Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Jetzt ist Schluss mit dem Chaos: Nachdem man in den Xenoverse-Spielen als Zeitpatrouille im Zickzack durch die Seriengeschichte düste, erzählt Dragon Ball Z: Kakarot Son-Gokus Sage chronologisch. Gelingt CyberConnect2 ein würdiges Epos mit offenen Levels, alten Bekannten, wild blitzenden Super-Attacken und den grimmigsten Augenbrauen der Galaxis?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dragon Ball Z: Kakarot - Test
Ultima89
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 409
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Ultima89 »

Nach meiner Meinung hätte es diesen Titel nicht gebraucht. Mag sein, dass die Geschichte von Radditz bishin zu Boo gut erzählt wurde - gerade für Einsteiger. Auch das Artdesign sieht gut aus. Aber seien wir mal ehrlich: Wir brauchen doch dringender eine gute und vor allem optische zeitgemäße Nacherzählung vom ursprünglichen Dragonball - also der Saga von Kid-Goku. Dazu gibt es kaum Spiele, vor allem aber nichts auf dem Grafikniveau dieses Titels. Von der Erzählung ganz zu schweigen.

Das "alte" Dragonball würde auch aufgrund der Begrenztheit der Macht von Goku und Co. mehr Herausforderung bieten. Da konnte er (zumindest bis kurz vor dem Ende) noch nicht mal selbständig fliegen, sondern war auf seine Wolke angewiesen. Er hatte seine Schockwelle, den Stab und ein paar Kung-FuTricks, das wars. Achja und den Mond, wenn alle Stricke rissen.

Da gab es mal einen DB-Teil für den Gameboy-Advance, ich meine, er hieß Origins. War eher ein Platformer. Aber sowas mal in 3D umzusetzen, mit freischaltbaren Charakteren - auch den Widersachern wie Tao - würde sicher was hermachen in Zeiten von PS4 und Co.

Irgendwie scheuen sich die Entwickler durch die Bank, mal das ursprüngliche DB anzugehen. Da steckt aber auch viel mehr Erzählung drin als in den Sagas von DBZ. Bleibt zu hoffen, das irgendein Producer den Handschuh mal aufhebt.
Benutzeravatar
Asoka
Beiträge: 116
Registriert: 03.06.2009 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Asoka »

Ultima89 hat geschrieben: 17.01.2020 16:53 Irgendwie scheuen sich die Entwickler durch die Bank, mal das ursprüngliche DB anzugehen. Da steckt aber auch viel mehr Erzählung drin als in den Sagas von DBZ. Bleibt zu hoffen, das irgendein Producer den Handschuh mal aufhebt.
Evtl. versucht sich CB2 als nächstes daran, falls sich dieser Titel gut verkaufen sollte....... aber vermutlich würde es dann eher ein "Super" Sequel werden.... :Spuckrechts:
[img]http://www.fotos-hochladen.net/porjectd ... 184ynx.jpg[/img]
Wii Code: 3012 6782 4821 8528 / Mario Kart Wii: 4425-2335-5034
Benutzeravatar
just_Edu
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 3281
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von just_Edu »

Ultima89 hat geschrieben: 17.01.2020 16:53
Da gab es mal einen DB-Teil für den Gameboy-Advance, ich meine, er hieß Origins. War eher ein Platformer. Aber sowas mal in 3D umzusetzen, mit freischaltbaren Charakteren - auch den Widersachern wie Tao - würde sicher was hermachen in Zeiten von PS4 und Co.
Auf dem GBA gab es auch ein RPG, müsste allerdings auch schon das Z Universum gewesen sein, das war auch ganz cool. Hatte es rückwirkend per Emu gespielt.
Zuletzt geändert von just_Edu am 17.01.2020 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6866
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Scorplian »

