Call of Duty: Ghosts - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

adhome
Beiträge: 178
Registriert: 17.12.2007 12:01
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von adhome » 07.11.2013 22:27

Verwendet 4Players Cracks oder warum wird 4GB geschrieben? 6GB Meine Herren sind gefragt. Nicht 4GB. Ihr testet doch auch sonnst immer die Original Verkaufsversion.

Bild

Benutzeravatar
Ich bin wieder da!
Beiträge: 109
Registriert: 09.03.2010 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ich bin wieder da! » 07.11.2013 22:45

dobpat hat geschrieben:
OriginalSchlagen hat geschrieben:Bild


...denn alles darüber wäre eine Farce.
Aber echt. Und es wäre nichtmal eine Strafe, es wäre schlicht die Wahrheit bei einem sachlichen Test auf PC.
Nichts aber wirklich nichts würde eine höhere Wertung rechtfertigen.
Eigentlich ist es in Schulnoten ein MANGELHAFT, kein ausreichend. Denn es reicht nicht aus was die da abziehen. Das ist mangelhaft und dementsprechend müsste die Wertung ausfallen.
Gut, aber ganz ehrlich: Mehr Spaß beim Lesen von Reviews hatte ich bisher bei keinem Spiel, das macht zwar die €49,99 nicht wieder gut, aber zeigt, dass wird alle dem gleichen Marketing-Gag aufgesessen sind. Die SP-Mission wär nicht so übel obwohl langweilig, wäre nicht dermaßen lustlos portiert worden, aber MP fand ich absolut gar nicht berauschend. Sieht echt aus wie Brei aus 2003.

Benutzeravatar
Infant_Prodigy
Beiträge: 246
Registriert: 27.10.2013 23:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Infant_Prodigy » 07.11.2013 23:17

Also die Singlekampage sieht doch echt gut aus was ich bis jetzt gesehen habe.

Benutzeravatar
Ich bin wieder da!
Beiträge: 109
Registriert: 09.03.2010 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ich bin wieder da! » 07.11.2013 23:28

Evil Dead hat geschrieben:Also die Singlekampage sieht doch echt gut aus was ich bis jetzt gesehen habe.
Ich - für meinen Teil - würde die Singleplayer so zusammenfassen:
Die ersten und letzten 3 Levels sind recht ansprechend, aber die packende - wenn auch wirre - Story aus Blackops fehlt. Die Levels dazwischen sind sehr lieblos gemacht und erinnern teilweise an die Darbietung im MP.

Ich nehme jetzt als Beispiel die Szene aus BO als Kennedy auftaucht, da kam Atmosphäre auf, die Story war jedenfalls fesselnd wenn auch nicht allzu sinnvoll. Wie gutes Poporn-Kino.
Man lässt sich halt in den Kaninchenbau hineintreiben.
Bei BlackOps2 das Selbe, wirre Story aber irgendwie packend und witzig, man wollte wissen wie der Wahnsinn endet. Auch aus der Perspektive des Drogenbosses zu spielen, derbes Gemetzel wegen dem Mädchen. Und am Schluss Avenged Sevenfold.

Und hier mal Punkt: die Grafik ansich hätte ich bei den Blackops teilen nie kritisiert, weil das Spiel Spaß gemacht hat. Auch online nicht all zu schön aber allemal in bester Ordnung. Die Zombies als nette Zugabe. Alles flüssig spielbar.

Bei Ghosts fehlt das alles, die "Geschichte" wenn man das so nennen kann ergibt keinen Sinn.
Warum sollte jemand als Soldat der fallen gelassen wurde um alle anderen zu retten die ganze Truppe auslöschen wollen? Und der Schluss, aber bitte selbst ansehn! Wenn's schon gekauft ist ...

Mir fehlt bei Ghosts die Begeisterung und ich finde so billig gemachte Konsolenports völlig inakzeptabel.
Dazu kommen ein unerklärlicher Hardwarehunger wenn man sich das ansieht bei der gebotenen Performance, ständige Abstürze und Gegner die vor einem tot umfallen ohne dass sie überhaupt angeschossen wurden (Moorhuhn-KI?). Nach dem Helikopterflug sind die Kameraden dann fast 20 Minuten planlos umhergelaufen um den Ausgang zu suchen weil ich offenbar die Feinde zu schnell erledigt hatte. Ein paar derartige Kuriositäten bekommt man auf alle Fälle zu sehen.

