NBA 2K17 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

NBA 2K17 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Seit Jahren dominiert 2K Sports mit seiner NBA-Reihe die Sportspiele. Nicht im wesentlich besser verkauften Fußball, sondern im Basketball wurde seit NBA 2K14 technische Brillanz erreicht und inhaltliche Kreativität demonstriert - vor allem in der Karriere. Aber gerade in dieser Paradedisziplin ernüchterte Spike Lee zumindest in den ersten Stunden von NBA 2K16. Wir klären im Test, wie sich Regie u...

Hier geht es zum gesamten Bericht: NBA 2K17 - Test
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9809
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Hokurn »

Eigentlich wollte ich 2K17 ja wieder kaufen, weil ich geplant hatte 2K16 auszusetzen. Das gab es ja bekanntlich in PS+. Somit setze ich erst mal den neuen Teil aus. "Meine" Clippers haben ihre Spieler ja auch noch relativ beisammen.

Insgesamt hat mich die Story im Basketball nicht so wirklich überzeugen können. Dieses ganze fang mit einem niedrigstufigen Char an und grinde ihn hoch oder zahl halt Geld reizt mich nicht wirklich. Auch bin ich mit einem einzelnen Spieler auch nicht so gut als wenn ich ein ganzes Team steuere. Fazit: In der Demo war ich ein Nationalspieler mit Wertung von C-D. :lol:
Trotzdem würde ich gerne mit einem realen NBA Profi meiner Wahl eine Saison spielen.
Naja insgesamt spiele ich meistens eh nur das Schnelle Spiel, weil man kurz mal ein Match ähnlich wie Fifa spielt. Müsste mich mit den Modi von 2K16 überhaupt mal auseinandersetzen. Hauptsache da fließen nicht überall diese Coins rein...
johndoe1841603
Beiträge: 926
Registriert: 02.06.2016 16:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von johndoe1841603 »

Ich glaube das fazit hätte man auch unter die letzten 3 Teile schreiben können. Mir sind mittlerweile die Veränderungen zu gering, deshalb ruht nba2k seit 15.
Benutzeravatar
Dronach
Beiträge: 3843
Registriert: 15.06.2008 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Dronach »

Also die "NextGen"-NBA 2ks sind schon ein deutlicher Sprung gewesen, aber seitdem sind die Unterschiede echt marginal. Obwohl sie beständig an den Feinheiten (Stichwort: Defensivrebounding) arbeiten.

Wie sieht's dieses Jahr mit nem PC-Test aus? Letztes Jahr kam ja irgendwie nix...
NintendoNID: BlazingFaie
Steam ID: blazingfaie
Bild
johndoe1841603
Beiträge: 926
Registriert: 02.06.2016 16:57
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von johndoe1841603 »

Fand ich gameplay technisch nicht wirklich. Bis auf dass man immer wieder die Tastenbelegung umgeworfen hat, waren das für mich nur kleinere Änderungen. Da hatte ich bei Battlefield das gleiche Gefühl, vertauscht man die Buttons im Menu( x und y) ist es auf einmal ganz neues Spiel :)
Benutzeravatar
kinkroze
Beiträge: 27
Registriert: 04.12.2011 18:15
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von kinkroze »

Ich bin selbst aktiver Basketballer und spiele die Serie (wieder) seit NBA2k15 und finde, dass sich der Test zu stark an der zugegebenermaßen tatsächlich recht klischeebehafteten MyCareer festhält. Denn entscheidend ist doch, was auf dem Platz passiert.
Und da hat sich das Spiel innerhalb der letzten drei Teile meines Erachtens nach ständig weiterentwickelt. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass sich 17 vollkommen anders als 16 spielt. Nicht von der Steuerung, sondern vom Spielgefühl her. Insbesondere die neue Körperlichkeit (Positionskämpfe) und die vielen kleinen Verbesserungen im Kampf um freie (Rebounds die getippt werden, abgefälschte Pässe) oder unfreie Bälle (Steals) wissen zu überzeugen. :Häschen:

Negativ (weiterhin): Die übertriebenen Isolation-Plays der CPU, die anscheinend keinen anderen Exit als den Abschluss oder den Ballverlust kennen. In derartiger Häufung würde das selbst in der iso-betonten NBA kein Coach durchgehen lassen. :x
Benutzeravatar
kinkroze
Beiträge: 27
Registriert: 04.12.2011 18:15
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von kinkroze »

@Jörg Dein Facescan scheint sehr gelungen. Wieviele Versuche hat es dafür gebraucht? Und unter welchen Rahmenbedingungen?
Bei mir hat es geschätzte 47 Anläufe und einige Umdekorierungen der Lichtinstallationen im Bad bis zum ersten vertretbaren Ergebnis gedauert. Und so richtig zufrieden bin ich immer noch nicht. Längere Bärte scheint die Software nicht zu mögen... :Vaterschlumpf:
Lemiiker
Beiträge: 12
Registriert: 05.12.2014 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Lemiiker »

Was hier gar nicht angesprochen wurde: 2K hat den MyCarrer-Mode total verbockt! Und zwar in sportlicher Hinsicht.

