The Banner Saga 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 28.04.2016 13:15

The Banner Saga konnte 2014 mit interessanter Rundentaktik in altnordischer Fantasy überzeugen. Das frische Thema einer Karawane mit Nahrungs-, Moral - und Truppenmanagement, das unheimlich edle Artdesign mit seinem Zeichentrickstil und vor allem der erzählerische Rahmen mit Entscheidungen und Konsequenzen stachen heraus. Es war damals unser Rollenspiel des Jahres. Zwei lange Jahre haben uns die E...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Banner Saga 2 - Test

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4153
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von TaLLa » 28.04.2016 13:36

Mhmmm ob ich dem zweiten Teil eine Chance geben soll? Der erste war inhaltlich sicher wirklich gut ausgearbeitet, mit all seinen überraschenden Wendungen und dem schmalen Grad auf dem man wandert was Vertrauen und Mistrauen betrifft. Da war ich auch nur des Lobes.

Aber dieses Gameplay....Extrem schwache Kämpfe, vor allem stupide leicht, weil es kaum taktische Tiefe gab. Es war mit eines der schwächsten Spiele die ich seit langem gespielt habe. Da bei mir Inhalt und Gameplay gleichermaßen wichtig sind, warte ich beim 2. Teil mal ein paar Let's Plays ab.

Banner Saga mit dem Gameplay eines XCOM würde einem perfekten Spiel wirklich mal was näher kommen.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10443
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 28.04.2016 13:50

TaLLa hat geschrieben: Aber dieses Gameplay....Extrem schwache Kämpfe, vor allem stupide leicht, weil es kaum taktische Tiefe gab. Es war mit eines der schwächsten Spiele die ich seit langem gespielt habe.
Hah, danke. Konnte die hohen Wertungen damals echt nicht verstehen. Für ein Taktik-Strategie-Rollenspiel war's einfach nur schwach.

Hirbel666
Beiträge: 33
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Hirbel666 » 28.04.2016 14:03

Und Teil 1 hatte einen schweren Design-Fehler, der mir das Beenden des Spiels unmöglich machte. Ich habe nie die Tochter von dem menschlichen Hauptcharakter geleveled oder mit in eine Schlacht genommen. Am Ende MUSS man sie aber mitnehmen und sie MUSS eine tragende Rolle spielen. Als Level 1 war sie dafür dann nicht geeignet. So war der Endkampf nicht zu schaffen und ich hätte das Spiel komplett neu anfangen müssen. Ein kleiner Hinweis am Anfang des Spiels auf die wichtige Rolle der jungen Dame hätte genügt ...

Also habe ich jetzt auch keinen alten Spielstand. Dumm gelaufen ...

Luststrolch
Beiträge: 234
Registriert: 14.08.2013 12:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Luststrolch » 28.04.2016 14:28

Erzählerisch sicherlich ein erneut gutes Spiel, aber spielrisch hätte ich mir nach dem großen Erfolg des Vorgängers mehr Verbesserungen gewünscht. Das Budget hätte doch nach dem großen Erolg des Vorgängers vorhanden sein gemusst.

Von daher: Erzählerisch richtig starker Nachfolger, der nicht ganz so spannend wie der Vorgänger ist.
Spielerisch stagniert das Spiel auf (leider) sehr überschaubarem Niveau.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3062
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 28.04.2016 14:38

Hirbel666 hat geschrieben:Und Teil 1 hatte einen schweren Design-Fehler, der mir das Beenden des Spiels unmöglich machte. Ich habe nie die Tochter von dem menschlichen Hauptcharakter geleveled oder mit in eine Schlacht genommen. Am Ende MUSS man sie aber mitnehmen und sie MUSS eine tragende Rolle spielen. Als Level 1 war sie dafür dann nicht geeignet. So war der Endkampf nicht zu schaffen und ich hätte das Spiel komplett neu anfangen müssen. Ein kleiner Hinweis am Anfang des Spiels auf die wichtige Rolle der jungen Dame hätte genügt ...

