Call of Duty: Ghosts - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

5ancho
Beiträge: 1307
Registriert: 02.10.2012 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von 5ancho » 08.11.2013 07:28

Temeter  hat geschrieben:Ist jemandem eigentlich schon die äußerst zynische Ironie darin aufgefallen, dass Amerika eine riesige Mauer baut, um in einem jahrzehntelangen Kampf über Mexiko einfallende Invasoren abzuwehren?

Ich erwarte ja fast eine Mission, inder man mit dem Geld mexikanischer Drogenkartelle eine Armee aus Terrori... ähm ... Rebellen aufbaut, um die feindlichen Herrscher in dem gebiet zu sabotieren. Vielleicht findet sich sogar als Anführer ein einheimischer, ausgebildeter Experte in der CIA?
Aha anscheinend scheinst du selbst gerne im Schrott zu spielen :roll:

Strohmi
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2010 16:46
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Strohmi » 08.11.2013 08:32

Also ich finde CoD Ghost um Welten besser als CoDBO 2. Die Geschichte ist amüsant und actionreich. Ihr dürft den Test nicht ernst nehmen. Kauft es euch und überzeugt euch selbst.

Benutzeravatar
Ahti and the Will of the Wisps
Beiträge: 20476
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ahti and the Will of the Wisps » 08.11.2013 09:06

Strohmi hat geschrieben:Also ich finde CoD Ghost um Welten besser als CoDBO 2. Die Geschichte ist amüsant und actionreich. Ihr dürft den Test nicht ernst nehmen. Kauft es euch und überzeugt euch selbst.
Mein Tip: kauft es auf keinen Fall...egal für welche Plattform!

Klar kommen Leute, die die Reihe schon seit Jahren zocken und die Ableger immer wieder gut finden auf ihre Kosten. Warum? Weil es immer das gleiche ist. Die COD Reihe steht für mich für den Konservatismus, der sowohl in den Entwicklern als auch den Spielern steckt. Ghosts ist dermaßen zurückgeblieben, dass es schon wirklich nicht mehr lustig ist.
Die Kampagne ist eine Zumutung, intellektuell dermaßen unterfordernd, dass man das nicht mal mehr als spaßiges B-Movie mit Hollywood Budget betrachten kann. IW haben sich mit Ghosts auf nahezu ganzer Linie blamiert.

Um das klarzustellen: ich verurteile niemanden dafür, dass er Ghosts oder die COD Reihe spielt.
Ich habe es mir (leider) auch gekauft, in Erwartung, dass mir hier zumindest eine etwas anregende Story bevorsteht. Doch auf diesem Gebiet ist es ein totaler Fail. Wo Black Ops 2 sich des sehr engen Korsetts des COD Universums bewußt zu sein schien und zumindest in Ansätzen versucht hat Neuerungen reinzubringen, versucht Ghosts dies nicht im Geringsten. Es ist somit das CODigste COD, dass es jemals gab, komplett auf Nummer sicher getrimmt.

COD ist nunmal wie Fast Food. Hin und wieder hat man einfach Bock auf einen safttigen Burger. Doch es vergeht einem die Lust, wenn das Fleisch darin vergammelt ist. Und dies, also im übertragenen Sinne, der Kern von COD, ist schon lange der Fall und wird mit Ghosts überdeutlich.
Stellt sich nun die Frage: wollen wir uns weiterhin den Magen verderben, mit so einem Fraß?

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4303
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von D_Sunshine » 08.11.2013 09:08

CryTharsis hat geschrieben: Die Kampagne ist eine Zumutung, intellektuell dermaßen unterfordernd, dass man das nicht mal mehr als spaßiges B-Movie mit Hollywood Budget betrachten kann. IW haben sich mit Ghosts auf nahezu ganzer Linie blamiert.
Ist die Story wirklich so viel schlimmer als die anderer CoDs?

