4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Loci
Beiträge: 38
Registriert: 11.12.2017 18:57
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Loci » 21.12.2018 17:05

Wenn jetzt RDR2 noch zum besten PS4- und XBox One-Spiel gewählt wird, kann ich die Redaktion leider nicht mehr ernst nehmen. 4Players war (bis jetzt zumindest) in der Regel ein ernst zunehmende Spiele-Seite (im Gegensatz zur Konkurrenz). Ich hoffe, dass das nur einer der wenigen Fehltritte war. Welches Spiel jetzt GOTY wird dürfte klar sein...am besten ihr lädt Dan Houser in die Redaktion ein und gebt Ihnen den Sack voller Pokale. :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:

Benutzeravatar
Euer Endgegner
Beiträge: 142
Registriert: 12.04.2012 15:12
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Euer Endgegner » 21.12.2018 17:20

Leute die Diskussion hättet ihr deutlich verkürzen können:
Es ist nicht "Earth defense Force 5" geworden also wurde der Sieger ganz offensichtlich ausgewürfelt .
:wink:
Das soll Italien sein? Das sieht nichtmal wie die Erde aus! (C&C3)

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9204
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Raskir » 21.12.2018 17:33

HeLL-YeAh hat geschrieben:
21.12.2018 16:53
Naja ist halt die Frage was man denn nun unter Action versteht ... die Inszenierung von Action durch richtigen Spannungsaufbau und interessante Situationen oder das grundlegend mechanische Gameplay dahinter. Im ersten Punkt ist Red Dead 2 stark , im zweiten schon sehr schwach. Trotzdem kann ich verstehen wenn jemand subjetiv mehr Wert auf ersteres legt.

Read Dead 2 wär jetzt nicht auch mein persönliches "Actionspiel" des Jahres geworden aber trotzdem sehe ich keinen Anlass das hier auf 4p als "Trollwertung" zu verstehen. Action ist nunmal nicht nur Spielmechanik itself ~
Da gehe ich nicht ganz mit. Die action war für mich ein mittel zum Zweck, fand die action in etwa so gut wie in the order. Kann leuten durchaus Spaß machen aber ne Referenz ist die Action in keinerlei hinsicht, auch nicht der Regie. Stört aber nicht da das Spiel andere gewaltige Qualitäten hat. Und die action nimmt ja nur, je nach Spielweise 5-15% des spiels ein, von daher alles zu vernachlässigen. Für mich geht auch der award in Ordnung, nur ist er unglücklich betitelt und die Erklärung im Fenster ist naja, schlecht. Denn die Mechaniken sind alle vorhanden nur sind kaum welche davon wirklich super. Zumindest alles in meinen Augen :D also alles höchst Objektiv wie man es von einer Einzelperson erwarten kann. Ach ja und allgemeingültig nicht zu vergessen
Show
:Häschen:
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

MK57
Beiträge: 316
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von MK57 » 21.12.2018 17:39

Absolut verdient, bestes Spiel des Jahres!

mekk
Beiträge: 205
Registriert: 26.01.2010 12:34
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von mekk » 21.12.2018 17:47

revilot hat geschrieben:
21.12.2018 11:14
wie hier alle god of war fanboys :cry: :cry: :cry: :cry: ....mimimimimi
Naja, finde beide Spiele gut, aber gameplaytechnisch ist God of War einfach das bessere Actionspiel in diesem Jahr gewesen.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2088
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Balla-Balla » 21.12.2018 17:49

Jondoan hat geschrieben:
21.12.2018 15:48
Verstehe die ganze Aufregung hier nicht. RDR2 hatte so seine Schwächen, aber die ACTION als solche zählt ganz sicher nicht dazu. Die Schießereien sind wuchtig inszeniert, Lassos, Schlägereien, Überfälle, Verfolgusjagden, heimliches Meucheln, die Spannung beim Entschärfen durch Dialoge und das vermutliche beste Bogen-Feeling, das ich je in einem Spiel erleben durfte. Werde nie wieder einen Bogen in einem anderen Spiel abfeuern können, ohne sehnsüchtig an RDR2 zu denken. Dass das in manchen Missionen geradezu konterkariert wird, indem man den Spieler einfach mit 200 Gegnern zuspammt; geschenkt. Aber darunter leidet die eigentliche Action nicht, die immer wieder in den kleineren Missionen und vor allem der OW brilliert.