Also habe ich jetzt auch keinen alten Spielstand. Dumm gelaufen ...
Vor dem Problem stehe ich gerade bei meinem zweiten Durchlauf. Beim ersten Mal hatte ich einfach Glück, dass ich beide aufgelevelt habe. Allerdings war ich mir dessen damals beim Endkampf entweder nicht bewusst oder ich habe es nach zwei Jahren einfach wieder vergessen. :Blauesauge:

Aber als "unmöglich" würde ich es alleine deshalb schon nicht bezeichnen, weil man ja immer noch die Möglichkeit hat zum vorletzten Save zurückzukehren und Rook statt Alette für den zweiten Teil des Endkampfes ins Team zu holen.
Das ist aber nicht das Ende, das ich haben will. In Sachen "Designfehler" geb ich dir also recht.

/edit: Wenn man auf schwer spielt, dann kann es natürlich gut sein, dass auch der erste Teil schon kaum bis gar nicht zu schaffen ist, das will ich nicht bestreiten.
Zuletzt geändert von AkaSuzaku am 28.04.2016 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
-Freakazoid-
Beiträge: 8
Registriert: 27.04.2016 12:41
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von -Freakazoid- » 28.04.2016 14:42

Das Kampfsystem in Banner Saga war wirklich zu oberflächlich und simpel. Habs dann auch eher der Story und der kniffligen Entscheidungen wegen gespielt. Teil 2 trotzdem Pflichtkauf (wenn es denn endlich mal auf GOG erscheinen würde)...

AS Sentinel
Beiträge: 208
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von AS Sentinel » 28.04.2016 14:45

Mich würde ja mal brennend interessieren, ob man in dem Spiel versagen kann.
In Teil 1 durfte man ja die Karawane komplett verhungern lassen, ohne dass es wirklich auswirkungen gehabt hätte und abgesehen vom letzten Kampf war es auch egal, ob man immer und immerwieder in den Strategiekämpfen verliert.

Haben die hier endlich eine Game Over funktion eingebaut oder blieb es bei dieser bescheuerten "Design-Entscheidung" des ersten Teils?

Benutzeravatar
Thyrael
Beiträge: 336
Registriert: 22.05.2012 14:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Thyrael » 28.04.2016 14:56

Wem das Spiel zu einfach oder die Kämpfe zu simpel sind: Kommt zum Multiplayer! =)
http://store.steampowered.com/app/219340/?l=german

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2886
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Krulemuk » 28.04.2016 15:47

Mich hat auch das gestört was AS Sentinel geschrieben hat. Das Kampfsystem fand ich aber extrem gelungen, lediglich die Charakterentwicklung war ein bisschen flach.

Alette hatte ich persönlich auch nicht gelevelt, wodurch der Endkampf ziemlich schwer wurde. Musste den Schwierigkeitsgrad daher dann auf normal stellen.

Benutzeravatar
JackyRocks
Beiträge: 622
Registriert: 17.11.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von JackyRocks » 28.04.2016 16:19

Ich weiß ja nicht so wirklich was genau an dem Kampfsystem so wahnsinnig anstößig war, zumal kein Mensch das Spiel als Taktikrollenspiel bezeichnet hat. Das Kampfsystem war okay dafür, dass du maximal auf Level 5 kommen konntest damit die Charaktere in Banner Saga 3 nicht vollkommen überlevelt sind. In Banner Saga zwei werden jetzt Talente eingeführt und man hat es in fast jeder Schlacht mit neuen Gegnern zu tun die eine neue Taktik verlangen.
Bild
Bild
Bild
Bild

Rixas
Beiträge: 1678
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von Rixas » 28.04.2016 16:32

