Nioh - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von EllieJoel » 08.11.2017 22:57

sabienchen hat geschrieben:
08.11.2017 21:32
EllieJoel hat geschrieben:
08.11.2017 21:21
M+T hat in Spielen wie Dark Souls oder Nioh nichts verloren manche haben Ansprüche.

Ansonsten fand ich das Spiel leider 1-2 Ligen schlechter als Bloodborne. Die Item Flut nervt einfach nur und ist total unnötig die Level wirken im vergleich zu Bloodborne einfach super lieblos und langweilig. Hat trotzdem Spaß gemacht haben an einen Bloodborne kommt es nicht mal im Traum ran.
Nioh hat das bessere Kampfsystem, und die ItemFlut wird im Endgame irrelevant :D
Finde ich nicht es hat das Kampfsystem dreist kopiert das stimmt. Aber das nehme ich den Spiel nicht übel. Trotzdem kann es nicht im geringsten mit Bloodborne mithalten relativiert oder nicht in dem Spiel fällt mehr Loot als bei Diablo 3 und ich finde das total lächerlich.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5359
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von sabienchen » 08.11.2017 23:11

EllieJoel hat geschrieben:
08.11.2017 22:57
sabienchen hat geschrieben:
08.11.2017 21:32
EllieJoel hat geschrieben:
08.11.2017 21:21
M+T hat in Spielen wie Dark Souls oder Nioh nichts verloren manche haben Ansprüche.

Ansonsten fand ich das Spiel leider 1-2 Ligen schlechter als Bloodborne. Die Item Flut nervt einfach nur und ist total unnötig die Level wirken im vergleich zu Bloodborne einfach super lieblos und langweilig. Hat trotzdem Spaß gemacht haben an einen Bloodborne kommt es nicht mal im Traum ran.
Nioh hat das bessere Kampfsystem, und die ItemFlut wird im Endgame irrelevant :D
Finde ich nicht es hat das Kampfsystem dreist kopiert das stimmt. Aber das nehme ich den Spiel nicht übel. Trotzdem kann es nicht im geringsten mit Bloodborne mithalten relativiert oder nicht in dem Spiel fällt mehr Loot als bei Diablo 3 und ich finde das total lächerlich.
Du hast deine Meinung und ich habe eine andere.
Kampfsystem: DS < BB < Nioh :)
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Culgan
Beiträge: 1154
Registriert: 17.03.2007 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Culgan » 09.11.2017 00:03

Leute ist doch gut mit M+T, die einen erwarten es beim pc und die anderen können es nicht verstehen. Genug im Kreis gedreht, können wir jetzt mal über die Unzulänglichkeiten Japanischer Spieleentwickler auf PC lästern.

Das Ding hat einen verdammten Launcher wo man außerhalb des Spiels die Auflösung einstellen muss und kein 21:9, wie lächerlich ist das denn bitte, die 90er wollen ihre Software zurück. Von der teils grottigen Performance ganz zu schweigen, naja gut ok mit einer 1080Ti ist man schon auf 60 FPS.

Irgendwie kommen die immer damit durch, sind doch nicht so erfahren am PC die Japaner.... genau die selbe Scheiße wie bei Nier, ich weiß schon wie es bei westlichen Entwicklern wäre.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7386
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Melcor » 09.11.2017 01:47

EllieJoel hat geschrieben:
08.11.2017 22:57


Finde ich nicht es hat das Kampfsystem dreist kopiert das stimmt
Wat? Hast du Nioh überhaupt gespielt? Bis auf das Lock-On haben die beiden im Kampfsystem nichts gemeinsam. Und Nioh wischt mit seiner Tiefe mit Souls den Boden auf. Aber in den Souls Teilen geht es natürlich auch nicht um ein tiefes Kampfsystem, es ist vielmehr das Simple was so glänzt. Nioh ist da aber viel technischer, schneller und mit höherem Skillceiling.

Falagar
Beiträge: 895
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Falagar » 09.11.2017 07:18

Nioh geht ja sowieso erst in den NG+ Modis richtig los.... Way of the Samurai ist vergleichbar dem StoryMode von Diablo3 - ab den NG+ hast du im Grunde den Adventure Mode. Bis auf das Levelsystem hat das dann auch mit Souls sogut wie gar nix mehr zu tun. Es ist hier ein 3d Person Diablo3 mit dem besten/flüssigsten Kampfsystem, was momentan bei vergleichbaren Spielen existent ist.
Und für die ganze vermeintliche Itemflut ist man ab den höheren Schwierigkeitsstufen absolut dankbar, weil hier erstmal das Crafting relevant wird . (Wissenstand ohne die letzten 2 DLCs falls sich hier noch was gravierend geändert hätte....)

