Dragon Quest Builders 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 11.07.2019 16:10

Vor nicht ganz drei Jahren hat Square Enix auf Sony-Systemen mit Dragon Quest Builders das Rollenspiel-Universum um ein MineCraft-ähnliches Konzept ergänzt – eine Switch-Umsetzung erschien letztes Jahr. Die Fortsetzung Dragon Quest Builders 2 erscheint zeitgleich auf Nintendos Hybrid sowie der PlayStation 4. Wir schauen im Test, ob man die Probleme des Vorgängers in Angriff genommen hat.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dragon Quest Builders 2 - Test

Ultima89
Beiträge: 191
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Ultima89 » 11.07.2019 17:03

Wie genau muss man sich den freien Baumodus dieses mal vorstellen? Habe ich hier wieder eine große Insel, auf der ich alles bauen kann - und wieder einreißen muss, wenn ich eine Umgestaltung will? Oder läuft das diesmal so ab, dass ich mehrere Inseln mit den Bauwerken speichern und laden kann?

Was ich auch gerne wüsste: Wieviel Baumaterial ist - grob geschätzt - neu im Vergleich zum ersten Teil? Die kommenden DLCs mal ausgenommen.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10292
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 11.07.2019 17:16

More of the same, but better reicht mir erstmal. Hätte beim Entwicklerwechsel ja schlimmer ausfallen können.

Was mir auch gefällt ist, dass die Trophäenliste jetzt nicht mehr aus blöden Speedruns besteht.

Antimuffin
Beiträge: 866
Registriert: 27.04.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Antimuffin » 11.07.2019 18:58

Und man kann schon wieder die Musik nicht abstellen sondern nur auf einen niedrigen aber immer noch hörbaren Wert runtersetzen. Irgendwann geht die Musik einem auf die Nerven. Ich musste den ersten Teil komplett auf Mute spielen.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8312
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 11.07.2019 20:28

da muss einer extrem stolz auf seine Musik sein. Leider ist die Kirmes Musik der letzter Müll der DQ Serie.
Daher werde ich auch nie XI spielen. Alleine die Musik ist schon ein Anti Kaufgrund.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1077
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 12.07.2019 08:32

Antimuffin hat geschrieben:
11.07.2019 18:58
Und man kann schon wieder die Musik nicht abstellen sondern nur auf einen niedrigen aber immer noch hörbaren Wert runtersetzen. Irgendwann geht die Musik einem auf die Nerven. Ich musste den ersten Teil komplett auf Mute spielen.
Ich habe den Titel selbst noch nicht gespielt aber die Musik dudelt immer von meiner Frau rüber. Ist schon teilweise sehr strange. Der ganze Startabschnitt auf dem Schiff war untermalt wie eine Zahncremewerbung, die vor Paradontose warnt.

Jetiii
Beiträge: 85
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Jetiii » 12.07.2019 09:32

Stalkingwolf hat geschrieben:
11.07.2019 20:28
da muss einer extrem stolz auf seine Musik sein. Leider ist die Kirmes Musik der letzter Müll der DQ Serie.
Daher werde ich auch nie XI spielen. Alleine die Musik ist schon ein Anti Kaufgrund.
Diese Midi Musik versteh ich auch nicht. Vor allem da die Switch Fassung von DQ XI ja jetzt ne Orchester Umsetzung bekommt. Lässt sich nur hoffen, dass die die Orchester Fassung auf andere Konsolen nachpatchen. Gibt zwar mMn kein Grund warum nicht, aber bei Japano Entwickler weiß man ja nie.

Briany
Beiträge: 672
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Briany » 12.07.2019 09:38

Mal abgesehen von der Musik, kann jemand was zum Spiel selber oder besser noch zum Multiplayer sagen?
Die Demo fand ich cool irgendwie, obwohl ich mit Minecraft und Co. nichts anfangen kann.
Kann man die Multiplayerinsel so einstellen das die Freunde auch drauf kommen wenn der Host nicht Online ist?

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10292
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 14.07.2019 22:38

Mhhhhh. Dass man anfangs nicht wirklich zum Bauen kommt, weil einem ständig belanglose Blablas reingezwängt werden, okay, geschenkt, ist halt Dragon Quest mit Fremdschämdialoge und nicht enden wollenden Tutorials.

Aber dass diese Dialoge dann auch noch so dröge präsentiert werden: Bei mir hängen alle an meinen gebauten Gebäuden. Hätte man nicht soweit vordenken können und die "Zwischensequenzen" in der Stadt in einem festen unbebauten Gebiet abspielen können? z.B. an diesem Baum? Stattdessen stehen sie immer alle in einem meiner gebauten und überdachten Gebäude und sind so nicht mehr sichtbar, da die Kamera während eines Dialogs natürlich nicht von Third auf First Person gewechselt werden kann.

Hach.

Wie soll das werden, wenn ich anfange mehrstöckige Gebäude zu bauen? :D

Mr. Hunter
Beiträge: 449
Registriert: 10.10.2010 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Mr. Hunter » 15.07.2019 08:50

Sprich mit den Leuten draußen. Dann geht das. Ich teile aber deine Erfahrung. Macht bisher aber Laune. Bin jetzt nur auf Grünfeld aber trotzdem schoon ne Menge gesehen. Ich kapier nur das Brunnenrätsel nicht in der Höhle.