Ultima89 hat geschrieben: 17.01.2020 16:53 Das "alte" Dragonball würde auch aufgrund der Begrenztheit der Macht von Goku und Co. mehr Herausforderung bieten. Da konnte er (zumindest bis kurz vor dem Ende) noch nicht mal selbständig fliegen, sondern war auf seine Wolke angewiesen. Er hatte seine Schockwelle, den Stab und ein paar Kung-FuTricks, das wars. Achja und den Mond, wenn alle Stricke rissen.
Fliegen hat er sogar erst in Z gelernt, beim Rückweg auf dem Schlangenpfad nach dem Training bei Meister Kaijo
Ultima89
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 409
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Ultima89 »

... wobei ich auch die Befürchtung habe, dass der "Dragonball-Wald" jetzt im Bereich DB-Super abgeholzt wird. Man hat in dieser Staffel mehrere Sagas (Birus, Champa, Goku-Black, Zenlein`s Battle-Royal), einige nette Filler-Episoden. Da ließe sich locker was draus basteln.

Ich meine... nicht, dass ich es schlecht fände. Vielleicht würde ich es mir zulegen, aber das alte DB.... *seufz*
Ultima89
LVL 1
10/9
0%
Beiträge: 409
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Ultima89 »

Scorplian hat geschrieben: 17.01.2020 17:19
Ultima89 hat geschrieben: 17.01.2020 16:53 Das "alte" Dragonball würde auch aufgrund der Begrenztheit der Macht von Goku und Co. mehr Herausforderung bieten. Da konnte er (zumindest bis kurz vor dem Ende) noch nicht mal selbständig fliegen, sondern war auf seine Wolke angewiesen. Er hatte seine Schockwelle, den Stab und ein paar Kung-FuTricks, das wars. Achja und den Mond, wenn alle Stricke rissen.
Fliegen hat er sogar erst in Z gelernt, beim Rückweg auf dem Schlangenpfad nach dem Training bei Meister Kaijo
Ja? Ich meine, im Kampf gegen Piccolo Junior beim Großen Turnier da hat er doch am Ende in der Luft gestanden, als er sich über den SIeg gefreut hat. Oder war das nur ein immenser Sprung? Die Erinnerung lässt nach...
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6866
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Scorplian »

Also er tut es da zwar kurz mal, aber scheinbar nicht kontrolliert. Jedenfalls kann er es danach scheinbar nicht mehr, bzw. am Anfang von DBZ.
Zuletzt geändert von Scorplian am 17.01.2020 17:31, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sevulon
LVL 3
235/249
90%
Beiträge: 3607
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Sevulon »

Fliegen hat er im Kampf gegen Piccolo im Anime gelernt, so hat er ihn letztlich auch besiegt. Er war zerstört am Boden, konnte aber plötzlich wegfliegen und rammte ihn dann aus dem Ring raus.

Im Manga konnte er damals wohl allerdings noch nicht richtig fliegen, da hat er sich mit Kamehamahas durch die Luft "geschleudert"
Zuletzt geändert von Sevulon am 17.01.2020 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6866
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Scorplian »

Temporär in Not nutzen =/= Lernen


Hier vorm Kampf gegen Raditz benutzt er noch das Wölkchen



Sevulon hat geschrieben: 17.01.2020 17:29Im Manga konnte er damals wohl allerdings noch nicht richtig fliegen, da hat er sich mit Kamehamahas durch die Luft "geschleudert"
Das kommt noch hinzu.
Hier könnte meine Erinnerung mich trüben, aber sieht man ihn nicht einfach angeflogen kommen aus der Ferne?
Sprich, da könnte locker ein vorheriges Kamehameha als Boost benutzt worden sein.
Zuletzt geändert von Scorplian am 17.01.2020 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sevulon
LVL 3
235/249
90%
Beiträge: 3607
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Sevulon »

Scorplian hat geschrieben: 17.01.2020 17:32 Temporär in Not nutzen =/= Lernen


Hier vorm Kampf gegen Raditz benutzt er noch das Wölkchen

Ja, vermutlich weil der Manga vom Anime abwich und man zu Beginn von Z hat man auch wieder mit dem Manga von Z gestartet ist.
Zuletzt geändert von Sevulon am 17.01.2020 17:38, insgesamt 3-mal geändert.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6866
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Scorplian »