AS Sentinel hat geschrieben:Mich würde ja mal brennend interessieren, ob man in dem Spiel versagen kann.
In Teil 1 durfte man ja die Karawane komplett verhungern lassen, ohne dass es wirklich auswirkungen gehabt hätte und abgesehen vom letzten Kampf war es auch egal, ob man immer und immerwieder in den Strategiekämpfen verliert.
Ist immer noch so.
Die Sache mit Nahrung ect ist auch in Teil 2 mehr Schein als sein und man muss sich nicht darum kümmern. Zwar sinkt die Moral aber das kann man im grunde wieder ausgleichen. Denn das was man nicht an Nahrung ausgibt kann man auch gleich in die Charakter Entwicklung stecken. Kurz der ganze Nahrung/Moralkram ist Zeit/Ruf Verschwendung und kann leider fast ignoriert werden.

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 2038
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von LP 90 » 28.04.2016 18:33

Tja Alette ist aber in diesen Teil mein absoluter Lieblingscharakter. Nicht nur wird schreiberisch viel mehr rausgeholt aus ihr als man vermutet, sie wird auch unheimlich mächtig mit ihren späteren Fähigkeiten. (Sag nur "Overwatch" auf Level 3).
Rook dagegen packte mich kaum.
Viele scheinen der Dame keine Chance zu geben.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

AS Sentinel
Beiträge: 208
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von AS Sentinel » 28.04.2016 21:08

Danke für die Info Rixas.
Ich denke, dann ist das Spiel wohl leider nichts für mich.

Benutzeravatar
JackyRocks
Beiträge: 622
Registriert: 17.11.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Banner Saga 2 - Test

Beitrag von JackyRocks » 28.04.2016 22:51

Rixas hat geschrieben:
AS Sentinel hat geschrieben:Mich würde ja mal brennend interessieren, ob man in dem Spiel versagen kann.
In Teil 1 durfte man ja die Karawane komplett verhungern lassen, ohne dass es wirklich auswirkungen gehabt hätte und abgesehen vom letzten Kampf war es auch egal, ob man immer und immerwieder in den Strategiekämpfen verliert.
Ist immer noch so.
Die Sache mit Nahrung ect ist auch in Teil 2 mehr Schein als sein und man muss sich nicht darum kümmern. Zwar sinkt die Moral aber das kann man im grunde wieder ausgleichen. Denn das was man nicht an Nahrung ausgibt kann man auch gleich in die Charakter Entwicklung stecken. Kurz der ganze Nahrung/Moralkram ist Zeit/Ruf Verschwendung und kann leider fast ignoriert werden.
Dann hast du wohl noch nie was Anderes als Easy gespielt. Wenn dir die Leute wegsterben weil weil du sie nicht ernähren kannst, dann merkst du das früher oder später gewaltig wie auch schon im ersten Teil. Moral sinkt auch, wenn genug Nahrung da ist usw.

Klar muss das Karavanenmanagement noch ausgeklügelter werden und mehr ins eigentlich Spielgeschehen einfließen, aber so zu tun, als ob das Spiel effektiv eine interaktive Novelle ist in der man nix zu tun hat weil A) die Gefechte für den Arsch sind und angeblich sonst wie einfach (möchte mal die sehen die ihre Leute aus Banner Saga 1 nicht gleichmäßig gelevelt haben und jetzt versuchen mit 6 Level 5 Charakteren durch das ganze Spiel zu kommen) und weil B) alles was mit der Karavane zu tun hat ja eh Stuss ist und keinen Einfluss hat nur weil man den nicht sofort sieht. (Zieh mal mit einer Karavane durchs Land die am Verhungern ist, nicht nur, dass dir mit der Zeit die Heroes weglaufen, ich sag da nur Hakkon usw. wenn du seine Varl verhungern lässt, sondern es verschlechtert auch enorm dein Ansehen, deine Möglichkeit Reputation zu gewinnen und natürlich die Möglichkeit per Events neue Clansleute und Kämpfer und Varl aufzunehmen.

Also verzeih mir bitte den unflätigen Ausdruck, aber erzähl nicht so nen Stuss.
Bild
Bild
Bild
Bild

Antworten