Animal Crossing: New Leaf - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Mit Animal Crossing: New Leaf feiert Nintendos tierisches Kleinstadtleben seine Premiere auf dem 3DS. Was den jüngsten Serienspross auszeichnet und ob er uns einmal mehr in seinen Bann ziehen konnte, verrät der Test....

Hier geht es zum gesamten Bericht: Animal Crossing: New Leaf - Test
Benutzeravatar
Exedus
LVL 2
28/99
20%
Beiträge: 6124
Registriert: 06.09.2008 23:50
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Exedus »

"Trotzdem werden die Tagesabläufe immer routinierter, die Tätigkeiten eintöniger, die Überraschungen seltener."
Das Problem hatte ich schon nach kurzer zeit bei der WII Version, daher habe ich mich immer gefragt was so toll an dem Spiel ist.

Schade eigentlich, denn das Prinzip das alles in Echtzeit abläuft finde ich nicht schlecht
Benutzeravatar
Firon
Beiträge: 1248
Registriert: 04.04.2008 21:13
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von Firon »

Sieht ja putzig aus. Aber ich glaub ich könnt nix damit anfangen.
Wobei das Spiel ja abseits der Wertung hier, bei Spielern und Presses sehr gut angekommen zu sein scheint.
Keine Ahnung was da der Reiz ist.
Benutzeravatar
F0REIGN_BEGG4R
Beiträge: 763
Registriert: 30.11.2008 01:54
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von F0REIGN_BEGG4R »

Hab mir das Spiel schon besorgt.
Bin ziemlich begeistert! Klar, Animal Crossing ist nicht jedermanns Sache, aber ich hatte schon den Teil auf dem Gamecube geliebt.

Keine Ahnung wieso, aber das Spiel entspannt mich immer nach einem stressigen Arbeitstag :)

Das Einzige was ich zu bemängeln habe, ist der umständliche Multiplayer Modus....aber das kennen wir von Nintendo ja schon.

In Deutschland scheint ja das Spiel nicht so gut anzukommen, in Nordamerika und Japan verkauft es sich ja anscheinend wie geschnitten Brot.

Die Verkaufszahlen des 3DS XL sind anscheinend auch in die Höhe geschossen, seit das Spiel draußen ist.
Benutzeravatar
Mythenmetz
Beiträge: 749
Registriert: 23.08.2010 22:16
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Mythenmetz »

Ave!
Anla'Shok hat geschrieben:
"Trotzdem werden die Tagesabläufe immer routinierter, die Tätigkeiten eintöniger, die Überraschungen seltener."
Das Problem hatte ich schon nach kurzer zeit bei der WII Version, daher habe ich mich immer gefragt was so toll an dem Spiel ist.

Schade eigentlich, denn das Prinzip das alles in Echtzeit abläuft finde ich nicht schlecht
Schon wieder das selbe Problem mit dem 3DS-Teil. Schade. :?

Animal Crossing Wild World für den DS habe ich gesuchtet wie sonst kaum ein anderes Spiel. Ein ganzes Jahr lang jeden Tag mindestens eine Stunde damit verbracht, Nachts extra nochmal angeschmissen, um einen bestimmten Fisch zu fangen (und die Atmosphäre zu genießen), Sonntags sogar ein bisschen früher wach geworden, um noch Rüben zu kaufen - War schon extrem faszinierend, das Spiel. Kann es voll nachvollziehen, wenn jemand an soetwas keinen Spaß hat, aber ich fand es einfach nur genial, sich um einen eigenen Mikrokosmos zu kümmern. Mein Orangenhain hat pro Ernte soviel Geld abgeworfen, das gibt es garnicht. :)

Dann kam der Wii-Teil und ich hatte eine Zeit lang meinen Spaß - Aber nicht allzu lang. Mich hat gestört, dass es im Grunde einfach nur nochmal der DS-Teil war. Die paar Änderungen, die gemacht wurden, konnte man getrost ignorieren.

