This War of Mine: The Little Ones - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 29.01.2016 11:20

This War of Mine war unser Spiel des Jahres 2014. Die polnischen 11 bit studios inszenierten den bedrückenden Alltag von Zivilisiten in einem Krieg abseits gewöhnlicher Action eindringlich und emotional. Nicht nur Verletzungen, Krankheiten sowie Hunger wurden thematisiert, sondern auch die Traurigkeit, die Sinnlosigkeit sowie die Veränderung von Moral und Menschlichkeit. In This War of Mine: The L...

Hier geht es zum gesamten Bericht: This War of Mine: The Little Ones - Test

Benutzeravatar
lsv2k5
Beiträge: 93
Registriert: 01.12.2011 16:02
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von lsv2k5 » 29.01.2016 14:32

Sehr schön das dieses Spiel für Konsolen umgesetzt wurde und das scheinbar auch recht ordentlich.
Werde ich mir sicher holen. Vor allem der Ansatz Kinder in diesem unbarmherzigen Szenario zu integrieren finde ich sehr spannend. Gerade die steigende Kompromißlosigkeit als Vater, wenn es gilt Kinder zu beschützen und deren Bedürfnisse zu erfüllen, ist ein interessanter Aspekt, den ich ich bei mir wohl beim spielen ebenfalls wiederfinden werde.

Ich "freue" mich jedenfalls es zu zocken.

herrdersuppen
Beiträge: 66
Registriert: 04.06.2015 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von herrdersuppen » 29.01.2016 15:06

Find es gut, dass man die Kinder hier sinnvoll mit ihren eigenen Bedürfnissen integriert hat.
Man könnte das Ganze natürlich noch mit schwangeren und alten Leuten auf die Spitze treiben. Aber so ist das schon ausreichend.
Nicht nur die eigenen, auch fremde Kinder wurden integriert. Sie klopfen vielleicht an der Tür und fragen, ob man ihrer Mutter helfen kann.
Sowas gab es doch schon im Hauptspiel. Da haben Kinder an der Tür geklingelt und wollten Medizin für die Mutter.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8782
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 29.01.2016 15:12

Alte Leute sind dabei; es gibt ja zumindest einen Opa mit Enkel. Und jup, die Kinder an der Tür gab es schon - die Stelle wurde korrigiert.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

solidusbg
Beiträge: 276
Registriert: 27.11.2008 20:40
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von solidusbg » 29.01.2016 15:13

Werd ich auslassen... das orginal aufm ipad war schön so spannend wie n Wetterbericht...
Wenn der tag halt abwechslungsreicher wären... :(

Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2397
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von |Chris| » 29.01.2016 17:10

Schwierige Situation, einerseits ist The Little Ones mindestens genauso gut wie das Grundspiel, andererseits werde ich nicht richtig mit den Kindern warm. Deren Auswirkungen auf das gameplay scheinen eher gering und auch emotional passiert bei mir nicht viel da sie einfach 'weglaufen' wenn ein treshold erreicht wird.

Wesentlich näher wäre es mir gegangen wenn ich mehr an ihrem Leiden teil gehabt hätte, bis hin zum Tod. Die Frage ist nur, will ich das wirklich und möchte ich soetwas als Entwickler umsetzen? Ich weis es nicht. Im jetzigen Zustand scheint The Little Ones für mich aber in einem Limbo fest zu stecken ohne es wirklich zu schaffen mir Familien im Krieg wirklich nahe zu bringen. Kann aber auch gut sein das es einfach nur an mir liegt.

Benutzeravatar
Skippofiler22
Beiträge: 7050
Registriert: 21.07.2008 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von Skippofiler22 » 29.01.2016 17:19

Nach "The Dragon (called) Cancer" das nächste Spiel der Reihe "Traurige Tatsachen". Und daher wohl das "erwachsenste" Strategie- bzw. Taktikspiel aller Zeiten.
Zu recht sollte so ein Spiel nur an Erwachsene "ausgeliefert" werden und nicht an irgendwelche "Ballerspiel-süchtigen Skriptkiddies".
Es ist nicht zu verantworten, sagte die Vernunft.
Es ist durchaus machbar, sagte der Ehrgeiz.
Es ist nicht alles richtig, sagte der Verstand
Tue es, sagte der Leichtsinn.
Du bist was du bist, sagte das Selbstbewusstsein.
Es ist einfach schön, sagte die Liebe.

Es ist das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen, sagte der Gamer.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10325
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von casanoffi » 29.01.2016 20:56

Skippofiler22 hat geschrieben:Zu recht sollte so ein Spiel nur an Erwachsene "ausgeliefert" werden und nicht an irgendwelche "Ballerspiel-süchtigen Skriptkiddies".
Da bin ich vollkommen anderer Meinung.