Briany
Beiträge: 672
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Briany » 15.07.2019 09:56

Bin in Grünfeld mittlerweile fast durch denke ich. Was schade ist, denn mich hat der Farmaspekt echt gepackt. Generell trifft das Spiel genau meinen Nerv und gibt mir das was mir ein My Time at Portia nicht geben konnte. Vor allem da man keinen Zeitstress hat.

Da ich echt unkreativ bin find ichs großartig dass man gesagt bekommt wann man welches Zimmer gebaut hat, oder man bekommt sogar ganze Gebäude als Blaupause. Klasse.
Dadurch dass man nie in Stresssituationen kommt und alles sehr eingängig ist, wird man selbst als unkreativer Mensch plötzlich kreativ und gestaltet alles um was einem nicht passt, bzw. fängt an rum zu experimentieren.
Die Texte sind Dragon Quest typisch recht simpel, aber wie ich finde immer unterhaltsam. Bin noch nicht an dem Punkt angekommen wo ich die Textboxen wegdrücke. :mrgreen:

Richtig gut finde ich auch dass die Bewohner sich immer mehr automatisieren und selber versorgen können mit der Zeit.
Bisher ists einfach rundum motivierend.

@Todesglubsch: Jo ist echt schwach das die Dächer nicht ausgeblendet werden wenn man drin ist. Baue generell darum ohne Dach. Was bissl schade ist. Ich würd ja drauf hoffen dass derlei Dinge noch gepatched werden aber das Game gibts seit Ende letzten Jahres schon in Japan und da ist bisher nichts passiert. Kann natürlich auch sein das sie sich an solchen Sachen nicht stören und es nie angeprangert wurde. Wer weiß. :?

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10292
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 15.07.2019 16:12

Mr. Hunter hat geschrieben:
15.07.2019 08:50
Sprich mit den Leuten draußen. Dann geht das. Ich teile aber deine Erfahrung. Macht bisher aber Laune. Bin jetzt nur auf Grünfeld aber trotzdem schoon ne Menge gesehen. Ich kapier nur das Brunnenrätsel nicht in der Höhle.
Geht halt schlecht, wenn es eine atomatische Zwischensequenz, z.B. nach einer Story-Verteidigung ist.
Briany hat geschrieben:
15.07.2019 09:56
@Todesglubsch: Jo ist echt schwach das die Dächer nicht ausgeblendet werden wenn man drin ist. Baue generell darum ohne Dach. Was bissl schade ist. Ich würd ja drauf hoffen dass derlei Dinge noch gepatched werden aber das Game gibts seit Ende letzten Jahres schon in Japan und da ist bisher nichts passiert. Kann natürlich auch sein das sie sich an solchen Sachen nicht stören und es nie angeprangert wurde. Wer weiß. :?
Weil das Spiel nicht dafür ausgelegt ist, dass man Dächer baut. Auch wenn es Dachschindeln gibt. Immerhin kann man diesmal per Knopfdruck in die Ego-Perspektive wechseln. Das war im Erstling ja nur mit ein paar Tricks möglich. Bzw. da wirkte es so, als ob ihnen erst kurz vor Release eingefallen ist, dass Spieler sich ja die Sicht verbauen könnten.

Naja, Stadt 1 ist halt irgendwie hingeflanscht, bei Stadt 2 fang ich sorgsamer an. Im Erstling hab ich angefangen alles auf ner schwebenden Plattform zu bauen, sodass angreifende Monster mir nicht mehr die Wände (und Räume) zerdeppern konnten.

Ultima89
Beiträge: 191
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Ultima89 » 15.07.2019 17:47

Wegen der Kritik an der Sicht... Ich habe diesen Teil noch nicht gezockt, aber im ersten konnte man die Kamera zu einer Beinahe-Ego-Sicht zwingen, indem man unter einer Decke entlangging, die genau eine Blockgröße über einem selbst war. Allerdings hat sich dieser Effekt mit der Zeit wieder aufgehoben. Vielleicht funzt er auch in diesem Teil.

Briany
Beiträge: 672
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Briany » 15.07.2019 18:48

Ultima89 hat geschrieben:
15.07.2019 17:47
Wegen der Kritik an der Sicht... Ich habe diesen Teil noch nicht gezockt, aber im ersten konnte man die Kamera zu einer Beinahe-Ego-Sicht zwingen, indem man unter einer Decke entlangging, die genau eine Blockgröße über einem selbst war. Allerdings hat sich dieser Effekt mit der Zeit wieder aufgehoben. Vielleicht funzt er auch in diesem Teil.
Da hast du was falsch verstanden. Es gibt eine Egosicht auf Knopfdruck. Aber wenn man in 3rd Person spielt und in ein überdachtes Gebäude geht dann wird die Decke nicht transparent, sodass man durchschauen kann. Man ist dann gezwungen zur Ego-Perspektive zu wechseln.
Todesglubsches Problem liegt eher darin das es in bestimmten Momenten dazu kommt dass die Dorfbewohner sich um einen versammeln und so etwas wie eine Cutscene startet.
Wenn er dann in seinem überdachten Haus steht, sieht er außer seinem Dach nichts.

Ultima89
Beiträge: 191
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest Builders 2 - Test

Beitrag von Ultima89 » 16.07.2019 14:31

Ja gut, bei der Cutscene-geschichte wird mein Trick wohl nicht funktionieren.

Antworten