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 43797
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von greenelve » 08.11.2013 09:23

D_Radical hat geschrieben:
CryTharsis hat geschrieben: Die Kampagne ist eine Zumutung, intellektuell dermaßen unterfordernd, dass man das nicht mal mehr als spaßiges B-Movie mit Hollywood Budget betrachten kann. IW haben sich mit Ghosts auf nahezu ganzer Linie blamiert.
Ist die Story wirklich so viel schlimmer als die anderer CoDs?
Aus dem Gedächtnis auf einen Test einer anderen Seite berufend:
Spoiler
Show
In Südamerika gibt es einen Super-Hitler, der sämtliche Staaten unter seine Kontrolle gebracht hat und den USA einen Satelliten klaut, der mittels Superlaser alles auf der Erde vernichten kann, und anfängt amerikanische Küstenstädte zu zuerstören.

Der Test weist noch daraufhin, wie sämtliche demokratische Staaten in Südamerika und die Weltöffentlichkeit ignoriert wird, dass ein Super-Hitler sich sämtliche dort befindliche Länder an sich reißt.

Dann kommen die üblichen patriotischen Supersoldaten, die im Alleingang mit der kompletten Armee kurzen Prozess machen....

ps: Aufkommende Motivationen und Verangenheit der Soldaten wird wohl in Klischee erstickt und wahllos zwischen den Missionen hin- und hergesprungen, ohne eine Verbindung aufkommen zu lassen. Hauptsache Weltreise.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Ahti and the Will of the Wisps
Beiträge: 20476
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ahti and the Will of the Wisps » 08.11.2013 09:42

D_Radical hat geschrieben:Ist die Story wirklich so viel schlimmer als die anderer CoDs?
greenelve faßt es gut zusammen.

"Viel schlimmer" ist im COD Universum natürlich relativ. :wink: Aber wenn man bedenkt, dass Stephen Gaghan für das Drehbuch verantwortlich war, also ein Autor dem wir solche genialen und teilweise sehr komplexen Werke wie Syriana und Traffic zu verdanken haben, dann kann man hier nur den Kopf schütteln.

Ich würde es so zusammenfassen: Ghosts hat noch weniger Tiefgang als Expendables 2, es ist ein Chuck Norris Z-Movie, aufgebläht durch ein enormes Hollywood Budget.

Chris Dee
Beiträge: 445
Registriert: 26.11.2012 17:43
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Chris Dee » 08.11.2013 09:53

D_Radical hat geschrieben: Ist die Story wirklich so viel schlimmer als die anderer CoDs?
Banal und bierernst, oder - wie RPS es so deprimierend formuliert hat - "There’s not a moment of wit, nor any attempt at it. There’s no emotion, no charm, no intrigue, no mystery. Just shouting."

Benutzeravatar
reflection
Beiträge: 163
Registriert: 15.10.2012 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von reflection » 08.11.2013 09:58

:lol:

Was ein Spaß hier.
COD Fans fühlen sich auf den Schlips getreten und rufen nach Mami.
Pssssst: es ist nur ein Spiel, die Welt dreht sich weiter.

Benutzeravatar
Ahti and the Will of the Wisps
Beiträge: 20476
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ahti and the Will of the Wisps » 08.11.2013 10:03

Chris Dee hat geschrieben:Banal und bierernst, oder - wie RPS es so deprimierend formuliert hat - "There’s not a moment of wit, nor any attempt at it. There’s no emotion, no charm, no intrigue, no mystery. Just shouting."
Der Artikel ist nice. Hier noch ein gutes Zitat, die ganze Reihe betreffend:

"Modern war is horrible. While people may want to be at war with certain groups, or want there to be conflict to prevent the actions of terrorists, no one (but for the mad) actively wants war for the sake of war. Except for the developers of Call Of Duty games. (And Medal Of Honor, and Homefront, and so on.) And that’s it – that’s the nub of it all. These are wars created and told simply because they want there to be wars. And this mentality, this creative ethos, leaks into everything the games become."

http://www.rockpapershotgun.com/2013/11 ... went-awry/

reflection hat geschrieben:...
Und das von jemandem, der sich "refelction" nennt.
Das hier ist ein Forum, in dem über Spiele diskutiert wird. Wenn du das nicht verstanden hast, was suchst du dann hier? :lol:

