Devil May Cry 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149390
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 26.06.2015 13:39

Ende letzten Jahres sorgte Capcom bei mir mit einer Ankündigung für enorme Vorfreude. Dabei handelt es sich bei der Devil May Cry 4 Special Edition nicht um einen neuen Titel, sondern nur um eine um ein paar Inhalte erweiterte "Remaster"-Version. Im Test klären wir, ob sich die Vorfreude halten konnte und ob der Zahn der Zeit an Dante, Nero & Co genagt hat.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Devil May Cry 4 - Test

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10969
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Eirulan » 26.06.2015 21:24

Habs mir gestern Abend gegönnt und bin sehr angetan.
Ich weiss jetzt wieder, wieso ich das Spiel 2008 auf der PS3 so gemocht habe.
Und am PC läuft das wie Butter auf nem heißen Toast, kann man auch sehr gut in 4K spielen.
Als Vergil spielen ist awesome :)

Jetzt bitte ein baldiges DMC5, Capcom!
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Kudo
Beiträge: 435
Registriert: 09.09.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Kudo » 26.06.2015 22:05

Was sollen denn diese unsinnigen Vergleiche mit modernen Spielen? Die Spielmechanik ist nicht schlechter als bei modernen Spielen, sondern einfach nur anders. Ein Spiel wird mit der Zeit nicht schlechter, es ändern sich nur die Ansprüche der Spieler und diese sind ganz individuell.

Interessanter als dieses ständige "das Spiel ist alt aber, ... das Spiel hat 7 Jahre auf den Buckel, aber... im Vergleich zu modernen Spielen..." wäre es gewesen, hätte der Autor das Hauptaugenmerk auf die Neuerungen und die Qualität der Portierung gelegt.

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1538
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Xyt4n » 26.06.2015 22:41

Ist es besser oder schlechter als DMC5? Ich hätte gern ein Vergleich, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich DMC5 kaufen soll oder nicht. DMC4 fand ich klasse, aber das spacige Art Design von DMC5 spricht mich nicht an und Design (!Grafik) ist mir sehr wichtig im Spiel.
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, Detroit, Life is Strange, Polybius, XCOM 2
Wanted: Death Stranding, Cyberpunk 2077, Scorn
Looking For: Super Mario 64 Remake, JSRF Port / Nachfolger

Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2113
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Randall Flagg78 » 26.06.2015 23:32

Werde ich mir wohl auch mal anschauen. Aber erst ein bisschen später. Hab letztens gerade den Reboot nochmal auf der One gespielt, welcher mir sehr gefallen hat.
Hier bin ich ein bisschen skeptisch, wegen der Kamera. Ich hatte es nämlich schon mal angefangen und da ging mir die Kamera extrem auf die Nerven, wegen der Statik.
Aber vielleicht muss man das auch ein bisschen durchhalten und gewöhnt sich dann dran. Wenn ich mal wieder Lust auf ein solches Spiel habe, werde ich noch einen Versuch wagen.
Von der Art her ist es genau mein Ding.

Kudo
Beiträge: 435
Registriert: 09.09.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Kudo » 27.06.2015 00:18

Xyt4n hat geschrieben:Ist es besser oder schlechter als DMC5? Ich hätte gern ein Vergleich, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich DMC5 kaufen soll oder nicht. DMC4 fand ich klasse, aber das spacige Art Design von DMC5 spricht mich nicht an und Design (!Grafik) ist mir sehr wichtig im Spiel.
Ich finde DMC4 sehr viel besser. Aber das ist sehr subjektiv. Mir geht es ähnlich wie dir, das Art-Design von DMC5 hat mich erstmal abgeschreckt, hab das Spiel aber irgendwann für einen 20er gekauft und hatte auch meinen Spaß damit.

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10969
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Eirulan » 27.06.2015 00:34

Xyt4n hat geschrieben:Ist es besser oder schlechter als DMC5? Ich hätte gern ein Vergleich, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich DMC5 kaufen soll oder nicht. DMC4 fand ich klasse, aber das spacige Art Design von DMC5 spricht mich nicht an und Design (!Grafik) ist mir sehr wichtig im Spiel.
Ein richtiges DMC 5 gibt es ja eigentlich noch nicht - hätte ich gerne ;)
Das westlich entwickelte DmC ist ja eher ein Reboot.
Aber davon ab, auch mir gefällt DMC4 *wesentlich* besser als der Reboot, wobei ich da jetzt eher von der Blickrichtung Story, Chars, allgemeine Aufmachung rangehe, für eine finale Beurteilung, welches das bessere Kampfsystem hat, bin ich in dem Genre zu sehr Casual ^^
DMC4 damals 2008 auf der PS3 war für mich so ziemlich eins der letzten großen "typisch japanischen Konsolenspiele" alter Garde. Die haben noch ein ganz anderes Feeling als das moderne Zeug.
"Moderner Klassiker"
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4745
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Peter__Piper » 27.06.2015 01:14

Kann jemand was zu der Portqualität auf PC sagen ?

