Anno 1800 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

SmokeMCPott83
Beiträge: 55
Registriert: 20.09.2018 12:11
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von SmokeMCPott83 » 17.04.2019 17:21

Josch hat geschrieben:
17.04.2019 15:21
Als Aufbauspielfan darf man dem Game ruhig den imaginären Platinaward verleihen! Und auf die amerikanischen Scores darf man in diesem Genre eh nichts geben, denen fehlt schlicht das Faible für diese Art Spiel. Ich habe Anno 1800 jetzt schon fast 20 Stunden gesuchtet (Urlaub sei dank!) und es ist fast schon wie ein Geschenk des Himmels in heutiger Zeit. Die Kampagne ist erzählerisch nicht besonders gut, aber vom Gameplay macht sie alles richtig, sofern man nicht auf leicht oder gar ohne Konkurrenz spielt.

Die KI cheatet natürlich wieder ziemlich, aber seien wir ehrlich, kein Spiel dieser Art kommt ohne Cheats aus und wichtiger ist doch, dass sie dem Spieler auch mal etwas einheizen kann. Und auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, aber ich muss es nochmal in aller Klarheit zum Ausdruck bringen: Anno 1800 ist das vielleicht beste Aufbauspiel dieser Dekade und die Reviews, gerade die internationalen, sind leider nicht der Wahrheit entsprechend und das sage ich nicht nur als Aufbaufan (ich habe nahezu alle Spiele dieses Genres gespielt im Laufe der Zeit) sondern auch als eher kritische Person ;)
Ich glaub dir das sogar mit der Dekade. Freu mich auch schon wie Bolle. Ich habe auch etwas Urlaub bekommen und werde mich ganz den siedln widmen. Und das schöne Wetter genießen, und Frauen in Miniröcken verführen.. aber in allererster Linie, Anno zocken 😁

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1075
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von SaperioN » 17.04.2019 18:23

Hört sich an, als ob die paar Schwächen mit ein wenigen Updates weg gepatched werden können.
Bei 1404 haben mich irgendwann die Abstürze damals aufgeben lassen obwohl ich das Spiel toll fand.
Auch wenn es mich in den Fingern juckt werde ich noch etwas warten können.
Bild

Ryan2k6
Beiträge: 3279
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 17.04.2019 18:27

Die Kampagne lässt sich eher nicht gut patchen, vielleicht irgendwann mit einem Add-On. Im Gegensatz zu den meisten hier, ist mir die Kampagne durchaus wichtig. Von daher bringt mir ein grandioses Endlosspiel nichts ohne vernünftige Kampagne.

Bild

Benutzeravatar
Ravejin
Beiträge: 122
Registriert: 12.05.2006 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Ravejin » 17.04.2019 18:48

Kaum zu glauben, hatte die Hoffnung tatsächlich schon verloren. Super!
Eine hingerotzte Kampagne würde mir allerdings auch schwer zu schaffen machen..
Zuletzt geändert von Ravejin am 17.04.2019 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|AliceReicht
Beiträge: 547
Registriert: 03.02.2014 14:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von 4P|AliceReicht » 17.04.2019 18:54

Jetzt ist auch der Video-Test fertig: https://www.4players.de/4players.php/tv ... -Test.html

Benutzeravatar
Skidrow
Beiträge: 212
Registriert: 12.06.2005 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Skidrow » 17.04.2019 19:11

Auf einem großen 4k TV auf dem Sofa, mit schnurloser Tastatur und Maus: ein Traum!

amigastar
Beiträge: 97
Registriert: 09.07.2009 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von amigastar » 17.04.2019 19:23

Skidrow hat geschrieben:
17.04.2019 19:11
Auf einem großen 4k TV auf dem Sofa, mit schnurloser Tastatur und Maus: ein Traum!
Klingt gut. Hab auch schon überlegt mir ein Set zuzulegen für meinen TV.

Dr.Bundy
Beiträge: 238
Registriert: 12.06.2018 16:53
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Dr.Bundy » 17.04.2019 19:31

Super geschriebener Test.

"Die Texte werden leider nicht von einem Sprecher vorgelesen. "

Ja und wo ist das Problem? Sind wir hier zu blöd zum Lesen, oder wie?

