The Station - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Station - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.02.2018 09:51

Wann wart ihr das letzte Mal investigativ in einem SciFi-Adventure unterwegs? Vielleicht in The Starship Damrey auf dem 3DS? Oder in SOMA? Im kanadischen Vancouver haben drei Branchen-Veteranen für futuristischen Nachschub gesorgt: Dave Fracchia, Les Nelkin sowie Duncan Watt schicken euch auf ein Raumschiff, das von der Unity-Engine befeuert wird. Weil sich die Crew nicht meldet, soll jemand nach...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Station - Test

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3568
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von Eisenherz » 22.02.2018 10:10

Schade, für 15€ ist mir das zu wenig Inhalt. Typischer Fall für einen Sale.

Black Stone
Beiträge: 559
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von Black Stone » 22.02.2018 10:14

Auch wenn die Verrechnung von Preis und Spielzeit gerade bei Adventures nicht zwingend Ziel führend ist, erscheint mir der Preis für das Gebotene etwas hoch. Werde es mal wishlisten und schauen, wann ich zuschlage..

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5503
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von Jazzdude » 22.02.2018 11:02

Mich würde einfach mal interessieren, wie im Videospielbereich, gerade bei den Indies, Preise gebildet werden. Werden Analogien gezogen? Gewürfelt?
Bild

Black Stone
Beiträge: 559
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von Black Stone » 22.02.2018 11:44

Ich denke, hier muss man zwischen Indi und Indi unterscheiden :Häschen: Bei größeren Teams / Projekten ist i.d.R. ein Zahlenmensch mit an Bord, so dass hier wohl meist versucht wird, Kosten deckend zu bepreisen und sich an vergleichbaren Titeln zu orientieren. Bei kleinen, ggf. 1-Mann-Projekten scheint mir die Preisfindung tatsächlich zumeist etwas hoffnungsgetrieben. Man versucht, sich mit dem Preis in einem extrem heterogenen Markt zu positionieren, ohne sich unter Wert zu verkaufen und ohne unter die Wahrnehmungsschwelle zu rutschen.

Benutzeravatar
TePe
Beiträge: 71
Registriert: 30.04.2016 11:36
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von TePe » 22.02.2018 13:32

Habs auch mal auf die Wunschliste gesetzt. Hätte nach Her Majestys Spiffing mal wieder Lust auf ein kleines Adventure "für zwischen durch". Bin da manchmal ganz froh wenn man nicht für jedes Spiel +20h min. braucht ^^
Allerdings auch nicht gerade für 15€.. mal abwarten.
PC - PS4 - PS3

Benutzeravatar
superboss
Beiträge: 5593
Registriert: 26.10.2009 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: The Station - Test

Beitrag von superboss » 22.02.2018 21:26

werd ich mir wohl mal anschauen...hab aber noch einige schon gekaufte Adventures wie Obduction, Tacoma, die ich noch spielen muss.
momentan spiele ich....
BildBildBild












Antworten