Die Protagonisten sind teils detailreich entwickelt und passen nicht ins Gesamtbild. Es sieht dann speziell in der Mitte sehr seltsam aus wenn die Charaktere detailliert sind und der Rest rundum so bitter schlicht portiert ist.

In Total ist weder eine Story vorhanden noch ein flüssiges Gameplay möglich.

Und die Effekte, ich meine 15 FPS weil 3 Gegner vor einem stehen Geruckel? Die Explosionen mögen in Screenshots sensationell aussehen, was aber bei 3 FPS keinen Sinn ergibt. Meine GTX570 glüht und deswegen sieht nichts besser aus. Da ist was gewaltig schief gelaufen. Offenbar wurde die DX9 Engine auf DX11 aufgebohrt und jetzt hakelt es ziemlich was obendrein nicht annähernd schön aussieht.

Mag sein, dass es auf der Konsole besser ist, aber am PC find ich es sehr unwitzig wie schlicht man hier Geld scheffeln will. Trey Arch hat besser verstanden wie man den Spielern Spaß bereitet.

Die IW-Engine ist aus meiner Sicht nicht die Zukunft und je eher man sich das bei Activision eingesteht umso besser, denn so verärgert man maximal eine Menge Kunden bzw. Fans.

Ich hab mich riesig darauf gefreut mit diesem Spiel Spaß zu haben, unmöglich.
Fällt mir gar schwer das Resultat als CoD zu akzeptieren.

Ich kann wegen der massiven Werbemaßnahmen nur empfehlen: wenn Ihr jemanden kennt der das Game besitzt vorher einfach selbst anschauen, und zwar nicht den Anfang sondern am besten ein bisschen fortgeschritten. Wäre es irgendwie möglich hätte ich mir in dem Fall das Geld zurückgeholt, was bei Steam nicht geht, aktiviert ist gekauft.

Wenn jemand traden will hier lang.
Ich bin mit diesem Game in doppelter Hinsicht durch.
Zuletzt geändert von Ich bin wieder da! am 08.11.2013 02:08, insgesamt 18-mal geändert.

Benutzeravatar
Wigggenz
Beiträge: 7222
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Wigggenz » 07.11.2013 23:49

Infinity Ward hätten den Schritt wagen sollen und eine Zukunft entwerfen sollen, in der heutige Nationen nicht mehr existent sind, sondern sich alles, jede politische Ordnung (warum auch immer) komplett verschoben hat, oder auf Aliens setzen sollen, damit man bei der Story nicht direkt das Kotzen kriegt.

Ein Popcornshooter im aktuellen modernen Gefüge kann einfach nicht mehr überzeugen, erst Recht wenn es Amerika gegen XY ist. Das Setting ist toter als WW2.

Oder aber so etwas:
Ich warte noch sehnsüchtig auf einen Shooter, wo die USA als der Bösewicht entworfen werden, der konstruierte Vorwürfe erhebt um wegen Rohstoffen eine Invasion zu starten etwa. Nur wird sich das kein Studio der Welt jemals trauen.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2756
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 08.11.2013 00:05

Wie jetzt?

Ich fand modern warfare echt gut. modern warfare 2 auch gut, Teil 3 hat mich nimmer so begeistert, nie durchgespielt. Black Ops nur Teil 1 mal angezockt. Dan CoD gar nicht mehr beachtet.

Dachte mit dem Teil wirds wieder bissien besser.
Wie ist denn der Unterhaltungswert?
Für mich waren die Spiele immer Bruce Willis Filme zum zocken. Fade Story gute Action.
Multiplayer is mir egal.

Aber vollpreis zahlen...?
hm.

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 427
Registriert: 05.05.2011 19:07
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Xuscha » 08.11.2013 02:47

Mein Gott..bin ich froh,dass ich ne wiiU mit black ops 2 hab uahahahajajahahahhh. :D

Nero7
Beiträge: 356
Registriert: 20.01.2013 13:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Nero7 » 08.11.2013 02:56

doppelpost. dreckskommentarfunktion
Zuletzt geändert von Nero7 am 08.11.2013 03:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PallaZ
Beiträge: 1114
Registriert: 20.04.2006 02:55
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von PallaZ » 08.11.2013 04:06

Niemand? Gut: Öhlborstationen.
Betrunken sein heißt sich eloquent zu fühlen, ohne es aussprechen zu können.

Nero7
Beiträge: 356
Registriert: 20.01.2013 13:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Nero7 » 08.11.2013 04:08

2 MAL FALSCH!

RAM ist 6 nicht 4 und die grafikkarte die unter Recommended angegeben wird ist ne 760 nicht 780. Einfach nur traurig nichtmal steam systemrequirements könnt ihr ablesen. Dafür hat Gamespot ne gute review rausgehauen.

