Seite 1 von 7

Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 08.09.2014 17:04
von 4P|BOT2
...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:01
von Finsterfrost
Alles was ich bisher gesehen habe sieht nach Borderlands 2 aus. Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Werde es mir auf gar keinen Fall kaufen, zumal die DLC Orgien bei Borderlands sowieso zum Brechen sind.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:02
von Sephiroth1982
Wirkt interessant. Kommt auf die Liste und wird bald nach dem 2. Teil gekauft, weil ich schon mit der GotY des ersten Teils 50-60 Stunden Spaß hatte.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:09
von tacc
Tja, ich verzichte fürs erste.
50€ Spiel + 30€ Season Pass + vielleicht noch über 30€ DLCs die nicht im Season Pass enthalten sind.
Plus das Gefühl, dass es im Prinzip eher eine Erweiterung darstellt. Liegt wohl größtenteils daran das man anscheinend das UI fast 1:1 übernommen hat.

Nein danke. Auch wenn es schon jetzt etwas günstiger geht. Da warte ich lieber auf die GOTY. Da sind dann mit etwas Glück wenigstens 40% aller DLCs drin.
Vermutlich ist sogar noch der Inventar-Scroll Bug drin. Wurde ja bei Borderlands 2 auch nie behoben.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:12
von Hyeson
Finsterfrost hat geschrieben:Alles was ich bisher gesehen habe sieht nach Borderlands 2 aus. Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Werde es mir auf gar keinen Fall kaufen, zumal die DLC Orgien bei Borderlands sowieso zum Brechen sind.
Das ist korrekt....alles.
tacc hat geschrieben:Tja, ich verzichte fürs erste.
50€ Spiel + 30€ Season Pass + vielleicht noch über 30€ DLCs die nicht im Season Pass enthalten sind.
Plus das Gefühl, dass es im Prinzip eher eine Erweiterung darstellt. Liegt wohl größtenteils daran das man anscheinend das UI fast 1:1 übernommen hat.

Nein danke. Auch wenn es schon jetzt etwas günstiger geht. Da warte ich lieber auf die GOTY. Da sind dann mit etwas Glück wenigstens 40% aller DLCs drin.
Vermutlich ist sogar noch der Inventar-Scroll Bug drin. Wurde ja bei Borderlands 2 auch nie behoben.
Hab mir vor kurzem die 2 als GOTY geholt.... pünktlich kurz vorm Release dieses Teils hier gabs plötzlich X neue Köpfe...die mir alle angezeigt werden..die ich aber ohne Kauf nicht benutzen kann. Das nervt.
Kann man die deaktivieren? Ich möchte nur sehen was ich wirklich hab...danke..

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:18
von frostbeast
Hyeson hat geschrieben:Kann man die deaktivieren? Ich möchte nur sehen was ich wirklich hab...danke..
Du hast Wünsche! Irgendwie muss doch der Pup dir unter die Nase reiben und ständig daran erinnern, dass du noch was kaufen kannst.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:39
von flo-rida86
Finsterfrost hat geschrieben:Alles was ich bisher gesehen habe sieht nach Borderlands 2 aus. Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Werde es mir auf gar keinen Fall kaufen, zumal die DLC Orgien bei Borderlands sowieso zum Brechen sind.
Ich weis aber nicht was die in borderlands noch groß verbessern sollen.Diablo macht quasi auch immer das selbe. da geht's letztlich um die item jagt das selbe gilt für borderlands klar das es grafisch nicht so viel ändert wie in D2 zu D3 aber da sind auch 10jahre dazwischen ebenso kann man aus so einem Comic Look wie in borderlands keine großen grafiksprünge erwarten.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:50
von oppenheimer
Finsterfrost hat geschrieben:Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Mir völlig egal. Ich werd mir das allein schon wegen des writings holen.
Was die Schreiberlinge schon im zweiten Teil geleistet haben, finden m.E. immer noch viel zu wenig Anerkennung. Was da an albernen Dialogen, Sprüchen und cleveren popkulturellen Referenzen abgeht, ist nach wie vor unangefochten.
Allein schon der Originalsprecher von Handsome Jack rechtfertigt für mich fast den Kauf. Der Typ geht so extrem in seiner süffisant-grausamen Rolle auf, dass es das reinste Vergnügen ist, ihm bei der Arbeit zuzuhören. Ich kann mich an kein anderes Spiel erinnern, bei dem ich hilflos keuchend vor Lachen zusammengebrochen bin.
Alle Beteiligten an Borderlands 2 lieben ihr Spiel und das BL-Universum. Daran kann für mich kein Zweifel bestehen. Wenn das Pre-Sequel auch nur ansatzweise da rankommt, werden die nächsten Wochen verdammt unterhaltsam.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 18:53
von Hyeson
frostbeast hat geschrieben:
Hyeson hat geschrieben:Kann man die deaktivieren? Ich möchte nur sehen was ich wirklich hab...danke..
Du hast Wünsche! Irgendwie muss doch der Pup dir unter die Nase reiben und ständig daran erinnern, dass du noch was kaufen kannst.
Hm....stimmt wohl.
Ich Blödsack hab tatsächlich gedacht man lässt mich bei ner GOTY damit in Ruhe...
...wenn dann allerdings ein Year später neuer Scheiß auftaucht ist der natürlich nicht mit dabei...