Damit unterstellst Du nämlich, dass junge Menschen grundsätzlich unreif wären, die weder zu Einfühlsamkeit noch zu Weisheit fähig wären - und zudem nur oberflächliche Baller-Suchtis sind.
Wen ich ehrlich bin, dann würde ich das sogar eher den meisten "Erwachsenen" unterstellen...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
superboss
Beiträge: 5632
Registriert: 26.10.2009 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von superboss » 29.01.2016 21:14

klingt super interessant und werd ich mir sicherlich noch holen
momentan spiele ich....
BildBildBild












Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47862
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.01.2016 21:27

Von dem Spiel höre ich zum ersten Mal. Ist The Little Ones die erste Konsolenversion des Spiels überhaupt oder gab es bereits das Original für die Xbox/Playse?

Und wenn ja, sehe ich das richtig, dass es sich nun quasi um das Hauptspiel von damals plus Erweiterung handelt?

Und ich hätte noch ein paar weitere Fragen. :oops:

Das Ziel ist ja, soweit ich verstanden habe, zu überleben. Und dann? Hat man das Spiel dann durch? Wie lange dauert dieser Prozess, oder besser gefragt, wie oft wird man scheitern, ehe man das packt? Gibt es Schwierigkeitsgrade?
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10774
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von Todesglubsch » 29.01.2016 21:44

hydro-skunk_420 hat geschrieben:Und wenn ja, sehe ich das richtig, dass es sich nun quasi um das Hauptspiel von damals plus Erweiterung handelt?
Jup. Hauptspiel einzeln gibt's auf Konsole nicht.

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1761
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von KalkGehirn » 29.01.2016 22:28

|Chris| hat geschrieben:Wesentlich näher wäre es mir gegangen wenn ich mehr an ihrem Leiden teil gehabt hätte, bis hin zum Tod.
Du Sadist!

Bild
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Starslayer78
Beiträge: 75
Registriert: 16.09.2012 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von Starslayer78 » 30.01.2016 06:05

Mich hat das Basisspiel schon irgendwie kalt gelassen, ich fand es einfach nur dröge und langweilig. Was einfach an der armen Geräuschkulisse lag. Ich hätte es mir gewünscht, das man mehr direktes Feedback bekommt, zb das dass alte Pärchen einen anfleht ihnen ein paar Medikamente da zulassen und etwas zu essen und nicht nur langweilige Sprechblasen. Mir wars wurscht ich hab alles mitgenommen und mich kein bissl schlecht dabei gefühlt. Das selbe als ich in nem HAus war und den Typen mit der Schrotflinte gekillt habe. Das monotone Gameplay hat mir dann recht schnell den Rest gegeben. DIe Art des Spiels zieht bei mir einfach nicht und da wird auch The Little Ones nichts dran ändern.

dessoul
Beiträge: 57
Registriert: 24.02.2009 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von dessoul » 30.01.2016 06:44

Ich würde jetzt fragen: "warum gibts denn "The Little Ones" nicht für den PC?", wenn mich nach mehrfachem spielen das Spiel an sich mittlerweile kaltlässt. Mich nerven auch jetzt noch Punkte wie: "warum kann ich denn bitteschön auf Plündertour keinen weiteren Charakter, wenigstens zum tragen, mitnehmen?" Auch der ganze Erzwungene Bau-Platzmangel, weil man nur in die Breite und Höhe, aber nicht in die Tiefe gehen kann.
Desweiteren der von Steam erschaffene Bug, der bei einigen dafür sorgt, das nach dem ersten durchspielen nicht mehr gespeichert wird.
Ansonsten wäre das Spiel an sich nicht schlecht gewesen. Schade, das das mit den Kindern nicht schon vorher da war, es gab ja auch einen Charakter, der besonders gut mit Kindern umgehen konnte. Jetzt ist mir das egal, ich hab durch die Kombination der Nachteile einfach jegliche Lust verloren....

Crimson01
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2016 09:18
Persönliche Nachricht:

Re: This War of Mine: The Little Ones - Test

Beitrag von Crimson01 » 30.01.2016 08:22

Skippofiler22 hat geschrieben:Nach "The Dragon (called) Cancer" das nächste Spiel der Reihe "Traurige Tatsachen". Und daher wohl das "erwachsenste" Strategie- bzw. Taktikspiel aller Zeiten.
Zu recht sollte so ein Spiel nur an Erwachsene "ausgeliefert" werden und nicht an irgendwelche "Ballerspiel-süchtigen Skriptkiddies".


Wenn von 100 Jugendlichen die dieses Spiel spielen nur einer emotional berührt wird dann war es das wert.
Ich hoffe wirklich das sich einige junge Menschen finden die den Mut und die Beharlichkeit besitzen sich diesem Thema zu nähern.

Antworten