Gute Kampange in 1404? Diese lächerliche Story? Mit den überzeichneten Figuren?
Jetzt: Freespace 2 ( %, 8,8), NES-Emulator, Gris (90%, 8,6), Die Siedler 3 (8,4), DUSK ( , 8,4), SNES- Emulator, Mega Drive – Emulator, RimWorld ( %, 8,8)

Bald: Bioshock Infinitive (92%, 8,6), Cities: Skylines (83%, 8,9), Doom (78%, 8,4), Far Cry 3 (68%, 8,3), Forza Horizon 3 (89%, 6,8), GTA 5 (90%, 7,7), Metro 2033 Redux ( ,7,9), Metro Last Light Redux ( , 7,6), Pillars of Eternity (90%, 8,3), Prey (90%, 8,0), Skyrim – SV (90%, 8,2), Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV (88%, 8,3), The Witcher 3 (90%, 9,3)

Später: Alien: Isolation (83%, 8,5), Divinity: Original Sin 2 (88%, 8,3), Dragon Quest 11 (87% , 8,7), Final Fantasy 12 (90%, 8,8), Endless Space 2 (88%, 7,8), F1 2018 (86%, 7,3), Fallout 4 (90%, 5,4), Kingdom Come: Deliverance (68%, 8,1), Metro: Exodus, Pillars of Eternity 2: Dreadfire (90%, 8,0), Resident Evil 2 (88%, 9,1), Sekiro (90%, 7,7), Subnautica (83%, 8,3), Yakuza 0 ( %, 8,1)

Unsicher: Okami HD (90%, 7,7)

Benutzeravatar
Azurech
Beiträge: 853
Registriert: 15.10.2008 19:47
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Azurech » 17.04.2019 19:49

Wie gut ist die Performance der Vollversion + Patch im Vergleich zur Open Beta?

Dr.Bundy
Beiträge: 238
Registriert: 12.06.2018 16:53
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Dr.Bundy » 17.04.2019 19:51

X5ander hat geschrieben:
17.04.2019 15:07
jetzt muss ich mir doch wohl wieder einen PC anschaffen, auf das Game hätte ich schon Lust. Wobei 88% auch ein gutes Stück über dem Metascore im Moment liegen.
Das ist nicht das einzige, was an Anno auffällig ist. Ich habe 1404 und 2070 gespielt und fand es zum Teil ganz gut, aber die Kampagnen sind so lächerlich. Nun ja top Spiele sehen anders aus und trotzdem wird es in Deutschland so was von gehypt. Zufall? Sicherlich nicht, wenn man sich anguckt, wie Massenmedien herumlügen.

Bei metacritics werden aktuell schlechte Reviews von Mitgliedern heftig mit nicht hilfreich bewertet, dabei sind die Meinungen der Leute nachvollziehbar geschrieben worden. Gute Reviews von Mitgliedern werden mit hilfreich bewertet. Hier wird also das System sabotiert, sei es von Fanboys oder durch Ubisoft direkt.
TaLLa hat geschrieben:
17.04.2019 16:21
X5ander hat geschrieben:
17.04.2019 15:07
jetzt muss ich mir doch wohl wieder einen PC anschaffen, auf das Game hätte ich schon Lust. Wobei 88% auch ein gutes Stück über dem Metascore im Moment liegen.
Wen interessiert der nutzlose Metascore?
mich und der ist sicherlich nicht nutzlos, nur du bist zu unfähig die Vorteile des Systems zu verstehen.
Jetzt: Freespace 2 ( %, 8,8), NES-Emulator, Gris (90%, 8,6), Die Siedler 3 (8,4), DUSK ( , 8,4), SNES- Emulator, Mega Drive – Emulator, RimWorld ( %, 8,8)

Bald: Bioshock Infinitive (92%, 8,6), Cities: Skylines (83%, 8,9), Doom (78%, 8,4), Far Cry 3 (68%, 8,3), Forza Horizon 3 (89%, 6,8), GTA 5 (90%, 7,7), Metro 2033 Redux ( ,7,9), Metro Last Light Redux ( , 7,6), Pillars of Eternity (90%, 8,3), Prey (90%, 8,0), Skyrim – SV (90%, 8,2), Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV (88%, 8,3), The Witcher 3 (90%, 9,3)

Später: Alien: Isolation (83%, 8,5), Divinity: Original Sin 2 (88%, 8,3), Dragon Quest 11 (87% , 8,7), Final Fantasy 12 (90%, 8,8), Endless Space 2 (88%, 7,8), F1 2018 (86%, 7,3), Fallout 4 (90%, 5,4), Kingdom Come: Deliverance (68%, 8,1), Metro: Exodus, Pillars of Eternity 2: Dreadfire (90%, 8,0), Resident Evil 2 (88%, 9,1), Sekiro (90%, 7,7), Subnautica (83%, 8,3), Yakuza 0 ( %, 8,1)