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12092
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von $tranger » 09.11.2017 09:01

Also mir ist im NG+ in Iga die Luft ausgegangen. Das Missionsorientierte Gameplay und die manchmal echt langweiligen und langgezogenen Levels halten für mich kein 2. Mal, besonders wenn man die ganzen Nebenmissionen auch noch gespielt hat, in denen man nochmal durch die selben Gebiete rennt, teilweise drei- oder viermal.

Zu der M+T DIskussion.
Ich würde nie auf die Idee kommen, solche Spiele mit der Maus zu zocken, zumindest wäre es nicht meine erste Wahl. Aber die Option wäre schön gewesen für die Leute, die das gerne hätten.
Zuletzt geändert von $tranger am 09.11.2017 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12092
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von $tranger » 09.11.2017 09:49

döppelpöst
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Benutzeravatar
VokuhilaChildLover
Beiträge: 218
Registriert: 21.09.2012 15:20
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von VokuhilaChildLover » 09.11.2017 10:19

Falagar hat geschrieben:
09.11.2017 07:18
Nioh geht ja sowieso erst in den NG+ Modis richtig los.... Way of the Samurai ist vergleichbar dem StoryMode von Diablo3 - ab den NG+ hast du im Grunde den Adventure Mode. Bis auf das Levelsystem hat das dann auch mit Souls sogut wie gar nix mehr zu tun. Es ist hier ein 3d Person Diablo3 mit dem besten/flüssigsten Kampfsystem, was momentan bei vergleichbaren Spielen existent ist.
Und für die ganze vermeintliche Itemflut ist man ab den höheren Schwierigkeitsstufen absolut dankbar, weil hier erstmal das Crafting relevant wird . (Wissenstand ohne die letzten 2 DLCs falls sich hier noch was gravierend geändert hätte....)
Das klingt ja noch furchtbarer als das NG 8O Ich will sowas nicht, kann aber versthen, dass andere daran Spaß haben. Für mich hat ein Dark Souls oder Bloodborne aber eine Magie, die keine anderen Spiel so entfachen können.

Das Kampfsystem ist ganz klar die Stärke von Nioh und auch besser als von den Spielen From Software. Wenn man aber eine fantasievolle Heldenreise (oder das Gegenteil davon bei BB) mit einer wunderbar designten Welt will, kriegt man diese nicht bei Nioh, eigentlich nirgends außer bei From. Da findet man halt uninspirierten Quatsch (alleine nur die paar hässlichen Gegner, die das Spiel bietet) in klassischen Missionsstrukturen mit unglaublich viel Loot serviert. Mich hat das nach 20h genervt, weil ich dann alle Mechaniken konnte und das Gameplay alleine mir bei nem Soulslike nicht reicht. Deshalb kommt auch rein gar nichts an die Teile von From Software ran, da das durchdachtes Gamedesign vom feinsten ist, was sich halt nicht nur auf das Gameplay und den Soulslikespielprinzip beschränkt.

DitDit
Beiträge: 1342
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von DitDit » 09.11.2017 11:21

VokuhilaChildLover hat geschrieben:
09.11.2017 10:19
Falagar hat geschrieben:
09.11.2017 07:18
Nioh geht ja sowieso erst in den NG+ Modis richtig los.... Way of the Samurai ist vergleichbar dem StoryMode von Diablo3 - ab den NG+ hast du im Grunde den Adventure Mode. Bis auf das Levelsystem hat das dann auch mit Souls sogut wie gar nix mehr zu tun. Es ist hier ein 3d Person Diablo3 mit dem besten/flüssigsten Kampfsystem, was momentan bei vergleichbaren Spielen existent ist.
Und für die ganze vermeintliche Itemflut ist man ab den höheren Schwierigkeitsstufen absolut dankbar, weil hier erstmal das Crafting relevant wird . (Wissenstand ohne die letzten 2 DLCs falls sich hier noch was gravierend geändert hätte....)
Das klingt ja noch furchtbarer als das NG 8O Ich will sowas nicht, kann aber versthen, dass andere daran Spaß haben. Für mich hat ein Dark Souls oder Bloodborne aber eine Magie, die keine anderen Spiel so entfachen können.

