Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

5ancho
Beiträge: 1307
Registriert: 02.10.2012 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von 5ancho » 16.10.2014 08:26

Culgan hat geschrieben:
5ancho hat geschrieben:
Culgan hat geschrieben:Wahrscheinlich rede ich hier gegen eine Wand aber wer nicht versteht das es mir nur um Munitions und Geldkisten geht der wird es wohl nie verstehen. Wo ist der Sinn in jedem Raum 20 Kisten mit 2$ und noch 20 Munitionskisten dazu? Warum nicht einach alle Paar Räume EIN Tresor mit 100$ oder so.
Tja ich werde auch nie verstehen, warum man in jedem Thread betonen muss dass man sich ein Spiel NICHT kauft. Warum nicht einfach nur in den Threads zu Spielen die man sich kauft schreiben? Spart Zeit ;)
Entschuldige, ich dachte wir wären hier in einem Forum. Wo jeder zu dem Test und dessen Ergebnis seinen unqualifizierten Senf dazugeben kann. Ich bin mit der hohen Wertung nicht glücklich und dies habe ich nun kundgetan.

Und außerdem wäre es ja auch viel zu langweilig wenn man immer nur liest wie toll das Spiel ist. Ein bisschen Gegenwind ist nie verkehrt, sonst wären z.b. die Sarkeesian threads auch nicht so lustig. :D
Tja so ist das. Du sagst du magst ein Spiel nicht, ich sage ich mag diese Kommentare nicht. :Vaterschlumpf:

Benutzeravatar
Deusfantasy
Beiträge: 116
Registriert: 20.12.2010 21:39
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von Deusfantasy » 16.10.2014 08:53

Phips7 hat geschrieben:So ne gute wertung für diese rotze? ach ja ist ja ein anderer tester.
Ja wirklich schleierhaft wie so ein rotz wie Borderlands so gut abschneiden kann und ein Ryse mit einem revolutionärem Kampfsystem so schlecht :Häschen:

Ich denke ich werde hier wie schon bei den anderen beiden Teilen erst zugreifen, wenn die GOTY erschienen ist.


Benutzeravatar
The Flower Maiden
Beiträge: 7818
Registriert: 19.07.2007 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von The Flower Maiden » 16.10.2014 09:12

Deusfantasy hat geschrieben:
Phips7 hat geschrieben:So ne gute wertung für diese rotze? ach ja ist ja ein anderer tester.
Ja wirklich schleierhaft wie so ein rotz wie Borderlands so gut abschneiden kann und ein Ryse mit einem revolutionärem Kampfsystem so schlecht :Häschen:

Ich denke ich werde hier wie schon bei den anderen beiden Teilen erst zugreifen, wenn die GOTY erschienen ist.

XD

Ich habe den 2. Teil geliebt. Gespielt wirds auf jeden Fall, die Frage ist nur wann. Hätts gern für die ps4 gehabt. :P
But if only you could see yourself in my eyes
You see you shine, you shine
I know you never leave me behind
But I am lost this time

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12092
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von $tranger » 16.10.2014 10:08

Hab's schon vorbestellt.
Rotz hin oder her, ich hatte mit dem letzten Teil laut Steam 539 Stunden Spielspaß. Das rechtfertigt den Kauf für mich allemal.
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8496
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 16.10.2014 10:44

BL2 war gut und ich hab es gerne gespielt.
Das hier wirkt aber wie "wir melken so lange es noch geht".
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5668
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 16.10.2014 11:15

ist eigentlich schon was über ne next gen version bekannt?

denn, so blöd das jetzt auch klingt, ich kaufe mir doch als besitzer einer ps4 kein shooter mehr für die last gen, gerade bei so einem spiel wie borderlands profitiere ich doch gerne von dem technischen potenzial der next gen. also sprich fps, auflösung, weitsicht, etc. zumal es ja eine pc version gibt, die all diese vorzüge bietet.
Bild

Benutzeravatar
BattleProgrammer
Beiträge: 28
Registriert: 04.09.2014 23:09
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von BattleProgrammer » 16.10.2014 11:25

Ahh, Borderlands, mein Guilty Pleasure.

Teil zwei habe ich über 300 Stunden gespielt, obwohl ich eigentlich nichts mit Shootern anfangen kann. Irgendwie hat mich dieses Spiel trotzdem gepackt und nicht mehr losgelassen.