Kann ja verstehen, wenn man persönlich GoW bevorzugt - aber das dann als einen Trollpick oder Aprilscherz hinzustellen, kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Und im Vergleich mit den letzten Jahren hat dieser Titel zumindest wirklich "Action" im klassischen Sinne, die sich vor KEINEM anderen Titel verstecken muss.
Mag ja sein, dass dir das Gesamtkonzept gefällt, hier geht´s um die Action und dann das Bogenschießen herauszustellen ist etwas schwach.
Dein Argumente gelten für jedes AC. Als Actionspiele würde ich diese trotzdem nicht in erster Linie feiern.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2088
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Balla-Balla » 21.12.2018 17:57

Langsam nervt mich mein Genörgel hier ja selbst, aber langsam wird´s absurd.

Selten habe ich dermaßen gescriptete Schießereien gesehen. Wenn die hakelige und für shooter absolut lächerliche Steuerung zu wenig Treffer hervorbringt und man stirbt, setzt das Spiel einfach auf den letzten Speicherpunkt bis man genau das tut, was der Entwickler bestimmt hat. Null Freiheit. Die Action geht dabei den Bach runter, aber sowas von.

Wenn action damit gemeint ist, dass sein dämliches Pferd mal wieder aus versehen einen NPC angerempelt hat und danach der ganze Ort hinter einem her ist samt Sheriff und Kopfgeldjägern, na gut. Ansonsten stelle ich mir im videogaming unter action definitiv was anderes vor.

DEMDEM
Beiträge: 1717
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von DEMDEM » 21.12.2018 18:55

Also für "Action" hätte ich Red Dead Redemption 2 nicht mal in die Top 10 gewählt... die Stärken von RDR2 liegen ganz klar in komplett anderen Bereichen.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2600
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Jondoan » 21.12.2018 18:57

Balla-Balla hat geschrieben:
21.12.2018 17:49
Mag ja sein, dass dir das Gesamtkonzept gefällt, hier geht´s um die Action und dann das Bogenschießen herauszustellen ist etwas schwach.
Dein Argumente gelten für jedes AC. Als Actionspiele würde ich diese trotzdem nicht in erster Linie feiern.
Wieso soll das Schwach sein? Gehört nun mal zum "Gunplay" im weitesten Sinne dazu. Und ich zähle ja auch noch andere Dinge auf. Traditionell ist bei 4players mit "Actionspiel" ja auch ein "Action-Adventure" gemeint. Trotzdem finde ich die Action in RDR2 einfach hammergeil. Ja, es gibt leider viele dämliche Missionen und man ist so gut wie immer an irgendein bescheuertes Script gebunden. Aber es gibt auch Missionen, da hat es mich gar nicht gestört (Überfall auf die Ölfelder bspw., einfach nur geil) und solche in denen man zumindest ein paar rudimentäre Freiheiten hat (draufballern oder erst per Stealth annähern?)

Mit der Steuerung hatte ich auch nie Probleme. In Missionen hat es mich auch tatsächlich genervt irgendwann, dass man ohne Freeaim eine Ewigkeit für braucht. Außerhalb der Missionen wurde das aber dadurch erst richtig spannend.