Btw. Finds n bissel schade das die Besitzer des Originals auf Steam keinen Rabatt bekommen haben.
Aber nunja, Capcom... wer schon Kohle für Cheats nimmt :roll:

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10969
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Eirulan » 27.06.2015 01:20

Peter__Piper hat geschrieben:Kann jemand was zu der Portqualität auf PC sagen ?
Wie gesagt (Post 1) - das Spiel läuft auf PC 1a.
Mit meiner Mittelklasse GPU (970) auf Max bei 1080geradezu lächerlich hohe Framezahlen um die 200 rum, man kanns auch sehr gut auf 4K zocken.
Bisher keine Macken entdeckt, läuft alles rund.
Spiele mit einem DS4 am PC.
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4745
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Peter__Piper » 27.06.2015 01:25

Eirulan hat geschrieben:
Peter__Piper hat geschrieben:Kann jemand was zu der Portqualität auf PC sagen ?
Wie gesagt (Post 1) - das Spiel läuft auf PC 1a.
Mit meiner Mittelklasse GPU (970) auf Max bei 1080geradezu lächerlich hohe Framezahlen um die 200 rum, man kanns auch sehr gut auf 4K zocken.
Bisher keine Macken entdeckt, läuft alles rund.
Spiele mit einem DS4 am PC.
Ah sorry . Hat ich glatt überlesen :Blauesauge:
Hmm, dann werd ichs mir wohl auch demnächst mal gönnen.
Hatte mit dem Original schon viel Spaß.

Auch wenn es mir mit den Cheats für Geld n bissel sauer aufsößt.
Vom Handy direkt auf VollblutPC/Konsolenspiele :Spucklinks:
Schon verwunderlich wofür manche Leute ihre Kohlen raushauen

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 11655
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von LePie » 27.06.2015 12:29

Ich spielte es selber mit dem 360Pad und kann Eirulans Eindruck nur beipflichten, das Ding ist ein vorbildlicher Port.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 19346
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von CryTharsis » 27.06.2015 12:38

Xyt4n hat geschrieben:Ist es besser oder schlechter als DMC5? Ich hätte gern ein Vergleich, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich DMC5 kaufen soll oder nicht. DMC4 fand ich klasse, aber das spacige Art Design von DMC5 spricht mich nicht an und Design (!Grafik) ist mir sehr wichtig im Spiel.
Vom Kampfsystem und von der Steuerung her ist DMC neben Bayonetta das beste was du in diesem Bereich kriegen kannst. Als spacig würde ich das Design nicht gerade bezeichnen, eigentlich ist es viel mehr down-to-earth als die alten Spiele. Dieses typisch Japanische hatte aber natürlich seinen Charme (mir persönlich gefiel das drei Teile lang, aber der vierte ist einfach zu cheesig).
Also vom gameplay her ist es für mich besser als die Vorgänger. Das Design ist Geschmackssache.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8020
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Der Chris » 29.06.2015 20:58

So leid es mir tut...ich verstehe nicht warum Capcom das Ding wieder neu auflegt. Wie im Artikel auch geschrieben, hat sich seitdem einiges getan und es ist jetzt auch nicht gerade das Spiel das sich in den 7 Jahren zum zeitlosen Klassiker entwickelt hätte. Ich hab es damals auf der 360 gespielt, einfach auch weil es als Hack'n'Slay seinerzeit sehr wenig Konkurrenz hatte. Es ist auch sicherlich kein schlechteres Spiel geworden (wobei es schon seine offensichtlichen Schwächen hatte), aber mittlerweile gibt es Spiele die dieses Gameplay zur Perfektion getrieben haben. Da frage ich mich schon warum man sich den buckligen Ur-Ahnen nochmal zu Gemüte führen sollte.

