Battlefield 1 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Battlefield 1 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.10.2016 17:29

EA und DICE reisen mit Battlefield 1 etwas weiter zurück in die Vergangenheit als üblich: Erstmals thematisiert ein Spiel aus der Reihe den Ersten Weltkrieg mit seinen frühen Panzern, Jagdflugzeugen und erbarmungslosen Grabenkämpfen. Funktioniert das ungewöhnliche Szenario in den Mehrspieler-Gefechten und der episodisch konzipierten Kampagne? Bevor wir uns in dem Shooter auf die Online-Schlachtfel...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Battlefield 1 - Test

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14133
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Oynox » 21.10.2016 17:41

Uff, irgendwie konnte ich nach dem Absatz, in dem die Stealth Mechanik kritisiert wird, nicht mehr weiterlesen. Wieso kritisiert man in einem Battlefield denn bitte die fehlende Funktion vom Körper wegtragen? Letztendlich ist es doch nur ein Battlefield und als solches sollte man es vielleicht auch in einem Gesamtkontext der letzten Spiele sehen. Aber gut, dem Fazit zufolge scheint sich der Tester an diesem Punkt glücklicherweise nicht verbissen zu haben.

Ich habe bisher nur das erste Kapitel spielen können, muss aber gestehen dass der Wechsel zwischen Stealth Mission und anschließender Panzerschlacht sehr gut gefallen hat. Den Prolog fand ich ehrlich gesagt auch starkt, wenn auch natürlich sehr einfach und eigentlich auch "billig", aber letztlich ebenso "effektiv" um die Aussichtslosigkeit des Krieges deutlich zu machen. Persönlich hätte ich es gut gefunden, hätte man die ganze Kampagne aus den Augen eines "austauschbaren" Soldates gespielt, nach jedem Tod ein Game Over Bildschirm mit Namen. Aber das ist letztlich Kleinkram und irgendwie wollte man ja wohl doch den Heroismus der Soldaten beleuchten.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47324
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 21.10.2016 17:56

Hm. Also für Solisten nichts, wofür es sich lohnen würde 60€ auszugeben.
30 werde ich irgendwann aber sicher mal investieren, klingt ja insgesamt nicht so verkehrt.

jizzo
Beiträge: 16
Registriert: 05.11.2008 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von jizzo » 21.10.2016 18:05

Servus,
ist zwar ein klein wenig Off-topic, aber ich habe eine wichtige Frage zu BF
Folgendes Problem
Ich hatte mir die origin acces Version gezogen und konnte das Spiel somit vor Release testen
Allerdings lief es fast gar nicht also es gab wirklich massive fps Einbrüche selbst als ich die Leistung runtergeschraubt habe
Mein Rig
skylake i7 6700
GeForce 1080
Und 32 GB ddr4 ram
Das müsste laut
Geforce experience sogar auf 4 k Auflösung laufen

Zunächst ja meine Treiber sind aktuell
Hat jemand von euch Erfahrungen in die selbe Richtung bzw gibt es diesbezüglich vieleicht was offizielles incl nen day one patch
Weil mir ist dass irgendwie zu blöd jetzt dir Vollversion zu holen und dann zu warten

Vielen Dank für die Hilfe
GRÜßE

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6389
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von DonDonat » 21.10.2016 18:06

hydro-skunk_420 hat geschrieben:Hm. Also für Solisten nichts, wofür es sich lohnen würde 60€ auszugeben.
30 werde ich irgendwann aber sicher mal investieren, klingt ja insgesamt nicht so verkehrt.
Auch für Multiplayer Spieler lohnt es nicht wirklich 60€ auszugeben: hab die Runde BF1 bei RBTV diese Woche geschaut und vom zusehen her hat sich zwischen Open Beta und fertigem Spiel nichts geändert, soll heißen das Ballancing sah mir immer noch nicht wirklich "gut" aus, es gab immer noch Sniper ohne Ende und der Medic hat immer noch für seien Aufgabe unpassende primär-Bewaffnung und Pistolen sahen ebenfalls nicht gerade sinnvoll aus :cry:

Zur Story muss ich sagen dass für mich abseits der Inszenierung und der guten Stimmung, bisher nicht als zu viel dabei war was einen Kauf rechtfertigen würde: eine Story muss für mich eben doch aus etwas mehr bestehen als aus diesen zwei Aspekten.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Imperator Palpatine
Beiträge: 1554
Registriert: 11.06.2014 14:19
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Imperator Palpatine » 21.10.2016 18:09

Schade - oder doch wieder typisch - dass eine keine einzige Kampagne aus Sicht der Mittelmächte gibt.