Und scheinbar haben wir wieder das selbe Problem. Ein paar Änderungen, ein paar Ergänzungen, aber im Grunde ist es das gleiche Spiel. Schade, denn man könnte viel mehr aus der Reihe machen.
Bild
Benutzeravatar
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt
Beiträge: 8551
Registriert: 09.07.2009 23:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von (x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt »

Firon hat geschrieben:Sieht ja putzig aus. Aber ich glaub ich könnt nix damit anfangen.
Wobei das Spiel ja abseits der Wertung hier, bei Spielern und Presses sehr gut angekommen zu sein scheint.
Keine Ahnung was da der Reiz ist.
Das werde ich auch herausfinden müssen. Ist bestellt.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt - 4players Erste und Vorderste Front für Tierrecht, Tierschutz und Tierliebe. Jetzt besonders wuffig und quakig in sm4sh.

http://www.youtube.com/watch?v=LZ5-cHx2GOw
Chaz0r
Beiträge: 56
Registriert: 05.08.2010 19:30
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von Chaz0r »

Ich habs mir heute auch besorgt.

Hatte die Spiele schon immer mal aufm Schirm, aber mir nie geholt, da ich den Reiz nicht verstanden hatte.
Nach den insgesamt sehr guten Wertungen vom 3DS-Ableger hab ichs mir heute besorgt.

Da noch nicht mal der erste Tag rum ist, kann ich bisher natürlich kaum was sagen.
Aber vom Prinzip scheint das son Bisschen vergleichbar mit Harvest Moon zu sein.

Eine "Lebenssimulation" ohne wirkliches Ziel, aber irgendwie macht man doch alles, was das Spiel hergibt, weils irgendwie Laune macht.

Mal gucken wie sich das über die kommende Zeit entwickelt. Am Anfang gibts leider noch nicht so viel zu tun (hab ich auch öfter gelesen) aber sobald man erstmal alle Möglichkeiten hat soll einem doch ordentlich was geboten werden.
Morgen früh soll erstmal mein Haus fertig sein. Bisher schlafe ich noch in nem Zelt.

Blöd ist nur, dass ich Idiot aus Versehen meinen Kescher verkauft habe. Ich hoffe mal, dass es morgen dann direkt Kescher und Angel im Laden zu kaufen gibt.

Die Grafik gefällt mir auch. Absolut minimalistisch, aber doch eigentlich sehr stimmig.

N interessantes Konzept hat das Spiel auf jeden Fall. Ich bin wirklich gespannt ob der Funke so weit auf mich überspringt wie es bei anderen zu sein scheint und wirklich täglich mindestens einmal geguckt wird, was im Städtchen so abgeht.
Der Ersteindruck ist auf jeden Fall wirklich gut.
Benutzeravatar
Irrational
Beiträge: 59
Registriert: 17.11.2011 14:14
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von Irrational »

Ich denke wenn man noch nie ein Animal Crossing teil gespielt hat und sich nicht abschrecken lässt durch den Anfangs trägen Spielfluss sollte man ruhig zuschlagen.

Das Spiel ist wie Urlaub, nur in 3D ! :Häschen:
DominikSchaefer
Beiträge: 6
Registriert: 11.11.2007 13:59
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von DominikSchaefer »

