Children of Morta - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149364
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Children of Morta - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.10.2019 14:31

Auf dem PC haben Dead Mage und die 11bit studios Children of Morta bereits Anfang September veröffentlicht. Jetzt ist das Action-Rollenspiel, in dem die Familie Bergson gegen eine sich ausbreitende Monsterplage ankämpft, auch auf PlayStation 4 und Xbox One gestartet. Wie uns das Wächterdasein gefallen hat, verrät der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Children of Morta - Test

Dodo00d
Beiträge: 292
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von Dodo00d » 18.10.2019 14:52

Tolles Spiel für mich einer der größten überaschungen des Jahres, spaßige Kämpfe, toll präsentierte Story und ist dank der kurzen Dungeons sehr gut spielbar. Alle Charaktere spielen sich unterschidlich so dass es Spaß mach alle gelichzeitig aufzulveveln für die Boni. Bin eigentlich überhaupt kein Fan von Action RPGs wie Diablo aber Children of Morta schafft es mich mehr zu motivieren als die anderen Spiele des Genres.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11013
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von Todesglubsch » 18.10.2019 15:13

Ich würde CoM auch nicht mit Diablo, sondern mit EtG und Co vergleichen. Ist primär ein Roguelite.

Online-Coop soll wohl, zumindest auf PC, "irgendwann" noch kommen.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 18.10.2019 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cahad
Beiträge: 76
Registriert: 03.12.2010 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von Cahad » 18.10.2019 15:53

Reden wir bei den Bildrateneinbrüchen bei der ps4 auch von der pro? Oder betrifft das nur die klassische?

Benutzeravatar
4P|Jens
Beiträge: 974
Registriert: 06.08.2002 08:36
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von 4P|Jens » 18.10.2019 16:12

Cahad hat geschrieben:
18.10.2019 15:53
Reden wir bei den Bildrateneinbrüchen bei der ps4 auch von der pro? Oder betrifft das nur die klassische?
Getestet wurde auf einer Standard-PS4 und einer Standard-Xbox One ;)
Jens Bischoff
4P|Redakteur

Benutzeravatar
blackstr
Beiträge: 65
Registriert: 01.09.2009 23:00
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von blackstr » 18.10.2019 17:02

Ich bin von dem Spiel auch sehr angetan. Habe bereits einige andere genrevertreter gespielt und CoM gefällt mir wirklich am besten.
Das ganze „Progress System“ motiviert mich ungemein und auch das kampfsystem macht Spaß.

CHEF3000
Beiträge: 275
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von CHEF3000 » 18.10.2019 18:02

Cahad hat geschrieben:
18.10.2019 15:53
Reden wir bei den Bildrateneinbrüchen bei der ps4 auch von der pro? Oder betrifft das nur die klassische?
Ich habe auf der pro Einbrüche sowie gelegentlich sogar kleine grafikfehler
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

CHEF3000
Beiträge: 275
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von CHEF3000 » 19.10.2019 10:56

Bin jetzt nach gut 3-4 Std. noch nicht sooooo begeistert. Grafik ist nice, kampfsystem eher so hmmm okay, nach Dead Cells ist aber auch alles andere sowieso lauwarme suppe
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Benutzeravatar
B-i-t-t-e-r
Beiträge: 89
Registriert: 25.03.2015 01:23
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von B-i-t-t-e-r » 19.10.2019 13:45

Du das wird noch... Wenn Kevin dazustößt macht das Schnetzeln schon Spaß. Papa mit Schwert & Schild is zu Anfangs schon recht behäbig. Das Spiel ist so liebevoll inszeniert... Mein besonderes Überraschungsspiel dieses Jahr. Wird vielleicht noch von Disco Elysium eingeholt. Davor nix von gewusst und erst beim Spielen Begeisterung verspürt. Sowas erfahre ich nur noch selten. Ich hätte echt vor Wut schreien können als ich das Wolfsjunge nicht retten konnte... Dachte mir nur.. Hoffentlich finde ich es wieder. 😉
Die Geschichte geht auf faszinierender Art auch weiter wenn man scheitert. Echt tolles liebevolles Spiel! 🙂

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11013
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Children of Morta - Test

Beitrag von Todesglubsch » 19.10.2019 16:11

B-i-t-t-e-r hat geschrieben:
19.10.2019 13:45
Du das wird noch... Wenn Kevin dazustößt macht das Schnetzeln schon Spaß.
Kevin fand ich von allen Bergsons am schlechtesten. Ja, selbst schlechter als Lahmarsch-Joey.

Hab das Spiel gestern beendet, also Platin-Trophäe eingesackt. Einerseits schön (yay, Platin!), andererseits auch etwas schwach... es gibt halt keinen Anreiz, da noch einmal einen Run zu wagen. Man ist "überlevelt", die göttlichen Gimmicks, von denen es eh nicht viel gibt, hat man alle gesehen. Children of Morta ist halt kein "reinrassiges" Roguelite, wie Enter the Gungeon oder Isaac - was halt Vor- und Nachteile mit sich bringt.

War daher auch etwas hergerissen. Du hast hier die schön animierte Story, wo die Charaktere teils liebenswert insziniert sind - aber manchmal wollte ich nach einem Run eben sofort nen zweiten Anlauf wagen, musste aber erstmal besagte Szenen durchsitzen (die durch generell langen Ladezeit ja noch länger werden).

Insgesamt aber schönes Spiel. Erfindet das Rad nicht neu, aber ich war die ganze Zeit nicht wirklich gelangweilt. Wurde aber leider recht schnell sehr leicht.

Antworten