Als deutscher Soldat zu spielen , und sei es nur im 1. Weltkrieg, ist anscheinend immer noch ein Ding der Unmöglichkeit.....

Benutzeravatar
Mr.H3artBe4t
Beiträge: 159
Registriert: 28.01.2013 09:28
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Mr.H3artBe4t » 21.10.2016 18:29

@jizzo

Gestern ist ein neuer Treiber 373.06 erschienen. Saug den unbedingt. Ohne den hatte ein Freund mit i5 6600k 980ti 16GB ram andauernd fps Einbrüche. Nach der Installation läuft es wie Butter bei ihm. Gestern hatte ich noch die alte Treiber Version. Heute den neuen geladen. Merke kein Unterschied. Meine olle GTX 680 läuft mit mittleren Details wie geschmiert.

Zum Spiel: Kampagne hab ich nur den Prolog gespielt. Nuja, müsste man mal weiter spielen. Aber dennoch denke ich für die Leute, die Kampagnen mögen, nichts was man zum release Preis kaufen sollte.

Multiplayer: Sieht klasse aus, klingt viel besser. Audiovisuell ist es eine wucht! Es sieht mitlerweile so gut aus, dass man nahezu nichts mehr erkennen kann vor lauter Nebel, Vegetation, Wettereffekte usw. Man muss sich auch an das neue Tempo gewöhnen. Einfach irgendwo rein rushen mit halbautomatik Waffen macht sich nicht gut. Nach etwas Gewöhnungszeit kommt man da aber auch klar. Zu den Maps kann ich noch nicht viel sagen, außer das sie wirklich detailreich sind. Aber unübersichtlich. Nun zu den Waffen. Snipers. Snipers everywhere...
Es kotzt schon einen an, dass die Sniper wieder so stark sind, vorallem weil die anderen Waffen erheblich weniger Schaden verursachen wenn es um long range geht.

Nun das was mich wirklich ärgert: Menü Aufbau gefällt mir überhaupt nicht. Joining System. Einfach mit Freunden in eine Party und fröhlich los spielen? Ja wenn man glück hat. Teilweise funktioniert es garnicht. Mal klappts, mal nicht. Und keine Ahnung warum dies so ist. Waffenfreischaltung und Battlepacks. Ehrlich was soll der scheiß? Schon BF4 war nervig. Aber das nimmt ja f2p Formen an. Levelaufsteig funktioniert auch nicht richtig. Manchmal verschwindet der Fortschrittsbalken. Wenn man in das Spiel so nervige Sachen wie, Battlepacks, Levelaufstieg, ingame Währung, Partylisten usw einbaut, dann sollen die auch bitte zum Start funktionieren, Aber nein, das Spiel muss ja schnell durchgewunken werden bevor COD kommt, und mögliche Käufer stiehlt. Dem Spiel würde ehrlich 1-2 Monate Entwicklung gut tuen. Hoffen wir, das die Patches schnell hintereinander erscheinen.

Edit: Gestern ist mir das Spiel, obwohl es butterweich lief, zig mal abgestürzt. Oder besser gesagt der Grafikkartentreiber funktionierte nicht mehr. Respekt an DICE, denn das passiert nur bei denen :Daumenlinks:
Nach dem neuen Treiber allerdings keinerlei Abstürze.

Das man in der Kampagne keine Deutschen spielen kann, oder auch die Osmanen, find ich wirklich sehr schade. Hatte mich echt als einzigstes darauf gefreut. Aber Pustekuchen. Wieder mal Briten, Amerikaner... Klar Seit einer Dekade gabs das ja nicht, dass man mit den Amis und Briten spielen konnte...

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2186
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 21.10.2016 18:44

Kampagne, Singleplayer...in Battlefield? Who cares! Ich erinner mich an Battlefield 2 und Vietnam, da hat keiner eine Kampagne gespielt..dafür gabs medal of honor..

hier quote ich mich mal selber...nicht falsch verstehen, das spiel macht laune, so ists nicht, aber:
Spiritflare82 hat geschrieben:BF 1 stinkt auf der PS4 ziemlich...hab wegen 3 guten kollegen early enlister und bin ehrlich gesagt sauer..mir hatte die beta ja nicht so gefallen aber ich dachte mir komm, gibt ja noch andere maps...
das ding ist für mich technisch echter mief (rede vom Multiplayer, SP juckt mich hier nicht)
war sicher der grund für sinai als beta map, da ist nämlich,genau..viel wüste und damit liefs besser als die stadt maps