Nero7
Beiträge: 356
Registriert: 20.01.2013 13:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Nero7 » 08.11.2013 04:45

Das mit der Festplattengrösse kann man so auch nicht stehen lassen. Ganzes spiel braucht zwar 50 gb ABER man kann den SP part löschen und nur den MP part installiert lassen damit hat man nur noch 25gb. Kann ich bei BF den SP löschen? Kann ich bei BF oder Origin Screenshots machen? Ne geht alles nicht. Kann ich cod ohne browser zocken? ja.

Nero7
Beiträge: 356
Registriert: 20.01.2013 13:14
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Nero7 » 08.11.2013 05:10

Die Screenshots im test sehen aus als wären sie von der X360 damit sie auch ja so scheisse wie möglich aussehen. schon krass wenn sich ein spielemagazin so sehr herablässt und zum grenzdebilen hater wird. wird der letzte test gewesen sein wo ich von diesem Cramer gelesen habe.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15618
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von Temeter  » 08.11.2013 05:36

Ryo Hazuki hat geschrieben:Wie jetzt?

Ich fand modern warfare echt gut. modern warfare 2 auch gut, Teil 3 hat mich nimmer so begeistert, nie durchgespielt. Black Ops nur Teil 1 mal angezockt. Dan CoD gar nicht mehr beachtet.

Dachte mit dem Teil wirds wieder bissien besser.
Wie ist denn der Unterhaltungswert?
Für mich waren die Spiele immer Bruce Willis Filme zum zocken. Fade Story gute Action.
Multiplayer is mir egal.

Aber vollpreis zahlen...?
hm.
Bei Ghosts wird der SP nicht besser. Das Machwerk kommt immerhin vom MW3-Dev, und nicht von demjenigen hinter MW1/2. Abgesehen ist die PC-Version momentan nahezu unspielbar - und tatsächlich unspielbar für alle Leute mit unter 6gb Ram.

Wenn du wirklich noch ein CoD spielen willst, würde ich eher Black Ops 2 empfehlen. Eine ordentliche Steigerung zu BO1, und es nimmt sich ganz im ggs. zu den neueren IW-Teilen bei weitem nicht so ernst. Ich hatte teilweise an dem Ding richtig Spaß, alleine schon wegen den ganzen absurden Ideen.
Wie zum Beispiel auf einem Pferd durch die Wüste reiten, und dabei mit einem Raketenwerfer russische Mammutpanzer bekämpfen :ugly:
Nero7 hat geschrieben:... BLA ...
Erkennen sie sich in diesem Post wieder? Dann ist Call of Duty 11 genau ihr Spiel!

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2504
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Nightfire123456 » 08.11.2013 06:28

Nero7 hat geschrieben:Ein geradezu erbärmlicher test eines idioten. Die kulisse soll angestaubt aussehen? Die tesselation hier drin ist genial genauso auch das jungel level und die im weltraum sind klasse. Diese idioten wie auch schon Giga und Gamestar verstehen nie das COD kein spiel ist das grafische erstklasse präsentieren soll sondern einfach gut aussehen und dazu noch auf den schwächeren pc und konsolen laufen aber ne alles was nicht an crysis 3 und BF4 grafisch rankommt soll verdammt sein. Mit der Tesselation sieht Ghosts in sachen level geometrie um welten besser aus als BF3 und Crysis 2.

Das gameplay mann langsam sollte aber auch der hinterletzte depp verstanden haben wie sich cod spielt und es auch so bewerten wer was anderes spielen will soll sich gefälligst ein anderes spiel kaufen bei cod bekommt man das was man davon auch erwarten kann zudem war ich von der helikopter und panzer mission angenehm überrascht und haben auch echt bock gemacht. Von den Panzer level fehlt jegliche erwähnung hier!

Die charaktermodelle im spiel sehen man muss es einfach sagen fabelhaft aus. Auch der hund ist gut umgesetzt worden auch wenn er nicht als kaufgrund taugt ist er doch ein sehr nettes gimmick.

Die story kann man mögen oder nicht besser als so mancher hollywood streifen wie Battle Los Angeles oder anderer USA Military AAA hollywood schwachsinn war sie allemal.

