DiRT Rally - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

DiRT Rally - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Nachdem Sony seinem Arcade-Racer DriveClub bereits einen VR-Ableger spendiert hat und dafür gewaltige grafische Abstriche in Kauf nahm, zieht jetzt Codemasters nach: Schon am PC raste die Simulation DiRT Rally dank eines kostenlosen Updates für Oculus Rift in die virtuelle Realität. Für PlayStation VR lässt man sich die Erweiterung dagegen bezahlen. Aber ist sie ihr Geld wert? Kann das VR-Upgrade ...Hier geht es zum gesamten Bericht: DiRT Rally - Test
Chocoloco
Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2017 12:05
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von Chocoloco »

Das mit dem Lenkradeinschlag stimmt aber nur bedingt. Man muss im Profil die Armanimation deaktivieren, dann entspricht die Animation auch exakt den eigenen Eingaben. Kann mir nicht vorstellen, dass die Option in der Konsolenfassung fehlt.
der_geraet
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 113
Registriert: 27.08.2014 12:20
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von der_geraet »

Meine Erfahrung mit dem Spiel auf HTC Vive: Grausam.. Pixelbrei, Kopfschmerzen, nein Danke..
Benutzeravatar
Darth Broda
Beiträge: 93
Registriert: 17.03.2009 19:16
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von Darth Broda »

Sollten die Texte bei der Wertung nicht genau umgekehrt sein?
Pulsedriver30
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 414
Registriert: 29.10.2011 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von Pulsedriver30 »

Ich habe jetzt ca. 5 Std. auf PSpro VR gespielt und nicht den Hauch von Übelkeit vernommen. Sei die Strecke noch so holprig und verwinkelt. Macht schon Spaß. Pixelig ist es auf die Entfernung. Leider auch auf der Pro. Allerdings macht mir dies nichts mehr aus, da die Immersion wieder mal super ist. Und die Rally kommt in VR viel geiler rüber als bspw. Driveclub. Muß wohl an den Strecken liegen. Diese sind mit Ihren vielen Kuppen,Senken Kurven usw. viel fordernder. Macht nach ner halben Std. "Rally-Gewöhnung" ungleich mehr Spaß. Erfordert aber auch mehr Skill. Im Internet bekommt man dieses Spiel als Retail fast 20 Euro günstiger, als im PS Store, inkl. VR Code.
Benutzeravatar
Skippofiler22
Beiträge: 7079
Registriert: 21.07.2008 17:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von Skippofiler22 »

Gut, man muss sich daran gewöhnen, dass die "Sicht" mit einer VR-Brille anders ist, als wenn man auf einen Monitor von der Größe des Smartphones bis zu einem 60-Zoll-4K-Fernseher hin schaut.
Es ist nicht zu verantworten, sagte die Vernunft.
Es ist durchaus machbar, sagte der Ehrgeiz.
Es ist nicht alles richtig, sagte der Verstand
Tue es, sagte der Leichtsinn.
Du bist was du bist, sagte das Selbstbewusstsein.
Es ist einfach schön, sagte die Liebe.

Es ist das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen, sagte der Gamer.
recknack30
Beiträge: 119
Registriert: 26.02.2017 13:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von recknack30 »

Sobald Vr so gross wie ne normale Brille ist wird es den Bidlschirm ersetzen das verette ich drauf. Mit 4k Schärfe und sonstigen zusätzlichen Techniken in der Zukunft schätze ich so 2020 bis 2022. Dann wirds richtig abgehen mit schootern, Horror, Jump an run sind so geil gemacht wer schon die demos gespielt hat auf vr. Man hatt ganz andere möglichkeiten die einem nie eingefallen wären hätte man es noch nie gespielt. Und autorennen und arcade bis Weltraum. Eigentlich jedes Spielgenre kann man mit vr auf eine neue Ebene hieven. Oh man wie ich mich aufs nächste Resident Evil freue. Beim letzten wars Horror pur aber auf nem Bildschirm hätte es mich wahrscheinlich links liegen gelassen. Ich habs auf vr und normal Bildschirm gespielt. Das entdecken und näher ran gehen um zu sehen was das ist da auf dem Tisch, das hatte ich auf dem Bildschirm völlig übersehen und bin eher durchgerannt ohne angst und gefühl einfach total langweilig.
Pulsedriver30
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 414
Registriert: 29.10.2011 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: DiRT Rally - Test

Beitrag von Pulsedriver30 »

recknack30 hat geschrieben: 07.03.2017 06:10 Sobald Vr so gross wie ne normale Brille ist wird es den Bidlschirm ersetzen das verette ich drauf. Mit 4k Schärfe und sonstigen zusätzlichen Techniken in der Zukunft schätze ich so 2020 bis 2022. Dann wirds richtig abgehen mit schootern, Horror, Jump an run sind so geil gemacht wer schon die demos gespielt hat auf vr. Man hatt ganz andere möglichkeiten die einem nie eingefallen wären hätte man es noch nie gespielt. Und autorennen und arcade bis Weltraum. Eigentlich jedes Spielgenre kann man mit vr auf eine neue Ebene hieven. Oh man wie ich mich aufs nächste Resident Evil freue. Beim letzten wars Horror pur aber auf nem Bildschirm hätte es mich wahrscheinlich links liegen gelassen. Ich habs auf vr und normal Bildschirm gespielt. Das entdecken und näher ran gehen um zu sehen was das ist da auf dem Tisch, das hatte ich auf dem Bildschirm völlig übersehen und bin eher durchgerannt ohne angst und gefühl einfach total langweilig.
Geht mir ähnlich. Hab bis dato kein intensiveres Horror Spiel erlebt wie dieses RE VR. Hat mich auch mit Abstand am meisten geflasht in den letzten Jahren. Ich bin sogar noch von diesem VR Spiel mehr begeistert als das aktuellere Horizon und sogar dem neuen Zelda. Das sind zwar auch absolute Ausnahmespiele, aber keines schaffte es mich dermaßen zu begeistern wie Resident Evil VR. Ich bin echt total heiß auf die nächste Generation der PSVR Brille. Wenn da die Spiele nur Ansatzweise so hoch auflösend daher kommen wie ein normales 1080p Spiel am Monitor, was unter der Brille bestimmt fast 4k voraussetzen dürfte, dann erwarte ich einen Boom der VR Brillen und Spiele, wie wir es uns bis jetzt noch gar nicht vorstellen können. Denn schon jetzt würde ich persönlich die VR Version eines Spieles jeder normalen Auflösung vorziehen. Nicht auszudenken wie genial es dann erst ist, wenn auch die Grafikauflösungen noch besser werden.
Antworten