The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2600
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Jondoan » 08.11.2016 19:59

TaLLa hat geschrieben: Achso, man darf also nur als Speichellecker und Ja Sager hier posten? Wusste gar nicht, dass positive Meinungen wichtiger sind als negative.
Naja, wenn man seine Meinung ein wenig ausführt okay. Aber "super ödes Spiel -.-" bringt doch nix, oder?
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

llove7
Beiträge: 534
Registriert: 25.06.2014 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von llove7 » 08.11.2016 21:28

Der Test hätte ohne Wertung oder mit der gleichen Wertungen Erscheinen müssen. Es ist 1:1 das gleiche Spiel nur mit dem Unterschied das es nicht abstürzt!
Wer jetzt aufgrund der Wertung das Original kauft - Ich sage es jetzt einfach hat verkackt.
Ich habe 50 Mods drin es sieht besser aus als das Original mit Mods und läuft absolut stabil.

TBCizzel
Beiträge: 138
Registriert: 15.05.2009 15:55
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von TBCizzel » 08.11.2016 21:44

der wandersimulatir in schön und immer noch langweilig.....wer braucht sowas? :roll:

habe mal gelesen das skyrim für 80% der spieler das erste rpg war.
diese banausen denken jetzt wirklich sie haben ein rpg gespielt :mrgreen: .

wenn man dieses spiel doch einfach als das anerkennen würde was es ist.
ein wandersimulator mit hack & slay elementen.
Controller?? Komm wir spielen Tekken im Flur.....

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9171
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Raskir » 08.11.2016 21:55

TBCizzel hat geschrieben:der wandersimulatir in schön und immer noch langweilig.....wer braucht sowas? :roll:

habe mal gelesen das skyrim für 80% der spieler das erste rpg war.
diese banausen denken jetzt wirklich sie haben ein rpg gespielt :mrgreen: .

wenn man dieses spiel doch einfach als das anerkennen würde was es ist.
ein wandersimulator mit hack & slay elementen.
Naja es erfüllt alle Anforderungen eines RPGs. Und so nebenbei, ein hack and slay ist eine unterform eines RPGs :)

Habe es seinerzeit nicht gespielt. Hab keinen potenten Rechner und es kam in dem Jahr einfach zu viel gutes raus. Xenoblade, arkham City, Uncharted 3, dark souls, portal 2, nur um ein paar zu nennen. Wollte es immer mal nachholen habs aber nie geschafft. Vielleicht jetzt dann mal für die ps4. Aber vllt wirds wieder nichts. Jetzt kommt erstmal ff raus, dann the last guardian. Dann kommt bald nioh, Gravity rush und nier raus. Und kurz darauf kommen persona und horizon zero dawn. Alle stehen in meiner gunst höher. Mir fällt Grad auf dass in den 6 monaten fast so viele Sony Exclusives kommen wie ich seit der ps4 besitze. Nicht schlecht Sony

Btt
Hoffe ich kanns mal in einem halben Jahr nachholen :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1725
Registriert: 04.04.2013 10:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 08.11.2016 22:23

greenelve hat geschrieben: Day1 Patches fließen nicht rein, da das Spiel in Verkaufszustand getestet wird. Quasi wie es im Regal steht, nicht wie es im Wohnzimmer nach Download gespielt wird.
Mods stehen auch nicht im Regal. Die sind nicht Teil des Verkaufszustandes. Die muss man immer noch extra runterladen :)

Vielleicht mag mir das mal ein Angestellter erklären? ^^
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41853
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von greenelve » 08.11.2016 22:32

Lebensmittelspekulant hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben: Day1 Patches fließen nicht rein, da das Spiel in Verkaufszustand getestet wird. Quasi wie es im Regal steht, nicht wie es im Wohnzimmer nach Download gespielt wird.
Mods stehen auch nicht im Regal. Die sind nicht Teil des Verkaufszustandes. Die muss man immer noch extra runterladen :)
Wie gesagt, Mods wurden als Feature auf Konsole offiziell beworben. Weniger spezielle Mods, die Möglichkeit per se. Sobald bei einem Spiel der Day1 Patch als Feature beworben wird, können wir nochmal drüber reden.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2570
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 09.11.2016 09:27

Also ich habe nun einige Grafik MODS installiert. Schon krass wie das jetzt auch auf Konsolen dazu führt das ein Spiel besser aussieht :D ... aber Skyrim muss jetzt erstmal Commander Shepard weichen..

