F1 2017 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149275
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

F1 2017 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Pünktlich zum Ende der Sommerpause lässt auch Codemasters mit F1 2017 wieder die Turbomotoren der Open-Wheel-Flitzer röhren: Ist nach dem überzeugenden Auftritt im letzten Jahr noch eine Steigerung möglich? Wir haben uns für den Test in die engen Monocoques moderner sowie historischer F1-Boliden gequetscht und uns nebenbei auch als Entwicklungsleiter versucht...

Hier geht es zum gesamten Bericht: F1 2017 - Test
Gaspedal
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 934
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Gaspedal »

Keine VR Unterstützung und somit für mich wertlos!
Und immer noch keine Track Marshalls die mit Fahnen schwenken, defekte Autos wegschieben usw. Das hatte sogar Geoff Crammonds Grand Prix Serie vor 20 Jahren. Und jetzt fahren sich die Autos auch noch wie auf Schienen, was in F1 2016 der Fall war. Nur entgleisen kann man wohl nicht mehr. Und selbst die Strecken sind nicht lasergescannt und vollgestopft mit F1 2017 Werbebannern trotz F1 Lizenz. Ein Armutszeugnis für Codemasters. Ich kaufe es definitiv nicht! Dann lieber mit F1 Mods für Assetto Corsa oder Automobilista. Da macht das Fahren mehr Spass und habe ein besseres Fahrgefühl.
Fabsele
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2013 21:05
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Fabsele »

Gaspedal hat geschrieben: 24.08.2017 18:05 Keine VR Unterstützung und somit für mich wertlos!
Und immer noch keine Track Marshalls die mit Fahnen schwenken, defekte Autos wegschieben usw. Das hatte sogar Geoff Crammonds Grand Prix Serie vor 20 Jahren. Und jetzt fahren sich die Autos auch noch wie auf Schienen, was in F1 2016 der Fall war. Nur entgleisen kann man wohl nicht mehr. Und selbst die Strecken sind nicht lasergescannt und vollgestopft mit F1 2017 Werbebannern trotz F1 Lizenz. Ein Armutszeugnis für Codemasters. Ich kaufe es definitiv nicht! Dann lieber mit F1 Mods für Assetto Corsa oder Automobilista. Da macht das Fahren mehr Spass und habe ein besseres Fahrgefühl.


Das doch absoluter Schwachsinn was du schreiben tust.
Die Autos fahren sich nicht wie auf schienen wenn du alle fahrhilfen ausmachen tut.
Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3364
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von AkaSuzaku »

Gaspedal hat geschrieben: 24.08.2017 18:05 Und jetzt fahren sich die Autos auch noch wie auf Schienen, was in F1 2016 der Fall war. Nur entgleisen kann man wohl nicht mehr.
"Wie auf Schienen fahren" heißt für mich, dass man sich über das Beschleunigen in Kurven und Traktion im Allgemeinen keine Gedanken machen muss. Davon ist F1 2017 aber weit, sehr weit entfernt.

Auf was zielst du also ab?
Benutzeravatar
derHobi
Beiträge: 198
Registriert: 13.01.2006 15:53
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von derHobi »

Schön, dass man jetzt den Schwierigkeitsgrad per Regler festlegen kann, das war überfällig. Die Abstufungen waren in den letzten Teilen zu groß teilweise.

Was ist denn mit der Rückspulfunktion? Die brauchte man in F1 '16 regelmäßig wenn man von der KI mal wieder abgeschossen wurde.

Und was ist mit den anderen zahlreichen bugs ? Z.B.
- kommt die KI endlich damit klar das ich mit abgefahrenen Reifen auch mal 5-10m früher bremsen muss als jemand mit neuen Reifen ?
- machen die KI-Fahrer immer noch eine Vollbremsung (direkt vor mir) wenn auf der anderen Seite der Strecke das Safety Car rauskommt ?
- Ist das Fahren hinter dem Safety Car immer noch so eine furchtbare Ziehharmonika Nummer ?
- können mich KI Fahrer immer noch hinter dem safety car überholen ich sie aber nicht zurück ?
- bin ich immer noch der einzige der von "unsafe release" betroffen ist und somit bei voller Boxengasse 2-3 Plätze verliere (aber die KI immer sofort aus der Box rausballert) ?
- wenn ich in der Karriere ein Angebot eines anderen Teams bekomme, kann ich mir das dann auch erstmal anschauen und evtl. zurückgehen oder wird wie in F1 '16 direkt bestätigt (total doof bei Angeboten von mehreren Teams) ?
Benutzeravatar
Sten cal Dabran
LVL 2
77/99
75%
Beiträge: 756
Registriert: 15.07.2009 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Sten cal Dabran »

Schumis erster Weltmeister-Ferrari aus dem Jahr 2002
8O 8O 8O
Ze new and latest fashions.
Benutzeravatar
4P|Michael
Beiträge: 705
Registriert: 10.03.2005 10:45
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von 4P|Michael »

