsentierte ein klasse Rollenspiel alter Schule, das den Vorgänger in einigen Bereichen qualitativ übertraf, zumal es reifer inszeniert und besser erzählt wurde. Kann das Abenteuer mit seiner offenen Insel...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test
Benutzeravatar
Rolliger Rollmops
LVL 2
44/99
38%
Beiträge: 449
Registriert: 21.12.2002 19:31
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Rolliger Rollmops »

Gehe ich Recht in der Annahme, dass hier nicht das komplette Spiel nochmal getestet wurde? Beim ersten Teil war es ja leider so dass die Ladezeiten auf der Xbox im fortgeschrittenen Spielverlauf völlig ausgeufert sind. Auf sowas hab ich nicht wirklich nochmal Lust, und im Test steht schon was von langen Ladezeiten.
chrische5
Beiträge: 1079
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von chrische5 »

Hallo

Das klingt grundsätzlich gut. Zu den ladezeiten würde ich auch gern was genaueres wissen. Gibt es auch wieder bei jedem Haus, jeder Etage ladezeiten? Oder nur beim Wechsel des Gebietes?

Christoph
Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 3378
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Ryo Hazuki »

Teil ist ja als Complete Edition im Gamepass, da werde ich heute Abend mal das noch nicht gespielte Addon starten und schauen wie es ist. PoE2 hab ich auf PC aber nie wirklich Zugang gefunden zu, vielleicht hab ich es einfach nicht so mit dem Piraten Setting .
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13808
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Rolliger Rollmops hat geschrieben: 28.01.2020 16:19 Gehe ich Recht in der Annahme, dass hier nicht das komplette Spiel nochmal getestet wurde? Beim ersten Teil war es ja leider so dass die Ladezeiten auf der Xbox im fortgeschrittenen Spielverlauf völlig ausgeufert sind. Auf sowas hab ich nicht wirklich nochmal Lust, und im Test steht schon was von langen Ladezeiten.
Ich würde behaupten, das ist hier genauso. Hab jemand in der Freundesliste (PS4) der es seit Freitag spielt und er berichtet von 2 Minuten Ladezeiten für Städte, bzw. 45 Sekunden für Innenräume. - Mit SSD geht's jedoch auf 25 Sek runter. Aber kA wie weit er gespielt hat.
Benutzeravatar
Machine Head
LVL 3
107/249
4%
Beiträge: 1231
Registriert: 25.12.2011 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Machine Head »

Die Defizite scheinen ja in einem "Patchbaren" Rahmen zu liegen. Gespannt bin ich auf die Switch Version, die ich persönlich favorisieren würde. Rollenspiele dieser Art zum Mitnehmen sind ein wahrgewordener Traum. Allerdings hab ich dort ebenfalls die Sorge wegen der Ladezeiten und mit Hinblick auf den Port von Teil 1 auch ganz allgemeine Ängste. :cry:
Benutzeravatar
Pixelex
Beiträge: 177
Registriert: 16.09.2007 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Pixelex »

Das Ding ist einfach ein Ebenholz-Brett!! Dagegen stinkt D:OS2 einfach nur noch ab.
Allerdings war D:OS2 auch ganz okay keine Frage, aber halt kein PoE.

Egal, BG3 wird eh alles vorhandene in die Schranken weisen ... öh, hoffentlich. :)
Benutzeravatar
haudida_dude
Beiträge: 528
Registriert: 15.12.2008 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von haudida_dude »

PoE 1 fand ich richtig gut, aber mit dem Südsee/Piratenflair von PoE2 (aber auch DOS1/2) kann ich irgendwie nix anfangen.
chrische5
Beiträge: 1079
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von chrische5 »

Hallo

Das klingt wirklich scheiße. Dann warte ich vielleicht und spiele es auf der ps5.