Und warum ein Spiel wie GoW als Actionspiel gelten soll, ein Spiel wie AC dann aber nicht, verstehe ich auch nicht (ich nehme jetzt einfach mal an, du bist auf der Seite der vielen GoW Verfechter :mrgreen: ) Mir gefällt die 4players Kategorie von Äktschn, die das einfach etwas breiter umfasst und nicht nur Shooter einbezieht, in denen es heftig kracht.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

flo-rida86
Beiträge: 3885
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von flo-rida86 » 21.12.2018 19:04

Und täglich grüßt der Rockstar Bonus.

Dode
Beiträge: 32
Registriert: 21.12.2018 19:58
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Dode » 21.12.2018 20:07

War ich anfangs von der Grafik noch ziemlich baff, habe ich RDR 2 nach nicht einmal zehn Stunden in die Ecke gepfeffert und da liegt es seitdem auch rum. Und könnte ich mich nicht so schwer von meinen Spielen trennen (selbst von den meisten Fehlkäufen), hätte ich es vermutlich längst wieder verkauft. Was nützt die ganze technische Brillanz, wenn letztlich nur ein unerträglich langweiliger Pferdesimulator mit miesem Gunplay und lahm durchgescriptete Missionen nach dem Schema der 00er-Jahre umgesetzt wird? Diese permanente Behebigkeit in dem Spiel, wo jede Aktion eine gefühlte Ewigkeit dauert, ja da kann ich gleich den Landwirtschaftssimulator spielen.

Für mich eine grobe Fehlwertung, dass nicht God of War, MHW oder Spider-Man diese Kategorie gewonnen hat. Oder Dead Cells - DAS ist Action in Reinkultur! Oder meinetwegen Nier Automata, welches zwar ursprünglich letztes Jahr schon erschienen ist, aber erst diesen Juni für die Xbox und im Action-Bereich noch immer mit RDR 2 Schlitten fährt. Deutlich schwächere Grafik aber um Welten aufregenderes Kampfsystem und packenderes (Haupt-)Missionsdesign.
„Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
http://www.politikversagen.net/

Der Gulliver
Beiträge: 10
Registriert: 16.02.2008 07:13
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Der Gulliver » 21.12.2018 20:16

Völlig verdient. RDR und GoW sind für mich die beiden besten (Konsolen) Spiele dieses Jahr.^^

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2314
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Sid6581 » 21.12.2018 22:37

DEMDEM hat geschrieben:
21.12.2018 18:55
Also für "Action" hätte ich Red Dead Redemption 2 nicht mal in die Top 10 gewählt... die Stärken von RDR2 liegen ganz klar in komplett anderen Bereichen.
Genau richtig, RDR2 ist als Actionspiel vor allem viel zu einfach, eine Progression bei den Waffen kaum wahrnehmbar. Wenn man da God of War nimmt, DAS ist perfekte Action. Definitiv eine Fehlentscheidung so sehr ich RDR2 auch für das World Building liebe.

Benutzeravatar
M.P.A.
Beiträge: 259
Registriert: 28.11.2008 22:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von M.P.A. » 21.12.2018 22:50

Die furchtbar träge Steuerung wäre für mich schon ein Ausschlusskriterium. Wenn ich dann noch daran denke, wie oft eine Mission gescheitert ist, weil ich mich zu weit weg vom Ort des Geschehens (ein paar Meter) begeben habe, nur weil ich Leichen (NPC's, die Teil der Mission waren) plündern wollte, wird mir ganz schnell wieder übel.

Wortgewandt
Beiträge: 269
Registriert: 02.06.2015 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Actionspiel

Beitrag von Wortgewandt » 21.12.2018 23:24

Okay, diese Jahr wurden die Awards komplett in den Sand gesetzt. Das ist alles gerade an Stumpfsinn nicht mehr zu überbieten. Jörg, bist du grad aufm Trip? :)

Wie oft machen wir uns über beknackte Fehlkategorien bei irgendwelchen Awards lustig - dieses Jahr schießt ihr den Vogel ab. Das ist alles nur noch unfreiwillig komisch und an Debilität nicht mehr zu überbieten.

Antworten