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10774
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Todesglubsch » 09.11.2016 12:25

greenelve hat geschrieben:Sobald bei einem Spiel der Day1 Patch als Feature beworben wird, können wir nochmal drüber reden.
Manche Spiele bewerben ein gedrucktes Handbuch als Feature. Wird IMO nicht mehr lange dauern, wenn auch der Patch was besonderes ist.

Benutzeravatar
Ash2X
Beiträge: 1182
Registriert: 10.01.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Ash2X » 09.11.2016 12:44

Lebensmittelspekulant hat geschrieben:Die Xbox One Version bekommt also einen Prozentpunkt mehr als die PS4 Version, weil sie ein paar mehr Mods unterstützt. Die PC Version von Skyrim hat ihrerzeit dieselben Wertungen bekommen, wie die Konsolenversionen, obwohl die Konsolenversionen damals überhaupt keine, und die PC-Version alle Mods unterstützt. Ich habe sowieso noch nie erlebt, daß 4players jemals Modunterstützung in die Wertung mit hat einfließen lassen. Bis jetzt.

Wie kommts?

Gab es einen plötzlichen Philosophiewandel, der nicht kommuniziert wurde? Oder hat man hier nun einen Deal mit Microsoft laufen, um Xbox One Versionen besser zu bewerten?

Ich bitte um Aufklärung. Mich hat das früher nämlich schon erheblich gestört, daß Modunterstützung niemals bewertet wurde und jetzt macht man es ausgerechnet bei einer Konsolenversion. :)
Ehrlich gesagt finde ich es untertrieben einer Modunterstützung nur 1 Prozentpunkt zu geben bei der es sich nicht nur um ein paar Mods handelt sondern um mehr als dem 6-fachen.

Das beim PC die Mods nicht eingerechnet wurden ist logisch - als Skyrim erschien gab es noch keine Mods.Als die One/PS4 Version kamen waren auf der PS4 knapp 10 Stück verfügbar,auf der One über 60.
Da kann man auf jeden Fall schon mit vorhandenen Objekten hantieren und nicht mit Dingen die eventuell kommen könnten.
If it ain´t broken don´t fix it.
If it is broken, don´t release it!

camü
Beiträge: 357
Registriert: 18.03.2014 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von camü » 09.11.2016 13:27

llove7 hat geschrieben:Der Test hätte ohne Wertung oder mit der gleichen Wertungen Erscheinen müssen. Es ist 1:1 das gleiche Spiel nur mit dem Unterschied das es nicht abstürzt!
Wer jetzt aufgrund der Wertung das Original kauft - Ich sage es jetzt einfach hat verkackt.
Ich habe 50 Mods drin es sieht besser aus als das Original mit Mods und läuft absolut stabil.
https://www.youtube.com/watch?v=w4v_ynvnsjw

....
Nope modded normal skyrim sieht dank enbs und texturenmods die nicht nur upscaled 2k Auflösung haben immer noch besser aus... kommt aber noch die betaenb für skyrim se ist raus und auch die Texturenmods werden bald verfügbar sein. Was die Stabilität betrifft hast du aber recht sie ist deutlich besser geworden und dank 64 bit bin ich sehr gespannt auf kommende mods... endlich Bürgerkrieg mit massenschlachten in skyrim z.b.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10774
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Todesglubsch » 09.11.2016 14:42

Kinners, diese Special Edition richtet sich nicht an PC-Spieler, kA wieso Bethesda das tatsächlich seperat auf PC verkauft. Das Teil richtet sich an die Konsolenspieler die eben kein Zugriff auf ein modbares Vanilla-Skyrim haben.

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1725
Registriert: 04.04.2013 10:35
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 09.11.2016 15:00

