Metro: Last Light - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von RedlyRed » 17.05.2013 20:24

Das mit der Mimik ist der einzige Kritikpunkt bei mir, ansonsten Top Game.
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von mr. mojo risin » 17.05.2013 20:30

hm, wurde mein kommentar verschluckt? eben schon mal einen abgeschickt...

also noch mal: konnte einer von euch ähnliches beobachten wie im englischsprachigen ign-review angemerkt, nämlich abstürze/freezes und gelegentliche ruckler auf ps3?

metro 2033 war eines der besten spiele, die ich im letzten jahr so gezockt habe, und da mein laptop last light wohl nicht mehr packt, würde ichs mir für die ps3 holen. aber wenn derartige technische probleme das erlebnis schmälern, dann wärs mir im leben keine ~60€ wert.

im test war ja zum glück nichts derartiges rauszulesen, aber was sagen meine geschätzten mit-kommentierer dazu? ^^

karazz
Beiträge: 18
Registriert: 01.12.2011 14:11
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von karazz » 17.05.2013 20:39

Wahrscheinlich hat 4players das Spiel in der Alpha-Phase getestet. Bei mir hat die KI zwar manchmal (!) Aussetzer, aber mich stört das nicht, solange der Rest stimmt.

Benutzeravatar
Niki123
Beiträge: 2121
Registriert: 04.02.2006 12:32
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von Niki123 » 17.05.2013 20:40

Ich frage einfach mal hier:


Komme an einer Stelle nicht weiter: Die Rote greifen gerade die Basis an, irgendwann kommt dann so ein Zug/Panzer. Was muss ich da machen? :mrgreen:

Sterbe andauernd, schieße drauf los, aber nichts tut sich.
Goldene Zügel machen ein Fohlen nicht besser.

- Seneca

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 767
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 17.05.2013 20:47

ich bin nicht gerade der größte ego-shooter fan aber das werd ich mir holen, scheint sehr atmosphärisch zu sein.

Benutzeravatar
4P|Mathias
Moderator
Beiträge: 2125
Registriert: 01.08.2002 13:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von 4P|Mathias » 17.05.2013 20:48

Niki123 hat geschrieben:Ich frage einfach mal hier:


Komme an einer Stelle nicht weiter: Die Rote greifen gerade die Basis an, irgendwann kommt dann so ein Zug/Panzer. Was muss ich da machen? :mrgreen:

Sterbe andauernd, schieße drauf los, aber nichts tut sich.

Aloha,

Die Ziele des Panzers werden im Prinzip nacheinander "rot" und müssen zerstört werden - es beginnt mit der Strebe zwischen den beiden Rädern, dann die beiden Räder an sich und schließlich das Hauptgeschütz.

Cheers,
4P|Mathias
4P|Mathias Oertel
Head of Communications & PR

---------------
"I would dig a thousand holes to lie next to you,
I would dig a thousand more if I needed to" (Biffy Clyro, Machines)

Benutzeravatar
Niki123
Beiträge: 2121
Registriert: 04.02.2006 12:32
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von Niki123 » 17.05.2013 20:50

Vielen Dank für die schnelle Hilfe, das ist ja ein Service! :wink:


Werd's direkt mal ausprobieren.

Achja: Eine besondere Waffe braucht man dafür nicht, weil vorne ja die Scharfschützengewehre liegen?
Goldene Zügel machen ein Fohlen nicht besser.

- Seneca

Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2397
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von |Chris| » 17.05.2013 20:51

Mit den Gewehren hast du die Stellen mit jeh einem Schuss. Aber du kannst auch jede andere Waffe benutzen. Ich habe auch zwei, drei Anläufe gebraucht da ich immer auf den sich öffnenden Turm geschossen habe.

Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
Beiträge: 3038
Registriert: 07.09.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von BfA DeaDxOlli » 17.05.2013 20:58

Bei 4players ist das wie früher mit Modulen bei Nintendo Konsolen: Es gibt nur eine begrenzte Zahl an hoher Wertungen der Rest hat Pech^^

Ich find 72 aber auch bissl hart. Es wirkt halt merkwürdig wenn sich ein Test überwiegend Positiv liest und dann nur Mittelmäßig gewertet wird.

Benutzeravatar
Niki123
Beiträge: 2121
Registriert: 04.02.2006 12:32
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von Niki123 » 17.05.2013 21:03

|Chris| hat geschrieben:Mit den Gewehren hast du die Stellen mit jeh einem Schuss. Aber du kannst auch jede andere Waffe benutzen. Ich habe auch zwei, drei Anläufe gebraucht da ich immer auf den sich öffnenden Turm geschossen habe.

Ja, danke, geschafft.

Aber direkt danach kommt ja schon das, wenig befriedigende Ende. ;)
Das hat ja fast Mass Effect-Charakter.

Hatte gehört, es gibt noch ein alternatives Ende?
Goldene Zügel machen ein Fohlen nicht besser.

- Seneca

Benutzeravatar
Sn@keEater
Beiträge: 3307
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Sn@keEater » 17.05.2013 21:15

NAST¥ hat geschrieben:Das Einzige was mich gestört war auch die KI aber dafür gleich auf ne 72 prügeln ist schon hart.
4P halt
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)

Benutzeravatar
femshep88
Beiträge: 140
Registriert: 21.09.2012 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von femshep88 » 17.05.2013 21:19

NAST¥ hat geschrieben:Das Einzige was mich gestört war auch die KI aber dafür gleich auf ne 72 prügeln ist schon hart.



4P halt
Nicht zu vergessen, dass das Wasser zu realistisch aussieht.

WurstsaIat
Beiträge: 165
Registriert: 23.08.2008 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von WurstsaIat » 17.05.2013 21:23

Also der Test liest sicher eher wie 80+. Der Vorgänger hat sogar 4% mehr bekommen und von anderen Tests her hatte ich eher den Eindruck, dass es bei den meisten Kritikpunkten zum Vorgänger eine Verbesserung gab.
Bei euch hat man echt das Gefühl ihr würfelt eure Prozente.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3111
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 17.05.2013 21:24

Ich glaube, wenn er zunächst das Gameplay angesprochen hätte und dannach die restlichen Aspekte, dann wäre die Abwertung nicht so groß ausgefallen.Sinnvoll begründen lässt sich die Gewichtung grundsätzlich ohnehin kaum.
Im Bioshock Infinite-Test ist dieser nicht ganz unwichtige Part des Gamplays übrigens komplett zur Nebensache degradiert worden Da habe ich problemlos Headshot nach Headshot verteilt, aber weniger weil ich so ein tollter Shooter-Spieler bin, sondern eher weil die K.I. mich gelassen hat.
Dennoch konnte ich da eher die geringe Abwertung verstehen, als hier die große.

Benutzeravatar
old z3r0
Beiträge: 1529
Registriert: 05.02.2009 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro: Last Light - Test

Beitrag von old z3r0 » 17.05.2013 21:33

Naja, den ersten fand ich persönlich nicht sooo berauschend, mal schauen wie der hier sich schlagen wird.
Jedoch hätte ich noch eine Frage an den Tester. Auf welchem Schwierigkeitsgrad wurde Metro: LL durchgespielt.
Hab ihr es im Ranger-Modus gespielt, oder nur unter den normal erhältlichen Schwierigkeitsgraden. Konnte diese Angabe im Text leider nicht finden.

Antworten