Sten cal Dabran hat geschrieben: 24.08.2017 20:27 8O 8O 8O
Skandal! Schon korrigiert :oops:
Benutzeravatar
Dave Gaming
Beiträge: 145
Registriert: 01.10.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Dave Gaming »

Fabsele hat geschrieben: 24.08.2017 19:11
Gaspedal hat geschrieben: 24.08.2017 18:05 Keine VR Unterstützung und somit für mich wertlos!
Und immer noch keine Track Marshalls die mit Fahnen schwenken, defekte Autos wegschieben usw. Das hatte sogar Geoff Crammonds Grand Prix Serie vor 20 Jahren. Und jetzt fahren sich die Autos auch noch wie auf Schienen, was in F1 2016 der Fall war. Nur entgleisen kann man wohl nicht mehr. Und selbst die Strecken sind nicht lasergescannt und vollgestopft mit F1 2017 Werbebannern trotz F1 Lizenz. Ein Armutszeugnis für Codemasters. Ich kaufe es definitiv nicht! Dann lieber mit F1 Mods für Assetto Corsa oder Automobilista. Da macht das Fahren mehr Spass und habe ein besseres Fahrgefühl.


Das doch absoluter Schwachsinn was du schreiben tust.
Die Autos fahren sich nicht wie auf schienen wenn du alle fahrhilfen ausmachen tut.
Doch, die Fahrzeuge fahren sich fast wie auf Schienen, aber was die Person vor dir schreibt, ist zum großen Teil Unsinn oder setzt an Punkten an, die jemandem, der sich als richtigen Racer sieht (und daher Assetto Corsa spielen will), nicht interessieren sollte. Dass die Fahrzeuge sich quasi wie auf Schienen fahren ist nämlich der Realität entsprechend, zumindest, wenn man die letztjährigen F1-Wagen als Vergleich heranzieht. Die Fahrzeuge verhalten sich also realistisch, dadurch, dass man die Kontrolle nicht so leicht verliert. Das Limit der Fahrzeuge auszuloten ist gefühlt dennoch schwieriger als in den letzten Spielen (Jahren der Formel 1). Die Marshalls schwenken Fahnen btw. und ist es so wichtig, ob sie die Fahrzeuge rausschieben? Absolut nicht. Ist das in Gaspedals gelobtem AC oder Automobilista möglich? Nein.
Die Strecken sind nicht lasergescannt, das ist definitiv ein valider Punkt, aber das mit der Werbung könnte man sich dennoch mal durch den Kopf gehen lassen: Viele Banner der F1 präsentieren 'Heineken'. Schon mal mit der Rechtslage um Alkoholwerbung in Spielen beschäftigt? Anscheinend nicht. Die F1 2017 Banner sind dennoch zu zahlreich und ich hoffe, dass das mit einem Day One-Patch angepasst wird. Bis dahin halte ich mich mit diesem Punkt zurück. Man sollte dennoch das Heineken-Argument verstehen und die Kritik ein wenig relativieren.
Apropos: Woher weißt du, dass das Fahrgefühl von Assetto Corsa besser ist als bei F1 2017? Schon so ausführlich gezockt? Wenn ja, wüsstest du, dass der RSS und die F1 2017er Boliden nicht so weit auseinander liegen.
F1 2017 macht einen riesigen Sprung nach vorne. Das Spiel hat zwar noch Schwächen, aber wenn man die Verbesserungen und die Punkte, die es gut macht, gegen deine Kritik aufwiegt, wirkt dein Kommentar absolut lächerlich, Gaspedal.
21 Jahre alt und seit 18 Jahren leidenschaftlicher Gamer: http://www.youtube.com/DaveGaming
ChrisJumper
Beiträge: 9632
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von ChrisJumper »

Rutscht recht weit nach oben auf meiner Racer-Liste. Aber ich warte noch GT-Sports ab oder Project Cars 2.
Will nach meiner Racingwheel-Schlappe vielleicht noch mal in ein Lenkrad für die Ps4 investieren, toll wäre da natürlich VR Unterstützung.

Aber vielleicht verschiebe ich das ganze Vorhaben auch noch auf den PC und andere VR Brillen. Alles in allem macht F12017 aber einen guten Eindruck, vielleicht aber auch erst Gebraucht. Mit dem Gamepad werde ich in der Regel doch nicht so warm.

Es überrascht mich aber das Codemasters Micro Machines so versaut hat und hier noch ordentliche Qualität abliefert. Andererseits sieht man dabei auch wo die Prioritäten liegen.
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 25.08.2017 00:28, insgesamt 1-mal geändert.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
superboss
Beiträge: 5641
Registriert: 26.10.2009 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von superboss »

spiele mit dem Gedanken mal wieder ein F1 Spiel zu zocken, bin aber leider zu schlecht in solchen Games.
na mal schauen
momentan spiele ich....
BildBildBild











Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3364
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von AkaSuzaku »

superboss hat geschrieben: 24.08.2017 22:37 spiele mit dem Gedanken mal wieder ein F1 Spiel zu zocken, bin aber leider zu schlecht in solchen Games.
na mal schauen
Mit den ganzen Fahrhilfen geht das eigentlich recht einfach von der Hand. Da kommt tatsächlich ein wenig das Gefühl auf auf einer Schiene zu fahren, allerdings habe ich das nie als negativ wahrgenommen. Im Gegenteil. Einzig und alleine die Herausforderung treibt einen dazu auf die Hilfen zu verzichten.

