The Surge 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Surge 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 24.09.2019 11:20

Vor zwei Jahren präsentierte Deck 13 mit The Surge ein innovatives Spiel in der Tradition der Soulsreihe, das bei uns gut abgeschnitten hat (Wertung: 82%). Mit eigenen Ideen wie den einzeln anvisierbaren Trefferzonen sowie dem Beutesystems konnten sich die Frankfurter von From Software emanzipieren. Was hat der Nachfolger des  Kampf-Abenteuers zu bieten?

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Surge 2 - Test

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1094
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Normale Konsolen?

Beitrag von bohni » 24.09.2019 11:33

Für normale Konsolen macht ihr keine Tests mehr?
Immerhin dürften diese mit Abstand von den meisten Spielern genutzt werden!
:evil:

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2576
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 24.09.2019 11:34

"Das ist ein klasse Kampf-Abenteuer! Deck 13 hat sich gegenüber The Surge klar gesteigert."

Das ist ein klasse Kampf-Abenteuer! Deck 13 hat sich gegenüber The Surge mit The Surge 2 klar gesteigert.

:nerd:

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5578
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von NomDeGuerre » 24.09.2019 11:42

Jetzt wird der Hammer wieder ausgepackt. Klingt gut, der Ansatz stimmte schon damals, auch wenn Teil 1 mich irgendwann verloren hat. Ick freu mir.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

nawarI
Beiträge: 2876
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von nawarI » 24.09.2019 11:47

Find ich schön, dass nach Greedfall jetzt noch ein Spiel eines vergleichsweise kleinen Europäischen Studios so gut abgeschnitten hat. Zwischenzeitlich ist es mir so vorgekommen, dass es nur noch Indie oder Tribble-A-Mega-Produktionen gibt und nix dazwischen. Diese Mittelgroßen Produktionen, die noch einigermaßen Charakter haben, waren mir früher immer die liebsten.

Benutzeravatar
ThisIsFu
Beiträge: 17
Registriert: 18.02.2019 12:36
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von ThisIsFu » 24.09.2019 11:49

Hm, die Wertung macht mich jetzt ja irgendwie doch neugierig. Leider spricht mich Setting und Art Design so überhaupt gar nicht an. Wirkt auf mich alles so kalt und generisch. Vielleicht mal in nem Sale, denn das Kampfsystem scheint ja zu überzeugen.
The trouble was that he was talking in philosophy, but they were listening in gibberish.

Tyrantino
Beiträge: 100
Registriert: 06.08.2019 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Tyrantino » 24.09.2019 11:53

Ich hab den ersten Teil 10 Minuten gespielt und danach wieder deinstalliert. Sollte dieser tatsächlich besser sein, werde ich nochmal einen Blick riskieren.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10808
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 24.09.2019 12:04

Tyrantino hat geschrieben:
24.09.2019 11:53
Ich hab den ersten Teil 10 Minuten gespielt und danach wieder deinstalliert. Sollte dieser tatsächlich besser sein, werde ich nochmal einen Blick riskieren.
Er ist besser. Nicht Gold-Award besser. Aber besser.
Dafür fehlt's mir ein bisschen zu sehr an Detailliebe und das Artdesign finde ich nicht so doll.

Aber: Viele Kritikpunkte die ich im Erstling hatte, wurden tatsächlich ausgebügelt. Es gibt weniger Mauern im Gamedesign. Leveln erhöht zumindest etwas die Werte und es scheint auch genug "Alternativwege" zu geben, sodass man sich zumindest etwas beschäftigen und stärken kann, sollte man einen Boss nicht schaffen.



Wie dem auch sei, erklärt mir jemand den ersten richtigen Boss? :D
Spoiler
Show
Also Little Johnny. Zuallererst: Ich finde ihn ja designerisch ziemlich schwach. Vor dem Kampf ein Tooltipp wie man mit ihm umgeht, dann ein eigenes HUD das man erst entziffern muss. Kein gutes Gamedesign. Die Slowdowns und die zickige Kamera die ich im anderen Thread angesprochen habe, wurden per Releasepatch gefixt.

So, aber wie besiegt man ihn? Ich klopp drei Beinchen weg ... und dann? Seinen Torso erreich ich nicht. Die anderen Beinchen kann ich nicht anvisieren. Ich überseh was, logisch, aber was?
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 24.09.2019 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 671
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von P0ng1 » 24.09.2019 12:05

Sehr schön, Spiel kommt auf die (Warte-)Liste! ;)
Auf dem PC lief unsere Testversion (vor Release des Day1-Patchs) nicht fehlerfrei und zeigte auf mehreren getesteten Hardware-Konfiguration keine zufriedenstellende Performance. Auch auf leistungsstarker Hardware brach die Framerate in den Kämpfen spürbar unter 60 FPS ein. Wir werden beobachten, ob sich die Performance-Probleme durch kommende Patches verbessern. So lange werten wir The Surge 2 am PC wegen technischer Mängel vorübergehend um 5 Punkte ab.
https://www.gamestar.de/spiele/the-surg ... ,9587.html

Wurde das Spiel ohne Day 1-Patch getestet?
Zuletzt geändert von P0ng1 am 24.09.2019 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Ultima89
Beiträge: 230
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Ultima89 » 24.09.2019 12:06

Das Spiel wäre für mich an sich ein No-brainer. Dynamisches Kampfsystem, wirklich coole Waffen. Und vor allem in dem futuristischen Genre kenne ich nichts, was an sie herankommt. Es müsste wirklich mal ein Diablo auf Science-Fiction-Art her.