Ich habe das Spiel seit vorgestern (Keystore + VPN sei Dank) und muss sagen: jap, hat sich gelohnt. Es ist mehr oder weniger BL2 mit neuen Charakteren und kleineren Verbesserungen. Für mich genau das was ich wollte: mehr Borderlands!

Wer mit den bisherigen Teilen nichts anfangen kann, sollte auch hier nicht zuschlagen. Es ist halt dasselbe wie vorher. Oder evtl. die GOTY abwarten, da erfahrungsgemäß ne Tonne an DLC kommt.


Ich spiele als Nisha im "Fan the Hammer"-Skilltree. Spielt sich echt witzig, und ist etwas angenehm anderes zu meinen bisher gespielten Charakteren. (Zer0 - Sniper, Krieg - Melee, Gaige - Discord)

camü
Beiträge: 357
Registriert: 18.03.2014 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von camü » 16.10.2014 11:29

Stalkingwolf hat geschrieben:BL2 war gut und ich hab es gerne gespielt.
Das hier wirkt aber wie "wir melken so lange es noch geht".
War auch mein erster gedanke.. habs trotzdem riskiert und VPN sei dank auch schon mit 2 anderen "Verrückten" getestet, da ich nach 500 stunden im 2. Teil mir dachte: "ach was solls" :lol:
Muss sagen, bisher bin ich positiv überrascht, da ich echt viel spaß mit der geringeren Schwerkraft habe und die "neuen" Chars mir auch sehr gut gefallen. Bisher bin ich mit Nisha unterwegs die beiden anderen mit Claptrap und Wilhelm. Muss sagen, dass Claptrap auch einen schönen random Faktor rein bringt.
Größte Enttäuschug bisher war der Grinder mit den man waffen 3 zu 1 gegen eine Waffe einer besseren Stufe "wechseln" kann. Problem ist, maximal bis lila, lilane kann man nicht schrotten. Ich will ja nicht unbedingt eine Legendäre Waffe bekommen, aber eine andere Lilane wäre schon nett, zu mal man moonstone(Eridium ersatz) opfern kann für einen netten zusatzeffekt (wenn man glück hat) ...
Da würde sich das alles alleine für den Effekt lohnen ( und der Effekt ist gut
Spoiler
Show
30% chance das Schilde ignoriert werden
)
Ansonsten, BL1.5 erfindet sicherlich das Rad nicht neu hat aber nette zusätzliche Gameplay-elemente die schon spaß machen. Wer so wie ich mehrere 100 stunden in Teil 2 gesteckt hat für den sollte sich meiner Meinung nach der Kauf schon lohnen. Für alle anderen, die nach BL2 gesagt haben "joa nett reicht jetzt aber auch", evtl. etwas warten ;-)

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1416
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von 4P|Benjamin » 16.10.2014 11:53

camü hat geschrieben:Größte Enttäuschug bisher war der Grinder mit den man waffen 3 zu 1 gegen eine Waffe einer besseren Stufe "wechseln" kann. Problem ist, maximal bis lila, lilane kann man nicht schrotten. Ich will ja nicht unbedingt eine Legendäre Waffe bekommen, aber eine andere Lilane wäre schon nett
Das fand ich auch erst seltsam - bis ich aus drei blauen eine lilane erhalten habe. :) Funktioniert also. Und die unbrauchbaren lilafarbenen gehen eben gegen Geld weg.

OneSweatyTryhard
Beiträge: 5
Registriert: 23.09.2014 10:34
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von OneSweatyTryhard » 16.10.2014 11:56

Mal ne ernst gemeinte Frage an die, die es schon haben: Kann man die Zahlen, die den Schaden anzeigen abschalten/ausblenden?
An dieser Option steht und fällt bei mir der Kauf dieses Titels.

Benutzeravatar
BattleProgrammer
Beiträge: 28
Registriert: 04.09.2014 23:09
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von BattleProgrammer » 16.10.2014 12:00

OneSweatyTryhard hat geschrieben:Mal ne ernst gemeinte Frage an die, die es schon haben: Kann man die Zahlen, die den Schaden anzeigen abschalten/ausblenden?
An dieser Option steht und fällt bei mir der Kauf dieses Titels.
Hm, ich häng grad auf der Arbeit und kann nicht nachschauen. Sobald ich nach Hause komme und noch keiner geantwortet hat, schreib ich was dazu.