Achja...gegen das (neue) Spiel selbst hätte ich garnix...auch nicht zum Vollpreis. Neues Setting, neue Chars (die später sicherlich durch DLCs (natürlich!!!) noch Zuwachs finden)...und durch die andere Schwerkraft vermutlich auch auffällig anderes Spielgefühl.
Allerdings hab ich wie gesagt die 2 erst seit Kurzem. Da wird das Neue wohl warten müssen.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 19:15
von flo-rida86
Hyeson:wenn du beide als Goty erst vor kurzem(steam sale oder?hehe)geholt hast dan würde ich warten den du verbringst genug Zeit mit denen besonders mit bl2.allerdings hoffe ich das du auch Leute hast für Koop da macht's einfach noch mehr Laune.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 19:32
von flo-rida86
oppenheimer hat geschrieben:
Finsterfrost hat geschrieben:Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Mir völlig egal. Ich werd mir das allein schon wegen des writings holen.
Was die Schreiberlinge schon im zweiten Teil geleistet haben, finden m.E. immer noch viel zu wenig Anerkennung. Was da an albernen Dialogen, Sprüchen und cleveren popkulturellen Referenzen abgeht, ist nach wie vor unangefochten.
Allein schon der Originalsprecher von Handsome Jack rechtfertigt für mich fast den Kauf. Der Typ geht so extrem in seiner süffisant-grausamen Rolle auf, dass es das reinste Vergnügen ist, ihm bei der Arbeit zuzuhören. Ich kann mich an kein anderes Spiel erinnern, bei dem ich hilflos keuchend vor Lachen zusammengebrochen bin.
Alle Beteiligten an Borderlands 2 lieben ihr Spiel und das BL-Universum. Daran kann für mich kein Zweifel bestehen. Wenn das Pre-Sequel auch nur ansatzweise da rankommt, werden die nächsten Wochen verdammt unterhaltsam.
eben borderlands ist ein Shooter der hat für mich generell kaum schwächen.was soll man da viel anders machen vielleicht mehr Fahrzeug(gerade in der Luft damit die Schlacht nicht nur auf dem Boden statt findet)oder das man auch mal Ausrüstung Farmen kann aber das wärs auch.ich Merk auch das the pre sequell hier fast die selbe Wertung hat wie bl2 was bei einigen Magazinen ganz anders aussah aber gut das wahren wieder mal erste Tests(schnell rausgehauen)sieht man ja an der gamepro schnell mal den Test für pre sequel raus gerotzt aberbei the Evil within schön Zeit lassen(dadurch sind viele enttäuscht wie bei destiny.)

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 19:42
von Hyeson
flo-rida86 hat geschrieben:Hyeson:wenn du beide als Goty erst vor kurzem(steam sale oder?hehe)geholt hast dan würde ich warten den du verbringst genug Zeit mit denen besonders mit bl2.allerdings hoffe ich das du auch Leute hast für Koop da macht's einfach noch mehr Laune.
Ja. Im Sale. Ich wollte es garnicht so richtig, da mir die 1 zwar Spaß gemacht hat, aber irgendwann halt doch die Luft raus war.
Und nein. Ich spiels noch alleine. Ich bin immer etwas "schüchtern" was online spielen betrifft..und meine Frau mag kein Borderlands :wink: . Das Problem hatte ich auch mit Team Fortress 2 (wo sie seltsamerweise gern mitspielt :-?). Ich hab da mal das Training gespielt und dachte...da werd ich online untergehen.
Irgendwann hab ich mich mal durchgerungen..und es läuft überraschend gut :P (is gibt halt immer ne Pfeife die schlechter ist als du selbst). Bei BL2 versuch ichs vielleicht auch irgendwann mal.
Aber ja...mir ist bewusst dass ich mit BL2 genug zu tun habe.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 19:50
von Finsterfrost
oppenheimer hat geschrieben:
Finsterfrost hat geschrieben:Nur die Umgebungen und ein paar Waffen scheinen ja wirklich neu zu sein, sowas nannte man vor ein paar Jahren noch Mod...
Mir völlig egal. Ich werd mir das allein schon wegen des writings holen.
Was die Schreiberlinge schon im zweiten Teil geleistet haben, finden m.E. immer noch viel zu wenig Anerkennung. Was da an albernen Dialogen, Sprüchen und cleveren popkulturellen Referenzen abgeht, ist nach wie vor unangefochten.
Allein schon der Originalsprecher von Handsome Jack rechtfertigt für mich fast den Kauf. Der Typ geht so extrem in seiner süffisant-grausamen Rolle auf, dass es das reinste Vergnügen ist, ihm bei der Arbeit zuzuhören. Ich kann mich an kein anderes Spiel erinnern, bei dem ich hilflos keuchend vor Lachen zusammengebrochen bin.
Alle Beteiligten an Borderlands 2 lieben ihr Spiel und das BL-Universum. Daran kann für mich kein Zweifel bestehen. Wenn das Pre-Sequel auch nur ansatzweise da rankommt, werden die nächsten Wochen verdammt unterhaltsam.
Naja, ich finde der Humor wirkt einfach nur extrem aufgesetzt, teilweise sogar richtig dämlich. Ich kann da kein bisschen bei lachen. Zumal das alleine für mich bei weitem kein Kaufgrund wäre.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 20:06
von PanzerGrenadiere
oh, general knoxx war so gut. ein treffen zwischen ihm und admiral mikey wäre genial.

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Verfasst: 15.10.2014 20:20
von .HeldDerWelt.
Dann doch lieber Destiny :)
Spoiler
Show
inb4 flame