Man wird gezwungen ein total eindimensionaler Spieler zu sein. Das fängt damit an, dass man seine Freiwurf- und Ausdauerwerte nicht steigern kann (!). Man behält seinen Anfangswert, z.B. als BigMan 66 FT. Total verrückt. Desweiteren stören die extremen Beschränkungen bei der Weiterentwicklung deines eigenen Spielers. Du kannst nicht ein guter Verteidiger sein und gleichzeitg Topscorer. Wenn du gute Post-Moves haben möchtest, bist du automatisch ein schlechter Schütze usw. Du kommst mit deinem Spieler kaum über einen Gesamtwert von 86 hinaus. Nur mit 100 Spielstunden im Trainingsmodus vielleicht. Völlig unmöglich ein Lebron oder Curry zu werden :cry:
Schaut euch das Video von Smoove an https://www.youtube.com/watch?v=Ij1KTRksnkA

Auch die totale Fixierung auf VC nervt. Ein Blogger schreibt so schön:
"The economies of the system are priced in a way that you can’t avoid these modes feeling like a free-to-play grind. It doesn’t help that they start you out at the very bottom of the ladder in NBA 2K17. Your created character isn’t much fun to play with at the very beginning of the mode and you don’t have all that much to work with in terms of currency needed to improve them. Add to that some ridiculous design decisions that has you having to wait through multiple loading screens for practice sessions and advancement of your character, and it’s almost feels like they deliberately structured these modes in a way that has you questioning whether virtual currency would be a better use of your time. I mean, they’re selling virtual gatorade at this point that will temporarily boost your character’s stats. We’ve come a long way in terms of virtual currency and its use in games, and NBA 2K17 might have the most egregious use of microtransactions than any game on the market today."
kinkroze hat geschrieben: Und da hat sich das Spiel innerhalb der letzten drei Teile meines Erachtens nach ständig weiterentwickelt. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass sich 17 vollkommen anders als 16 spielt. Nicht von der Steuerung, sondern vom Spielgefühl her. Insbesondere die neue Körperlichkeit (Positionskämpfe) und die vielen kleinen Verbesserungen im Kampf um freie (Rebounds die getippt werden, abgefälschte Pässe) oder unfreie Bälle (Steals) wissen zu überzeugen. :Häschen:
Kommen bei dir auch so viele Turnovers vor? Gefühlt in jedem 2. Angriff.
Benutzeravatar
Gibson_Rickenbacker
Beiträge: 219
Registriert: 05.04.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Gibson_Rickenbacker »

Ja Ja in Sachen Sportsimulationen gehört ein NBA2K17 natürlich in die gleiche dröge Liga wie ein PES2017 das sich von den Spielmodi (Offline wie Online) her wie ein Titel aus der Steinzeit anfühlt ...Schon komische Relationen und Auffassungen haben deutsche Spielemagazine in Sachen Sportspiele! Aber liegt wohl daran, das einfach Fußball beliebter ist bei den deutschen Testern/Magazinen, gell? Wundert mich ja das das neue NBA2K nur einen mikrigen 2 Seiten Test erhält, wobei das eigentliche Spiel ja vollgestopft ist mit tiefgründigen, motivierenden und detailreichen Spielmodis mit Liebe zum Detail...ProAm wurde verbessert, MyPark wurde verbessert, Gameplay fühlt sich anderst und besser an (Die Defense ist jetzt ZB noch härter), Das Pass-System wurde überarbeitet, viele neue, individuelle Animation der Spieler sind hinzugekommen, Online-Server laufen nun konstanter und und und....

Ich frage mich welche Sportsimulationen wirklich stagnieren? NBA2K sicher nicht!

Aber was rege ich mich auf...und ich dachte ja immer, das NBA2K als Sportsimulation Fifa , NHL oder PES zum Frühstück verspeist! Aber da hat mich 4Players und die Hype-Gamestar eines besseren belehrt! (Ironie OFF)
Benutzeravatar
Skippofiler22
Beiträge: 7079
Registriert: 21.07.2008 17:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Skippofiler22 »

Na, das würde ich schon als "Verbesserung" ansehen. Dem Kunden, der dieses Spiel kauft, kann es nur recht sein. Insbesondere dann, wenn er sich vorher noch ärgern muss, dass er EA-Origin mit installieren muss und dieses Spiel dann praktisch zu einem "Multiplayer-Game" macht. Schließlich muss man sich online registrieren und hoffen, man hat kein "Slow-DSL".
Es ist nicht zu verantworten, sagte die Vernunft.
Es ist durchaus machbar, sagte der Ehrgeiz.
Es ist nicht alles richtig, sagte der Verstand
Tue es, sagte der Leichtsinn.
Du bist was du bist, sagte das Selbstbewusstsein.
Es ist einfach schön, sagte die Liebe.