greenelve hat geschrieben:
Lebensmittelspekulant hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben: Day1 Patches fließen nicht rein, da das Spiel in Verkaufszustand getestet wird. Quasi wie es im Regal steht, nicht wie es im Wohnzimmer nach Download gespielt wird.
Mods stehen auch nicht im Regal. Die sind nicht Teil des Verkaufszustandes. Die muss man immer noch extra runterladen :)
Wie gesagt, Mods wurden als Feature auf Konsole offiziell beworben. Weniger spezielle Mods, die Möglichkeit per se. Sobald bei einem Spiel der Day1 Patch als Feature beworben wird, können wir nochmal drüber reden.
Mod SDKs werden als Feature ebenfalls beworben, fließen aber trotzdem nicht in die Bewertung ein. Ich habe ehrlich gesagt auch nie gehört, daß 4players nur die Eigenarten eines Spieles bewertet, die offiziell beworben wurden. Ich finde du ziehst die Begründung dafür gerade an den Haaren herbei :p
Ash2X hat geschrieben:Das beim PC die Mods nicht eingerechnet wurden ist logisch - als Skyrim erschien gab es noch keine Mods.Als die One/PS4 Version kamen waren auf der PS4 knapp 10 Stück verfügbar,auf der One über 60.
Da kann man auf jeden Fall schon mit vorhandenen Objekten hantieren und nicht mit Dingen die eventuell kommen könnten.
Bist du sicher, daß da nicht ein paar Nullen fehlen? Auf dem PC gibt es tausende Mods. Da kann ich mir nicht vorstellen, daß bei 60 Mods eine großartige Modunterstützung angepriesen werden kann. Das wäre ja garnichts.

Normalerweise gibt es zum Release eines Spiels niemals Mods. Das ist klar. Allerdings gibt es die Möglichkeit der einfachen Modeinbindung (das ist ja nicht bei jedem Spiel mit Mods gegeben, siehe zB GTA) und der Mod-SDKs. Für beides kann man Pluspunkte geben, zumal eben Spieler nur deswegen zu besagter Version greifen.. Wird aber bei 4p nicht gemacht. Ich würde immer noch gerne wissen, warum nicht :)
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41853
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von greenelve » 09.11.2016 15:14

Lebensmittelspekulant hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
Lebensmittelspekulant hat geschrieben: Mods stehen auch nicht im Regal. Die sind nicht Teil des Verkaufszustandes. Die muss man immer noch extra runterladen :)
Wie gesagt, Mods wurden als Feature auf Konsole offiziell beworben. Weniger spezielle Mods, die Möglichkeit per se. Sobald bei einem Spiel der Day1 Patch als Feature beworben wird, können wir nochmal drüber reden.
Mod SDKs werden als Feature ebenfalls beworben, fließen aber trotzdem nicht in die Bewertung ein. Ich habe ehrlich gesagt auch nie gehört, daß 4players nur die Eigenarten eines Spieles bewertet, die offiziell beworben wurden. Ich finde du ziehst die Begründung dafür gerade an den Haaren herbei :p
Ich erklär lediglich meine Meinung und klar wird auch die Eigenart von Spielen in Tests mit aufgenommen. ein Flowers wird nicht nur nach seinem Gameplay und durchspielbaren Content bewertet, da gehört die Eigenart des Spieles dazu. Ansonsten müsste es ein ziemlich schlechtes Spiel sein. Oder jegliche interaktive Novellen. :Blauesauge:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2523
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: The Elder Scrolls 5: Skyrim - Test

Beitrag von zappaisticated » 27.11.2016 12:35

Ich muß gestehen... bin jetzt auch schwach geworden und habs mir geholt... wenns für NS kommt, bin ich wohl endgültig zum Verschwender geworden. :oops:
Und was da an Mods für die PS4 angeboten werden hat mich ziemlich positiv überrascht.... zumindest wenn man keine fliegende Lokomotive braucht. Scripts wären zwar schön, aber nuja

Seis drum, DIESE Mods oder besser Tweaks sind ohnehin alles was ich brauch. Hab zwar guude 20Std. meines Lebens damit verschwendet allerlei zu installieren ums dann direkt wieder runterzuschmeißen, aber dennoch.... wie gesagt, bin positiv überrascht:
Bissl dunklere Nächte bzw. an sich "realistischere" Beleuchtung, expanded Crafting/Cooking/Smithing/Archery... etc, bessere Battle-/Citizen-AI, einige neue Dungeons und Forts, Archery-Aiming-Tweaks, Ambient Sounds, realistischer Zeit-Ablauf, Legendary-Twaks, Enemy-Tweaks.... boah so an die 100 Mods drauf :Blauesauge: ... die das Spiel tatsächlich zum guten verbessern...

Skyrim zeigt mir auch nochmal, warum soviele von Fallout4 so enttäuscht waren. Allein Content-wise ist das ein himmelweiter Unterschied.... vom stillen PC wolln mer gar net anfangn. Bei Skyrim hab ich zumindest nicht das Bedürfniss alle Gegner zu Zombies zu machen und dann alle NPC's übern Haufen zu schießen :twisted:

Antworten