Espire 1: VR Operative - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.12.2019 14:50

Eine Art Splinter Cell in der Virtuellen Realität – das wollte Entwickler Digital Lode aus Melbourne möglich machen. Nach viel Spieler-Feedback auf diversen Messen wurde der Titel mehrmals verschoben. Ein Anzeichen für Perfektionismus oder steckte das Stealth-Projekt in der Entwicklungs-Hölle fest? Wir überprüfen es im Test für zahlreiche VR-Headsets.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Espire 1: VR Operative - Test

Astorek86
Beiträge: 1562
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Astorek86 » 02.12.2019 16:19

deutsche Untertitel fehlen.
Ich weiß nicht ob es später reingepatcht wurde, aber die Oculus Quest-Version hat dt. Untertitel. Habe ich selbst spielen dürfen^^.

Ansonsten weiß ich nicht, ob ein späterer Patch eventuell die ganzen Probleme behoben hat, aber zumindest teilweise kann ich das, was im Text genannt wird, nicht nachvollziehen. Ich gehöre wohl zu den Glücklichen, die keine Probleme beim Klettern oder beim Holstern der Waffen haben^^.

Die K.I.-Probleme indes kann ich vollends nachvollziehen, das schrammt schon an der Grenze dessen, ob es überhaupt die Bezeichnung "K.I." verdient. Ebenfalls nervend ist die dauernde Wiederholung simpelster Abfolgen. "Jaa Mutter, ich habs begriffen dass ich mich in der nächsten Deckung heilen soll...", oder der wirklich ständige Hinweis darauf, dass ich beim Werfen des Reparatur-Dingens auf den Boden den korrekten Weg angezeigt bekomme, nur weil ich es wagen konnte, in eine andere Richtung als auf den offensichtlichen Hauptweg zu gucken...

Trotz der Probleme macht mir der Titel (hab gestern ca. 30 Minuten reingeschnuppert) schon Spaß, allerdings habe ich davor noch kein Stealth-Spiel in VR gespielt und hab dementsprechend nichts, womit ich es vergleichen könnte^^...

Das Gefühl, dass hier einfach noch nicht fertig entwickelt wurde, bleibt aber tatsächlich ständig präsent. Die Grundidee ist super, aber irgendwie merkt man, dass hier mehr als nur der letzte Schliff fehlt...
Zuletzt geändert von Astorek86 am 02.12.2019 16:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 618
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Herschfeldt » 02.12.2019 16:45

Wieder keine Arme.
Reach out and touch faith

Benutzeravatar
Lucius Solari
Beiträge: 14
Registriert: 12.05.2013 18:48
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Lucius Solari » 02.12.2019 17:55

Herschfeldt hat geschrieben:
02.12.2019 16:45
Wieder keine Arme.
Mein Gehirn kann sehr viel besser mit keinen Armen umgehen, als mit Armen, die sich falsch anfühlen.

Roadrunner M33P
Beiträge: 113
Registriert: 06.12.2011 23:44
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Roadrunner M33P » 02.12.2019 19:30

Herschfeldt hat geschrieben:
02.12.2019 16:45
Wieder keine Arme.
Keine Arme keine Kekse ;)

Fyrex
Beiträge: 94
Registriert: 30.11.2012 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Fyrex » 02.12.2019 20:10

Lucius Solari hat geschrieben:
02.12.2019 17:55
Herschfeldt hat geschrieben:
02.12.2019 16:45
Wieder keine Arme.
Mein Gehirn kann sehr viel besser mit keinen Armen umgehen, als mit Armen, die sich falsch anfühlen.
Absolut. Es ist einfach das bessere Spielgefühl. Jeder der das einmal probiert hast, weiß das.

Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 618
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Espire 1: VR Operative - Test

Beitrag von Herschfeldt » 03.12.2019 17:30

Wenn das so ist! Finde es halt merkwürdig. Bei Ego-Shootern verzichtet ihr doch auf nicht auf das IchbindiePersondiedaspielt - Gefühl z.B. wenn ich an mir runterschaue und merke das ich Mr. Invisible bin. Eigenartig. Könnte die Technik doch auch simulieren oder nicht? Da sind doch Kameras an der Brille, die könnten meinen Körper filmen und dann z.B. eine mächtige Rüstung anlegen! (Ein Bild hier einzufügen ist ja echt ein Alptraum!)
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Herschfeldt am 03.12.2019 17:37, insgesamt 3-mal geändert.
Reach out and touch faith

Antworten