Benutzeravatar
reflection
Beiträge: 163
Registriert: 15.10.2012 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von reflection » 08.11.2013 10:07

CryTharsis hat geschrieben: Und das von jemandem, der sich "refelction" nennt.
Das hier ist ein Forum, in dem über Spiele diskutiert wird. Wenn du das nicht verstanden hast, was suchst du dann hier? :lol:
Namen lesen will gelernt sein. ;)

Mir ist durchaus bewusst, dass es sich hier um eine Spiele-Forum handelt, danke aber für deinen Hinweis (eventuell wäre mir das sonst nicht aufgefallen). Ich finde es nur äußerst amüsant und werde auch meinen bisherigen Morgen damit gut unterhalten, wenn ich hier lese, wie manchen einer abgeht, weil ihr COD nicht so gut wegkommt im Test. Das meinte ich mit meiner Aussage »Es ist nur ein Spiel.«

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10259
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von mr archer » 08.11.2013 10:09

CryTharsis hat geschrieben:
"Modern war is horrible. While people may want to be at war with certain groups, or want there to be conflict to prevent the actions of terrorists, no one (but for the mad) actively wants war for the sake of war. Except for the developers of Call Of Duty games. (And Medal Of Honor, and Homefront, and so on.) And that’s it – that’s the nub of it all. These are wars created and told simply because they want there to be wars. And this mentality, this creative ethos, leaks into everything the games become."
Military Shooter sind schlicht und ergreifend das Code-gewordene Äquivalent der Landser-Heftchen vom Provinzbahnhofskiosk.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Ahti and the Will of the Wisps
Beiträge: 20476
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ahti and the Will of the Wisps » 08.11.2013 10:14

reflection hat geschrieben:wenn ich hier lese, wie manchen einer abgeht, weil ihr COD nicht so gut wegkommt im Test.
Hatte verstanden, dass du mich dazu zählst. Sorry.

Benutzeravatar
reflection
Beiträge: 163
Registriert: 15.10.2012 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von reflection » 08.11.2013 10:16

CryTharsis hat geschrieben:
reflection hat geschrieben:wenn ich hier lese, wie manchen einer abgeht, weil ihr COD nicht so gut wegkommt im Test.
Hatte verstanden, dass du mich dazu zählst. Sorry.
Kein Ding, alles gut.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10323
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Flextastic » 08.11.2013 10:17

reflection hat geschrieben:
CryTharsis hat geschrieben: Und das von jemandem, der sich "refelction" nennt.
Das hier ist ein Forum, in dem über Spiele diskutiert wird. Wenn du das nicht verstanden hast, was suchst du dann hier? :lol:
Namen lesen will gelernt sein. ;)

Mir ist durchaus bewusst, dass es sich hier um eine Spiele-Forum handelt, danke aber für deinen Hinweis (eventuell wäre mir das sonst nicht aufgefallen). Ich finde es nur äußerst amüsant und werde auch meinen bisherigen Morgen damit gut unterhalten, wenn ich hier lese, wie manchen einer abgeht, weil ihr COD nicht so gut wegkommt im Test. Das meinte ich mit meiner Aussage »Es ist nur ein Spiel.«

dann bitte aber auch konsequent sein und diesen beitrag in jedem test-thread bringen :)

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10323
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Flextastic » 08.11.2013 10:17

mr archer hat geschrieben:
CryTharsis hat geschrieben:
"Modern war is horrible. While people may want to be at war with certain groups, or want there to be conflict to prevent the actions of terrorists, no one (but for the mad) actively wants war for the sake of war. Except for the developers of Call Of Duty games. (And Medal Of Honor, and Homefront, and so on.) And that’s it – that’s the nub of it all. These are wars created and told simply because they want there to be wars. And this mentality, this creative ethos, leaks into everything the games become."
Military Shooter sind schlicht und ergreifend das Code-gewordene Äquivalent der Landser-Heftchen vom Provinzbahnhofskiosk.
och bitte archer, der war selbst für dich zu doof.

Antworten