Das Kampfsystem ist ganz klar die Stärke von Nioh und auch besser als von den Spielen From Software. Wenn man aber eine fantasievolle Heldenreise (oder das Gegenteil davon bei BB) mit einer wunderbar designten Welt will, kriegt man diese nicht bei Nioh, eigentlich nirgends außer bei From. Da findet man halt uninspirierten Quatsch (alleine nur die paar hässlichen Gegner, die das Spiel bietet) in klassischen Missionsstrukturen mit unglaublich viel Loot serviert. Mich hat das nach 20h genervt, weil ich dann alle Mechaniken konnte und das Gameplay alleine mir bei nem Soulslike nicht reicht. Deshalb kommt auch rein gar nichts an die Teile von From Software ran, da das durchdachtes Gamedesign vom feinsten ist, was sich halt nicht nur auf das Gameplay und den Soulslikespielprinzip beschränkt.
Das Level und Gegnerdesign von Nioh ist die ersten 20 Stunden auch noch ziemlich 0815. Das dreht erst danach auf. Dann kommen auch abwechslungsreichere mit mehr Fantasy gespickte Level und vor allem auch noch cool designte Bosse. Das macht Dark Souls eigentlich nicht viel anders. Da hast du auch eine ganze Portion lang immer Burgen mit Rittern und Untoten Skelleten als Gegner.

Der einzige Unterschied ist: Nioh hat Missionsstruktur, DS zusammenhängende Welt. Der eine mag das lieber der andere das andere. Ich fand beides super.

Für mich war vom Design BB > DS3 > Nioh > DS1+2 und Demon einfach weil ich ein Fan von Lovecraft und dem Van Helsing Horror bin gefolgt von Old School Japan und weniger von Mittelalter Fantasy.

Falagar
Beiträge: 895
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Falagar » 09.11.2017 11:24

Ich respektiere die Arbeit von From mit den Soulsspielen absolut und hab die Spiele auch relativ lang gespielt, aber eine wunderbar designte Welt war das für mich absolut nicht - ich kann nach Nioh allein wegen des Kampfes kein Soulsspiel mehr anfassen... Ich steh halt auch auf Grinder mit einem guten Pacing und relativ hoher lootbasierter Langzeitmotivation...

CronoKraecker
Beiträge: 192
Registriert: 08.04.2013 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von CronoKraecker » 09.11.2017 11:25

Wer schon im 1. richtigen Story Level verschlungene und gestapelte Schlangenmaps auspackt, sammelt bei mir sofort Minuspunkte. Wenn ich mich durch den Skilltree und den Loot-Overkill nicht abschrecken lasse, werd ich aber trotzdem ne Menge Spaß damit haben.

Im Endgame hätte ich übrigens auch keinen Bock ständig ins Inventar zu gehen, um zu vergleichen, oder zu entsorgen.

Falagar
Beiträge: 895
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Falagar » 09.11.2017 11:31

Du gehst im Endgame ja auch nicht ständig ins Inventar, schon gar nicht während der laufenden Mission....
Du machst die Mission fertig, hebst alles was fällt auf - scrollst dann in Town die Items durch..... Inheritables, und Soulmatchfähiges Zeug hebst du auf der Rest wird gedisct oder verkauft, dauert mit bissl Erfahrung vielleicht eine Minute.....

Im normal Modus kann man das Crafting eh komplett ignorieren und einfach wirklich nur immer Upgrades anziehen...

Benutzeravatar
VokuhilaChildLover
Beiträge: 218
Registriert: 21.09.2012 15:20
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von VokuhilaChildLover » 09.11.2017 12:57

Falagar hat geschrieben:
09.11.2017 11:24
Ich respektiere die Arbeit von From mit den Soulsspielen absolut und hab die Spiele auch relativ lang gespielt, aber eine wunderbar designte Welt war das für mich absolut nicht - ich kann nach Nioh allein wegen des Kampfes kein Soulsspiel mehr anfassen... Ich steh halt auch auf Grinder mit einem guten Pacing und relativ hoher lootbasierter Langzeitmotivation...
Dann hast du die Spiele wohl blind gespielt. Geschäcker sollen ja verschieden sein, aber wenn das nicht ein Beispiel für gutes Art und Leverldesign mit ner einzigartigen Lore ist, dann weiß ich auch nicht.

Nicht umsonst gibt es tausend Fanvideos, Interpretationen und Analaysen zu den Spielen von From und von Nioh nichts. Nioh ist halt belanglos und schafft keinen Mythos. Genau das braucht man aber für die Heldensaga in einer aussichtslosen Welt. Und deine Reise durch die Welt wird halt durch diese Spielmechanik und dem Lernen und Stärkerwerden perfekt unterstützt. Das hat für mich so kein anderes Spiel geschafft, dass ich mir meine eigene Geschichte in einer geheimnisvollen Welt schreiben kann und ich brauche davon unbedingt Nachschub, der Nioh halt nicht war. Wenn andere nur das Gameplay und Design hinter den Spielen sehen, ist man vllt andere Meinung. Ich hasse es nur zu spielen für simplen Fortschritt und mag auch keine übertriebenen Grind und Lootmechaniken.

