NieR: Automata - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8566
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Der Chris » 28.06.2018 20:08

Kannachu hat geschrieben:
28.06.2018 19:41
Da muss man am Ende wieder auf andere Quellen zurück greifen, weil man hier keine Lust hatte sich etwas besser mit den verschiedenen Versionen auseinanderzusetzen.
Naja...4P ist jetzt nicht die Tech-Analyse. Ich denke dass sich DF nicht lange bitten lässt und da ziemlich bald eine Analyse hochlädt. Ich seh 4P für solche Details auch nicht unbedingt zuständig und wenn sie da keine Software o.Ä. am Start haben um Framerates zu messen, dann sind sie auch gut beraten ihre Aussagen relativ vage zu halten bzw einfach Erfahrungen zu schildern.

Trotzdem find ich auch, dass man für den Test nicht einfach so die weniger verbreitete (weil auch deutlich kostspieligere) Hardware als Standard hernehmen kann. Hätte ich die Entscheidung zu machen würde ich grundsätzlich nur auf der kleinsten Hardware testen. Die Spiele haben da zu laufen, wenn sie das nicht tun hilft es auch nichts wenn die Pro-Hardware gut damit klarkommt.
Zuletzt geändert von Der Chris am 28.06.2018 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

Mouche Volante
Beiträge: 424
Registriert: 26.08.2016 08:20
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Mouche Volante » 28.06.2018 20:09

Also mich hat Nier Automata weder als Fan von Kampfsystemen a la Bayonetta und Metal Gear Rising überzeugt, noch als Fan von Twin Stick Shootern/Bullet Hell wie Geometry Wars oder Sky Force. Erzählerisch erinnere ich mich an teilweise ins alberne gehende Post-Apokalypsen Fantasy mit Soldier Girls wie Lightning aus FFXIII, androgynen Emo-Jungs und Robotern wie aus einer "Nummer Fünf lebt" Hommage, die üblichen "A.I. ist eigentlich auch nur ein Mensch" Klischees, das ganze in recht unansehnlichen Kulissen, die man immer und immer wieder sieht, der Soundtrack ein exzessiver Mißbrauch penetranter Vokalise. Exzentrisch ja, Meisterwerk, würde ich nicht sagen.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1033
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Vin Dos » 28.06.2018 21:01

Der Chris hat geschrieben:
28.06.2018 20:08
Kannachu hat geschrieben:
28.06.2018 19:41
Da muss man am Ende wieder auf andere Quellen zurück greifen, weil man hier keine Lust hatte sich etwas besser mit den verschiedenen Versionen auseinanderzusetzen.
Naja...4P ist jetzt nicht die Tech-Analyse. Ich denke dass sich DF nicht lange bitten lässt und da ziemlich bald eine Analyse hochlädt. Ich seh 4P für solche Details auch nicht unbedingt zuständig und wenn sie da keine Software o.Ä. am Start haben um Framerates zu messen, dann sind sie auch gut beraten ihre Aussagen relativ vage zu halten bzw einfach Erfahrungen zu schildern.

Trotzdem find ich auch, dass man für den Test nicht einfach so die weniger verbreitete (weil auch deutlich kostspieligere) Hardware als Standard hernehmen kann. Hätte ich die Entscheidung zu machen würde ich grundsätzlich nur auf der kleinsten Hardware testen. Die Spiele haben da zu laufen, wenn sie das nicht tun hilft es auch nichts wenn die Pro-Hardware gut damit klarkommt.
Ich erwarte hier auch nichts im Umfang einer Tech-Analyse, es hätte eigentlich schon ein Satz zur One gereicht. Sowas wie: "..im Vergleich zur X Box One X bricht die framerate deutlich öfter ein.." Das so gar nichts erwähnt wird ist eben etwas wenig. Da hat man einen (Nach)Test für eine handvoll Leute geschrieben.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8700
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Leon-x » 28.06.2018 21:22

Konnte es jetzt eine Zeit lang auf der One X spielen.

Der Satz mit der flüssigen PS4 Fassung ist ja komplett falsch. Die Stocker und teilweise 1 Sekunden Freeze sind dort wesentlich ausgeprägter als auf der Xbox.
Im großen Open World Gebiet nach dem Anfang gibt es halt bei einigen Stellen Framerateeinbrüche. Aber ansonsten bewegst dich mit 50-60fps dahin.

Auf der X läuft es halt mit 1920x2160p und Rekonstruktionstechnik. Ist aber bis auch einige ausgefranste Kanten bei sehr genauer Betrachtung eine sehr schöne Version. Die teilweise kargen Texturen lassen sich natürlich nicht wirklich beschönigen. Am PC ist es ja selbst mit Mod schwer stabil über 1800p zu kommen.


Was auffällt sind aber auch nachladende Texturen in großen Gebieten die bei der PC Version nur auftreten wenn die verbuggte Kantenglättung aktiv ist.

Insgesamt lässt sich die PC Version etwas besser hindrehen und mit stabilerer Framerate betreiben. Absolut flüssige Version gibt es nicht. Zumindest in den großen Arealen.


Von den Konsolen Version ist die One X Fassung die schönste und stabilere Fassung.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von yopparai » 28.06.2018 22:32

Einsekündige Freezes auf der PS4? Hab ich nie gehabt, aber ich hab das auch auf ner Pro gespielt. Bezieht sich das auf die Amateur?

Wirklich gut lief es allerdings auch auf der Pro nicht, das Spiel ist und bleibt wohl etwas kaputt... naja... passt auf ironische Art zu seiner Welt...

