Chaos auf Deponia - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149273
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Chaotisch ging’s auch schon im ersten Teil (4P-Test: 87%) zu, als Comicheld Rufus unbedingt von Deponia weg wollte. Im Nachfolger wird die irrwitzige Geschichte nun weiterzählt, die in derselben skurrilen Welt spielt. Taugt die Rückkehr zur Deponie was oder leider sie unter dem Mittelteilsyndrom?  ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Chaos auf Deponia - Test
Benutzeravatar
BlackDead.exe
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 220
Registriert: 28.09.2006 17:56
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von BlackDead.exe »

So muss man mal ein Kätzchen mit einem Schwertfisch rasieren, ohne dass es echte Hinweise für die Radikalmaßnahme geben würde
Das ist schlicht und ergreifend falsch.
Einer der Gangster des unorganisierten Verbrechens sagt mehr oder weniger direkt das man etwas verwegenes tun muss um in der Bande aufgenommen zu werden wie z.b. die Katze des Bosses zu rasieren.

Ansonsten wird der Test dem Spiel keinesfalls gerecht.
Benutzeravatar
4P|Bodo
Beiträge: 978
Registriert: 23.10.2002 11:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von 4P|Bodo »

BlackDead.exe hat geschrieben:
So muss man mal ein Kätzchen mit einem Schwertfisch rasieren, ohne dass es echte Hinweise für die Radikalmaßnahme geben würde
Das ist schlicht und ergreifend falsch.
Einer der Gangster des unorganisierten Verbrechens sagt mehr oder weniger direkt das man etwas verwegenes tun muss um in der Bande aufgenommen zu werden wie z.b. die Katze des Bosses zu rasieren.

Ansonsten wird der Test dem Spiel keinesfalls gerecht.
Du hast recht, hatte ich glatt vergessen. Wurde schon geändert. Leider kann man nirgends die nicht grade wenigen Hinweise nachschauen.
Bild
poorguy
Beiträge: 1
Registriert: 18.10.2012 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von poorguy »

Hey Bodo!

Dann verbesser auch gleich noch deine anderen Falschaussagen:

- Es gibt mindestens drei Dialogrätsel, die mir jetzt spontan einfallen - verdammt clevere sogar: Das Janosch-Rätsel (auch wenn ein wenig langatmig), das Wahrsager-Rätsel
- Bozo war im ersten Teil kein Sprengmeister (?)
- Das Spiel ist definitiv deutlich größer als der Vorgänger
- Matrix 2 ist der schlechteste Teil der Trilogie ;)

...okay. Das letzte ist Geschmackssache. Aber da scheinen unsere Geschmäcker eh Welten auseinander zu liegen.

Mir persönlich hat Deponia2 deutlich besser gefallen als der erste Teil ... viel lustiger, spannender und bessere Rätsel. Ich hab übrigens noch nirgendwo was anderes gelesen außer hier. Dass die Story nicht in Gang kommt hab ich auch nicht so empfunden. Selbst wenn es deinen Geschmack nicht trifft verstehe ich nicht, warum du es gleich 8% schlechter bewertet hast als den ersten Teil. Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn und hat mit dem Spiel überhaupt nichts zu tun. Schade. Bislang hatte ich immer den Eindruck, mich auf die Wertung von 4Players einigermaßen verlassen zu können. Aber hier ist der Unterschied so unglaublich groß ... keinen Plan was da schiefgelaufen ist.
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10586
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Usul »

4P|Bodo hat geschrieben:Du hast recht, hatte ich glatt vergessen. Wurde schon geändert. Leider kann man nirgends die nicht grade wenigen Hinweise nachschauen.
Naja... die neue Version ist jetzt auch nicht unbedingt besser:

"Nicht jede Lösung ist unbedingt logisch: So muss man mal ein Kätzchen mit einem Schwertfisch rasieren, ohne dass man sich an den Hinweis für die Radikalmaßnahme errinnern würde."