Wofür möchtest du die Zahlen denn abstellen, wenn ich fragen darf? Ästhetik? Leicht erhöhte Schwierigkeit?

Benutzeravatar
Mr-Red-M
Beiträge: 719
Registriert: 21.10.2009 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von Mr-Red-M » 16.10.2014 12:03

Für mich klingt der Test nach: MUSS ICH UNBEDINGT HABEN !!!
Mehr borderlands, Teil 1 und 2 waren absolute Spaßbringer wie ich finde.
Grafisch gibt's da eh nicht viel zu verbessern, die Optik ist einfach stimmig.
Und das "gemütliche" abgrassen von Nebenmissionen der abgedrehten Charaktere hat sich ja anscheinend auch nicht geändert.
Alles in einem mehr vom gleichen, etwas verbessert.
Also her damit!!!

OneSweatyTryhard
Beiträge: 5
Registriert: 23.09.2014 10:34
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von OneSweatyTryhard » 16.10.2014 12:07

BattleProgrammer hat geschrieben:
OneSweatyTryhard hat geschrieben:Mal ne ernst gemeinte Frage an die, die es schon haben: Kann man die Zahlen, die den Schaden anzeigen abschalten/ausblenden?
An dieser Option steht und fällt bei mir der Kauf dieses Titels.
Hm, ich häng grad auf der Arbeit und kann nicht nachschauen. Sobald ich nach Hause komme und noch keiner geantwortet hat, schreib ich was dazu.

Wofür möchtest du die Zahlen denn abstellen, wenn ich fragen darf? Ästhetik? Leicht erhöhte Schwierigkeit?
Ab einem bestimmten Punkt in Borderlands 2 habe ich außer Zahlen kaum mehr was auf dem Bildschirm gesehen.

Mal ein Extrembeispiel: Gunzerker
2 Waffen, eine mit Säure, eine mit Feuer. Jeder Tick wird angezeigt (ca 2-3 ticks pro Sekunde.) Macht schonmal bis zu 6, 5-6 stellige Zahlen auf EINEM Gegner (pro Sekunde!). +2 Waffen die mit einer brachialen Feuerrate ballern, macht ungefähr weitere 10 Zahlen her (Pro fucking Sekunde!).
Packe noch diese blöden roten "CRITICAL" rein, die aus irgendeinem Grund ausgeschrieben werden, und ich seh ein Clusterfuck voller Zahlen und sonst nix.

Ähnliches Problem gibts mit Axton und zwei Turrets.

Kein Witz, ich hab das Spiel dafür irgendwann gehasst.

Edit: Danke schonmal für deine Mühe

Benutzeravatar
BattleProgrammer
Beiträge: 28
Registriert: 04.09.2014 23:09
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von BattleProgrammer » 16.10.2014 12:23

OneSweatyTryhard hat geschrieben:Mal ein Extrembeispiel: Gunzerker
2 Waffen, eine mit Säure, eine mit Feuer. Jeder Tick wird angezeigt (ca 2-3 ticks pro Sekunde.) Macht schonmal bis zu 6, 5-6 stellige Zahlen auf EINEM Gegner (pro Sekunde!). +2 Waffen die mit einer brachialen Feuerrate ballern, macht ungefähr weitere 10 Zahlen her (Pro fucking Sekunde!).
Packe noch diese blöden roten "CRITICAL" rein, die aus irgendeinem Grund ausgeschrieben werden, und ich seh ein Clusterfuck voller Zahlen und sonst nix.

Ähnliches Problem gibts mit Axton und zwei Turrets.
Ha, ja, das klingt bildschirmfüllend. Mit Zer0 und Krieg hatte ich da nie so die Probleme mit, dass zu viele Zahlen auf dem Bildschirm rumgeistern. Gaige war da schon ein wenig mehr, aber bei weitem nicht so wie die von dir beschriebenen Beispiele.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5191
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Borderlands: The Pre-Sequel - Test

Beitrag von Alter Sack » 16.10.2014 13:38

Leider nicht für die neuen Konsolen. Da muss ich zum ersten mal als BL Fan passen. Naja momentan hab ich ja genug zum daddeln, trotzdem kullert mir eine kleine Träne runter :mrgreen:

Antworten