Xenoblade Chronicles X - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Wenn es nach MonolithSoft und Nintendo geht, wird die Welt, wie wir sie kennen, in weniger als vierzig Jahren nicht mehr existieren. Xenoblade Chronicles X erzählt von einer verheerenden Katastrophe, der die Menschheit mit gigantischen Raumschiffen zu entrinnen versucht. Wir waren an Bord.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Xenoblade Chronicles X - Test
Benutzeravatar
Sid6581
LVL 2
86/99
85%
Beiträge: 2332
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Sid6581 »

Nachdem Zelda wohl (auch) für NX erscheinen wird, ist das ein schöner Abschied für die WiiU.
Benutzeravatar
Cry0n
Beiträge: 364
Registriert: 08.05.2007 10:33
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Cry0n »

Hat Spaß gemacht, das zu lesen, sehr gut geschriebener Artikel.

Bisher für mich das beste Spiel für meine Wii U, werde es mir wohl bald zulegen.
Damit ist das ein gutes Abschiedsspiel für die Wii U, die meiner Ansicht nach stiefmütterlich behandelt wurde.
ToterDodo
Beiträge: 76
Registriert: 02.05.2011 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von ToterDodo »

Es wäre noch erwähnenswert das

Xenoblade X praktisch bugfrei ist und eine konstante Framerate mitsamt VSync aufweist.

Im Gegensatz zu den anderen grossen Open-World-Spielen der letzten Jahre, die fast alle erst mehrere Monate und endliche Patches später endlich vernünftig spielbar waren, deren Framerate irgendwo zwischen 12 und 30 FPS schwankte während das Bild durch Tearing bzw. fehlendes oder adaptives VSync zerrissen wurde.

Leider wird auf solche gravierenden Bugs in Test dieser Spiele kaum eingegangen, stattdessen wird z.B. in diesem Test "umstrittene Zensuren" als Minuspunkt anzugeben. Ehrlich jetzt? Umstritten sind diese "Zensuren" wohl nur bei einer bestimmten Gruppe. Was nackte Haut angeht gibt es jedenfalls in X mehr als genug zu bewundern, wenn man den Charakteren die entsprechenden Kostüme anzieht, nur halt bei dem Kindercharakter nicht mehr. Die "Zensuren" betreffen also nur zwei Punkte: Man kann einen "dreizehnjährigen" Charakter nicht mehr nackig machen und die Tittengrösse nicht mehr verstellen (die sowieso nur von mittel bis sehr gross einstellbar war, nun ist sie bei mittel festgelegt). Das ist einen Minuspunkt wert? Wenn man schon auf die japanische Fassung schaut, könnte man z.B. auch erwähnen das der DLC in Japan kostenpflichtig war, während er im Westen kostenlos dabei ist.

Das Xenoblade X komplett bugfrei ist, wird nicht einmal erwähnt, obwohl das heutzutage nunmal die Ausnahme ist.
Zuletzt geändert von ToterDodo am 01.12.2015 11:25, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Satus
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 1665
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Satus »

Na toll, jetzt bin ich gehypt. :D

Toller Test, danke!!
Bild
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3899
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Krulemuk »

Wie viel hat die Standard-Version eigentlich bei Amazon gekostet, bevor sie vergriffen war? Hab mit der Vorbestellung noch abgewartet und möchte jetzt zuschlagen :)

Edit: Hat sich erledigt. Ist wieder verfügbar!
Zuletzt geändert von Krulemuk am 01.12.2015 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Shake_(s)_beer
Beiträge: 498
Registriert: 07.07.2009 20:19
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Shake_(s)_beer »

Schöner Test. Die äußerst positive Beurteilung war ja aber nach allem, was man bisher so sehen und lesen konnte, durchaus zu erwarten.
Mal schauen, ob ich mir den Titel dann auch mal zulege. Als WiiU und ehemaliger Wii-Besitzer sind das ja eigentlich Pflichttitel. Allerdings hab ich auch den direkten Vorgänger auf Wii nie gespielt, obwohl ich es mir immer mal wieder vorgenommen hatte. Auch weiß ich gar nicht so genau, ob ich mit solchen JRPG's überhaupt warm werde, weil ich es eben noch nie ernsthaft probiert habe.
Und zuletzt ist das Teil ja auch wieder ein Mega-Zeitfresser. Für die paar freien Tage rund um Weihnachten hatte ich eigentlich schon mal Fallout 4 anvisiert. Da wirds dann ebenfalls eng :D
Josch
Beiträge: 285
Registriert: 27.04.2008 12:03
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Josch »

Schöner Test, die Steelbook Edition ist schon lange vorbestellt! :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:
ToterDodo
Beiträge: 76
Registriert: 02.05.2011 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von ToterDodo »