Herr Kaf-fee-trin-ken
Beiträge: 305
Registriert: 14.09.2010 22:23
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Herr Kaf-fee-trin-ken » 28.06.2018 22:36

Es ruckelt schon öfter mal auf meiner normalen One, damit kann ich persönlich zum Glück aber leben. Bisher macht's echt laune. :)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8700
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Leon-x » 28.06.2018 23:34

yopparai hat geschrieben:
28.06.2018 22:32
Einsekündige Freezes auf der PS4? Hab ich nie gehabt, aber ich hab das auch auf ner Pro gespielt. Bezieht sich das auf die Amateur?

Wirklich gut lief es allerdings auch auf der Pro nicht, das Spiel ist und bleibt wohl etwas kaputt... naja... passt auf ironische Art zu seiner Welt...
War aber bei mir auf der Pro. Im Kampf mit viel Effekten hat es mal so 0,8-1 Sekunde gestockt. Ist recht selten gewesen. Meist war es halt dann doch normale Frame-Drop.

Hier mal ein Video von so Stocken:

https://www.youtube.com/watch?v=G05dvC8WkS8

War im Kampf halt dann klein wenig länger in einigen Momenten.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von yopparai » 28.06.2018 23:45

Ach die Hackser in dem Video. Ja, die kenn ich. Die sind nur keine Sekunde lang, eher so n Drittel, deswegen war ich etwas verwirrt. Was natürlich immer noch ziemlich lächerlich ist ^^ ... ein bisschen wie ein schlecht nachladendes Youtube-Video.

Kann eigentlich nur am Streaming Code liegen. Abseits von dem Gestocke zwischendurch läuft’s ja relativ flüssig.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8700
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Leon-x » 28.06.2018 23:51

Wie gesagt war es in paar Kämpfen halt länger als nur beim Rumlaufen. Daher auch meine Aussage dass es schon 1 Sekunde andauern kann. War im gesamten Durchgang vielleicht 6x.

Gut, dass Nier keine technische Glanzleistung bei der Optik ist sollte kein Geheimnis sein. Spielbar ist es ja trotzdem

Diese Stocker sind jedenfalls nicht so häufig da bei der One X. Wollte ich nur damit aussagen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von yopparai » 29.06.2018 00:06

Ja, ich glaub dir das auch mit der Sekunde, hab‘s nur selbst nicht erlebt. Zutrauen würde ich‘s dem Spiel ^^

Wenn das auf der One X also weniger ist, dann ist das echt n Vorteil. Das war schon ein bissl nervig manchmal. Kann ich weniger gut mit umgehen, als wenn zwischendurch mal Frames rausfallen oder die Auflösung runterdreht, das merk ich oft gar nicht. Und das ist echt schade bei dem Spiel, da merkt man einfach, dass an allen Ecken und Enden das Budget gefehlt hat...

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2683
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von cM0 » 29.06.2018 01:34

Trimipramin hat geschrieben:
28.06.2018 19:18
..und immer noch kein PC Patch. Argh..die wollen mein Geld nich, kann das sein?! :D
Ich werde auch nicht müde den fehlenden Pc Patch zu betonen, wobei ich schon lange keine Hoffnung mehr habe, dass je einer erscheint. Mein Geld haben sie allerdings schon und dank Mods kann man diese auch sehr gut spielen. Dreist ist das Verhalten von Square Enix / Platinum Games aber trotzdem.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

El_Bizarro
Beiträge: 123
Registriert: 10.10.2005 18:22
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von El_Bizarro » 29.06.2018 05:37

lange gewartet und mich drauf gefreut, nach einer stunde aber refund. ka was so gut an dem spiel sein soll, passiert mir aber öfter das die die meisten games mit super bewertung überhaubt nich mein geschmack treffen. manchmal bedauere ich es kein einheitsdödel zu sein :(

Cas27
Beiträge: 764
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Cas27 » 29.06.2018 07:31

El_ Bitcho hat geschrieben:
29.06.2018 05:37
lange gewartet und mich drauf gefreut, nach einer stunde aber refund. ka was so gut an dem spiel sein soll, passiert mir aber öfter das die die meisten games mit super bewertung überhaubt nich mein geschmack treffen. manchmal bedauere ich es kein einheitsdödel zu sein :(
Bist du mit Jörg Langer verwandt? Der weiß ja nach 30 Minuten auch schon wie das ganze Spiel ist und stempelt Spieler die das ganze Spiel gespielt haben und anderer Meinung sind als irgendwas negatives ab. :lol:

inami
Beiträge: 60
Registriert: 22.04.2012 11:01
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von inami » 29.06.2018 08:10

Ich tu mir mit Nier Automata auch schwer. Den ersten Teil hab ich geliebt, hier werd ich einfach nicht warm. Hab davor den Witcher gespielt und jetzt bekomm ich wieder so dermaßen Öde Sidequest (Bring Briefe von A nach B und geh dann wieder zu A und das 4x -.-zzZZZZzZ).
Die Geschichte hört sich bis jetzt auch nicht wirklich innovativ an, uff ob ich mich jemals da durchbeißen kann... ^^

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von yopparai » 29.06.2018 09:23

El_ Bitcho hat geschrieben:
29.06.2018 05:37
lange gewartet und mich drauf gefreut, nach einer stunde aber refund. ka was so gut an dem spiel sein soll, passiert mir aber öfter das die die meisten games mit super bewertung überhaubt nich mein geschmack treffen. manchmal bedauere ich es kein einheitsdödel zu sein :(
Also über Geschmack lässt sich nicht streiten und wenn du jetzt bereits weißt, dass das Spiel nichts für dich ist, dann kann man da nichts gegen einwenden.

Aber dass man gerade für dieses Spiel ein „Einheitsdödel“ sein müsste, da komm ich nicht ganz mit. ^^

Antworten