Wenn man die Persönlichkeiten hintereinander abklappert, sollte es eigentlich nicht so schwer sein, sich die Hinweise zu merken, denn so viel ich weiß, sind die einzelnen "Quests" nicht mitieinander verknüpft. D.h. eine Goal nach der anderen überzeugen - sollte die Gedächtnisprobleme beheben.
Das ist sonst das Problem, das man mit dieser angedeuteten Nicht-Linearität hat... da man alle drei Goals gleichzeitig bearbeiten kann, kommt man sonst eben mal durcheinander. :)
Benutzeravatar
4P|Bodo
Beiträge: 978
Registriert: 23.10.2002 11:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von 4P|Bodo »

Usul hat geschrieben:
4P|Bodo hat geschrieben:Du hast recht, hatte ich glatt vergessen. Wurde schon geändert. Leider kann man nirgends die nicht grade wenigen Hinweise nachschauen.
Naja... die neue Version ist jetzt auch nicht unbedingt besser:

Wenn man die Persönlichkeiten hintereinander abklappert, sollte es eigentlich nicht so schwer sein, sich die Hinweise zu merken, denn so viel ich weiß, sind die einzelnen "Quests" nicht mitieinander verknüpft. D.h. eine Goal nach der anderen überzeugen - sollte die Gedächtnisprobleme beheben.
Das ist sonst das Problem, das man mit dieser angedeuteten Nicht-Linearität hat... da man alle drei Goals gleichzeitig bearbeiten kann, kommt man sonst eben mal durcheinander. :)
Das ist nicht die neuste Version. Ließ noch mal nach.

Fieses "abklappern" ist was, das ich in einem Adventure, das Spaß machen soll, nicht machen möchte. Ich will verführt, überrascht und unterhalten werden. Das passiert leider viel zu wenig bei Deponia 2. Es ist nicht viel länger aber langatmiger als der erste Teil, was an der öden Rahmenhandlung liegt, die nicht in die Gänge kommt.
Bild
Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2403
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von |Chris| »

Ich persönlich hatte mit dem zweiten Teil mehr Spaß als mit dem ersten. Auch die Rahmenhandlung der ersten Hälfte (Gewinne das vertrauen der Drei ) fand ich besser gelöst und unterhaltsamer als die Kaffee Aufgabe im ersten Teil. Wobei die Pforten zum Espressoversum schon verdammt gut waren.

Was die unlogische Aufgaben angeht, ja, das empfand ich teils ähnlich. Stichwort Lautstärke. War aber für mich nur mäßig störend.
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10586
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Usul »

4P|Bodo hat geschrieben:Das ist nicht die neuste Version. Ließ noch mal nach.
Also, ich lese nach wie vor:

"Nicht jede Lösung ist unbedingt logisch: So muss man mal ein Kätzchen mit einem Schwertfisch rasieren, ohne dass man sich an den Hinweis für die Radikalmaßnahme errinnern würde."

Dann kommt noch "Leider ist der entscheidende Hinweis längst im Wust der sonstigen Infos untergegangen." Ich weiß nicht, ob der vorher schon da war oder erst eingefügt wurde... aber der Satz gibt dem Ganzen ja keine neue Bedeutung. :)

Fieses "abklappern" ist was, das ich in einem Adventure, das Spaß machen soll, nicht machen möchte. Ich will verführt, überrascht und unterhalten werden. Das passiert leider viel zu wenig bei Deponia 2. Es ist nicht viel länger aber langatmiger als der erste Teil, was an der öden Rahmenhandlung liegt, die nicht in die Gänge kommt.
Nun ja... ich sehe das so: Wenn ich mit drei parallel laufenden "Quests" (so nenne ich sie einfach mal) nicht klarkommt, versucht man sie halt der Reihe nach. Das ist meiner Meinung nach nicht wirklich fieses Abklappern... klar, wenn man auf irgendwelche Hinweise stößt, die zufällig mit anderen Quests zu tun haben, wir das ganze etwas erschwert, aber ich persönlich hatte in dieser ersten Spielphase nicht den Eindruck, daß das alles zu viel zu merken war. Die zweite Phase fand ich aber in der Tat recht langatmig (nach der OP) und gegen Ende werden die ganzen Charakter-Disks einfach nur noch wirr...

Insofern ist auch hier nicht wirklich alles Gold, was glänzt. Was mich aber immer wieder sehr unterhalten hat, war der stets vorhandene Humor. Und die tolle Sprachausgabe besonders von Rufus. Was der Sprecher da leistet, ist wirklich Oberklasse!

Schlußendlich geht es mir nicht darum, die Wertung zu kritisieren oder irgendjemandes Meinung schlechtzureden. Allerdings wäre eben dieses "Abklappern" der drei Quests eine Möglichkeit gewesen, ein Ärgernis aus der Welt zu schaffen, das besonders hervorgehoben wird im Test (auch wenn ich dieses Ärgernis wie gesagt so nicht sehe).
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10586
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von Usul »

|Chris| hat geschrieben:Was die unlogische Aufgaben angeht, ja, das empfand ich teils ähnlich. Stichwort Lautstärke. War aber für mich nur mäßig störend.
Rein interessehalber: Wer ist von selbst auf die Lösung dieses Problems gekommen, ohne irgendwo nachzuschlagen?
Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2403
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von |Chris| »