Shake_(s)_beer hat geschrieben:Schöner Test. Die äußerst positive Beurteilung war ja aber nach allem, was man bisher so sehen und lesen konnte, durchaus zu erwarten.
Mal schauen, ob ich mir den Titel dann auch mal zulege. Als WiiU und ehemaliger Wii-Besitzer sind das ja eigentlich Pflichttitel. Allerdings hab ich auch den direkten Vorgänger auf Wii nie gespielt, obwohl ich es mir immer mal wieder vorgenommen hatte. Auch weiß ich gar nicht so genau, ob ich mit solchen JRPG's überhaupt warm werde, weil ich es eben noch nie ernsthaft probiert habe.
Und zuletzt ist das Teil ja auch wieder ein Mega-Zeitfresser. Für die paar freien Tage rund um Weihnachten hatte ich eigentlich schon mal Fallout 4 anvisiert. Da wirds dann ebenfalls eng :D
Naja bevor du Fallout 4 spielst warte lieber noch ein halbes Jahr, dann dürften die schlimmsten Bugs beseitigt sein. Fallout 4 ist voll von kleinen und grossen Bugs, manche sind lustig (stören aber die Atmosphäre des Spiels), viele aber auch einfach ärgerlich.
DaveBowman
Beiträge: 5
Registriert: 01.12.2015 08:31
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von DaveBowman »

Hoffentlich schafft es das Spiel den Verkauf der Konsole anzukurbeln.
Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4981
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von D_Sunshine »

Aber die Gesichter sind immernoch hässlich :P .
Sid6581 hat geschrieben:Nachdem Zelda wohl (auch) für NX erscheinen wird, ist das ein schöner Abschied für die WiiU.
Habe ich mir auch gedacht, wobei es immernoch sein könnte, dass sich Star Fox Zero als Überraschungshit entpuppt.
Josch
Beiträge: 285
Registriert: 27.04.2008 12:03
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Josch »

Ich kann das Gerede über den NX nicht mehr hören, versteh auch nicht, warum Nintendo den schon so früh ankündigen müsste...

Wir wissen absolut nichts über die neue Konsole, keine Speccs, kein Release oder sonstwas, es lohnt wirklich nicht, schon so zu tun, als ob der Release kurz bevor stünde.
Zuletzt geändert von Josch am 01.12.2015 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3365
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von AkaSuzaku »

4players hat geschrieben:GEFÄLLT MIR NICHT: - stummer Protagonist [...]
Irgendwie kann ich mich mittlerweile nicht mehr damit anfreunden. Naturgemäß sollte der Protagonist der Charakter mit der meisten Redezeit sein(, wie es auch im Vorgänger der Fall war).
Hier wird aber ja noch nicht einmal der "Elder Scrolls-" bzw. Old-School-Ansatz verfolgt, der ganz bewusst viel Raum für Interpretation lässt. Stattdessen wird das Alter-Ego zum Beobachter der Geschichte degradiert. Das macht für mich jegliche Interaktion der Charaktere untereinander ein Stück belangloser.
ToterDodo
Beiträge: 76
Registriert: 02.05.2011 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von ToterDodo »

AkaSuzaku hat geschrieben:
4players hat geschrieben:GEFÄLLT MIR NICHT: - stummer Protagonist [...]
Irgendwie kann ich mich mittlerweile nicht mehr damit anfreunden. Naturgemäß sollte der Protagonist der Charakter mit der meisten Redezeit sein(, wie es auch im Vorgänger der Fall war).
Hier wird aber ja noch nicht einmal der "Elder Scrolls-" bzw. Old-School-Ansatz verfolgt, der ganz bewusst viel Raum für Interpretation lässt. Stattdessen wird das Alter-Ego zum Beobachter der Geschichte degradiert. Das macht für mich jegliche Interaktion der Charaktere untereinander ein Stück belangloser.
Nein, er ist kein Beobachter sondern wird in die Geschichte eingebunden und das recht geschickt.
Benutzeravatar
Cry0n
Beiträge: 364
Registriert: 08.05.2007 10:33
Persönliche Nachricht:

Re: Xenoblade Chronicles X - Test

Beitrag von Cry0n »

AkaSuzaku hat geschrieben:Irgendwie kann ich mich mittlerweile nicht mehr damit anfreunden. Naturgemäß sollte der Protagonist der Charakter mit der meisten Redezeit sein(, wie es auch im Vorgänger der Fall war).
Hier wird aber ja noch nicht einmal der "Elder Scrolls-" bzw. Old-School-Ansatz verfolgt, der ganz bewusst viel Raum für Interpretation lässt. Stattdessen wird das Alter-Ego zum Beobachter der Geschichte degradiert. Das macht für mich jegliche Interaktion der Charaktere untereinander ein Stück belangloser.
Stimme dir hier vollkommen zu.
War bei White Knight Chronicles beispielsweise auch der Fall, schade um die Story.

Half-Life 2 (Episoden 1 & 2) hat für mich ganz gut funktioniert, trotz stummen Protagonisten. Skyrim auch, aber vielleicht auch, weil ich mich sehr mit dem Spiel auseinandergesetzt habe.

Das "leer" lassen des Hauptcharakters hat den Vorteil, dass dann dieser individuell sein kann (vom Aussehen), aber vom Charakter bleibt er dadurch farblos und schadet für mein Empfinden der Story ungemein.

Gute Beispiele für gelungene (Haupt-) Charaktere gibt es ja genug, angefangen bei The Witcher 3 (wo je nach Spielweise der Charakter so oder so sein kann, mein Witcher ist sehr hilfsbereit und mir daher sympatisch) über Deus Ex bis hin zu Tales of Vesperia.
ToterDodo hat geschrieben:Nein, er ist kein Beobachter sondern wird in die Geschichte eingebunden und das recht geschickt.
Danke für die Info, bin sehr gespannt, wie gut das gelungen ist.
Antworten