Medal of Honor: Warfighter - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Vor ziemlich genau zwei Jahren schaffte es Ballerveteran Medal of Honor, sich endlich von den WW2-Fesseln zu befreien - wenn auch ein ganzes Stück nach dem Konkurrenten Call of Duty, und auch deutlich schlechter. Während dieser in Kürze den Schritt auf die Schlachtfelder der Zukunft wagt, bleibt man hier in der Gegenwart. Verpasst EA schon wieder den Anschluss?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Medal of Honor: Warfighter - Test
Benutzeravatar
Duncan_666
Beiträge: 204
Registriert: 13.09.2007 00:13
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Duncan_666 »

Ich tippe mal 82 %.....
Bin gespannt,wenn Ich meine Kopie erhalte,wie es wirklich ist.MoH hat mich,wie CoD auch,immer recht gut unterhalten (die richtigen Ansprüche daran vorausgesetzt... :wink: )
Hij@ck3r
Beiträge: 328
Registriert: 26.08.2011 11:33
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Hij@ck3r »

Hm, klingt im Verhältnis des Genres ja ganz "gut" soweit. Inszenierung stimmt, KI ist besser geworden und Frostbyte 2 - viel mehr brauchts nicht für den SIngleplayer für mich bei so einem Spiel. Den Löwenanteil wird für mich aber beim Multiplayer liegen, ob sie sich da ein paar schlaue Sachen haben einfallen lassen oder ob es wieder nur ein nicht ganz so glänzender Hybrid aus BF und CoD - oder nicht.- Bin mal gespannt, was es da zu lesen und zu sehen gibt.
Benutzeravatar
lovestar
Beiträge: 513
Registriert: 08.03.2012 15:25
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von lovestar »

Ich erwarte dann auch mal eine abwertung wegen dem fehlen von innovation, eingeschränkter spielbarkeit durch die ganzen skripte und für die schlauchlevel. Aber nee..gibs ja nur bei titeln die nicht so in den medien laufen bzw die werbung bezahlen. Es ist doch wirklich jedes mal die gleiche leier..100 dumme soldaten ballern auf einen, treffen eh kaum, und ich baller sie alle weg oder ich gehe einen meter weiter und niemand schiesst mehr auf mich weil die script grenze übertreten wurde. Lächerlich hoch 100


P.s. Story ist auch immer der selbe lächerliche murks und das ganze wird garniert mit krasser abzocke für karten usw. Den tag wo sowas alles mal auf ein cod/whatever shooter angewand wird, was auch auf andere games angewand wird, werde ich wohl nie erleben

P.p.s. Die spielzeit von 5-6 stunden müsste auch mal eine krasse abwertung nach sich ziehen!!!
Banana Split
Beiträge: 173
Registriert: 16.09.2011 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von Banana Split »

Klingt soweit ganz nett.

Jedenfalls nett genug, dass ich mir den pubertären 08/15-Shooter nächstes Jahr irgendwann mal aus'm Grabbeltisch fischen werde.

Mehr ist mir das Spiel einfach nicht wert.
Benutzeravatar
DerSnake
LVL 3
247/249
98%
Beiträge: 3566
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von DerSnake »

Am laufenden Band geht hier etwas zu Bruch, Explosionen überall, Gegner an allen Ecken und Enden, die ganze Gegend wird zerlegt, Rabatzrabatz,
Also wie immer einheitsbreis *gähn*
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)
Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 6037
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Nuracus »

lovestar hat geschrieben:Ich erwarte dann auch mal eine abwertung wegen dem fehlen von innovation, eingeschränkter spielbarkeit durch die ganzen skripte und für die schlauchlevel. Aber nee..gibs ja nur bei titeln die nicht so in den medien laufen bzw die werbung bezahlen.
Warte mal, du willst einen gescripteten Schlauch-Shooter dafür bestrafen, dass er ein gescripteter Schlauch-Shooter ist?

