Seite 1 von 1

TERA - Test

Verfasst: 24.04.2018 12:09
von 4P|BOT2
Es ist etwa sechs Jahre her, dass das Online-Rollenspiel Tera mit einem actionfokussierten Kampfsystem sowie einer schicken Kulisse auf dem PC startete und dort einen guten Eindruck hinterließ. Jetzt dürfen auch Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One in die Gefechte ziehen. Ob sich der raue Charme der Gefechte bewahrt hat, klären wir im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: TERA - Test

Re: TERA - Test

Verfasst: 25.04.2018 00:04
von LePie
Hm, hab's anno 2012 mal ausprobiert, aber es u.a. der asozialen Community wieder von der Platte gefegt. Da durft ich (Berserker) Stunden auf Dungeon-Eintritt warten, nur um dann vom Lead (in der Regel Lancer) instant wieder gekickt zu werden, weil dieser den Loot nicht teilen wollt (beide trugen als einzige Klassen schwere Rüstung).
Keine Ahnung, ob sich das zwischenzeitlich oder mit der Konsolenversion gebessert hat.

Re: TERA - Test

Verfasst: 25.04.2018 03:09
von Veldrin
Der Controller hat anscheinend genug Tasten XD Keine Ahnung wie komplex das Kampfsystem in Tera ist, aber ich stell mir das wie pure Folter vor das mit nem Gamepad zu spielen. Die Konsolenspieler sind jetzt die neuen Hardcorespieler.

Re: TERA - Test

Verfasst: 25.04.2018 09:45
von Stalkingwolf
Man konnte das schon am PC mit dem Controller spielen und das ging einwandfrei. Sie haben es nun nur optimiert.
Ich hatte auch zu Release gespielt. Krieger auf 60 und Priester auf 47. Mein Problem waren die extremen Wartezeiten für die Dungeons und die waren teilweise richtig schwer. Nervig 1h+ zu warten und dann kommt nix dabei herum.
und die Priesterin zu leven war Pain in the Ass. Noch nie so etwas ätzendes gemacht in einen MMO.

Re: TERA - Test

Verfasst: 29.04.2018 16:34
von Stalkingwolf
Also das Ding ist ganz schön in die Jahre gekommen. Interface wirkt nur noch wie hingekotzt. Einfach irgendwie UI Elemente auf den Schirm die keinerlei Charm haben und sich auch teilweise nervig verhalten. Ein geruckel und gezuckel. Ein Problem was auch Blade&Soul hatte. Glaub die verwenden auch die gleiche Engine.

Gameplay ist ok, aber IMO nicht was sich lohnt irgendwie länger zu spielen.

Wenn es F2P sein soll, dann doch lieber zu GW2 oder TESO greifen. Da stimmt auch Questdesign, Story und Lore.

Re: TERA - Test

Verfasst: 29.04.2018 16:34
von Stalkingwolf
dp

Re: TERA - Test

Verfasst: 30.04.2018 10:31
von Stalkingwolf
Hab dann gestern doch noch 3h reingespielt und muss von dem Ding komplett abraten.

Es existiert quasi keine Schwierigkeit mehr. Das Game ist so einfach geworden das man Dungeons komplett zusammen pullt und mit dem Boss tötet. Die Dungeons sind so gebalanced das man keinen Heiler und Tank mehr benötigt. Man rollt über alles drüber.
Auch Open World ist kein Gegner eine Herausforderung. Auch die damals so gehypten BAMs fallen nun mit 5 Hits um.
Damals braucht man dafür eine Gruppe, heute pullt man 5 zusammen und cleaved sie weg.
Das gesamte Action Kampfsystem verkommt zum Leertasten/1 Button auf dem Controller spammen der Kettenfähigkeiten.
Kp was sich die Entwickler mit diesen Änderungen gedacht haben, aber das ist so aufregend wie Farbei beim trocknen zuschauen.

In den 3h die ich gestern gespielt habe bin ich Level 30 geworden. 30 von 65 Level.
Man spielt nur die Mainquest und die Global Task welche in den Gebieten sind. Da man nur paar Minuten pro Gebiet beschäftigt ist, ist die Welt auch komplett tot/leer.
Ich hab dann mal im Netz geschaut und dann z.b das hier im Forum gefunden.
https://forums.enmasse.com/tera/discuss ... -rant-here

Dann habe ich mir den Store angeschaut. Und das Ankleidesystem angeschaut. Man kann Rennwagen als Mounts kaufen. Dazu ein Eichhöhrnchen Kostüm, oder Dessous mit Strapse für Elins.
Also saß ich mit Strapsen und Eichhörnchenkopf in einem Rennwagen ... wow so much Immersion.

Ich würde dem Spiel keine 72% mehr geben. Eher 50%. Es gibt (viel) bessere F2P MMOs.

Re: TERA - Test

Verfasst: 30.04.2018 13:47
von LePie
Dacht mir, dass ich eventuell den alten Account reaktiviere, aber wenn ich lesen darf, dass dieses Instant Gekicke wegen Gear bzw. Gearlevel auch Jahre später noch immer ein Dauerthema ist - meh, nein danke ...