Man muss allerdings die Strecken kennen. Wer direkt ins Rennen startet ohne einige Trainingsrunden+Qualifying gefahren zu haben, der bekommt arge Probleme. Die Gefahr vom Asphalt abzukommen, ist natürlich sehr viel höher, als in den langsameren Autos in Forza o.ä.
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10981
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Leon-x »

Habe es jetzt 2 Tage auf der PS4 Pro fahren können. Patch 1.04. Bin aber von der Technik etwas enttäuscht. Hier und da kommt es zu Slow Downs und Ruckeln auf der Gerade. In Kurven reißt dann wie im Test beschrieben das V-Sync ab und man hat starkes Tearing.
Das Checkerboard Rendering sorgt trotz Bewegungsunschärfe auf 0 für ein Verwischen der Texturen. Zudem sieht es in Gegensatz zu anderen Titeln nicht annähernd Richtung 4k aus. Eher nur wie ein schlicht hochskaliertes 1080p Signal.
Da bin ich von der PC Version von F1 2016 schon bisschen mehr gewohnt.
Dort werde ich wohl auch diesen Teil zocken.
Die PS4 bekommt wohl erst mit GT Sport ein weiteres Rennspiel zu sehen.

Ansonsten ist das Gameplay gewohnt gut.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
Kuro-Okami
LVL 2
11/99
1%
Beiträge: 1110
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von Kuro-Okami »

ChrisJumper hat geschrieben: 24.08.2017 22:22 Es überrascht mich aber das Codemasters Micro Machines so versaut hat und hier noch ordentliche Qualität abliefert. Andererseits sieht man dabei auch wo die Prioritäten liegen.
Ist zwar das selbe Entwicklerstudio aber ich denke es steckt ein ganz anderes Team dahinter. Codemasters haben dieses Jahr schon Dirt4, Micro Mashines und das F1 Spiel gebracht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das kompetenteste Team an Micro Mashines arbeiten ließen, um ehrlich zu sein...
Bild
ChrisJumper
Beiträge: 9632
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von ChrisJumper »

Kuro-Okami hat geschrieben: 24.08.2017 23:54 Ist zwar das selbe Entwicklerstudio aber ich denke es steckt ein ganz anderes Team dahinter. Codemasters haben dieses Jahr schon Dirt4, Micro Mashines und das F1 Spiel gebracht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das kompetenteste Team an Micro Mashines arbeiten ließen, um ehrlich zu sein...
Ja. Wusste nicht das sie auch Dirt 4 gemacht haben. Codemasters hatte ich immer als ein Studio mit guten Spielen in Erinnerung, wahrscheinlich wegen anderen Titeln wie hier F12017 und Dirt etc.

Nach Micro Machines war ich einfach sehr enttäuscht und dachte es wäre nur noch so ein abgestürztes Studio der Vergangenheit. Etwa wie Capcom (Teilweise) oder jetzt auch Konami. Klasse das hier auch noch ordentliche Spiele vom Band laufen. Verstehe aber wirklich gar nicht wieso sich so ein Studio (egal in welcher Weise) so ein ehemals Mobilgame Fehler wie MM leisten (musste).

@Leon-x
Danke für den PS4-Pro Bericht. Dann warte ich auch erst mal auf einen möglichen Patch.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
JudgeMeByMyJumper
Beiträge: 1470
Registriert: 27.12.2011 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2017 - Test

Beitrag von JudgeMeByMyJumper »

Obwohl RTL seit 25 Jahren das Gegenteil behauptet, heißt der Mann immer noch Heiko Waßer.

Ansonsten war ich von F1 2016 so enttäuscht, dass ich mir den aktuellen Teil wohl spare. Der Aufbau der Karriere sagt mir einfach gar nicht zu. Es wäre auch klasse, wenn einer aufklären könnte, ob die Punkte die "derHobi" oben anspricht, mittlerweile ausgeräumt sind. Diese Sachen fand ich nämlich auch extrem nervig, vor allem das mit der Vertragsauswahl/-annahme.

Bei F1 finde ich es mittlerweile einfach nicht mehr genug nur die 20 Strecken abzufahren. Da sollten dann schon mal 10, 15 Klassikerstrecken dabei sein und Splitscreen und andere Modi.

Mal schauen wie sich die Rennspiele der kommenden Monate so schlagen.
1995 GameBoy | 1998 PC | 2004 PS2 | 2006 Xbox360 | 2009 PS3 | 2013 WiiU | 2013 PS4 | 2014 XboxOne | 2015 N3DS | 2019 Wii | 2020 XBS
Antworten