Ein Dealbreaker ist für mich aber erstens, dass es keine Fernkampfwaffen gibt und eine Drohne ist für mich kein Ersatz dafür. Zweitens habe ich bisher noch keine Techniken gesehen. Es muss ja keine Magie sein. Aber EMP-Granaten? Irgenwelche Blitzskills? Oder wenigstens Flammenwerfer-Implantat ähnlich Sekiro?

So geil ich den Nahkampf finde, würde mir das auf Dauer zu eintönig. Es ist für mich einfach ein fragwürdiges Spieldesign, wo zudem die Gegner Fernkampfwaffen haben dürfen, ich aber nicht. Es hätte auch nicht das Kampfsystem nicht in seiner Balance zerstört, weil es erfahrungsgemäß einfacher ist, einen Gegner aus der Ferne zu bekämpfen und sich dafür nicht in Reaktionsspiele verstricken zu müssen. Denn bei Darksouls hat es auch funktioniert und bei Nioh ebenfalls. Dann doch lieber begrenzte Munition.

Nicht nur der Spielbarkeit wegen, auch und gerade weil die Entwickler so schöne Melee-Waffen designt haben, hätte mich das Aussehen eines breiten Fernkampfwaffenarsenals interessiert.

Benutzeravatar
T34mKill0r
Beiträge: 637
Registriert: 18.04.2007 14:15
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von T34mKill0r » 24.09.2019 12:08

Tyrantino hat geschrieben:
24.09.2019 11:53
Ich hab den ersten Teil 10 Minuten gespielt und danach wieder deinstalliert. Sollte dieser tatsächlich besser sein, werde ich nochmal einen Blick riskieren.
Du meinst doch nicht, dass du dem Game ne ausreichende Chance gegeben hast? 10 Minuten? Das ist quasi nicht gespielt. Wenn es mit dem Genre ernst meinst, zock den ersten Teil - und nicht nur 10 Minuten. Ist n tolles Spiel.

Marverino0
Beiträge: 98
Registriert: 24.10.2010 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Marverino0 » 24.09.2019 12:12

Hallo zusammen!
Sollte man den Erstling gespielt haben um der Story von surge 2 folgen zu können?

Danke :)

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 983
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Stryx » 24.09.2019 12:18

Den Erstling hab ich nach einer Stunde refunded, weil er irgendetwas staksiges, hackeliges hatte, dass mir überhaupt nicht gefallen hat.

Sollte es irgendwann noch mal eine Demo auf Steam geben, schau ich gerne noch mal rein.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2236
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 24.09.2019 12:20

Das Spiel ist eindeutig schlechter als der erste Teil, auf PS4Pro auch noch mit technischen Problemen...Ruckeln, Tearing und die Beleuchtung ist abartig schlecht.

im Grunde ists "more of the same". habs seit Freitag, bin fast durch, wird direkt wieder verkloppt, hat mir leider nicht gefallen.

sehe auch nicht das das viel besser ist als der erste Teil oder sich irgendwie gesteigert hätte. absolut enttäuschendes Sequel das in keiner Weise eine Verbesserung darstellt. Der absolute Klopper ist das "parieren mit der richtigen Richtung" da bekommt man anfangs eine Mod die einem die Richtung anzeigt. Möchte mal wissen, warum man auf diese Mod verzichten sollte. Sowas sehe ich sogar als Verschlimmbesserung anstelle irgendwas cooles neues.

Gold Award ist mehr als weit hergeholt dafür. The Surge 2 ist null innovativ und sieht für 2019 auch noch schlecht aus.
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 24.09.2019 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 767
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: The Surge 2 - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 24.09.2019 12:25

T34mKill0r hat geschrieben:
24.09.2019 12:08
Du meinst doch nicht, dass du dem Game ne ausreichende Chance gegeben hast? 10 Minuten? Das ist quasi nicht gespielt. Wenn es mit dem Genre ernst meinst, zock den ersten Teil - und nicht nur 10 Minuten. Ist n tolles Spiel.
Naja wenn es ihm nach 10 Minuten noch nicht gefällt wird es für ihn schonmal kein 7/10 mehr, auch nicht 2 Stunden später, also warum sollte er weiter zocken.

Ich weiß auch immer nach spätestens 10 Minuten ob das was für mich ist. Und ja ich hab auch teilwseise 2 Stunden weiter gezockt, es wurde eigentlich nie besser. Aber es gibt ja auch Leute die sagen man darf sich erst eine Meinung bilden nachedem man es 5 durchgezockt hat :mrgreen:

Antworten