-Menüs laggen total wenn man im Match ist kann man nichtmal schnell den Punktestand aufrufen
-insgesamt irgendwie total glitchy/janky...wenn man robbt teleportiert man manchmal 3meter nach vorne, totales rubberbanding
-64er Conquest ruckelt... mit genauem zielen ist da nichts sobald ein panzer und 5man auf dem bildschirm sind.ist eh selten möglich weil der bildschirm permanent rappelt und ruckelt...
-manchmal gehen teile der map verloren, monte grappa am flaggenpunkt im tunnel sind die wände auf einmal durchsichtig
-fahrzeuge steuern sich manchmal total laggy
-wenn man mit dem fallschirm springt hat man manchmal eine art drahtgittermodell um sich herum
-blätter und bäume haben eine total verrauschte qualität, sieht man im map overview auf der karte wald der argonnen...als auch im match dann selber, es sieht einfach nur schlecht aus
-insgesamt wirken manche effekte einfach nur billig (lens flare zb), wie eine mischung aus einem neuen und ziemlich betagtem game
-beleuchtung viel zu grell bzw weiß, schatten zu dunkel, sieht man gut in häusern auf der Karte Amiens, das mich btw an assassins creed unity erinnert...in manche bunke geht man rein und sieht erstmal garnichts, schön wenn das der atmo zu gute kommen soll, hat aber so in einem shooter nichts verloren wenn man dadurch direkt über den haufen geschossen wird
-Loadout des Soldaten geht manchmal verloren, man muss wieder alles belegen..bestimmt schon 5mal passiert
-Framerate fluktuiert permanent zwischen 30 und 60fps, manchmal unter 30
-Wettereffekte sehen billig aus (Nebel)
-Zerstörungssystem sieht manchmal superbillig aus (pferde reißen mauern ein wie spielzeug)
-die häuser auf den stadt maps sehen aus wie kulissenhäuser aus pappe, nicht wie echte häuser
-manchmal haben texturen eine echt niedrige auflösung (plakate an wänden oder bilder in häusern total verpixelt)

usw und so fort...das war nur so mal eben genannt, wenn ich drauf achte find ich da sicher noch mehr
positiv ist die atmo und die waffenmodelle, technisch ist das nix halbes und nix ganzes, sorry
dazu kommen noch so sachen wie das man seinen soldaten nicht im hauptmenü ausstatten kann oder das man nach einem match so schnell ins nächste geworfen wird das man nicht mehr rauskommt...man muss dann erst warten bis die nächste map geladen hat...
die medaillen die man verdienen kann...man kann jeweils nur EINE tracken, supernervig
wenn man seine ausstattung wechseln will flitscht das menü immer wieder zurück und man kann nix mehr auswählen...total buggy

klassenaufstieg scheint buggy, von 1-10 gings total fix, nun häng ich zwischen 10 und 11 und nix geht vorwärts

gestern hatte ich auch rubberbanding beim normalen sprinten, beim robben hat mans fast immer...man hockt sich robbend in eine ecke um dann kurz danach 3meter vor der ecke zu hängen...nervig

Hab seit Battlefield 2142 kein BF mehr gespielt, das hier hat mich wegen dem back to the roots setting angesprochen...
wie gesagt laune machts, aber ist mir teilweise einfach zu schnell für erster weltkrieg...da passt das gameplay manchmal einfach nicht zur zeitperiode, sonst gefällts mir aber erstaunlicherweise gut, mit Kumpels im Squad kommt da schon gut Stimmung auf und teilweise sind manche aktionen echt für einen dicken lacher gut, unterhaltungsfaktor hats in jedem fall

Rush und Operationen sowie das mit der Taube laufen besser als Conquest, bringt mir nur nix weil ich absoluter Conquest Spieler bin...

die kritik an der grafik ist ganz einfach: das ist ein spiel für einen potenten PC, das sieht man total, nur das kanns auf den konsolen nicht ausspielen..dadurch wirkts manchmal total billig und verwaschen

ps:wird wohl heut nix mehr auf PS4, PSN down...juchu .-(

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2337
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 21.10.2016 19:23

Schade...
Da ich ja eigentlich nicht so der Fan von MP Shootern bin, hab ich voll auf die Kampagne gesetzt...ich armer naiver Tropf! Jetzt könnt ihr mich verrückt nennen aber ich werde trotzdem zuschlagen da ich aus irgend einem Grund voll bock drauf habe und viel in meinem Freundeskreis den ganzen tag von nichts anderem reden/spielen!
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2397
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von |Chris| » 21.10.2016 20:04

Ich werde das Gefühl nicht los das Cutscenes und Präsentation zum Großteil für das Lob an der Kampagne verantwortlich sind. Nicht das gameplay. Das gameplay ist, zumindest für mich, ziemlich fragwürdig. Das geht fast schon in die Richtung Zen gaming.