Gut, in gewisser Weise stopft es aktuell auf den Plattformen auch wieder ein Leck. Aber wäre es nicht interessanter gewesen, von dem Franchise nochmal einen neuen frischen Ableger zu bekommen, der ansetzt wo DMC4 damals aufgehört hat und das Gameplay vor allem nochmal weiterentwickelt?
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

billy coen 80
Beiträge: 1929
Registriert: 02.10.2012 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von billy coen 80 » 03.07.2015 13:13

Also meine Meinung zum Vergleich zwischen Ur-DMC und Reboot:

Was einem besser gefällt, liegt sehr stark im Auge des Betrachters.

Viele, die die alten Spiele toll fanden, waren von dem westlicheren Look and Feel eher abgeschreckt. Ich hingegen fand es gut. Ich mochte zwar die alten Teile, habe sie jedoch auch nicht gleich vergöttert und, obwohl sie, wie crytharsis schrieb, mit ihren japanotypischen Over the Top Albernheiten durchaus ihren Charme hatten, löste das eine oder andere bei mir auch immer wieder ein Wenig Fremdscham aus, was sich bei dem Reboot für mich in überschaubarerem Rahmen hielt.

Manche meinten auch, das Kampfsystem sei schlechter, weil zusammengeschrumpfter als etwa in DMC3, das kann ich aber nicht bestätigen. Es ist, wie immer, am Anfang beschränkt auf die Grundausstattung mit ihren Moves, aber sehr schnell findet man Items und Fähigkeiten, die sogar dazu führen, dass sich die Steuerung so in der zweiten Spielhälfte gar teils schon ein Wenig überladen anfühlt. Die Möglichkeiten, wie man seine Widersacher in Kämpfen beharken kann, sind schier mannigfaltig.

Ich für meinen Teil fand auch den Schwierigkeitsgrad insgesamt etwas ausgewogener, wenn auch der eine oder andere Bosskampf im Reboot schon ein Wenig zu leicht geworden ist. Ich fand jedenfalls den Schwierigkeitsgrad von DMC4 schon an manchen Stellen sehr hoch und in DMC3 grenzte es für mich teils schon ans Absurde, was da abgezogen wurde.

Was ich als sehr gut empfand: im Gegensatz zu den Ur-DMCs verzichtet das Reboot darauf, einen auf dem finalen Weg zum letzten Boss noch einmal durch einen Boss-Rush zu hetzen, in dem man gegen fast alle Bosse des Spieles (in einer dann auch gleich nochmals schwereren Form) erneut antreten muss. Und, da muss ich jeden vorwarnen, der mit so etwas nix anfangen kann und DMC4 nicht kennt, aber mit einem Kauf liebäugelt: gerade dieser Teil treibt besagtes Spielchen extrem auf die Spitze, weil man schon im Verlauf des Spieles alle Orte zweimal durchlaufen und auch alle Bosse zweimal besiegen muss, nur um sich dann am Ende trotzdem in einer Boss-Rush-Arena wiederzufinden, in der man mit einer Vielzahl der Endgegner dann bereits ein drittes Mal konfrontiert wird.

Hat mich jedenfalls damals extremst genervt… :roll:

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8020
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Devil May Cry 4 - Test

Beitrag von Der Chris » 03.07.2015 21:06

billy coen 80 hat geschrieben: Was ich als sehr gut empfand: im Gegensatz zu den Ur-DMCs verzichtet das Reboot darauf, einen auf dem finalen Weg zum letzten Boss noch einmal durch einen Boss-Rush zu hetzen, in dem man gegen fast alle Bosse des Spieles (in einer dann auch gleich nochmals schwereren Form) erneut antreten muss. Und, da muss ich jeden vorwarnen, der mit so etwas nix anfangen kann und DMC4 nicht kennt, aber mit einem Kauf liebäugelt: gerade dieser Teil treibt besagtes Spielchen extrem auf die Spitze, weil man schon im Verlauf des Spieles alle Orte zweimal durchlaufen und auch alle Bosse zweimal besiegen muss, nur um sich dann am Ende trotzdem in einer Boss-Rush-Arena wiederzufinden, in der man mit einer Vielzahl der Endgegner dann bereits ein drittes Mal konfrontiert wird.

Hat mich jedenfalls damals extremst genervt… :roll:
Genau das...diese Designentscheidung führt das Spiel für mich komplett ad absurdum und würde es für mich unkaufbar machen. Vom Gefühl her ist es wie ein halbes Spiel, in dem einfach alle Inhalte gedoppelt werden um auf die volle Spielzeit zu kommen. Beim ersten Mal vielleicht noch zu verschmerzen, aber ein zweites Mal würd ich das so nicht spielen wollen. Das alles mal abgesehen davon, dass ich nach Bayonetta keinen echten Grund mehr kenne DMC zu zocken.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Antworten