Fire Emblem: Three Houses - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 26.07.2019 09:53

Der Name Fire Emblem steht seit Jahren für Edel-Rundentaktik auf Nintendo-Konsolen. Mit Fire Emblem: Three Houses erscheint der erste Serienteil für die Switch. Im Test klären wir, ob die Taktik-Schlachten auch auf der Hybridkonsole überzeugen können.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Fire Emblem: Three Houses - Test

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3988
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Miep_Miep » 26.07.2019 10:04

81 klingt solide. Werde mir den Test am Montag durchlesen, nachdem ich das Spiel am Wochenende ausgiebig selbst gespielt habe ^^
War never changes

Benutzeravatar
WeAllLoVeChaos
Beiträge: 533
Registriert: 23.07.2007 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von WeAllLoVeChaos » 26.07.2019 10:30

Zum Thema Schriftgröße im Handheld-Betrieb: Diese lässt sich doch spieleübergreifend per doppeltem Tastendruck auf dem Homebutton vergrößern oder irre ich mich da? Meine, dass das eines der Features der jüngsten Firmware-Updates war.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Michi-2801
Beiträge: 712
Registriert: 15.07.2010 18:26
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Michi-2801 » 26.07.2019 10:42

WeAllLoVeChaos hat geschrieben:
26.07.2019 10:30
Zum Thema Schriftgröße im Handheld-Betrieb: Diese lässt sich doch spieleübergreifend per doppeltem Tastendruck auf dem Homebutton vergrößern oder irre ich mich da? Meine, dass das eines der Features der jüngsten Firmware-Updates war.
What? What? Muss ich direkt ausprobieren, wenn ich nach Hause komme :D

Benutzeravatar
WeAllLoVeChaos
Beiträge: 533
Registriert: 23.07.2007 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von WeAllLoVeChaos » 26.07.2019 10:52

Michi-2801 hat geschrieben:
26.07.2019 10:42
What? What? Muss ich direkt ausprobieren, wenn ich nach Hause komme :D
Hab es nochmal nachgelesen, es muss in den Systemeinstellungen vorher aktiviert werden und es ist der doppelte Druck auf den Homebutton. Es ist wohl wie ne Lupenfunktion. Hab es selber aber noch nicht getestet, da ich die Schriftgrößen in meinen Games als für mich ausreichend empfinde.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3988
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Miep_Miep » 26.07.2019 10:55

WeAllLoVeChaos hat geschrieben:
26.07.2019 10:52
Michi-2801 hat geschrieben:
26.07.2019 10:42
What? What? Muss ich direkt ausprobieren, wenn ich nach Hause komme :D
Hab es nochmal nachgelesen, es muss in den Systemeinstellungen vorher aktiviert werden und es ist der doppelte Druck auf den Homebutton. Es ist wohl wie ne Lupenfunktion. Hab es selber aber noch nicht getestet, da ich die Schriftgrößen in meinen Games als für mich ausreichend empfinde.
Cool! Danke für den Tipp :wink:
War never changes

ronny_83
Beiträge: 8719
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von ronny_83 » 26.07.2019 11:16

Sehr gut geschriebener Test. Kleine Anmerkung: Im Abschnitt Routinierte Rundentaktik gibt es einen Nebensatz, der evtl. einen Fehler enthält.
...auf Wunsch können jetzt sämtliche Figuren sogar direkt und aus der Schulterperspektive über das Schlachtfeld navigiert werden, was zwar ganz ordentlich aussieht, aber zur Übersicht beträgt.

Sollte es nicht heißen "nicht zur Übersicht beiträgt"?

Zum Spiel:
So interessant ich die Rundenstrategie und Thematik der Rivalitäten der drei Häuser finde, so enttäuschend finde ich mal wieder die typischen Belanglosigkeiten mit denen die Spielzeit gestreckt werden. Kaffeekränzchen, Boten-Missionen und Singabende sind nichts, womit ich Spielzeit in einem Spiel verbringen will. Vor allem nicht, wenn sie immer wieder erledigt werden müssen. Da verkommt die erwachsene Thematik plötzlich zu einem "Die Sims mit Kampfeinlagen". Selbst die durchgehende Dauerausbildung von Schülern würde mich irgendwann sehr nerven. Mir wäre lieb gewesen, wenn man die Charakterentwicklung seiner Mitstreiter auf anderem Wege vorantreiben könnte.

Auch die gefakten Entscheidungsfreiheiten sind absolut enttäuschend. Für mich ein Dealbreaker, wenn ich in den Dialogauswahlen mitbekomme, dass jede Entscheidung das gleiche Resultat zur Folge hat.

Der Ansatz klang für mich mehr als interessant. Ein bischen Game of Thrones hab ich mir gewünscht. Aber leider bekommt man wohl nur gute Rundenstrategie mit nutzlosen und kindischen Beschäftigungstherapien.