Zudem ist die Präsentation des Settings nicht present. Das Spiel könnte genauso gut 1945 oder 1985 funktioniere wenn man die Modelle austauscht.
Imperator Palpatine hat geschrieben:Schade - oder doch wieder typisch - dass eine keine einzige Kampagne aus Sicht der Mittelmächte gibt.

Als deutscher Soldat zu spielen , und sei es nur im 1. Weltkrieg, ist anscheinend immer noch ein Ding der Unmöglichkeit.....
Oder du hörst mit deiner Deutschtümelei und dem Geheule in jedem einzelnen Thread auf und greifst auf das Dutzend Spiele zurück bei denen es geht wie Mound and Blade Warband oder Verdun.
Zuletzt geändert von |Chris| am 21.10.2016 20:10, insgesamt 3-mal geändert.

Fargard
Beiträge: 468
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Fargard » 21.10.2016 20:04

Oynox hat geschrieben:Uff, irgendwie konnte ich nach dem Absatz, in dem die Stealth Mechanik kritisiert wird, nicht mehr weiterlesen. Wieso kritisiert man in einem Battlefield denn bitte die fehlende Funktion vom Körper wegtragen? Letztendlich ist es doch nur ein Battlefield und als solches sollte man es vielleicht auch in einem Gesamtkontext der letzten Spiele sehen. Aber gut, dem Fazit zufolge scheint sich der Tester an diesem Punkt glücklicherweise nicht verbissen zu haben.
Warum nicht?

Es ist nicht unmöglich, in einen primären MP - Shooter den SP gut zu bauen, Konsequent. Evtl. gar eigene Mechaniken einzubauen.
Braucht es jemand? Ansichtssache.
Unmöglich? Nö.
Daher erwähnbar? Klar.

johndoe1841603
Beiträge: 926
Registriert: 02.06.2016 16:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von johndoe1841603 » 21.10.2016 20:20

Ist es schon wieder soweit? Es geht nichts mehr auf der ps..klar, wochenende.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2186
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 21.10.2016 20:32


johndoe1841603
Beiträge: 926
Registriert: 02.06.2016 16:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von johndoe1841603 » 21.10.2016 20:34

Mensch, ich hab doch keine Zeit. Wozu ist den WEnde? Vorher lief alles wunderbar, der neue Modus gefällt, ist fast schon mein rush Ersatz. Conquest kann mich mal.

I DEMAND SATISFACTION

Benutzeravatar
gEoNeO
Beiträge: 441
Registriert: 26.11.2002 11:55
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1 - Test

Beitrag von gEoNeO » 21.10.2016 20:36

Für mich ist dieses BF einfach nur das Gleiche vom gleichen! Habe damals mit 1942 angefangen und mir gefiel bis zu BF 4 eigentlich jedes Battlefield. Zwar gefällt mir diese Seasion-Pass Geschichte nicht, aber was soll man machen. BF One hätte so viel richtig machen können, doch man bleibt treu dem Motto "SMG's muss sein!" Verstehe einfach nicht! Warum dieses schnelle Gunplay so wichtig ist. Man hätte in anbetracht, des Ersten Weltkriegs zumindest die Geschwindigkeit reduzieren können. Aber nein! Die CoD Generation will man ja auch für sich gewinnen. Es ist per se kein schlechter Shooter (Gleiches gilt für CoD) aber wenn man schon so lange die Serie spielt und man seit BF3 das Gleiche Gunplay/Movement beibehält ist es eben schwierig etwas neues bzw. gutes zu finden. Ich bin vielleicht auch einfach nur zu alt - Who knows! Mir machen, Red Orchestra 1/2, DoD, Verdun uvm. einfach mehr Spaß. Auch sind die typischen Hindernis Bugs vom BF4 übernommen worden. Bugs hat ich schon etliche, hab noch 5h Restzeit und bin jetzt schon total ermüded vom Multiplayer Part.

Zur Beta: Die Beta war schon die Endfassung vom Spiel. Es wurden nur die Server getestet, mehr aber auch nicht.

Die Singleplayer Kampagne hat wirklich gute ansätze z.B: Taube!

Ich bleib bei R6 Siege und dem Rest von oben.
Wünsche dem Rest viel Spaß mit dem Spiel.
what did the five fingers say to the face?
SLAPPPPPPPPPPPPPPPP

Antworten