Wäre mehr drin gelegen? Ja. War es schlecht? Ne.
Empfehle sich gameplays von Prison Brake anzuschauen die map sieht einfach wunderschön aus.
Oh da ist ja jemand angefressen. Kannst dir ja alles Kopf so zusammendrehen das es dir passt, richtiger werden deine aussagen aber dann trotzdem nicht.
Wie kommst du darauf das Ghost ein spiel mit mittelmässiger Grafik das auch auf schwächeren Systemen laufen soll? Ist das komplette Marketing der letzten Monate an dir vorbei gegangen? Activision hat mal richtig auf die Kacke gehauen und Ghost als das erste Spiel einer neuen Generation angekündigt mit Atemberaubender Grafik usw.
Und das ist es nunmal nicht geworden. Kannst ja trotzdem Spaß damit haben, aber wenn ein Entwickler was verspricht und dann nicht einhält muss er sich halt Kritik gefallen lassen.

Bei einem Großen Schritt in die nächste Spiele Generation erwartet man nunmal auch das sich auch das Gameplay ein bisschen ändert. Es muss ja nicht das Rad neu erfunden werden aber ein bisschen fein Schliff und ein paar verbesserungen wären schon nett gewesen.

Ja die Charakter Animationen und der Hund sehen gut aus, das war wohl auch die Priorität des Entwicklers denn der rest sieht ziemlich blass und irgendwie langweilig aus. Klar das Spiel ist nicht hässlich aber halt nicht der erwartete Grafik Sprung. Da kann Battlefield schon mehr reissen.

Ich versteh nicht wodurch sich die Story von Ghost großartig von Action Filmen wie Battle Los Angeles unterscheidet? Ist beides ziemlich flach und weit hergeholt. Aber das muss ja nichts schlechtes sein, denn inszeniert wird das ganze ja ziemlich bombastisch. Gerade den Punkt mit der Story finde ich nicht weiter schlimm, finde die Story von Ghost auch besser als die von Battlefield 4, aber das ist wohl Geschmackssache

Im großen und ganzen bin cih leider sehr stark Enttäuscht von den ersten Spielen einer neuen Generation. War eigentlich gerade dabei mir ne neue Graka raus zu suchen da uns ja ein riesiger Grafischer Sprung erwartet werde es aber wohl erstmal bleiben lassen. Kann mit meiner Gtx560 in full HD bei Ghost voll aufdrehen und bei Battlefield zumindestens auf hoch und ein paar Einstellungen auf Ultra ohne das ich Probleme mit den fps bekomme. Damit müsste ich auch noch durch das nächste Jahr kommen

5ancho
Beiträge: 1307
Registriert: 02.10.2012 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Call of Duty: Ghosts - Test

Beitrag von 5ancho » 08.11.2013 07:26

Temeter  hat geschrieben:
5ancho hat geschrieben:Ach ja 4P halt. Unterhaltung ist der Feind, nur wenn man das Spiel auch auf Arte anschauen könnte taugt es was. Aber gut CoD macht es einem auch wirklich nicht leicht, wenn man auf Anspruch hofft.
4Players macht es hier genau richtig: Es straft ein Spiel für Schwächen ab. Ob man mit Schrott Spaß haben kann, ist eine andere Frage. Allerdings lässt man sich im Test ja vom Spaßfaktor überzeugen, deswegen ist es nicht ganz abgewertet worden.

Wenn du gutes Spiel in diesem Format sehen willst, sieh dir z.B. Call of Duty 4 an. Eine Menge Spektakel, aber es hält die Zuschauer-Sequenzen klein, und wenn es deinen Handlungsspielraum begrenzt, dann wirft es dich wenigstens in Szenarien mit spannendem Gameplay. Während Ghosts dich ständig durch Szenarien gehen lässt, in denen es eine Geschichte und Charachtere präsentiert, die kaum Existent sind. Das Spiel ist ein bischen wie eine groß inszenierte Meisterschaft im Luftgitarren-Spielen.

Also wenn du gerne im Schrott spielst und lobreden auf dessen Niveau hältst, viel Spaß. Aber bitte versuch nicht anderen deine absurden Maßstäbe aufzuzwingen, ok?
Ohhh da fühlt sich einer persönlich angegriffen, weil ich COD nicht runter mache? Im Schrott spielen? Du bist ja ein ganz großer. Fühlst du dich toll wenn du Leute die anderer Meinung sind als du herabwerten kannst? Du bist doch nur ein kleiner Wicht, der sich Bestätigung in Foren holen muss.

Und zu 4P. Deren Doppelmoral geht mir schon länger auf den Keks.

Und zu deiner Info, ich werde mir CoD auch nicht holen.

Antworten