Usul hat geschrieben:
|Chris| hat geschrieben:Was die unlogische Aufgaben angeht, ja, das empfand ich teils ähnlich. Stichwort Lautstärke. War aber für mich nur mäßig störend.
Rein interessehalber: Wer ist von selbst auf die Lösung dieses Problems gekommen, ohne irgendwo nachzuschlagen?
Wenn man ein paar mal mit ihm redet weist er einen dann darauf hin.
Benutzeravatar
adcooper
Beiträge: 26
Registriert: 03.12.2010 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von adcooper »

Usul hat geschrieben:
|Chris| hat geschrieben:Was die unlogische Aufgaben angeht, ja, das empfand ich teils ähnlich. Stichwort Lautstärke. War aber für mich nur mäßig störend.
Rein interessehalber: Wer ist von selbst auf die Lösung dieses Problems gekommen, ohne irgendwo nachzuschlagen?
Bin nach einiger Zeit darauf gekommen. Vermutlich aber auch nur, weil ich in einem anderen Test gelesen habe, dass es 1-2 unkonventionelle Rätsel gibt.
Die Rätsel fand ich übrigens teils deutlich kreativer als noch im ersten Teil. Und das "offene" Spiel in der ersten Hälfte ebenso. Ich erinnere mich mit Graus an die erste Hälfte von Satinavs Ketten wo man in 2 Minuten alles in den jeweils 2 zur Verfügung stehenden Szenen durchklicken konnte und so weiterkam. Deponia 2 regt hier doch ein wenig mehr zum Nachdenken an.
Die Minispiele: Naja... sind teils seltsam. Gerade die angesprochene Burgerkarte war aber sehr logisch.
...und selbsterklärend waren die auch nach kurzer Zeit.

Die Wertung so als solche einzeln passt schon irgendwie. Wenn ich daran denke, dass Geheimakte 3 (doofe Handlung, Simpel-Rätsel) aber in der gleichen Region lag und Harvey einen Platin bekam (zurecht), kommt Deponia 2 für mich etwas zu schlecht weg (nur im Vergleich).

Bild
Bild
Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von HanFred »

adcooper hat geschrieben:Ich erinnere mich mit Graus an die erste Hälfte von Satinavs Ketten wo man in 2 Minuten alles in den jeweils 2 zur Verfügung stehenden Szenen durchklicken konnte und so weiterkam.
Ach ja, das Spiel fand Bodo ja auch schwierig. :lol:
[/provokationsversuch]
Benutzeravatar
adcooper
Beiträge: 26
Registriert: 03.12.2010 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von adcooper »

HanFred hat geschrieben:
adcooper hat geschrieben:Ich erinnere mich mit Graus an die erste Hälfte von Satinavs Ketten wo man in 2 Minuten alles in den jeweils 2 zur Verfügung stehenden Szenen durchklicken konnte und so weiterkam.
Ach ja, das Spiel fand Bodo ja auch schwierig. :lol:
[/provokationsversuch]
...jaja, die bösen modernen ultra schweren Adventures.

Bild
Bild
Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von HanFred »

adcooper hat geschrieben: ...jaja, die bösen modernen ultra schweren Adventures.
Wenn man sie mit den Klassikern von Lucas Arts oder, Gott bewahre, Sierra vergleicht, sind sind sie natürlich in jeder Hinsicht zugänglicher, meistens auch einfacher geworden. Wenn ich ehrlich bin, bin ich bei Satinav auch zwei oder drei mal hängen geblieben... aber nur weil ich zu stolz war, die Hotspotanzeige zu aktivieren. :Blauesauge:
Benutzeravatar
adcooper
Beiträge: 26
Registriert: 03.12.2010 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Chaos auf Deponia - Test

Beitrag von adcooper »

HanFred hat geschrieben:Sierra
Noch lustiger fand ich damals die früheren Legend Adventures (die Teile bevor man nur noch 10 Befehle hatte). :wink:
Da sah ich ohne Lösung kein Land bei Homeworld etc.:
http://adventure.if-legends.org/Legend_ ... mpany.html
HanFred hat geschrieben:Wenn ich ehrlich bin, bin ich bei Satinav auch zwei oder drei mal hängen geblieben... aber nur weil ich zu stolz war, die Hotspotanzeige zu aktivieren. :Blauesauge:
Die Hotspot Anzeige gebe ich mir dann inzwischen doch (die Augen werden ja auch nicht besser im Alter). :mrgreen:

Bild
Bild
Antworten