Hier mal nen Video, warum die Heldensaga so gut transportiert wird

https://www.youtube.com/watch?v=VCvfgxDzGhA

Nioh ist natürlich trotzdem objektiv betrachtet ein gutes Spiel, konnte aber meine Erwartungen aber wie alle anderen Soulslikes, die nicht von FS waren, erfüllen. Bin halt Fanboy und geworden und habe seit dem an anderen Spielen weniger Spaß

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1588
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Satus » 09.11.2017 13:39

Mich hat Nioh mehr besgeistert als die DkS Reihe. Dieses Kapmfsystem sagt mir einfach viel mehr zu. Klar, die Story ist jetzt nicht so gehaltvoll wie in der DkS Reihe aber das ist für mich eigentlich nur nettes Beiwerk. Ich habe keine Lust mich durchunzählige Fantheorien und Erkläuterungen zur Story zu lesen. Wenn ich sowas haben will lese ich lieber ein gescheites Buch :D

Nioh mit M+T kann ich mir gar nicht vorstellen, was muss das für ein Krampf sein. Schon allein durch den Wechsel der verschiedenen Haltungen...nein Danke
Bild

Falagar
Beiträge: 895
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh - Test

Beitrag von Falagar » 09.11.2017 14:06

VokuhilaChildLover hat geschrieben:
09.11.2017 12:57
Falagar hat geschrieben:
09.11.2017 11:24
Ich respektiere die Arbeit von From mit den Soulsspielen absolut und hab die Spiele auch relativ lang gespielt, aber eine wunderbar designte Welt war das für mich absolut nicht - ich kann nach Nioh allein wegen des Kampfes kein Soulsspiel mehr anfassen... Ich steh halt auch auf Grinder mit einem guten Pacing und relativ hoher lootbasierter Langzeitmotivation...
Dann hast du die Spiele wohl blind gespielt. Geschäcker sollen ja verschieden sein, aber wenn das nicht ein Beispiel für gutes Art und Leverldesign mit ner einzigartigen Lore ist, dann weiß ich auch nicht.

Nicht umsonst gibt es tausend Fanvideos, Interpretationen und Analaysen zu den Spielen von From und von Nioh nichts. Nioh ist halt belanglos und schafft keinen Mythos. Genau das braucht man aber für die Heldensaga in einer aussichtslosen Welt. Und deine Reise durch die Welt wird halt durch diese Spielmechanik und dem Lernen und Stärkerwerden perfekt unterstützt. Das hat für mich so kein anderes Spiel geschafft, dass ich mir meine eigene Geschichte in einer geheimnisvollen Welt schreiben kann und ich brauche davon unbedingt Nachschub, der Nioh halt nicht war. Wenn andere nur das Gameplay und Design hinter den Spielen sehen, ist man vllt andere Meinung. Ich hasse es nur zu spielen für simplen Fortschritt und mag auch keine übertriebenen Grind und Lootmechaniken.

Hier mal nen Video, warum die Heldensaga so gut transportiert wird

https://www.youtube.com/watch?v=VCvfgxDzGhA

Nioh ist natürlich trotzdem objektiv betrachtet ein gutes Spiel, konnte aber meine Erwartungen aber wie alle anderen Soulslikes, die nicht von FS waren, erfüllen. Bin halt Fanboy und geworden und habe seit dem an anderen Spielen weniger Spaß
Ja mei, wenns mich nicht auf irgendeiner Metaebene berührt hat, dann hats mich nicht berührt, man kann da ja oftmals nichtmal subjektive Gründe finden warum das so ist... ich hab da auch nie eine Verbindung zu dem Mainchar herstellen können, deswegen muß man nicht blind spielen - 3-400 Stunden hab ich mit den Soulsspielen insgesamt ja auch trotzdem verbracht, es war absolut O.K. aber für mich jetzt kein Erlebnis wo ich so richtig drin versinken konnte..
Nioh hat jetzt ja auch nicht gerade die stärkste Atmosphäre, hier hat mich relativ schnell das Kampfystem, Pacing und Charentwicklungsmöglichkeiten so gepackt um eine Langzeitmotivation zu entwickeln...

Antworten