Es ist das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen, sagte der Gamer.
Benutzeravatar
Hirtec
Beiträge: 75
Registriert: 27.08.2012 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Hirtec »

Als langjähriger NBA 2K Spieler gefällt mir die Entwicklung mit den Mikrotransaktionen überhaupt nicht. 2K verpasst dem Spiel eine richtig schöne Paywall aus der man nicht entfliehen kann. Die Karriere im Offline-Modus bietet dann z.B. keinen Kauf von Dribbling-Moves, Kleidung etc. an. Man wird quasi in den Onlinemodus gedrängt um das "volle" Spielgefühl zu haben. Dann hat man nur die Wahl zu grinden oder wieder echtes Geld auszugeben. P2W lässt grüßen.

Ich habe die Karriere immer gerne gespielt. Als normaler Spieler anfangen (im 70er Bereich und nicht im 50er wie dieses Jahr) um dann der nächste MJ, Lebron oder Curry zu werden. Bälle klauen wie John Stockton, sprinten wie Usain Bolt :lol: und dann wie Vince Carter über 2,13m Typen dunken und abfeiern. Das ist für mich myCareer. In den letzten Jahren dazu noch eine cheesige Story, cool :)
Dass dieser Spieler nicht in Onlinespiel eingesetzt werden sollte, ist klar. Nicht jeder kann online der nächste GOAT sein. Aber dann sollte 2K die Modi voneinander trennen. Durch die Onlinenutzung des Spielers sind momentan der Spielerentwicklung zu enge Grenzen gesetzt.

Spielerisch ist es ähnlich wie letztes Jahr, auch wenn es sich für mich etwas arcadiger anfühlt.
Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9888
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef »

@Kinkroze: Das war kein Facescan. Ich muss also tatsächlich wie ein Primat aussehen.;)

@Gibson: Fußball ist bei uns beliebter? Schau mal, wie oft NBA 2K bei uns Sportspiel des Jahres wurde (weder PES noch FIFA konnten diese Auszeichnung in den letzten Jahren gewinnen). Und doch: Aus meiner Sicht stagniert NBA dieses Jahr auf dem Platz so deutlich wie nie zuvor, während sich PES und FIFA klarer im Spielgefühl entwickeln. Und die Karriere ist sogar ein Rückschritt, zumal 2K Sports das Augenmaß bei den Mikrotransaktionen verliert, die einem zu stark aufgedrängt werden.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9809
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Hokurn »

Allein die Demo macht von der Story nicht wirklich Lust auf mehr.
Das Gespräch mit dem schüchternen Mädchen in der einen Cutszene wirkt so als hätten sie das erste mal miteinander gesprochen und in der nächsten sind sie Zusammen und sprechen über ihre Zukunft.
Dann hab ich halt nicht besonders dolle gespielt und werde zum Nationalteam eingeladen. Ein nüchterner Be A Pro Modus hätte da weniger aufgestoßen. In 2K15 macht man schlicht ein paar Draftmatches und schafft es im Zweifel nicht, so dass man es über den zweiten Weg mitten in der Saison in eine Mannschaft schafft. Das wirkte einfach viel nachvollziehbarer.

Wie ist es eigentlich den Online-Servern?
Welche Modi kann ich bei alten Spielen noch spielen? bzw nicht spielen...
Würde sonst auch mal in den Story-Modus von 2k16 reinschauen. Schlimmer als der erste Eindruck von 2K17 kann der nicht sein und das Spiel ist ja nach wie vor super. ;)
Hab aber keine Lust, dass mir das Ding dann bald dicht gemacht wird.
Benutzeravatar
Ninjakuh
LVL 2
16/99
6%
Beiträge: 195
Registriert: 26.08.2002 18:59
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von Ninjakuh »

In welchem NBA2K hat man den mit 70er Wertungen angefangen? 8O
Ein <3 für Legenden.
Psycho, LAPP und Bussibär.
skSunstar
Beiträge: 351
Registriert: 30.10.2012 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: NBA 2K17 - Test

Beitrag von skSunstar »

Jungs mein letztes NBA 2K ist 2k14 auf der PS4.
Da sich 2k17 anscheinend nicht so lohnt ist es wohl am Besten zu 2k16 zu greifen?
Oder lohnt sich das auch nicht, was meint ihr?
Bild
Antworten