Unsicher: Okami HD (90%, 7,7)

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5423
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von dx1 » 17.04.2019 20:09

Dr.Bundy hat geschrieben:
17.04.2019 19:51
Bei metacritics werden aktuell schlechte Reviews von Mitgliedern heftig mit nicht hilfreich bewertet, dabei sind die Meinungen der Leute nachvollziehbar geschrieben worden. Gute Reviews von Mitgliedern werden mit hilfreich bewertet. Hier wird also das System sabotiert, sei es von Fanboys oder durch Ubisoft direkt.
Und Du bist sicher nicht der Einzige, der das bemerkt und für seine eigene Meinungsbildung berücksichtigt.

Thema "lügende Massenmedien": Netter Versuch, aber das passt hier nicht. Die 4Players-Redakteure kritisieren im Bewusstsein, dass sie als Menschen nun einmal eine subjektive Sicht auf die Spiele haben und somit "nur" ihre Meinung dazu äußern. Das ist sicher kein Lügen. Wenn Du dann auch noch "gehypt" in Zusammenhang mit Lügen bringst … Ohje. Ich lass Dir mal einen Link zu Usuls Meinung dazu da: http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 3#p5290973

Was mich aber sehr interessiert: Ein Beispiel für "top Spiele sehen anders aus". Welches Spiel ist denn das bessere Anno 1800?
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Marosh
Beiträge: 227
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Marosh » 17.04.2019 22:04

Das mit der Kampagne ist wirklich schade. Ich war auch komplett überrascht, als es vorbei war. Na gut, Story war noch nie die Stärke eines Anno Spiels, jedoch diente sie als gutes Tutorial um die wichtigsten Mechaniken kennen zulernen. Hier jedoch hört sie quasi mit der dritten Bevölkerungsstufe (von 5!) auf. Was daran problematisch ist? Da fängt das Spiel erst an kompliziert zu werden. Diplomatie, Investoren und Einfluss wurden noch nicht mal richtig angeschnitten. Was ist mit Öl, Eisenbahn und Elektrizität? Spielt keine Rolle in der Story.

Auch die Einbindung der Kampagne in den Endlosmodus ist ungünstig. Es spielen normale KI Gegner mit und eben die Story KI. Die normale KI trägt nichts bei, kann sogar störend werden. Sie nimmt nämlich gern Inseln ein. Blöd, wenn man die Story als Tutorial spielt, man an eine Stelle kommt, wo man expandieren muss und nahe Inseln belegt sind. Als Veteran weiß man bescheid, als Neuling kann das frustrierend werden. Die Fruchtbarkeiten der Inseln ist nämlich auch in der Kampagne quasi zufällig. Da hätte ich lieber wieder einzelne Missionen gehabt. 2070 hat das ganz gut gemacht.

Was den Endlosmodus angeht: Top! Für mich könnte es Anno 1404 vom Thron stoßen. Es hat den Flair der zwei Fraktionen beibehalten. Nur ist der "Orient", hier bei Anno 1800 die Neue Welt, nicht auf der selben Karte, sondern man wechselt quasi ohne Ladezeiten hin und her. Definitiv besser als bei 2205 und es macht Spaß! Auch das man nicht wahllos Wohnhäuser aufsteigen lassen kann ist gut gemacht. Man braucht immer eine gesunde Balance. Statt reine Produktionsinseln muss immer eine kleine Kolonie gebaut werden, sonst läuft die Produktion nicht. Und Gebäude an Gebäude stellen? Nicht die klügste Idee. Das steigert die Brandgefahr. Deko? Hat tatsächlich einen Sinn. Da man eh nicht press an press bauen sollte, kommen schöne Siedlungen zusammen.

Aktuell bin ich dabei meine gesamte Produktion umzustellen. Möglichst viel auf der Hauptinsel zu produzieren hat sich als ziemlich Kontraproduktiv herausgestellt. Wahrscheinlich werde ich verschiedene Inseln, verschiedene Bevölkerungsstufen zuweisen und bedeutend mehr auf Handelsrouten bauen. Eine schöne Abwechslung Zwischenprodukte herum zu schiffen statt immer Endprodukte.