Ich hab mal grade die Szene angeschaut und er kommt wirklich nur aus der Ferne "angeflogen" und ballert dann nach Treffer insrant auf den Boden.
Unabhängig ob es jetzt durch ein Kamehameha oder einer kurzweiliges Fliegen in der Not ist. Gelernt ist was anderes.
Zuletzt geändert von Scorplian am 17.01.2020 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sevulon
LVL 3
235/249
90%
Beiträge: 3607
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Sevulon »

Wobei die Szene hier viel zu kurz ist. Wenn man ihn vorher völlig kaputt am Boden liegen und dann die Attacke von Piccolo einschlagen sieht, ergibt sich hier schon ein ganz anderes Bild vom "aus der Ferne anfliegen". Er hatte auch quasi überhaupt keine Kraft mehr für ein Kamehameha, musste zeitgleich aber einen gewaltigen Bogen von der Ringmitte weit hinter und über Piccolo fliegen um in diesem Winkel in ihn reinzurauschen. Kann ich mir an der Stelle mit einer Energieattacke Null vorstellen. Weder von den Energiereserven her noch von der nötigen Flugkurve. Er konnte ja nicht mal mehr seine Arme, Beine oder sonst was bewegen - Piccolo hatte ihn vorher vollständig gelähmt und das sieht man ja auch in der Szene noch, das er außer seinem Kopf quasi kein Körperteil selbstständig bewegt kann - wie hätte er da ein Kamehameha überhaupt auslösen und so steuern können?

Und natürlich liegt er danach instant auf dem Boden. Der Typ war schon vorher quasi so gut wie tot. Der hatte überhaupt keine Kraft mehr für irgendwas. Schau dir die Szene noch mal in voller Länge mit den Bildern davor an, dann ergibt sich gleich ein anderes Bild.

Aber wie gesagt. Das war das Ende vom DB Anime, wo man schon deutlich vom Manga abwich - und das das andere war zu Beginn von DBZ. Ich schiebe es einfach darauf. Beim DB Anime gab man ihm am Ende schon die Fähigkeit zu fliegen um das Turnier epischer enden zu lassen. Das hat man dann einfach zu Beginn von DBZ widerrufen. Genau wie man mit DB Super alles von DB GT widerrufen hat.
Zuletzt geändert von Sevulon am 17.01.2020 18:04, insgesamt 9-mal geändert.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6866
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von Scorplian »

Ich hab mal ein wenig recherchiert und dabei bemerkt, dass das online ansich ein diskutiertes Thema ist.
Hier z.B.: https://anime.stackexchange.com/questio ... arn-to-fly

Dabei fällt natürlich direkt auf, dass er auch bei Raditz schon fliegt oder zumindest schwebt.

Ich denke ich bleibe bei der Meinung, dass das gegen Piccolo noch kein richtiges/gelerntes Fliegen ist. Die Erklärung gegen das Kamehameha seh ich da auch ein, aber DB hat ja nicht selten temporäre "Not"-PowerUps die danach nicht nicht mehr direkt klappen (hier auf das Fliegrmen und nicht aufs Kamehamha bezogen).

Ich geh also davon aus, dass er es zwischen DB und DBZ gelernt hat. Eine gute Erklärung, warum er da noch recht lange den Nimbus benutzt, habe ich dabei aber auch gefunden. Nämlich die Geschwindigkeit.
Das war dann wohl der Tick beim Schlangenpfad, da hat der dann Fliegen beim Rückweg benutzt, da es ab da nun schneller als Laufen war (im Gegensatz zum Hinweg).
Benutzeravatar
TheGandoable
LVL 3
114/249
9%
Beiträge: 3153
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Ball Z: Kakarot - Test

Beitrag von TheGandoable »

Den Move hat er ja gegen Piccolos Vater benutzt deswegen hat er Ihn ja komplett gelähmt damit sich das nicht Wiederholt. Und das war im Manga genauso.
Zuletzt geändert von TheGandoable am 17.01.2020 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!


Antworten