Willst du nächstes Jahr Fifa 14 ein paar Prozente abziehen, weil man auf einem äußerst eingeschränkten Spielfeld nur Fußball spielen kann?
johndoe831977
Beiträge: 17097
Registriert: 31.03.2009 20:12
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von johndoe831977 »

Xelyna hat geschrieben:Crysis früher, oder Farcry 3 in der zukunft, sowie Bioschock und und andere vertretter zeigen das ein Shooter so viel mehr sein kann als eine Stumpfe, stupide, Schießbude wo die einzigste frage ist " Was wird in den nächsten 5 Sekunden nicht Explodieren"
Crysis 1 war auch nur stumpfes geballer... auch wenn mans gut verschleiert hat. ^^
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24826
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von Kajetan »

Ja, ich weiß, üble Polemik: Das Setting ist, wie bei CoD, nix weiter als proto-faschistischer Scheissdreck!
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Isterio
Beiträge: 788
Registriert: 26.10.2010 06:04
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von Isterio »

Also ich finde bei diesen Spielen einfach nicht raus, wie ich...
A) Meine Basis endlich bauen kann.
B) Den Lappen mit dem Benzin, dann den Lappen mit dem Jeep-Tank und dann das Feuerzeug mit dem Lappen benutzen kann.
C) Meinen Zug beende.

Warum ich das hier schreibe? Langeweile :P

Also ich spiele nicht gerne im Multiplayer. Das ist mir zu monoton. Ich haette aber gerne so nen Shooter mit ner SP-Kampagne, die ueber 20 Stunden dauert. Alles darunter wuerde ich nur fuer unter 10 Euro kaufen :/
Benutzeravatar
imminent666
Beiträge: 194
Registriert: 13.04.2010 20:03
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von imminent666 »

Hört sich für einen eher "klassisch orientierten Shooter" gar nicht mal so übel an...
Wäre auch schön, wenn es dieses Jahr eine Alternative in Sachen Multiplayer zu
COD gäbe.

Ich gebe dem Ding `ne Chance.

:)
XBL: immi666
___ ;-(= ___
Benutzeravatar
King Rosi
Beiträge: 12088
Registriert: 12.02.2007 18:18
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von King Rosi »

Eric87 hat geschrieben:
Am laufenden Band geht hier etwas zu Bruch, Explosionen überall, Gegner an allen Ecken und Enden, die ganze Gegend wird zerlegt, Rabatzrabatz,
Also wie immer einheitsbreis *gähn*
also möchtest du einen langweiligen shooter in dem alle 5 minuten mal ein feind als höhepunkt kommt oder was?
Benutzeravatar
basstone
Beiträge: 19
Registriert: 18.10.2009 21:27
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von basstone »

Nun gut. Immerhin frostbite 2. Und wie lang ist jetzt die kampagne!?!

Bild
Benutzeravatar
superboss
Beiträge: 5641
Registriert: 26.10.2009 17:59
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von superboss »

scheint ja besser geworden zu sein als erwartet. Werds mir holen (SM durchspielen und wieder verkaufen), auch wenn dieser Folter Trailor schon leichte Ekel erzeugt hat. Aber mit Abwechslung und atmosphärischen Kulissen kann man mich recht leicht kriegen, zumindest wenn mans richtig macht. Und das scheint hier so zu sein.
momentan spiele ich....
BildBildBild











Benutzeravatar
sourcOr
LVL 2
80/99
78%
Beiträge: 13033
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Medal of Honor: Warfighter - Test

Beitrag von sourcOr »

-Banshee- hat geschrieben:
Xelyna hat geschrieben:Crysis früher, oder Farcry 3 in der zukunft, sowie Bioschock und und andere vertretter zeigen das ein Shooter so viel mehr sein kann als eine Stumpfe, stupide, Schießbude wo die einzigste frage ist " Was wird in den nächsten 5 Sekunden nicht Explodieren"
Crysis 1 war auch nur stumpfes geballer... auch wenn mans gut verschleiert hat. ^^
GTFO!

Ich hab vor kurzem mal mit der MoH 2010-Kampagne angefangen und obwohl das Gameplay und KI sehr generisch sind, finde ich die Schauplätze doch mal ein wenig "erfrischender" als bei CoD, ganz einfach weil sie nicht so abstrus auf Abwechslung getrimmt sind, sondern eher darauf, das Maximum aus einem Land herauszuholen. Das Gebirge bei Nacht hats mir schon angetan. Zum Vollpreis werde ich mir Warfighter aber auch nicht holen, für die paar Stunden ist mir das Geld zu schade.
Antworten