Christoph
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2018
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von NewRaven »

Pixelex hat geschrieben: 28.01.2020 17:34 Allerdings war D:OS2 auch ganz okay keine Frage, aber halt kein PoE.
Glücklicherweise. Ich hätte jedes POE - also selbst das Erste... Bessere... - schon für D:OS (1) im Regal liegen lassen, von D:OS 2 reden wir da noch gar nicht. Aber ich gönn dir natürlich trotzdem deinen Spaß damit.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
Jondoan
LVL 3
103/249
2%
Beiträge: 2731
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Jondoan »

NewRaven hat geschrieben: 28.01.2020 18:01
Pixelex hat geschrieben: 28.01.2020 17:34 Allerdings war D:OS2 auch ganz okay keine Frage, aber halt kein PoE.
Glücklicherweise. Ich hätte jedes POE - also selbst das Erste... Bessere... - schon für D:OS (1) im Regal liegen lassen, von D:OS 2 reden wir da noch gar nicht. Aber ich gönn dir natürlich trotzdem deinen Spaß damit.
Also absoluter Fan von Party-Echtzeit-CRPG mit düsterer Grundstimmung muss ich trotzdem gestehen: ich fand das knallbunte, teilweise absurd-komische rundenbasierte RPG mit kleiner Gruppe um Welten besser als PoE 1 & 2. Vor allem D:OS 2 wicht so ziemlich den Boden auf mit allem, was sich heutzutage RPG schimpft :)

PoE 2 hab ich bis heute noch nicht durch. Obwohl ich mich an das exotische Setting irgendwann gewöhnt hatte, war mir die Welt einfach zu riesig. Normal lieb ich sowas ja, aber in diesem Fall hab ich mich oft verloren gefühlt. Unvorstellbar, das auf Konsole zocken zu müssen. Mir vergeht ja so schon teilweise die Lust, wenn ich aufs Dach vom Palast in Neketaka steigen muss (4 oder 5 Ladebildschirme vom Hafen aus betrachtet).
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!
Ryan2k6
Beiträge: 8660
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Ryan2k6 »

chrische5 hat geschrieben: 28.01.2020 16:23 Hallo

Das klingt grundsätzlich gut. Zu den ladezeiten würde ich auch gern was genaueres wissen. Gibt es auch wieder bei jedem Haus, jeder Etage ladezeiten? Oder nur beim Wechsel des Gebietes?

Christoph
Ich glaube, ich hab dir das schon mal beantwortet in diesem Zusammenhang, aber ja, es gibt weiterhin ständig Ladebildschirme, das ist einfach Engine bedingt nicht anders lösbar. Dass auf Konsole die Ladzeiten nun auch noch immer länger werden ist ärgerlich, auf PC Gibt es dieses Problem nicht, aber ich hab es auch auf einer SSD gespielt.
.
chrische5
Beiträge: 1079
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von chrische5 »

Hallo

Ich erinnere mich an deine erklärung. Aber so richtig logisch scheint mir das nicht. Es hätte ja sein können, dass die kleinen Häuser oder so gleich mit geladen werden und dann deutlich schneller zur Verfügung stehen. Das muss sich doch machen lassen.

Christoph
Benutzeravatar
Cahad
Beiträge: 98
Registriert: 03.12.2010 12:29
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Cahad »

Ryo Hazuki hat geschrieben: 28.01.2020 16:29 Teil ist ja als Complete Edition im Gamepass, da werde ich heute Abend mal das noch nicht gespielte Addon starten und schauen wie es ist. PoE2 hab ich auf PC aber nie wirklich Zugang gefunden zu, vielleicht hab ich es einfach nicht so mit dem Piraten Setting .
Meinst du mit Teil, Teil 1? Weil Teil 2 is da definitiv nicht drin :/
Benutzeravatar
code5
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 681
Registriert: 18.02.2009 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von code5 »

Eines der überbewertesten Spiele überhaupt. Während PoE 1 noch ganz nett war und an das erste BG erinnerte, ist hier nur noch die Langweile. Langweiliges Setting (wie sie das geschafft haben, weiß ich nicht, bei diesen Gegebenheiten), langweilige Story, langweilige Chars (ja selbst beim Eder habenses geschafft).

Also ungefähr auf DAI Niveau alles. Schicke Grafik, nix dahinter (und ja, ich habe meine Meinung bzgl. DAI geändert. Es ist doch kacke).
Antworten