Nur 77? Finde ich schon recht wenig.
Als langjähriger Fan der Serie war ich eigentlich von den Neuerungen stark überrascht! Endlich mal ein neuer Soundtrack, die Insel finde ich klasse und nützlich, das Repertoire an Möbeln wurde meines Erahnens nach stark aufgestockt und allein alles, was einem vorher immer zu klein erschien, ist jetzt endlich mal in der richtigen Größe.
Klar ist es kein Update, dass Nintendo revoluzioniert, aber besonders in den ersten Spielwochen war ich sehr oft überrascht beim Spielen und konnte mir ein "Hö, das GEHT JETZT??" oder auch ein "Ach SOOO haben die das jetzt geregelt!" nicht verkneifen.
Viele nervige Kleinigkeiten wie der geringe Platz in der Tasche für Obst oder die Eule, die einfach zuuu viel redet, werden jetzt endlich verbessert.
Besonders toll finde ich, dass die NPCs jetzt selbst viel aktiver sind, wobei sie beispielsweise selber angeln, einkaufen gehen, dich besuchen, oder besuchen wollen, oder sogar zu Freunden ziehen, bzw. über diese "lästern", mit denen du spielst.
Wieso wurde darauf nicht eingegangen? Beim Lesen des Berichts hatte ich das Gefühl, dass das Spiel nicht sehr lange gespielt wurde.
Gerade Animal Crossing ist ein Spiel, dass Ausdauer beweist und nicht nach einer Woche "durchgezockt" ist (wieso wurde das eigentlich BEMÄNGELT?).
Lediglich muss ich dem Punkt zustimmen, dass für die Kommunikation nicht sehr viel getan wurde.
Einen Voice-Chat gab es z.B. meines Wissens nach schon bei Pokémon Diamant/Perle auf dem DS. Als ich dann in ACNL ein Megafon bekommen habe und damit Bewohner rufen konnte, dachte ich, man könne dies auch im Multiplayer für die Kommunikation nutzen, aber leider ging das auch nicht.

Alles in allem würde ich ACNL aber nicht nach seinen Veränderungen, sondern im Ganzen beurteilen, schließlich werden Spiele wie Call of Duty auch immer wieder gehyped, obwohl es jedes Jahr das gleiche Geballer in anderer Verpackung ist. Animal Crossing: New Leaf ist meiner Meinung nach ein Klasse Spiel, gerade wenn man es noch nicht kennt und gerade wenn man es mit Freunden spielt.
johndoe803702
Beiträge: 3515
Registriert: 23.12.2008 00:35
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von johndoe803702 »

Das Spiel wurde einfach nicht ausführlich genug gespielt, dass erklärt auch den ein oder anderen negativen Punkt. Denn kaum Neuerungen ist absolut falsch, wenn man das Spiel mit den Vorgängern mal richtig vergleicht dann gibt es einen Haufen Neuerungen.

Animal Crossing: New Leaf erfindet die Serie schon fast neu, denn es bringt so viele neue Dinge mit sich. Trotzdem fühlt man sich von Anfang an äußerst vertraut mit dem Spiel, falls man bereits einmal einen Ableger der Reihe gespielt hat. Die Gespräche mit den Dorfbewohnern können stundenlang unterhalten und jeder Tag ist irgendwie anders. Jeder Spieler erlebt sein eigenes kleines Abenteuer, obwohl alle eigentlich dasselbe tun. Das zeichnet Animal Crossing: New Leaf aus und es wird seinen Spielern hunderte Stunden ihres Lebens nehmen. Aber das sind definitiv gut angelegte Stunden.

1. Bürgermeisteramt ist echt cool und nicht unspektakulär (Was hat der Tester gemacht?)
2. Man hat jetzt eine Einkaufsmeile in der Nähe des Dorfes
3. Man kann sein Hausstandort jetzt frei wählen
4. Die Insel aus der Gamecube-Version ist in verbesserter Form wieder da (kein GBA Zwang mehr und Neuerungen)
5. Später kann man mit einer Lizenz zu einer Insel reisen und Online andere Spieler begegnen
6. Zeichnungen müssen nicht mehr umständlich nachgezeichnet werden QR-Codes sei dank.
7. Die Strände sind deutlich erweitert worden, man kann sogar schwimmen (mit Taucheranzug).
8. Es gibt deutlich mehr Fische und Insekten
9. mehr Bewohner
10. Eine größere Auswahl an Möbeln, Kleidungsstücken usw.
11. Das Haus kann jetzt echt zu einer riesigen Villa ausgebaut werden und im Immobilienmarkt kann man das Design des Hauses völlig verändern.
12. Das Adsh Musterdorf wird imemr mehr gefüllt durch Streetpass und das sieht später richtig toll aus mit den ganzen unterschiedlichen Charakteren und Häusern. Es können sogar Möbel daraus bestellt werden.
13. Man kann in die Städte von anderen Spielern ohne etwas kaputt machen zu können, selbst wenn die Spieler nicht Online sind (Schlummerhaus und Schlummeranschrift sei dank).
14. Es gibt ein Second-Hand-Laden, der deutlich länger geöffnet hat als alle anderen Geschäfte (bis 23 Uhr).
15. Dr Samselt lehrt jetzt mehr als 4 Emotionen.
16. Es gibt im späteren Verlauf neue Geschäfte und sogar einen Club.