Jetzt noch eine bessere Übersicht von Statistiken pro Insel und ich bin zufrieden. Oh, und eine aktuellere Übersicht, ob man von bestimmten Produkten einen Überfluss oder Mangel hat. Die Statistik scheint arg verzögert zu sein. Da hätte ich zudem noch gerne eine Übersicht, was den Mangel auslöst. Verbrauchen die Leute auf der Insel alles oder liegt es daran, dass ich nebenbei auch was an meine Hauptinsel sende? Zu wissen, was tatsächlich auf der Insel verbraucht wird und was durch Handel weggeht wäre fantastisch um noch weiter zu optimieren.

BourbonKidD
Beiträge: 171
Registriert: 06.12.2011 11:32
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von BourbonKidD » 17.04.2019 22:07

Alles top, nur die Abstürze nerven gewaltig. ( DX 12 )

Aktuell bin ich dabei meine gesamte Produktion umzustellen. Möglichst viel auf der Hauptinsel zu produzieren hat sich als ziemlich Kontraproduktiv herausgestellt. Wahrscheinlich werde ich verschiedene Inseln, verschiedene Bevölkerungsstufen zuweisen und bedeutend mehr auf Handelsrouten bauen. Eine schöne Abwechslung Zwischenprodukte herum zu schiffen statt immer Endprodukte.
Du kommst da anfangs nicht drum herum, da die Piraten oft deine Handelsrouten angreifen und dir die "Manpower" noch fehlt. Sobald man aber Bier produziert, wird der Geldbeutel etwas lockerer :p
Zuletzt geändert von BourbonKidD am 17.04.2019 22:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 88
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von Mindchaos » 17.04.2019 22:09

Dr.Bundy hat geschrieben:
17.04.2019 19:51
Das ist nicht das einzige, was an Anno auffällig ist. Ich habe 1404 und 2070 gespielt und fand es zum Teil ganz gut, aber die Kampagnen sind so lächerlich. Nun ja top Spiele sehen anders aus und trotzdem wird es in Deutschland so was von gehypt. Zufall? Sicherlich nicht, wenn man sich anguckt, wie Massenmedien herumlügen.
Glüht der Aluhut schon vor lauter Massenmedienbedrohung?

Ich kann nachvollziehen, dass man eine gescheite Kampagne fordert...alles gut. Aber wo genau liegt denn für dich der Unterschied zum "Top-Spiel"? Das kann doch bitte nicht eine Kampagne sein...

Wir reden hier über ein Aufbaustrategie-Spiel, in dem der Fokus ganz klar auf Optimierung und Feintuning im Endgame liegt. Ich vergrößere mein Reich immer und immer weiter, und versuche gleichzeitig alle Bedarfe zu befriedigen. Meinetwegen auch noch die Kombination mit "Schönbauerei".

Manche Menschen wollen auch einfach nur kritisieren...ohne Argumente. Und nein, eine fehlende tolle Kampagne ist für mich einfach kein Argument, um solch einem Spiel den "top"-Status abzusprechen, und darüber hinaus noch mit irgendwelchen Verschwörungstheorien daherzukommen.

Äpfel und Birnen, ich weiß...dennoch passend, wie ich finde: Bei Fifa erwarte ich jetzt aber mal ne ganz persönliche Karriere, denn sonst ist das Spiel für mich lächerlich. Egal, ob mir das Gameplay Spaß macht. Und wenn die Fachpresse was anderes meint, sind die pöse und gekauft!

Benutzeravatar
ButterKnecht
Beiträge: 341
Registriert: 31.10.2008 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800 - Test

Beitrag von ButterKnecht » 17.04.2019 22:29

Dr.Bundy hat geschrieben:
17.04.2019 19:51
X5ander hat geschrieben:
17.04.2019 15:07
jetzt muss ich mir doch wohl wieder einen PC anschaffen, auf das Game hätte ich schon Lust. Wobei 88% auch ein gutes Stück über dem Metascore im Moment liegen.
Das ist nicht das einzige, was an Anno auffällig ist. Ich habe 1404 und 2070 gespielt und fand es zum Teil ganz gut, aber die Kampagnen sind so lächerlich. Nun ja top Spiele sehen anders aus und trotzdem wird es in Deutschland so was von gehypt. Zufall? Sicherlich nicht, wenn man sich anguckt, wie Massenmedien herumlügen.
Das liegt daran, das die Kampagne in einem Anno keine große Rolle spielt. Das Hauptaugenmerk liegt nach wie vor im Endlosspiel.

Auch die Solomissionen bei einem Call of Duty oder Battlefield haben kaum Einfluss auf die Wertungen.

Und die Wertungen von der Internationalen Seiten weichen nur leicht von den Deutschen ab. Wir wollen mal nicht übertreiben.
Bild
Bild
BildBildBild

Antworten