Skylanders: Giants - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Skylanders: Giants - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Vor gut einem Jahr sorgte Activision mit dem Debüt von Skylanders bei mir für Frust und Zorn. Das Konzept mit seinen realen Action-Figuren, die über ein "Portal" ins Spiel eingebunden wurden, war interessant. Doch unnötige Beschränkungen zwangen zum zusätzlichen Figurenkauf: "Mehr-Bezahlen-Um-Spaß-Zu-Haben" in Reinkultur. Macht es die Fortsetzung Skylanders Giants besser?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Skylanders: Giants - Test
Benutzeravatar
7yrael
Beiträge: 1008
Registriert: 30.11.2008 22:25
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von 7yrael »

"Es gibt immer noch kaum einen Level, den man ohne zusätzliche Ausgaben für neue Figuren nicht zu 100 Prozent lösen kann". In dem Satz sollte eine der 3 Negationen rausgelassen, oder eine zusätzliche eingebaut werden, was ich persönlich lustig fände :)
Benutzeravatar
The Incredible Hojo
Beiträge: 813
Registriert: 23.03.2012 08:40
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von The Incredible Hojo »

Ach kommt schon, das bekommen wir doch auch hin:

Es fehlt immer noch nicht kaum einen Level, der nicht ohne zusätzliche Ausgaben für Figuren nicht zu 100 Prozent unlösbar ist.

:lol:
so long thanks for all the fish
nawarI
LVL 2
88/99
87%
Beiträge: 3276
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von nawarI »

[...] besser damit fahren würde, mit neuen Figuren auch neue Abschnitte bereitzustellen - quasi der DLC aus dem Spielzeugladen. Denn wenn ich [...]
Das würde doch dazu führen, dass man jeeeede Figur gekauft haben muss, um wirklich aaaalles gesehen zu haben. Ein wirkich umfangreiches Undead-Nightmare-DLC für 15 € ist ein super Angebot und ein Borderlands-DLC für 10 €, wo man wirklich guten Inhalt bekommt, ist ja ok.
aber bei (wievielen? 48?) 48 Figuren für je 10 € kosten, wobei man wahrscheinlich nichtmal die Figur als solche sondern das Level im Spiel haben möchte, würde der Preis ja jenseits von Gut und Böse liegen.
Benutzeravatar
Sevulon
LVL 3
235/249
90%
Beiträge: 3611
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von Sevulon »

Naja, bei der Form von DLC geht es ja auch eher um die Sammelfiguren. Das man damit auch im Spiel spielen kann, ist nur ein toller Zusatz.

Für irgendwelche komischen Collector Editions, wo dann irgend ne komische Figur bei ist, zahlen die Leute ja auch gerne mal 20 € mehr. Und mit denen kann man nichtmal im Spiel spielen. ;)
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Denyele
Beiträge: 76
Registriert: 29.01.2009 19:46
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von Denyele »

Ich sammel und spiele Skylanders sehr gerne. Macht einfach sehr viel Spaß und die Faszination von wenn man eine (neue) Figur auf das Portal stellt. :D
nawarI
LVL 2
88/99
87%
Beiträge: 3276
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von nawarI »

wenn man die Figuren ohnehin sammelt , ist das wohl kein Thema. Wenn man dann noch seinen Spaß an dem Spiel hat, ist das wohl eine gute Symbiose.
Als reines SPiel und wenn man den vollen Content haben möchte, wäre es aber ein unding mit jeder Figur ein DLC_Level anzubieten.
Battlemonk
Beiträge: 291
Registriert: 19.11.2010 00:31
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Skylanders: Giants - Test

Beitrag von Battlemonk »

nawarI hat geschrieben:
[...] besser damit fahren würde, mit neuen Figuren auch neue Abschnitte bereitzustellen - quasi der DLC aus dem Spielzeugladen. Denn wenn ich [...]
Das würde doch dazu führen, dass man jeeeede Figur gekauft haben muss, um wirklich aaaalles gesehen zu haben. Ein wirkich umfangreiches Undead-Nightmare-DLC für 15 € ist ein super Angebot und ein Borderlands-DLC für 10 €, wo man wirklich guten Inhalt bekommt, ist ja ok.
aber bei (wievielen? 48?) 48 Figuren für je 10 € kosten, wobei man wahrscheinlich nichtmal die Figur als solche sondern das Level im Spiel haben möchte, würde der Preis ja jenseits von Gut und Böse liegen.
Ic glaube er meint, pro klasse ein neues level.
Dann hätte man mit dem starter pack das komplette spiel und kann, wenn man will die anderen level dazukaufen.
Also so, das man mit den ersten drei figuren auch alles zu hundert prozent erspielen kann.
Ähnlich, wie bei guitar hero mit den zusatztracks.
Antworten