Also schon sehr viele Neuerungen und noch einige Kleinigkeiten mehr, die ich jetzt nicht alle aufgezählt habe. Also im Vergleich zur Wii-Fassung ist das doch schon eine ganze Menge.
Benutzeravatar
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt
Beiträge: 8551
Registriert: 09.07.2009 23:33
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von (x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt »

Wow rückblickend sind ein halbes dutzend Kommentare ist echt ein Armutszeugnis. Der Strom verteilt seine scheiberische Intelligenz halt lieber auf Killerspiele und sinnlose News. Aber zumindestens war ich unter den glücklichen Beiträgen.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt - 4players Erste und Vorderste Front für Tierrecht, Tierschutz und Tierliebe. Jetzt besonders wuffig und quakig in sm4sh.

http://www.youtube.com/watch?v=LZ5-cHx2GOw
djsmirnof
LVL 3
133/249
22%
Beiträge: 549
Registriert: 06.08.2007 16:55
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von djsmirnof »

Ich muss gestehen ich habe es mir auch gekauft nach langen hin und her.
Ich bin 37 und eigendlich überhaubt kein Fan von solchen Spielen.

Ich hab das Spiel meiner Freundin vor gut einen Jahr gekauft und mir das ab und zu angeschaut.

Ich finde das spiel garnicht garnicht mal so schlecht.Die Bewohner sind knuffig man kann einige sachen zusammen unternehmen und wenn man mal im Netz schaut hat man auch eine sehr grosse Community
mit dem man sich austauschen kann.Man hat kein Zeitdruck im Spiele und kann sich zeit lassen.WO gibt es heute noch so was ausser in den Sims?
Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von crewmate »

Animal Crossing nimmt sich ja noch mehr heraus. Irgendwann gibt es nicht mehr viel zu tun und das Spiel sagt: "Komm morgen wieder." Morgen, wenn die Fossilien nachwachsen, möglicherweise ein Besucher in der Stadt ist etc. Bei einem anderen Entwickler würden an dieser Stelle Microtransactions winken. Aber davon sieht Nintendo glücklicherweise noch ab.

Für mich ist jetzt nach gut einem Jahr die Luft raus. Meine Stadt und mein Haus sind gut ausgebaut und alles weitere wird nur noch teurer. Zudem nervt mich der Spawn vom Kunsthändler. Hab den wochenlang nicht zu Gesicht bekommen, und dann, als er endlich da ist, ist das Original Kunstwerk eines, das ich schon habe. Zwei Originalbilder, wieso?
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96
djsmirnof
LVL 3
133/249
22%
Beiträge: 549
Registriert: 06.08.2007 16:55
Persönliche Nachricht:

Re: Animal Crossing: New Leaf - Test

Beitrag von djsmirnof »

Das was ich so unheimlich schade finde ist das man auf der Insel so wenig Spiele zur auswahl hat.Das ödet mich schon die ganze zeit an.Ich fahr da eigendlich nur rüber um kohle zu schöffeln durch die Früchte die dort wachsen.
Vielleicht kommt bei nintendo doch noch jemand auf die idee mal ein paar anstendige dlc für das spiel rauszubringen.Schaden würde es nicht.
Genau so wenig wie bei Mario Kart 7.

Ich finde das nicht schlimm das es irgendwann nichts mehr zu tun gibt.Ist ja nicht so das ich meine ganze zeit in das spiel reinstecke.Hier und da mal was machen.mal ne stunde pause und weiter gehts.
Antworten