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 267
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von 4P|Eike » 26.07.2019 11:22

ronny_83 hat geschrieben:
26.07.2019 11:16
Sehr gut geschriebener Test. Kleine Anmerkung: Im Abschnitt Routinierte Rundentaktik gibt es einen Nebensatz, der evtl. einen Fehler enthält.
...auf Wunsch können jetzt sämtliche Figuren sogar direkt und aus der Schulterperspektive über das Schlachtfeld navigiert werden, was zwar ganz ordentlich aussieht, aber zur Übersicht beträgt.

Sollte es nicht heißen "nicht zur Übersicht beiträgt"?
Richtig. Wird geändert.

DitDit
Beiträge: 1348
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von DitDit » 26.07.2019 11:34

Streckung und Wiederholung überrasch mich irgendwie gar nicht nach der letzten News vom Entwickler das das Spiel 200 Stunden dauern soll.
Hat glaub ich danach jeder mit gerechnet das man die 200 Stunden auf solche Art rausholt.

flo-rida86
Beiträge: 3897
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von flo-rida86 » 26.07.2019 12:21

uff hier ist man aber wieder deutlich unter dem Durchschnitt.
Ich zögere aktuell bei dem Titel da auch diesen Monat astral chain kommt ansonsten hätte ich schon Bock drauf.

Bei einem Strategie Spiel ist die Story nicht das wichtigste.
Die minispiele sind so eine Sache ich bin es mehr oder weniger bei japanischen spielen gewohnt, wundert mich sogar das es kein angeln gibt.

PS bei astral chain mein ich nächsten monat:)
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 26.07.2019 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 267
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von 4P|Eike » 26.07.2019 12:26

flo-rida86 hat geschrieben:
26.07.2019 12:21
uff hier ist man aber wieder deutlich unter dem Durchschnitt.
Ich zögere aktuell bei dem Titel da auch diesen Monat astral chain kommt ansonsten hätte ich schon Bock drauf.

Bei einem Strategie Spiel ist die Story nicht das wichtigste.
Die minispiele sind so eine Sache ich bin es mehr oder weniger bei japanischen spielen gewohnt, wundert mich sogar das es kein angeln gibt.
Gibt es. Ist aber blöd weil simples qte. ;)

Benutzeravatar
B-i-t-t-e-r
Beiträge: 81
Registriert: 25.03.2015 01:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von B-i-t-t-e-r » 26.07.2019 12:30

Die Zwischensequenzen sehen echt stark aus! Ein 90min Anime davon würde mich mehr reizen als die 200h Beschäftigungstherapie. 😉

DEMDEM
Beiträge: 1724
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von DEMDEM » 26.07.2019 12:36

Bei einer Skala von 0 bis 10, wobei 0 ein reines Taktikspiel wie X-Com 2 ist, sas nur etwas Charakterentwicklung zwischen den Kämpfen bietet, und 10 eher RPGs wie D:OS2 ist, was noch ein klassisches RPG mit allem drum herum ist und rundenbasiertes, taktisches Kampgsystem, wo liegt da das neue Fire Emblem?

Bisher hat sich alles bezüglich dem ganzen Schultheater mehr relativierend angehört und weniger lobend. Anscheinend kann man auch viel die KI übernehmen lassen, was nicht gerade nach Tiefe sich anhört....

Vom Kampfsystem erwarte ich sowieso nicht all zu viel. FE ist nie dem Anspruch reiner Taktik-Strategiespielen gerecht geworden, daher stelle ich Uch da nicht den Anspruch dran. Denn in erster Linie hat FE sich schon immer mehr nach klassischen Japano-TRPGs orientiert, die in erster Linie reiner Grinder waren.

Wenn aber nun auch alles drum herum zu Nichtogkeiten verlommt, wäre es schon ein Dealbteaker für mich.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9219
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Raskir » 26.07.2019 13:10

Für mich nur wichtig und vielleicht kann mir das jemand beantworten:
Sind die Charaktere diesmal weniger Fan Service (vom Verhalten, nicht Aussehen). Das war bei den letzten 2 teilen für mich schon sehr abturnend
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Jetiii
Beiträge: 112
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem: Three Houses - Test

Beitrag von Jetiii » 26.07.2019 13:29

Denke dass man diese Art von Spiele einfach mögen muss. Auch ein Persona haut viel Zeit mit mMn sinnlosen Beschäftigungen raus und dennoch wird es von vielen geliebt. Bin eig. ganz angetan davon, dass es in FE nicht Pflicht ist, sondern die ganzen Minispiele auch getrost sein lassen kann. Klar bleiben dann keine 200h Spielzeit, aber die Zeit hätte ich eh nicht gehabt. Schade find ich, dass die Story anscheinend am Ende nicht alles rausholt, habe ich jetzt schon öfter geholt.

Dennoch klingt es für mich für ein gutes Spiel, eben mit individuellen Abstrichen je nach Geschmack. Perfektes Spiel um es sich mal günstiger bei nem 3 für 2 Deal oder so mitzuholen.

Hoffe auch stark auf Astral Chain für den nächsten großen Switch Blockbuster nach SMM2.

Antworten